Posts by Ina

    Heute aber steht der Hackberry Canyon selbst auf dem Programm, d.h. ein Stück davon.

    Ha, das ist schön davon mal viele Bilder zu sehen :clab: der ist ja wirklich hübsch und Dreckschuhe stören nic :MG: ht

    Hier musste ich zweimal hinschauen, dachte, da liegt ein Tier rücklings auf dem Felsen und streckt alle Viere von sich! :tongue:

    ein wirklich tiefenentspanntes Krokodil :lach:

    Von hier startet morgen unsere Tour zum Red Top und zum Yellow Rock. Warum also nicht auch hier übernachten?

    Wir parken am hinteren Ende des großen Parkplatzes und suchen uns ein schönes Plätzchen hinter den Büschen für unser Zelt.

    Genial :!!

    Für was Teefilter, mit einem Klettband an der Flaschenöffnung befestigt, nicht alles gut sind! :!!

    raffiniert, mich hätten die roten Teilchen auch gestört ;;NiCKi;:

    Doch kaum sind wir eingeschlafen, wachen wir wieder auf, als ein Rind(vieh) laut muhend knapp an unserem Zelt vorbei läuft. :wirr: Später hören wir noch Kojoten bellen.

    Schön ist‘s in der Wildnis zu schlafen! :schlaf:

    Wie romantisch ;te:

    Normalerweise würde ich jetzt unter die Bettdecke meines Nebenschläfers kriechen, doch der hat seinen Schlafsack bis oben hin fest verschlossen.

    wie unfreundlich von deinem Nachbarn ;haha_

    Ähnlich wie beim Lower Antelope Canyon tut sich mitten im Wash ein Spalt auf. Das scheint ja sehr interessant zu werden.

    Da geh's rein :EEK:

    Woh, ein enge Sache, davon habe ich noch nichts gelesen, schaut ja klasse aus ;;NiCKi;:

    Schweren Herzens beschließen wir, hier abzubrechen. Etwas frustriert machen wir uns auf den Rückweg.

    Oh Mist, aber da ist Umdrehen die einzige Option, wenn man keine Ahnung hat, was noch kommt :nw:X( . Echt schade :traen::traen:

    Die sind wohl auch dem Wandermännchen auf der Karte aufgesessen.

    Seltsam, dass dieser Trail so beschrieben war ;:ba:;

    Die gute Nachricht, die ich auch gleich hören kann, das Auto springt an. Die schlechte Nachricht, die er mir dann aber überbringt: der vordere Reifen hat nun sichtbar an Luft verloren (21 psi statt 35-40)

    Übel, vorallem in diesem Nirwana :rolleyes: da hätten wir auch gleich die Reifen gewechslt ;;NiCKi;::!!

    Dann wird bei toller Aussicht gefrühstückt

    Darum beneide ich euch, dass haben wir mit dem Wohnmobil auch genossen ;;NiCKi;:

    Dann, an einer Biegung nach links, wird das Tal sehr breit und schon sehen wir den riesigen Broken Bow Arch. Gigantisch! Die Fotoapparate glühen.

    Woh, der Eimer wird voller, ein hübscher Bursche ;;PiPpIla;;

    Der folgende Versuch, am rechten Canyonrand hinter den Arch zu kommen, erweist sich als viel zu steil (für uns zumindest).

    Manchmal muss man nachgeben :D;)

    Doch der Aufstieg hat sich gelohnt. Nun haben wir einen schönen Blick durch den Arch und können uns auch direkt darunter stellen und seine Ausmaße bestaunen. Allerdings sollte er jetzt seinem Namen keine Ehre machen! :neinnein:

    Ja, von der Seite schaut noch besser aus ;;NiCKi;:

    Zugegeben, so schön die Tour war, der viele Sand macht sie trotz der Kürze etwas anstrengend.

    Ich hasse Sand :wut1::wut1:

    und nach 6 Meilen und ca. 15 Minuten haben wir den Dance-Hall-Rock erreicht

    Ein netter Picknickplatz.

    Ihr habt herrliche Fotos gemacht :clab::clab::clab::clab:

    Beim Tanken sehen wir dieses Auto mit Wohnwagen und originellem Känguruhfänger. :gg:

    ;haha_;haha_;haha_

    Unser nächstes Ziel ist der Kodachrome State Park, wo wir für zwei Nächte einen Zeltplatz reserviert haben.

    der Park ist wirklich ganz toll. Wir waren zwar nur kurz drin, aber ich würde sofort wieder hinfahren ;;NiCKi;:

    Mittlerweile war es dunkel geworden und so haben sie unter einer Rettungsdecke die Nacht im Freien verbracht.

    :EEK: Woh, übel, ich bin heilfroh, dass wir noch nie in so eine Situation geraten sind. Gut, dass die Leute ihr Abenteuer heil überstanden haben :thumbup:

    Um den Spannungsbogen offen zu halten, machen wir jetzt erst einmal ein kleines Päuschen

    ;,cOOlMan;:;:ba:;

    Wunderschön, gar nicht mit Worten zu beschreiben, ich denke die Fotos sprechen für sich! :_LoSMi;:_

    Woh ;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;

    Ich muß gestehen, dass ich bis jetzt von der Golden Cathedrale noch nie was gehört habe :nw: Was für eine irre Kulisse ;:BEifal;;;:BEifal;;

    Unser GPS zeigt uns 17,6 km und 514 Hm an und unsere leeren Wasserblasen einen Verbrauch von 3,5 Litern pro Person. Ja, es war wieder sehr heiß gewesen! Insgesamt waren wir 7 Stunden unterwegs gewesen.

    17 km sind schon ein harte Tour, also für mich, aber das Ziel lohnt sich wirklich :clabhands:

    f und blickt entgeistert auf ca. 50-60 Sicherungen

    :EEK::lach:

    Anhand des Serviceheftes entscheiden wir uns für die zweite. Und raus damit. Auto dunkel!

    Gut gemacht, ich hätte auch keine Ruhe gehabt :!!

    Was für ein gelungener Tag ;;ebeiL_,

    Herzlichen Glückwunsch zum Geburtstag :gg:;) Wenigstens hat es diesmal mit dem Pie geklappt :!!

    In Boulder nach links auf den Burr Trail abgebogen. Hier waren wir noch nie.

    Der ist wegen viel Regen in den Vortagen bei uns ausgefallen und hätte auch zeitlich nicht mehr geklappt :traen:

    Wunderschöne Landschaft ;dherz;;dherz;;dherz;;dherz;

    Nun kommen wir auf den schönsten Teil des Byway 12. Ich liebe diese Strecke!

    Ich auch, diese Strasse ist fantastisch ;;NiCKi;:;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    Auf Morgen bin ich jetzt wirklich gespannt ;ws108;

    Wir wollen frühzeitig im Capitol Reef ankommen

    ;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;

    Erfahren nun, dass man seit diesem Jahr reservieren kann, pardon muss. Das haben wir nicht gewußt, schlecht recherchiert!

    Upps :rolleyes:

    Tut es nicht, aber er hat neben seinem Wagen zwei bis drei Plätze, die nicht reservierbar sind und einer davon ist noch frei (war zuvor aber noch abgesperrt gewesen). Den bekommen wir!

    Puh. da habt ihr aber Glück gehabt :clab:

    Am späten Nachmittag machen wir uns nochmal auf zum Cassidy Arch.

    Da habt ihr bei der Hitze aber ordentlich Programm gemacht, die Landschaft ist einfach grandios ;;ebeiL_,

    Hinter unserem Zelt ist das Gifford House zu sehen

    Netter Platz, gleich mit zutraulichen Nachbarn

    Heute gibt es zum ersten mal ein warmes Abendessen und die langersehnten Nudeln mit Tomatensoße. Die Gaskartusche funktioniert!

    Rehbraten wäre auch erreichbar gewesen :schweg;:MG:;)

    Nun hatte ich frische Luft, aber leider auch ein paar Moskito als Gesellschaft. Irgendwann bin ich wieder eingeschlafen.

    Einen Tod muß man sterben :MG:;) aber es ist schon blöd, dass das neue Equiment nicht so richtig funzt :traen:

    Wie soll das alles bitte in dieses Auto passen, das gar nicht mehr so groß wirkt, wie es bei der Autoübernahme den Anschein hatte?

    Hui, das ist wirklich eine Menge Zeug :EEK::EEK::EEK: ihr seid echte Packkünstler geworden :clab:

    Nächster Stopp ist wenige Minuten später an einer Dispersed Campsite (das artet ja in ein richtiges Sightseeing aus). Sogar mit Freilufttoilette.

    Hübsches Plätzchen, nur etwas einsam, aber wer will schon Gesellschaft bei seinem " Geschäft" ;haha_

    Eine knappe Meile später die wohl bekanntesten Pictographs im Rafael Swell:

    Die sind sehr hübsch und auch im Eimer :thumbup:

    Habe bisher Ebooks abgelehnt, aber in der Not…

    Ich nutze das immer im Urlaub, man brauccht keine Bücher mitschleppen ;;NiCKi;:

    Kostenpunkt zusammen rund 1200 $. Bis zu 1500 $ werden erstattet

    Wenigstens habt ihr schnell für Eratz sorgen können und bekommt das Geld zurück :thumbup:

    Gegen 14 Uhr ist alles im Auto verstaut (wohl eher gestopft)

    dabei ist der Kofferraum vom Cherokee ja nicht gerade klein ;haha_ . Unser Tahoe vom letzten Urlaub hätte euch da bestimmt glücklich gemacht :MG::MG::MG:

    Endlich macht sich Urlaubsfeeling breit und wir strahlen übers ganze Gesicht. :gg::gg::gg: Nun können wir es wirklich nicht mehr erwarten.

    :laola: das ist immer der schönste Augenblick, wenn man endlich unterwegs ist ;dherz;;dherz;;dherz;;dherz;;dherz;;dherz;

    Offroad ins San Rafael Swell.

    Unser heutiges Ziel: der Wedge Overlook, dort wollen wir auch übernachten.

    Ist noch im berühmten Eimer ..

    Dann der erster Blick in den „Little Grand Canyon“:

    und eben ganz nach oben gerückt. Ist das schön dort ;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;

    Ein traumhaftes Plätzchen für die erste Nacht :clab::clab::clab:

    Hallo Petra,

    ich hüpfe auch noch schnell mit in den Cherokee :HERZ4;:HERZ4;:HERZ4;:HERZ4; mal wieder zu den roten Steinen kommt jetzt gerade recht ;;NiCKi;:

    Die Erklärung dafür kommt prompt: da steht ein Auto auf der Landebahn!?

    :ohje:

    wenigstens war die Ehrenrunde richtig schön :MG::MG:

    Nach einem Telefonat erfahren wir, dass der Rucksack wahrscheinlich noch in Amsterdam steht.

    Oh, so ein Mist :traen:

    Dann der Anruf beim Flughafen: der Rucksack ist da!!! Hurra!!

    ;;PiPpIla;;

    Der Rucksack sei nicht mehr auffindbar?!

    Erzählt eine sehr diffuse Story: Das Gepäckstück sei gestern Abend eine dreiviertel Stunde nach uns im Gepäckoffice eingetroffen und im Laufe der Nacht wieder verschwunden. :KoWa: Die Leute im Office waren sehr nett und hilfsbereit und versprachen Nachforschungen. Sollen uns später wieder melden. :rolleyes:

    :ohje::ohje::ohje: was für eine Story

    Das hieß im Klartext, unser Rucksack steht irgendwo mutterseelenalleine rum, ohne Tag, ohne Adresse (unser Fehler), und keiner weiß, wo er hin soll. :wut1::wut1:

    Tja, wenigsten bekommt ihr euer Geld für die neuen Klamotten und Rucksack und habt auf diese Weise Salt Lake City angeschaut :MG::MG:;)

    Jetzt hoffe ich aber zügig auf die roten Steine zu sehen ;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;)

    Ich lese auch leise mit und freue mich an euren frischen Eindrücken, fühle ich mich doch sehr an unsere 1. USA Reise erinnert. Auch wir standen sprachlos vor dem "großen Loch". Ich hatte wirklich Tränen in den Augen, ich möchte diesen ersten, überwältigenden Eindruck nie vermissen;;NiCKi;:;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    Es sind übrigens Wapitis, eine große " Reh-Art in den Staaten;)

    Ein stolzer Preis für die Fototour, aber wenn es sich für dich gelohnt hat, dann war es das wert:!!

    Auf den Heliflug morgen bin ich gespannt;;NiCKi;:


    und der Damm fehlt uns noch, irgendwie hatten wir nie Zeit für eine Besichtigung dort:schaem::schaem::schaem::MG:

    Tut mir leid für deine Beziehung, so etwas wirft einen natürlich aus der Bah:traen:

    Und aus diesem Grund, muss ich jetzt hier auch weiterschreiben. Schließlich kann ich mich ja nicht bei anderen durchlesen und selbst meinen Bericht nicht fertig schreiben. Das könnte ich nicht mit meinem Gewissen vereinbaren.

    aber diese Entscheidung war goldrichtig:gg:;;NiCKi;:;)

    und kommen dann unweigerlich zur Bubbelgum Alley

    Brrrr:kotz:

    . Irgendwie fühlte ich mich direkt wie in einem Freizeitpark. Die Stadt wirkte einfach nicht real für mich.

    Ging uns auch so, wir waren echt platt;haha_