Posts by WeiZen

    12. August 2020 Abstecher nach OWL;)

    Zwecks einem Date müssen wir nun kurz zurück nach OWL.:ohje:

    Wir fahren wieder Richtung Köthen, aber nur bis Schloss Mosigkau. Rein gehen wir nicht, nur einmal im Schlossgarten drum herum. Direkt an der Straße von Dessau nach Köthen liegt die Orangerie. Zwar kleiner als in Schloss Oranienbaum, aber diesmal vergesse ich nicht sie auch zu knipsen.:ohje:


    P1670784.jpg


    P1670780.jpg


    P1670794.jpg



    Der Garten hat auch einen Irrgarten, der liegt zwischen der Orangerie und dem Schloss, den nehmen wir mit.

    P1670795.jpg


    P1670804.jpg

    die Nordseite


    Wir fahren über Magdeburg zurück, da ist die nächste Tanke. Falls sie Out of Order ist, gäbe es noch Braunschweig und Hannover. So kann ich meiner Namens gebenden Kirche mal wieder Hallo sagen.;)

    Auf dem Weg liegt dann auch wieder ein ehemaliges Gut der von Alvensleben, ihres Zeichens Erzbischöfe von Magdeburg. Schon 1236 erstmals urkundlich erwähnt, geht es zurück auf eine alte Slawenburg, Gut Schloss Randau. 1297 verbrannten die Magdeburger die Burg der Randauer und 1391 erwarben es die Alvensleben als Lehen.

    1850 musste man es verkaufen. Der neue Inhaber lies das alte Schloss 1880 abreißen und durch einen Neubau ersetzen. Eine Restaurierung scheiterte am frühen Tod des Besitzers in 2001. Erste dachte ich, man kann es kaufen, da war ein Schild mit der Adresse einer Bundesliegenschaftsverwaltung in Magdeburg, aber das hat nur ein Randauer Spaßvogel dort plaziert, damit sich mal was tut. Schade, für 1€ wäre ich dabei gewesen.;) Das Herrenhaus ist noch gut in Schuß, die Nebengebäude werden von den wild wachsenden Bäumen zusammengehalten.X(


    P1670806.jpg



    P1670808.jpg

    P1670810.jpg


    Es liegt südlich von Magdeburg oberhalb der Elbe.


    Als wir an der H2 Tanke ankommen, steht dort ein Servicewagen der Betreibergesellschaft. Tanken ist nicht sagt der Techniker, Stromausfall, es sei denn sie möchten Wasserstoff. Was sollte ich sonst wollen.:nw:

    Wo soll ich denn die Tankkarte reinstecken. Gar nicht, ich schenke ohnen die Füllung.:EEK::EEK::EEK: Während ich tanke, rollt der nächste Nexo auf den Hof. Zum 1. Mal bildet sich eine Schlange.:gg:

    Ich frage nach wann Erfurt endlich öffnet und der Techniker meint, nicht vor Ende September. Schitt. Die reine Bauzeit der hochkomplexen Anlage liegt bei 3 Monaten, der behördliche Papierkram mindestens 12 Monate. Warum, ist doch immer alles gleich?

    tja, aber immer eine andere Behörde.:ohje::ohje:


    Ohne Probleme kommen wir zu Hause. Ohne Stau durch zwei A2 Baustellen, Corona hat auch Vorteile.

    Tolle Sachen die Du zeigst.

    Freut mich dies alles zu sehen.

    Sogar den Bitterfelder Bogen.

    Mit dem Rad bis rauf hat auch was.

    Ein super voller Tag. Respekt.

    Danke. Aussichtsturm mit Rad ist schon was.

    Da kommt man als Rollstuhlfahrer sogar alleine hoch.

    Ihr seit um den gesamten Goitztsche See gefahren und dabei 12 Km durch Wald ?

    Japp, der südliche Teil. Vom Bogen bis zum Roten Turm sind es ca. 14 km.

    Ich war der Meinung es gibt einen inneren Weg, der näher am Wasser lang führt und damit nicht so lang durch Wald

    Dort gibt es noch den ein oder anderen Waldweg. Kannst Du auf der Karte sehen.

    Ehrlicherweise kann der Red Rock Canyon mit all den Dingen, die wir in den vorangegangenen Wochen gesehen haben, nicht ganz mithalten.

    Daher war ich auch noch nie dort.

    Erst beim dritten mal ansehen hab ich die Person auf dem Bild entdeckt

    Gute Augen, nur wegen des Satzes, kann ich was erahnen.

    Hier kommen wir am Crescent Dunes Solar Energy Project vorbei.

    Bei Euch war es ja noch in Betrieb.

    Da es heute sehr windig ist

    Wellen am Mono Lake kenne ich auch noch nicht.

    meine Hände brauchen fast eine Stunde, bis sie wieder richtig warm sind.

    Dann wären meine nie warm geworden.

    Mal schauen, ob man noch mal im Hochsommer hinkommt.

    Dow Villa Motel einchecken.

    Hattet Ihr ein Zimmer im Hotel oder in dem Motel Teil?

    Wir holen im Visitor Center unser Permit für die Whitney Besteigung zwei Tage später ab

    Ich habs schon geahnt.;)

    Wir starten also am Schloss. Gehört heute der Caritas, rein kommt man nicht, aber in den Gutspark, dort kommt man im Osten ja meistens einfach so rein.

    Am See wollten wir was essen, haben es aber im Auto liegen gelassen. :nw:


    P1670724.jpg


    P1670726.jpg


    P1670728.jpg


    Dann machen wir Kilometer, haben ja noch 77 km vor uns bei 33° und es ist schon fast 14 Uhr. Über Feldwegen kommen wir nach Zschornewitz. Hier stand einst das größte Braunkohlenkraftwerk der Welt, die stadt aus eisen mit dem Tagebau ist ja um die Ecke. Der Ort ist toll, die Bergarbeiterhäuser malerisch. Beim netto kaufen wir Kuchen.

    Dann wird durch Wald und Flur über Feldwege zur Stadt aus Eisen und weiter nach Alt-Jeßnitz. Untwegs überholt uns ein SUV mit der Aufschrift Wanderlöwe on Tour. Ist es unser Wanderlöwe?


    Alt-Jeßnitz ist eine Fehlplanung. Hat man mal nicht nach dem Bild gegoogelt vorab.:ohje: Das Schloss ist abgegangen, nur das Torhaus steht noch und der Garten mit dem Deutschland ältesten Irrgarten. Closed bis auf weiteres.:wut1:


    P1670730.jpg


    P1670732.jpg


    Also weiter auf dem Muldentalradweg. Am Wegesrand das Rätsel des Tages: Was ist das und wofür?


    P1670734.jpg


    Wir erreichen die Mulde mit der Ruine der Mühle. So eine Mühle haben wir noch nie gesehen.



    P1670739.jpg


    Durch die Auen der Mulde weiter im Schatten zur Muldenbrücke.:wut1::wut1:


    P1670740.jpg


    P1670743.jpg


    :EEK::EEK::EEK:


    P1670744.jpg


    P1670745.jpg


    Wir überlegen kurz, wie wir da hochkommen, lassen es aber. Damit fällt Schloss Muldenstein heute aus aber immerhin erreichen wir den alten Tagebau bei Bitterfeld, die Goitzsche.



    P1670748.jpg


    Am Pegelturm geht Frau B erst einmal Baden. Der Pegelturm schwimmt. Er ist um eine Säule herumgebaut, die im Seeboden verankert ist. Der Steg schwamm bis Kyrell auch mal. Der Sturm zerstörte die Brücke seit dem ist er fest verankert.


    An der alten Villa am Bernsteinsee vorbei

    P1670749.jpg


    fahren wir zum Bitterfelder Bogen.


    P1670763.jpg


    Wir sind alleine hier oben. Ob man es darf oder nicht, es ist keiner da zum Fragen, fahren wir die Rampen nach oben.

    Wie cool, ein Aussichtsturm, wo man mit dem Rad hoch kommt.


    P1670750.jpg


    P1670753.jpg

    Bitterfeld



    P1670755.jpg

    Der Rote Turm in Pouch


    P1670757.jpg

    Bitterfeld und Goitzsche


    Wir fahren weiter, einmal um den See herum. Im Süden nennt es sich die Goitzsche Wildnis. 12 km Bäume, Bäume, Bäume.:ohje: Und das auf Bitumen. Wir erreichen Pouch, verpassen den richtigen Weg und somit geht es die Treppen hoch zum Roten Turm.



    P1670767.jpg


    Daneben das verfallen Haus, ich klettere geschwind über den nidergetetenen Zaun.



    P1670768.jpg


    Bis 17 Uhr kommt man auf den Turm, wir haben 18:30 Uhr.

    Und wir müssen eh weiter. Von Pouch über die Mulden und dann wieder durch den Wald, auf Waldwegen :SCHAU:, am Muldestausee entlang.


    P1670774.jpg


    P1670776.jpg


    Und weiter durch Wälder. Nach insgesamt weiteren 14 km landen wir um 20 Uhr wieder am Schloss Burgkemnitz..puh!;

    Wir haben ja auch Sitzkühlung. Uns ist so warm, das wir bis Dessau keine Wirkung merken.:EEK:

    In Oranienbaum kaufen wir an einer Tanke erst einmal kalte Cola und Wasser.

    Um 21:15 schlagen wir im Restaurant in Dessau auf. Trinken ja, Essen nein, Küche ist seit 21 Uhr geschlossen. Also zum Türken und Döner, man wie lecker.;:HmmH__;:HmmH__


    Was für ein Tag..puh!;

    11. August 2020 Wo geht's zur Steinigung?


    Nein hier und heute ;,cOOlMan;:, ein Tag voller Kuriositäten.

    Da wir das heute nicht alles in einer Radtour gewuppt bekommen, fahren wir erst mit dem Auto. Zuerst ein Fotostopp am Schloss Dessau.


    P1670676.jpg


    Dann weiter zum Wasserschloss Rheinharz, mit 52 km eine halbe Weltreise. Es wird immer noch restauriert und der See ist nur noch eine Feuchtwiese.


    P1670689.jpg


    Auch die Bieber ziehen es vor bei der Hitze in ihrer Burg zu bleiben, wir sehen keinen, bei der Tageszeit auch nicht anders zu erwarten.


    P1670687.jpg


    Mit dem Rad wären es zum nächsten Ziel 4 km durch den Wald der Döbener Heide gewesen, mit dem Auto sind es 24 km. Ein Notrufsäule ist hier im Wald und auf der anderen Straßenseite ein Grab. Frau B schaut etwas seltsam, dann sage ich, das Grab ist von 1637. Das Grab erinnert an den Mord der Bertha am 05.09.1637 durch einen schwedischen Soldaten. Bertha und ihre Mutter versteckten sich am Lutherstein und wurden dort von dem Reiter entdeckt. Bertha floh, wurde vom Säbel verletzt und starb in den Armen ihres Verlobten

    Berta wurde ein Stein mit folgender Inschrift gesetzt:


    „Berta aus Gommlo, ermordert am 5.9.1637; Schmückt das Grab dieser Unschuldigen.“


    P1670696.jpg


    P1670698.jpg

    Und so wird das Grab noch heute gepflegt.


    Am Grab steht ein Wegweiser: Reitergrab 600 Meter, nehmen wir noch mit.


    P1670699.jpg


    P1670703.jpg


    Hier liegt der schwedische Reiter begraben, der Bertha mordete. Er stürzte hier mit seinem Pferd und blieb unter dem Pferdekörper liegen. Berthas Verlobter erkannte den Mörder am Ring den der Mörder Bertha gestohlen hatte und erschlug ihn mit der Axt.

    Eine Inschrift verkündet:

    “ Bertas Mörder fand am 5.9.1637 hier den Tod.

    Wirf einen Stein auf diesen Mörder“

    P1670701.jpg



    Und Frau B was es an Steinen zu finden gab.;haha_


    Zurück zum Auto und der nächste Halt am Lutherstein. Man beachte das Schild:


    P1670714.jpg


    P1670716.jpg


    P1670718.jpg


    P1670715.jpg




    Noch an einem hübsch renovierten Herrenhaus vorbei, Schloss Schköna,

    P1670720.jpg


    und nach 100 km stehen wir endlich auf dem Wanderparkplatz für unsere Radtour am Schloss Burg Kemnitz.


    Teil 2 folgt nach der nächsten Karte.

    Vor allem mal ein Reiseberichttag an dem ich mal alles kenne.

    :gg:

    Die Fährmänner/frauen sind in Wörlitz eh ein bißchen komisch.

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    Der Radweg an der Elbe hat Euch also gefallen!

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;::thumbup:

    Die Muldebrücke wird von den Dessauern " Eierschneider " genannt.

    ;haha_:thumbup:

    echt, gibt nur so wenige?

    Soll so sein, wenn mich keiner verscheissert hat.

    Ziemlich beeindruckend die Dinger

    Und groß.

    Coole Idee leider haben wir keine Wanne mehr

    :ohje:

    hoffe Du hast keine € 300.- geholt

    :pfeiff:

    Dann hoffen wir mal auf die nächste Tour, die in unserer Gegend vorbeiführt

    :thumbup:

    Ich bin immer wieder begeistert, was für tolle Dinge Ihr uns aus unserem schönen Land zeigt

    :EEK:

    Im Englischen Garten hier gibt‘s auch noch eine.

    Genau, das ist die Zweite. Und die Dritte ist wo?

    ich auch.

    :gg:

    10.August 2020

    Was ist das denn für eine Waschküche da draußen?

    Da nützen auch 30° nichts, wenn die Brille schon beim Fahren beschlägt. Wir fahren dennoch los, denn:

    Die Vorhersage ist ja dies Jahr der Strom nicht wert, mit der die Webseite erstellt wird.


    Das ehemalige Residenzschloss, ein Flügel hat den Krieg überstanden.


    P1670415.jpg

    Wir queren die Mulde und fahren durch Auenwälder und historische Allen zum Schloss Luisium. Das Foto ist vom Rückweg.


    P1670667.jpg


    P1670422.jpg


    Vom Schloss fahren wir runter zur Elbe und auf dem Elbdeich nach Wörlitz. Alles gehört zum Biosphärenreservats Flusslandschaft Elbe, wozu auch das UNESCO Gartenreiches Dessau-Wörlitz. Oder 303 km Flussauenlandschaft. Wenn man denn was durch die beschlagene Brille davon sehen könnte. Aber es wird besser. In Wörlitz angekommen, versteige ich mich mit der Aussage: In Oranienbaum scheint die Sonne, also weiter.


    P1670518.jpg


    Na also geht doch: Schloss Oranienbaum. Ist sogar geöffnet - von Diesntag bis Sonntag, heute ist Montag. (wie in Wöröitz auch).

    Aber der Garten ist immer offen.


    P1670485.jpg

    eine der 3 chinesischen Pagoden außerhalb Chinas?


    P1670501.jpg

    das chinesische Teehaus


    P1670524.jpg

    Oranienbaum Downtown


    Dann fahren wir durch den finsteren aufgeforsteten Tagebaumwald weiter gen Süden und finden den einzigen Berg, den es hier wohl gibt. No Way.

    Alternativrpute gefunden. 1000 Meter Baumwurzelstraße.:ohje:

    Aber wir kommen an, in der Stadt aus Eisen.


    P1670534.jpg


    P1670543.jpg

    Baujahr 1937, Laufleistung 221 km:EEK:


    P1670568.jpg


    P1670588.jpg


    Auf den rechten kann man drauf. Eigentlich eine Eventlocation, z.Z. Campingplatz.:gg:

    Führungen gibt es auch, auch WC und Imbiss.

    Wer will kann baden, Strand hats auch im Baggerloch.


    Das Blau hält sich, ergo fahren wir über Wörlitz zurück, macht 10 km extra.

    Wurscht.


    Schloss Wörlitz


    P1670590.jpg


    P1670604.jpg


    Wir schieben zur Fähre um auf die obige Insel zu kommen, Fahrrad fahren ist nicht.

    Man will uns aber mit Rädern nicht übersetzen, ist ja auch soooooooooooooviel los. Dann eben nicht. Wir waren ja schon mal dort. Wir kaufen im Dorf eine Flasche Wasser und Cola, die ist um diese Uhrzeit sogar noch eiskalt, Donnerwetter.


    P1670619.jpg


    P1670622.jpg


    P1670623.jpg


    Logisch, wir fahren an der Elbe retour, endlich sieht man auch Landschaft.


    P1670637.jpg



    P1670639.jpg


    P1670640.jpg


    P1670642.jpg


    P1670648.jpg

    Sieglitzer Berg - Burgtor


    P1670649.jpg


    P1670650.jpg


    Und das Schloss Luisium again


    P1670667.jpg


    und über die Muldebrücke


    P1670670.jpg


    zum Schloss Dessau, so gerade noch geschafft.


    P1670671.jpg


    Im Hotel angekommen, leg ich mich 20 Minuten in die Badewanne mit kalten Wasser.:EEK:;,cOOlMan;:;;NiCKi;: Das was ich die vergangenen Nächte auch gemacht habe. Die Klimaanlage im Zimmer schafft es nämlich nicht.

    Derart runtergekühlt können wir essen gehen. :gg:

    Beiläufig erwähnt der Kellner das er 5€ Scheine benötigt, die sind Mangelware. Wir ziehen noch weiter zum Bankautomaten und bekommen was:

    Genau nur 5€ Noten.:ohje:

    Wir also zurück zum Restaurant aund tauschen einen Teil der 5€ Scheinen gegen 20€ Scheine (nein 4 zu 1 ;,cOOlMan;:), der Kellner schaut echt verduzt, ist aber begeistert.

    :GN: