Posts by Ina

    Gegenüber der Insel Jersey war es dann an Land zwar sonnig, aber die Insel konnten wir nicht sehen.

    Schade, aber halt nicht zu ändern

    Westlich der Cherbourg--Halbinsel ist der Golf von Saint-Malo mit der wohl bekanntesten Attraktion der Normandie, dem Mont St. Michel. Hier in der Bucht ist mit 13 Metern der größte Tidenhub Europas.

    Also der Berg ist eigentlich eines der Ziel, wofür glatt nach Frankreich fahren würden :gg:;;NiCKi;:

    War aber nix – die Zufahrt ist inzwischen total abgeriegelt. Noch bevor man in die Nähe des Meeres kommt, sind überall Schranken für die großen Parkplätze, von denen die Shuttles abgehen. Sonst ist kein Herankommen möglich. Einen Blick auf die Insel hatte man aber vorher von der Landstraße aus, sowie vom Parkplatz eines Cafés.

    aber das ist natürlich schade. Wir würden uns allerdings eine Besichtigung reinziehen, auch wenn es sehr touristisch ist. Aber wenn ihr schon mal dort gewesen seid, ging es auch nur mit .............

    Dann ist der Mont St. Michel auf den Fotos halt mal nicht von Wasser oder Sand umgeben, sondern von Maisfeldern :gg: .

    Maisfelder :lach:

    So habe ich direkt von hier aus ein weiteres Ibis Styles storniert ;:FeEl2;. , das wir auf der Weiterreise noch für 2 Nächte reserviert hatten und

    Kluge Frau :MG::MG::MG::!!

    Vorbei kommt man hier an der großen Wiederaufbereitungsanlage von abgebrannten Brennelementen (daher kam uns der Name La Hague auch bekannt vor :idee: ).

    :idee:

    Vom Parkplatz geht hier ein Fußweg bis vor an die Küste, von wo aus man den Blick auf „Les Falaises de Jobourg“ hat. Ganz hübsch, aber leider war es immer noch diesig-neblig.

    wie schade, die Aussicht wäre bestimmt fantastisch gewesen. Wenigstens blieb es trocken :gg:

    Zum Abendessen gibt’s heute Sauerkraut

    :EEK:

    Vorweg eine Fischsuppe und eine Auswahl von Austern, Meeresschnecken und Garnelen, dann das Kraut mit Fisch und Meeresfrüchten – sehr lecker! Das Restaurant Marina liegt schräg gegenüber des Hotels am Hafen.

    Ah, doch noch etwas französisch. Bis auf die Fischsuppe durchaus mein Geschmack :thumbup:

    D-Day Landungsstrände - Cherbourg

    Das ist auf jeden Fall ein must do :!!

    Auch auf der Weiterfahrt haben wir noch viel darüber gesprochen, was der Krieg für die Menschen damals bedeutet haben muss, und wie dankbar wir sein können, dass wir schon von Geburt an in einer für uns friedlichen und freien Umgebung leben dürfen.

    Gut gesagt Andrea, auch wenn sich scheinbar ein paar Irre nach diesen Zeiten zurücksehnen :pipa:

    Ich weiß noch, wie erschüttert ich in Verdun war

    Zu meiner großen Freude waren viele der unzähligen Hortensienbüsche, die in der Normandie und Bretagne überall präsent sind, noch in voller Blüte

    Oh, die sind wirklich wunderschön ;dherz;

    Später stellten wir fest, dass viele Austern, die in der Normandie und Bretagne verkauft werden, hier aus dem Ort stammen.

    Interessant :!!

    Die Insel kann man über ein Amphibienfahrzeug erreichen, das wir während der ganzen Überfahrt beobachtet haben.

    :MG::MG::MG:

    Mal wieder eine der vielen Dorfkirchen mit Friedhof, an denen man in so gut wie jedem Ort vorbeikommt:

    Ich finde diese alten Steinkirchen immer wunderschön ;;ebeiL_,

    m Hotel Mercure Cherbourg Centre Port hatten wir 2 Übernachtungen gebucht – und haben wir uns sehr über unser tolles Zimmer gefreut! Ein Eckzimmer mit großer Fensterfront zu 2 Seiten mit Blick auf den Hafen, und ein Balkon über die ganze Länge. Zimmer und Badezimmer hervorragend ausgestattet – Klasse, dass wir diesmal 2 Nächte bleiben

    :clab::clab::clab::clab:

    Den Abend ließen wir auf dem Balkon ausklingen.

    Mit so einem schönen Ausblick kann man es sich wirklich gemütlich machen :!!

    Ich hoffe, ihr hattet einen schonen Urlaub?

    er war ganz toll, mit sehr viel Kultur ;;NiCKi;: Florenz, Toscana und Venedig :gg:

    Bald darauf erreichten wir das hübsche Städtchen Honfleur mit der ältesten Holzkirche Frankreichs, der Église Sainte-Catherine.

    Wenigsten kenne ich manches vom Namen nach ;haha_, tolle Seine- Brücken ;;NiCKi;:

    dieser Abschnitt nennt sich „Côte Fleurie“, Blumenküste, es gibt tatsächlich überall üppige Blumendekorationen in den Orten.

    so etwas mag ich :!!

    Einen etwas längeren Stopp hatten wir in der Stadt Cabourg, einem nobleren Badeort, geplant

    scheint wirklich sehr mondän zu sein ;;NiCKi;:

    Geschäfte gab es gleich nebenan – wenn schon nicht cuisine francaise, dann müssen wir hier, in der Region Calvados, doch wenigstens den regionalen Getränken Tribut zollen.

    Das war ja wohl das Mindeste :MG::MG::MG:;)

    sehr schön - Italien ?

    Sehr schön, Florenz, Toscana, Venedig und Südtirol ;dherz;;dherz;;dherz;

    Heute soll es also den ganzen Tag in den Freizeitpark gehen

    Woh, eure Mädels sind ja am Ende des Urlaubes so richtig zum Zug gekommen :MG::MG::MG:

    Wir hatten ja wirklich die komplette Zeit super Wetter - aber ausgerechnet an diesem Morgen schüttet es wie aus Kübeln

    Och :wut1:

    Gegen Mittag lässt es dann endlich nach und fahren zurück zum Hotel. Von dort laufen wir dann endlich die 10 min zu Fuß zu Six Flaggs

    Und siehe da, es ist strahlender Sonnenschein und bullenheiss - geht doch

    :clab:

    Der Park ist im Gegensatz zu z.B. Disneyland geprägt von heftigen Achterbahnen - nix für meine Gattin und mich, für die Kids dafür umso mehr.

    Ich liebe Achterbahnen :gg::gg:

    die waren ja echt affeng.... ;::Fe:;

    Als wir aus dem Park rausgehen und zu Hotel zurückgehen wollen hält neben uns im wagen ein junger Mann - wo wir denn hin wollten ? Na, zurück zum Hotel laufen. Laufen ?? geht ja gar nicht, er würde uns zum Hotel fahren. OK, die Amis machen so was. AAAber liebe Mädels bitte nur nachmachen, wenn Mama und Papa dabei sind. Sonst bitte nicht zu fremden Männern ins Auto steigen !!!

    ;,cOOlMan;:

    Und da isser, der letzte Tag :traen:

    :traen::traen::traen:

    Als erstes habe ich mir die Historic Town von Long Grove ausgeguckt. Soll ein schönes Städtchen mit einer Covered Bridge sein.

    aber damit kann man durchaus etwas zeit totschlagen, vorallem wenn man ......

    eigentlich stehen wir quasi auf der Bridge - gibts doch nicht. Ich frage dann doch mal.

    Die Brücke wurde vor kurzem von einem zu hohen Truck mitgenommen

    ewig nach einer Brücke sucht :lach:;haha_:la1;

    Chicago nimmt Abschied mit einem schönen Sonnenuntergang

    :traen::traen::traen::traen:


    Lieber Markus, vielen Dank für den schönen Reisebericht.

    So etwas macht immer viel Arbeit und deswegen haben ich mich sehr darüber gefreut.

    Ihr hattet eine tolle Reise ;ws108;;ws108;;ws108;

    So Markus, ich bin mal wieder hinterher gehumpelt, weil wir selber für 3 Wochen in Urlaub waren ;;NiCKi;:

    gehts zuerst zum MInneapolis Sculpture Garden

    Lustige Sachen, so etwas mögen wir sehr gerne :!!

    aber auch hier sind wir nicht wirklich lange, denn es zieht uns ins shopping Mekka - die Mall of America

    Die größte Mall der USA

    Das eher weniger :MG::MG::MG:

    und das Nickelodeon Universe - ein beeindruckender Indoor Vergnügungspark.

    obwohl wir hier evtl. doch schwach geworden wären :lach:

    . Also legten wir nur nen netten Stop am Wind Point Lighthouse am Lake Michigan in Wiskonsin ein.

    Das war recht nett, die Füße nochmal ins Wasser zu strecken.

    Das ist doch mal ein wunderbares Plätzchen zum Relaxen :!!

    Als wir das Lokal verlassen erwartet und ein durchaus beeindruckender Sonnenuntergang

    :clab::clab::clab::clab:

    Haqllo Andrea, nachdem wir nun auch wieder aus unserem Urlaub daheim sind, bin mal schnell bei eurer Reise mit ins Auto geschlüpft :wink4:

    Prima Anreise und tolle Küstenlandschaft. Wir werden zwar wahrscheinlich nicht so schnell dorthin kommen, aber interessieren tut mich eure Reise trotzdem ;ws108;

    und was ist das Ziel in Minneapolis für eine Familie wie uns ? Völlig klar, die Mall of Amerika - größte Mall der USA

    :ohje:

    okay, wer es mag :gg::gg:;);;KnUt;;

    Ja doch, auch bei Tag ein netter Park

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    wir konnten es uns aber verkneifen, entsprechende Kleider zu kaufen - ok, vielleicht für Fasching durchaus mal was anderes.

    :MG::MG::MG::MG::MG::MG:

    wisst Ihr eigentlich, dass der Begriff "Spam" den man für unliebsame werbemails verwendet, seinen Namen von diesem Frühstücksfleisch kommt ? Kein Witz...

    Man lernt doch nie aus, dass war mir kein Begriff :nw::thumbup:

    Unterwegs gibts noch was für Freunde des gepflegten Gerümpels

    Aber hallo, sehr schönes Gerümpel ;;PiPpIla;;

    Kurz vor der Einfahrt nach Mineapolis gibts dann tatsächlich ne Tornadowarnung und der Himmel sah auch ziemlich dramatisch aus

    :EEK::EEK: da habt ihr Glück gehabt, dass es bei einem Wolkenbruch blieb .puh!;

    ein wirklich gemütlicher Tag, wir können nun wenig mit der " Kleinen Farm" anfangen, aber das Museum ect hätten wir uns wohl trotzdem reingezogen, wenn man schon mal dort ist ;;NiCKi;::gg:

    Den Nachmittag verbringen wir entspannt am Pool.

    Das mag ich ;;NiCKi;:

    Vor allem die Möglichkeit, auch am Pool zu gambeln bietet schon beim Zusehen einiges an Unterhaltungswert

    und das auch, es ist für einen Nachmittag immer äußerst unterhaltsam :MG::MG::MG:

    ich bedanke mich bei allen Mitreisenden! ;gk; Es hat mal wieder großen Spaß gemacht, die Reise mit euch noch einmal durchleben zu dürfen!

    Ich bedanke mich bei dir ganz herzlich für den tollen Reisebericht ;danke: .


    Ich hab wieder viel Neues erfahren und durfte in Erinnerungen schwelgen ;dherz;;dherz;;dherz;


    Ich drücke uns allen auch ganz fest die Daumen, dass wir bald wieder tolle Reisen über den großen Teich machen können ;;NiCKi;:

    Taylor Creek Trail, der Parkplatz ist leer, am Hinweg treffen wir niemanden.

    Hm, es wird echt Zeit, dass wir noch einmal dort hin kommen ;;MfRbSmil#;:HmmH__

    Während wir hier mit Fotografieren beschäftigt sind, treffen wir einen Ranger, der mit uns noch bis zu einem kleinen Wasserfall geht.

    Cool, der hat sich ja hübsch versteckt :MG:

    machen wir noch den Timber Creek Overlook Trail und genießen die unglaubliche Weite im strahlenden Sonnenschein.

    Hach, da geht einem das Herz auf ;;ebeiL_,

    Offensichtlich sind wir dem Mitarbeiter beim Check-In in unseren Wanderklamotten recht sympathisch, weil er uns auf eine Suite Augustus Tower upgradet.

    ;haha_:!!

    Ich fahre zum Notch Trailhead und ich muss sagen, es sollte sich lohnen.

    Aber hallo :clab::clab::clab:

    Es gewittert schon am frühen morgen und der Himmel gestaltet sich ziemlich dramatisch

    Genial, die Bilder gewinnen ungemein bei schlechtem Wetter :MG:;):!!

    Vielleicht erwische ich ja einen Blitz.

    Gut gemacht :clab:

    Das erste kommt schon nach recht kurzer fahrt. Die 1880 Town.

    Die haben wir auch aufgeschrieben gehabt, aber leider fehlte mal wieder die Zeit. Schaut wirklich gut aus ;;NiCKi;:;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    und ein Hinweis an unsere Mädels

    ;haha_

    as Original tote Pferd von John Dunbar

    das wurde nämlich gar nicht in echt erschossen, sondern war aus Plastik

    .puh!;;haha_

    Bis zu unserem nächsten Stop fahren wir jetzt erstmal etwa 250 km auf der 90 bis nach Chamberlain am Missisippi.

    Neuland für mich, der Missisippi ist aber schon echt breit :EEK:

    Welcome back vom Schiffchen, hört sich nach einem gelungen Urlaub an und die Bilder machen einem wirklich Appetit, auch mal Richtung Schweden zu gondeln :clab::clab::clab:

    Und siehe da, ich bekomme im Badlands Inn in der Nähe der Metropole Interior noch ein Zimmer

    Genial :!! Wir hatten auch hin und her überlegt, uns aber dann dagegen entschieden, da wir ja Richtung Westen weitergefahren sind :nw:

    Der Erste Stop ist in Scenic, eine sehenswerte Semi Ghosttown

    Sehr nett, haben wir nicht mehr geschafft :traen:

    Der Ausblick vom Overlook ist grandios

    :clab::clab::clab:

    und dann ist ein Viewpoint schöner als der andere

    aber echt, dieser Teil ist wirklich herrlich ;;NiCKi;:

    Wir hoffen auf einen schönen Sonnenuntergang

    ;;PiPpIla;;

    hr merkt, es ist alles die gleiche Aussicht - aber das Licht ändert sich von Minute zu Minute

    Geniale Abendstimmung, ihr habt wirklich alles richtig gemacht :clab::clab::clab::clab:

    und machen uns auf nach Aspen. So schön langsam wird der Schnee in der Umgebung mehr.

    Genial mit dem blauen Himmel :clab:

    und so machen wir uns auf den Weg zu den Maroon Bells. Die Straße ist noch nicht vom Schnee frei geräumt und so parken wir das Auto am Straßenrand und machen uns zu Fuß auf den Weg.

    Puh, dass zieht sich doch recht , oder?

    Nach 3,5 Kilometern haben wir zwar einen tollen Blick auf die umliegenden Berge, vom Maroon Lake ist weiterhin nichts zu sehen. Daher geben wir das Vorhaben auf und drehen um.

    Ich hab es geahnt, wir waren zwar noch nie dort, aber von den Beschreibungen hatte ich mir die Anfahrt auch länger vorgestellt. Schade, dass ihr nicht mit dem Auto rhin konntet :traen:

    Mr. K. fühlt sich heute nicht besonders gut und kämpft mit Erkältungssymptomen

    Oh, wie doof :rolleyes:

    , mal nur bis zum Chesler Park Overlook und wieder zurück zu gehen.

    ;;PiPpIla;;;;PiPpIla;;;;PiPpIla;; es ist so toll da

    Im Laufe der Wanderung geht es Mr. K. besser und wir wollen doch die gesamten Chesler Park Runde mit den Joint Trail wandern

    :ohje: ich hab es mir fast gedacht. Der Joint Trail würde mich auch sehr reizen, aber ......

    In Summe haben wir auf dieser Runde 18 Kilometer in einer Gehzeit von rund 5 Stunden absolviert. Mit Pausen waren wir 7,5 Stunden unterwegs.

    dass ist mit wohl etwas zuviel :traen::traen::traen:

    Herrlich, ich bekomme echt Heimweh :rolleyes::rolleyes::rolleyes:

    Da es in Moab gerade schneit, können wir uns gemütlich Zeit lassen

    Upps, obwohl es irgendwie trotzdem toll und etwas mystisch ausschaut.

    Irre, wie sich dann das Wetter wieder geändert hat, der Trail ist ja super ;dherz;;dherz;;dherz;

    Aufgrund unseres Eiltempos schaffen wir die 17 km in einer Gesamtzeit 3:52 Stunden

    aber etwas lang ;;_Fe6__;haha_

    Klasse Eindrücke ;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    Für heute haben wir die Wanderung zum Chesler Park im Needles District des Canyonlands National Park geplant und so fahren wir in Richtung Needles Visitor Center. Die Straße ist hier noch trocken, aber es sind schon dicke Wolken zu sehen.

    Regen wäre auf dieser Wanderung echt blöd :rolleyes:

    Je näher wir dem Trailhead kommen, desto schlechter wird das Wetter. Und nach all den tollen Berichten über die Chesler Park Runde möchten wir die Wanderung nicht so dringend bei Liquid Sunshine machen.

    Kann ich gut nachvollziehen ;;NiCKi;:

    und so fahren wir in den Arches National Park und wandern zum berühmtesten Arch, dem Delicate Arch.

    und dieses Ersatzprogramm ist doch perfekt. Ihr habt denn Arch klasse erwischt :clab::clab::clab:

    Wir verlassen den Arches National Park und fahren über die Utah State Route 279 zum Trailhead des Corona Arch.

    ;;PiPpIla;; Toll, dass ihr ihn fast alleine für euch hattet ;;NiCKi;: