Posts by PeKa

    Ich hätte es gleich am nächsten Tag gemacht.

    ging nicht, wir waren ja eh schon 1,5 Tage hinter unserem Plan und konnten es gar nicht erwarten, in unseren Lieblingspark Capitol Reef zu kommen. (ich weiß, ich habe mehrere Lieblingsparks :schaem: ). Und zwecks Übernachtung mussten wir recht früh am Fruitta CG sein.

    Aber dann kann ich den Südwesten ja jetzt Petra überlassen und mit der "Bearbeitung" für Coast + Cascades anfangen

    :!!:!!

    Es gibt dort noch den Chute Canyon, der aber nicht so spannend ist. Mit dem kann man den Crack Canyon zu einer 13 Meilen langen Rundtour kombinieren, muss aber dann 2,2 Meilen auf der Straße zurück laufen.

    ich glaube, der war es


    Du meinst aber wahrscheinlich die Kombi LWH und Bell Canyon.

    :neinnein: den LWH Canyon sind wir 2013 ein Stück hinein gelaufen. Da er und der Goblin aber gar nicht eingeplant war, haben beides zufällig entdeckt, hatten wir nicht soviel Zeit. Der Rundweg steht noch immer auf unserer Liste.

    Der Lehrer sagt der Aufsatz sollte mindestens 5 Seiten haben, da war mein Aufsatz bei maximal 3 Seiten zu Ende.

    Das kenn ich nur zu gut! :gg: Ich war auch immer von der Fraktion kurz und knapp.

    Kann sich aber ändern, wenn es um Lieblingsthemen geht :!!

    Bilder sagen manchmal mehr als Worte, musst ja keinen Roman schreiben ;)

    :!!

    Ich habe mir vorgenommen bei der nächsten Reise einmal ein Reisebericht zu machen.

    :clab::clab::clab:

    Die Stelle heißt bezeichnenderweise 'The Slide'. Sie ist auch nicht besonders hoch, etwa 1,5 - 2 Meter??? Ev.kann man ein kurzes Seil mitnehmen, weiß aber nicht, ob man es dort irgendwo befestigen kann.

    Zu zweit kann man es vielleicht wagen, was meinst du?


    Direkt unterhalb beginnen die zweiten Narrows.

    danach endet der Canyon dann also (für Normalbürger)?

    Ich hatte irgendwie im Hinterkopf, dass man ihn mit einem anderen Canyon als Rundweg gehen kann. Aber wahrscheinlich verwechsle ich da was.

    Schön, dass die BLM Campgrounds immer noch kostenlos sind.

    Nicht alle :neinnein: .

    Wir waren schon auf einigen, die zwischen 5 $ (z.B. White House) und 15 $ (Plätze am Colorado/Moab) gekostet haben. Aktuell fällt mir nur noch der Stateline CG ein, der auch nichts gekostet hat und eben Wedge Overlook.

    aber mich schon bei den Beiträgen überholt ;) , na dann hier , aber schön an Board bleiben

    Ich hab ja eben auch meinen 3. Reisebericht begonnen :gg:


    Es geht in 3 ½ Wochen über 6.565 Meilen durch 8 States, vom 06.09.2018 bis 01.10.2018.

    Wow, die Strecke haben wir bei 3 Reisen und insgesamt 90 Tagen gemacht :EEK:

    Werde ich mal lesen, vielleicht finde ich ein paar Staaten, die mir gefallen würden ;)

    Schön, zu sehen, dass ihr fast allein dort wart. Ist also immer noch wenig besucht.

    Ja, außer den zwei jungen Leuten im Wild Horse Window haben wir niemanden getroffen.

    Ist der Weg von dort aus in den Canyon jetzt ebenfalls gut erkennbar? Bei mir ging es damals noch querfeldein.

    Ich kann mich nicht genau erinnern, weiß nur, dass wir problemlos den Eingang zum Canyon gefunden haben.

    Im weiteren Verlauf kommt dann allerdings ein arschpopoglatter Dropoff. Dort bin ich damals umgekehrt. Das Risiko, allein nicht mehr hoch zu kommen, war mir dann doch zu hoch.

    So weit waren wir definitiv nicht. Wir waren ja nur 1.15 Std. unterwegs, sind allerdings sehr zügig gelaufen, da uns die Dunkelheit im Nacken saß. Auf dem Rückweg haben wir keine Fotos mehr gemacht. Weißt du noch wie lange du bis zu deinem Umkehrpunkt unterwegs warst?

    So muss ein Auto im Südwesten aussehen. Dann weiß man, wo man war.

    :!! Und am besten bleibt es so den ganzen Urlaub, d.h. ohne Regenschauer ;;NiCKi;:

    Habt ihr etwas bezahlt?

    Nein, war kostenlos

    Ein wirklich gelungener Tag. So kann es gerne weiter gehen.

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    ich sehe keine pics...

    Ach, Mist! :wut1: Sind doch einige. Wir überlegen, unseren Provider zu wechseln. Dauert aber natürlich noch ein bisschen. Aus dem alten Vertrag kommen wir erst im Juli raus, ob man den neuen parallel nutzen kann, wissen wir noch nicht.

    warst du nicht auch bei meinem RB 2018 mit an Board

    Nein, hab mich erst am Ende 2018 angemeldet. :neinnein:


    Hattet ihr GPS?

    Hatten wir dabei. Allerdings haben wir es nur benutzt, um unsere Routen aufzuzeichnen. Das Wild Horse Window ist auch ohne gut zu finden.

    Wow ;;NiCKi;: , schon wieder was auf der neverendinglist

    vielleicht sollest du deine Speicherkapazität erweitern - es kommt noch einiges :gg:

    Wir machen zum 3. Mal fast die gleiche Runde, ich glaube, da sind einige Sachen dabei, die nicht ganz so bekannt sind ;;NiCKi;:

    Ihr habt aber auch ein strammes Programm

    Wir gehören (leider) nicht zu den Frühaufstehern, da muss man den Tag nutzen, solange es hell ist :MG:

    Es geht weiter:


    4. Tag: die ersten Wanderungen (Teil 2) - Wild Horse Window und Crack Canyon


    Stattdessen fahren wir das kurze Stück zurück zur Goblin Valley Road und zum Wild Horse Window Trailhead. Die ca. 500 m Piste sind gar kein Problem.


    Auf zuerst deutlichem Pfad geht es Richtung Felsen, teilweise durch tiefen Sand (hab ich schon erwähnt, dass es heiß ist? :gg: ), dann über Slickrock (hier muss man den Weg selber suchen) und am Schluss in einen Canyon. Hat man zu Beginn der Wanderung gesehen, wo man hin muss, verschwindet das Ziel bald wieder aus dem Sichtfeld.



    0146_ergebnis.JPG


    0147_ergebnis.jpg


    0148_ergebnis.jpg


    Hier ist es schon zu sehen, das Wild Horse Window:


    0178_ergebnis.jpg


    Eine beeindruckende Höhle mit riesigem Loch in der Decke. Hier lassen wir uns eine Weile nieder und genießen die Abgeschiedenheit.


    0153_ergebnis.jpg


    0157_ergebnis.jpg


    Hier treffen wir zum ersten mal heute zwei andere Wanderer.


    0161_ergebnis.jpg


    0177_ergebnis.jpg


    Ganz schön riesig:


    DSC_0049_ergebnis.jpg


    0180_ergebnis.jpg


    Dann machen wir uns auf den Rückweg. Nach 4,8 km, 157 Hm und 1.30 Stunden sind wir wieder am Auto.


    0184_ergebnis.jpg


    0188_ergebnis.jpg


    Noch ist es zu früh, den Campingplatz aufzusuchen. Im Wissen, dass wir trotzdem nur noch ein Stück in den Crack Canyon hinein laufen können, machen wir uns auf den Weg dahin. Am Campground vorbei, biegen wir nach wenigen Metern nach links auf die Chute Canyon Road (1016) ab. Nach gut 4 holprigen Meilen erreichen wir den TH.


    0191_ergebnis.jpg


    Auch hier sind wir völlig alleine und marschieren los in den farbenfrohen Canyon.


    0192_ergebnis.jpg


    DSC_0112_ergebnis.jpg


    Elefantenfüsse:


    0196_ergebnis.jpg


    0199_ergebnis.jpg


    Leider haben wir bald keine Sonne mehr. Ich weiß nicht mehr, wie spät es war, aber wir hatten nur noch rund eine Stunde Zeit, wenn wir noch bei Tageslicht die Rückfahrt antreten wollten.


    0202_ergebnis.jpg



    0206_ergebnis.jpg



    0207_ergebnis.jpg


    Bei diesem Bild muss ich immer an eingemauerte Schweinchen denken! :gg:


    0212_ergebnis.jpg


    0221_ergebnis.jpg


    0224_ergebnis.jpg



    0229_ergebnis.jpg


    Schweren Herzens kehren wir dann um. Wir hatten keine Lust, die Piste im dunklen zurück zu fahren.



    DSC_0117_ergebnis.jpg



    DSC_0120_ergebnis.jpg


    DSC_0128_ergebnis.jpg



    Ein sehr schöner Canyon! Beim nächsten Mal wollen wir den ganz durchwandern. Bleibt auf unserer Liste.


    Nach 5,9 km und 1.15 Stunden sind wir wieder am Auto, welches jetzt auch endlich richtiges Südwest-Patina hat: :SCHAU:


    DSC_0133_ergebnis.jpg



    DSC_0134_ergebnis.jpg

    Leider bleibt auch heute die Küche kalt, da wir keine Zeit hatten, uns mit dem Kocher zu beschäftigen.


    Der ganze große Platz gehört uns alleine!


    0242_ergebnis.jpg



    Zum Abschluß eines wunderschönen Tages gibt es noch einen tollen Sonnenuntergang! :clab::clab::clab:


    DSC_0138_ergebnis.jpg


    DSC_0139_ergebnis.jpg



    Gefahrene Meilen: 98

    Wanderungen: Wild Horse Window: 4,8 km, 160 Hm

    Crack Canyon: 5,9 km, 70 Hm


    Übernachtung: Temple Mountain Campground: 0 $

    EInen Umweg würde ich dafür nicht in Kauf nehmen, aber da er direkt oberhalb der Straße liegt, kann man schon mal anhalten.

    Beim nächsten mal nehmen wir sie mit! Möchte da unbedingt noch mal hin. Wenn man von SLC Richtung Süden unterwegs ist, lohnt sich der Umweg auf jeden Fall!

    Man bekommt dann eine etwas konkretere Vorstellung davon, dass solche Tierchen mal dort rumgesprungen sind :gg: .

    Und denen hätte ich nicht begegnen wollen, dann doch lieber dem harmlosen Swellmonster :gg:

    Ja, muss ich, bisher habe ich ja den SW nicht so richtig in Erwägung gezogen

    Gibt's so was!?

    Für uns bestehen die USA bis jetzt eigentlich nur aus dem Südwesten und davon kennen wir auch erst einen kleinen Teil. Deshalb konnten wir uns noch nicht dafür entscheiden, mal eine ganz andere Ecke anzusehen .

    Aber Redrocks ist da schon dran und tut mich immer mal "bearbeiten"

    Vielleicht kann ich sie ja ein bisschen unterstützen in ihrem Bemühen :!!