Vor dem Kampf nach Cape Coral

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Vor dem Kampf nach Cape Coral

      VORWORT

      Hallo Ihr lieben Forianer ;ws108; ;ws108; ,
      wie schon erwähnt, bin ich ja an Leukämie erkrankt. Die Suche nach einem geeigneten Spender war für mich erfolgreich.
      Es wurden 3 10/10 (zehn von zehn Kriterien/Marker erfüllt) gefunden ;;ZH;; .

      So kam es, dass man mir am 24.10.2019 mitteilte, dass ich am 12.12.2019 stationär aufgenommen werden soll und wir, wenn wir Lust, Zeit und Geld hätten, uns nochmal 1 bis 2 Wochen Urlaub gönnen sollten bevor der Tanz beginnt.

      Nach Rücksprache mit den Arbeitgebern wurden dann daheim schnell Nägel mit Köpfen gemacht und ratzfatz wurden 14 Tage Florida geplant und gebucht. Um ESTA brauchten wir uns nicht zu kümmern, hatten wir noch.
      Da wir diesmal verstärkt auf Ruhe, Erholung und Kräftesammeln fixiert waren, fiel eine Rundreise flach. Es wurde stattdessen ein Ferienhäuschen in Cape Coral. Abflug am 09.11.2019 und Rückflug am 22.11.2019. :clab: :clab: :clab:
      Bevor ich jetzt zum eigentlichen RB komme, noch schnell das Neueste von mir:
      Am 25.11.2019 den ganzen Tag Untersuchungen diverser Art in der Uniklinik Köln.
      Am 04.12.2019 und 06.12.2019 wieder den ganzen Tag Untersuchungen. Außerdem wurde mir mitgeteilt, dass Spender 1 aus dem Rennen ist. Bei ihm wurde irgendwas festgestellt und er erhielt keine Freigabe vom Labor. Somit ist die stationäre Aufnahme am 12.12.2019 gestrichen und der neue Termin sollte der 19.12.2019 sein. Außerdem teilte man mir mit, dass Spender Nr. 2 bereits angeschrieben sei und man auf Rückmeldung warte. Dabei habe ich erfahren, dass Spender Nr. 2 Amerikaner ist und in Amerika lebt.
      Wenn das mal kein Zeichen ist??? ;fwu;
      Dieser hat sich wohl auch gemeldet und gebeten, das Prozedere erst nach den Holidays zu starten. Neuer Termin für die stationäre Aufnahme in der Uniklinik Köln ist er 07.01.2020.
      Am 03.01.2020 erhielt ich die Nachricht, dass Spender 2 vom Labor freigegeben ist und alles wie geplant abläuft. :!!
      So bin ich also seit Dienstag, 07.01.2020 Gast der KMT-Station (KMT=KnochenMarkTransplantation – Knochenmark wird heute ab nur in echten Ausnahmefällen transplantiert – fast alle erhalten die Stammzellentherapie)
      Seit Mittwoch bekomme ich täglich Chemo und heute gab es dann, quasi als Schmankerl, noch Antikörper (im Kaninchen herangezüchtet).
      Komplikationen, Übelkeit und Fieber sind bis jetzt noch nicht aufgetreten und ich fühle mich immer noch nicht krank. :!!
      Je nach meinem kommenden gesundheitlichen Zustand werde ich schnell oder langsam meinen RB fortsetzen. Ich weiß ja noch nicht, was alles auf mich zukommt.
      Am Dienstag, 14.01.2020, bekomme ich die amerikanischen Stammzellen. Dann ist mein Immunsystem komplett zerstört. Die darauffolgenden 3-6 Tage versuchen die neuen Stammzellen die Macht zu übernehmen und der kleine Rest wehrt sich dagegen. Mal schauen – wir werden es erfahren.
      Oder wie der Kölsche säht: Et kütt wie et kütt.

      Genug der Worte. Ab morgen startet hier mein RB (allerdings haben wir nicht viel unternommen).

      Hier schon mal die Reisetage:

      Samstag, 09.11.19 - Anreise
      Sonntag, 10.11.19 - Unser Häuschen
      Montag, 11.11.19 - Kriegsbeginn um 0900
      Dienstag, 12.11.19 - Es geht hoch hinaus
      Mittwoch, 13.11.19 - Vollmond und seine Nachwirkungen
      Donnerstag, 14.11.19 - Natur, Strand und gute Pizza
      Freitag, 15.11.19 - WTS – Waschen, Trocknen, Shoppen
      Samstag 16.11.19 - Siesta am Siesta Key
      Sonntag, 17.11.19 - Warten auf Sonne
      Montag, 18.11.19 - Endlich Sonne
      Dienstag, 19.11.19 - Auf ins Grüne
      Mittwoch, 20.11.19 - Achtung: Farbe
      Donnerstag, 21.11.19 - Noch mal ausgiebig Kraft tanken
      Freitag, 22.11.19 - Rückreise


      ANTISCHNATTERLINK
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

      The post was edited 10 times, last by BA64 ().

    • Du bist ja drauf. ;ws108;
      Danke fürs Update.

      BA64 wrote:

      Dabei habe ich erfahren, dass Spender Nr. 2 Amerikaner ist und in Amerika lebt.
      Wenn das mal kein Zeichen ist???
      :EEK: von so weit kommen die? Dachte immer, das ist Ländersache.
      Bekommst Du dann auch die US Staatsbürgerschaft? ;)

      BA64 wrote:

      (im Kaninchen herangezüchtet)
      ;:HmmH__

      Alles Gute wünsche ich Dir.
    • Drücke dir die Daumen, dass alles weiterhin so gut läuft und bin gespannt auf deinen Bericht!
      Endlich mal ein Reisebericht der Ruhe und Erholung verspricht :gg:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Bernd,
      ich wwerde viel an dich denken und drücke dir fest die Daumen, dass du die Therapie gut verkraftest ;DD!

      BA64 wrote:

      Je nach meinem kommenden gesundheitlichen Zustand werde ich schnell oder langsam meinen RB fortsetzen. Ich weiß ja noch nicht, was alles auf mich zukommt.
      Ich werde auf jeden Fall mit an Bord sein und egal wie lange du dafür brauchst ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • WeiZen wrote:

      Du bist ja drauf.
      Danke fürs Update.
      Nur mit Optimismus soll man in einen Kampf gehen. ;;NiCKi;:

      WeiZen wrote:

      von so weit kommen die? Dachte immer, das ist Ländersache.
      Bekommst Du dann auch die US Staatsbürgerschaft?
      Ich dachte auch, dass zuerst eine bundesweite Suche läuft - äwwer en Kölle söökt mr weltweit. Wichtig ist, die Rasse muss passen. Also American, Asian und African Native etc. kommen nicht in Frage. Nur die europäische Rasse.
      Hört sich an, als würde man mit Katzen oder Hunden handeln... ;,cOOlMan;:
      Staatsbürgerschaft wohl kaum, aber vielleicht eine neue, amerikanische Blutgruppe. :nw:
      Und wenn ich bei The Star-Spangled Banner von der Couch aufspringe und die rechte Hand auf's Herz lege, dann werde ich dies hier kundtun. :US1:
      Ein Spender kann entscheiden, ob er sich mit dem Patienten treffen möchte. Und das ist, wenn ich richtig informiert bin, frühestens in 2 Jahren möglich.
      Man versucht hier im Krankenhaus schon mal zu erkunden, aus welcher Stadt die neuen Zellen kommen. Dann kann ich schon mal planen. :SCHAU: :SCHAU:

      WeiZen wrote:

      Alles Gute wünsche ich Dir.
      Danke Ulli ;DaKe;;

      PeKa wrote:

      Drücke dir die Daumen, dass alles weiterhin so gut läuft und bin gespannt auf deinen Bericht!
      Endlich mal ein Reisebericht der Ruhe und Erholung verspricht
      Die letzte Nacht war nicht so toll. Der Karnickelsdriss hat mich um 5 Uhr mit Schüttelfrost, Übelkeit und leichtem Fieber (38°C) geweckt. Die nächsten zwei Nächten sollen wohl ähnlich oder schlimmer sein. Egal, da muss ich jetzt durch. Augen zu und ab. ;;SMT;;
      Der Urlaub war wirklich wunderbar und ich zehre jetzt noch von der Erholung. :ShWoe;;

      Ina wrote:

      ich wwerde viel an dich denken und drücke dir fest die Daumen, dass du die Therapie gut verkraftest
      Danke Dir liebe Ina. ;DaKe;;
      Für mich, da meine Frau ja auch Ina heißt, lässt sich der Satz immer leicht schreiben. :top1:

      Ina wrote:

      Ich werde auf jeden Fall mit an Bord sein und egal wie lange du dafür brauchst
      Du bist eine treue Seele. :wink:
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

    • Hallo Bernd, schön, von Dir zu lesen :!! Toll, dass Ihr vor der Behandlung noch schön Urlaub machen konntet - Das hat bestimmt Energie gegeben :clab:

      BA64 wrote:

      Also American, Asian und African Native etc. kommen nicht in Frage.
      Nicht, dass Du anschliessend plötzlich Rot, Gelb oder Schwarz wirst :D

      BA64 wrote:

      Egal, da muss ich jetzt durch. Augen zu und ab.
      Ich wünsche Dir, dass die Nebenwirkungen erträglich bleiben und drücke alle Daumen, die ich habe ;;Ddrue;; ;;Ddrue;; ;;Ddrue;; ;;Ddrue;;
      In Deinen gemütlichen RB schaue ich natürlich auch gerne rein :wink4:

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • Samstag, 09.11.19 - Anreise

      Um 2 Uhr klingelt der Wecker ;te: , um 3 Uhr fahren wir nach Düsseldorf, um 4 Uhr sind wir am Flughafen und um 4:30 Uhr stehen wir am Ckeck-in in der Schlange. Nach den gestrigen Warnstreiks öffnen diese etwas verspätet.



      Danach gibt es erst mal einen Kaffee. ;:IbDf:;
      Beim Boarding kommt es auch wieder zu Verzögerung weil es nur einen Bus gibt der die Leute zum Flieger bringt. Dadurch starten wir in Düsseldorf mit etwa 30 Minuten So, bis nach Frankfurt haben wir es schon mal geschafft. Dabei wussten wir vor 2 Wochen noch nicht einmal, dass wir heute nach Miami fliegen werden. Aber manchmal muss man eben spontan sein und die Gelegenheit ergreifen!

      Hier ein Foto aus der Luft mit der Morgendämmerung.




      Wir genießen das Frühstück. In 2 Stunden geht es dann von hier aus nonstop nach Miami . :SCHAU:



      Gruß aus Lufthansa-City.



      Soeben kam die Nachricht, dass das Tanken abgeschlossen ist. Dann geht es sicher gleich los. Bis bald und dann von der anderen Seite des Atlantik.






      Das Einreisen ging reibungslos und dann waren es auch nur noch 2,5 Stunden bis zu unserer Hütte. Unterwegs gab es noch 'nen Burger bei IHOP, der uns ein wenig Energie gegeben hat.



      Kurzer Besuch bei CVS, um was zu Trinken und Müsli fürs Frühstück zu besorgen. Es ist jetzt gleich 22:00 h und wir können endlich ins Bett fallen. Damit sollte der Jetlag besiegt sein!
      Noch ein Foto von unserem „kleinen“ Leihwagen und dann bis morgen!





      ANTISCHNATTERLINK
      Und immer eine Handbreit Wasser unterm Kiel.

      Bernd

      The post was edited 1 time, last by BA64 ().

    • Angekommen sind wir also. Wie seid Ihr um diese Uhrzeit in die Hütte gekommen?

      BA64 wrote:

      Noch ein Foto von unserem „kleinen“ Leihwagen und dann bis morgen!
      ;haha_

      BA64 wrote:

      Man versucht hier im Krankenhaus schon mal zu erkunden, aus welcher Stadt die neuen Zellen kommen. Dann kann ich schon mal planen.
      Auch hier dachte, diese Info bekommt man nicht.

      BA64 wrote:

      Die nächsten zwei Nächten sollen wohl ähnlich oder schlimmer sein.
      Du schaffst das. ;;NiCKi;:
    • Think positive!
      Toll, dass Du das so super umsetzt. Toi, toi, toi für die kommenden Wochen, hoffentlich ohne große Schmerzen und sonstiges Ungemach ;DD!

      Ich finde es klasse, dass Du Dich mit RB-Schreiben ablenkst! Dissoziation ist immer gut und hilft in vielen Situationen :clab:

      Die Anreise hat ja schon mal gut geklappt und Euer Auto sieht auch prima aus. Nun bin ich gespannt auf die "Hütte" :gg:
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)

    • Lieber Bernd. Liebe Frau ?

      Wir drücken fest die Daumen :!! :!! :!! .

      :knut1: von Alida und Jan.
      Alida Trike Star
    • Bernd, ich drücke Dir alle Daumen für das, was auf Dich zukommt und freue mich sehr über Deine Einstellung.

      Gute Anreise, lecker Burger, prima Start :!! .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • So eine positive Einstellung, das ist wirklich bewunderswert! Hut ab .....

      Wünsche Dir alles erdenklich Gute und nicht zu viele Nebenwirkungen und drücke auch alle Daumen!

      Florida: schickes Auto, ein guter Start! :clab:
    • BA64 wrote:

      Am 03.01.2020 erhielt ich die Nachricht, dass Spender 2 vom Labor freigegeben ist und alles wie geplant abläuft.
      Wie gut, dass es mit ihm nun geklappt hat :!!

      Lieber Bernd, ich wünsche dir von Herzen alles Gute für die Stammzellen-Therapie, und dass du auch die Unannehmlichkeiten gut überstehst, die damit einhergehen!

      BA64 wrote:

      wenn ich bei The Star-Spangled Banner von der Couch aufspringe und die rechte Hand auf's Herz lege, dann werde ich dies hier kundtun
      :gg:


      In den gemütlichen Reisebericht schaue ich gerne rein - ich finde es auch eine gute Sache, dass du dich während deines Krankenhaus-Aufenthalts damit beschäftigst =) - da werden die schönen Erinnerungen hoffentlich auch hier ihren Zweck erfüllen und zu mehr Wohlbefinden beitragen.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Hallo, Bernd,

      schön, von Dir zu hören

      Ich wünsche Dir alles Gute und dass Du möglichst wenig Beschwerden und Nebenwirkungen bei Deiner Therapie hast.

      Deinen Bericht über Euren Urlaub lese ich gerne mit. Mir hat es schon im Vorfeld so gut gefallen, dass Ihr das Beste aus der Situation gemacht habt und spontan diese Reise angetreten seid.

      Für Dienstag und die folgenden Tage drücke ich ganz fest die Daumen!

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Von Herzen alles Gute Bernd!
      Ich bewundere Deine Einstellung, Deine Haltung - so viel positive Energie! Das ist so toll!
      Ich bin bei Eurem Florida Urlaub dabei :MG:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Unglaublich, unter diesen Umständen einen Reisebericht zu schreiben!

      Finde ich aber echt klasse und ich wünsche dir alles erdenklich Gute, ganz viel Kraft für die kommende Zeit und dass die Nebenwirkungen nicht so schlimm ausfallen werden.

      ;DD! __GuBeSS__ ;DD!

      Deinen Bericht verfolge ich sehr gerne und bin gespannt, was ihr so den ganzen Tag treiben werdet. Aber Cape Coral ist ja auch für einen Relaxurlaub prädestiniert. Da kann man es wahrlich aushalten.

      Die Ankunft war ja schon mal perfekt und jetzt hoffe ich auf Fotos von eurem Domizil!
      Viele Grüße Betty!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.