Coast, Cities and Cascades - Newbies in Northwest

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      6. Juli 2019 Teil 1: Mitchell – Smith Rock SP – Sisters


      Als ich gegen 7 Uhr aufwachte, meinte ich kleine Erschütterungen zu spüren und dachte gleich an die Erdbeben, die es gerade in der Gegend von LA gab. Ob auch hier die Erde bebt? Vielleicht sind aber auch nur die Nachbarn durch ihr Zimmer gelaufen, die Wände sind dünn :gg: .

      Unseren Frühstückstisch deckten wir vor dem Zimmer – sehr nett, hier in der warmen Morgensonne zu sitzen :SCHAU: .



      Gegen 9 Uhr fuhren wir los, der Himmel war blau, die Temperatur angenehme 68°F :songelb:

      Unser erstes Ziel für heute war der Smith Rock State Park, zu dem wir 1 ¼ Stunde zu fahren hatten.

      Die Bauern in Prineville arbeiten anscheinend bis zum Umfallen ;)


      Hier schon vor den Toren des Parks:


      Als wir am State Park ankamen, stellten wir fest, dass erwartungsgemäß viel los war am Feiertagswochenende. Wir bekamen aber problemlos einen Parkplatz und kauften uns für 5 $ das Day Use Ticket zum Parken.

      Den Smith Rock SP fanden wir wunderschön und malerisch mit den Felsen und den Vulkanen, die im Hintergrund zu sehen waren ;;ebeiL_, .





      Alleine schon vom Parkplatz aus waren die Blicke toll :app: .













      Am Canyon Trail sah es aus wie auf einer Ameisenstraße - das ist wohl die am meisten frequentierte Wanderung hier.



      Wir liefen den kleinen Rim Rock Trail ( ;,cOOlMan;: ;:ba:; ;) ), wo es zum einen herrliche Aussichten auf die Felslandschaft gab.















      Zum anderen konnten wir die vielen Kletterer beobachten, die hier an den steilen Felswänden ihre Kletterkünste ausprobieren.
      Es wird als eine der herausforderndsten Kletterplätze beschrieben.






      Mittags fuhren wir weiter, und hatten wunderbare Blicke auf den Three Finger Jack, Mt. Washington und die Sisters





      Unser nächster Stop war am Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint. Das ist ein kleiner Park, und ein Teil davon ist die Crooked River (High) Bridge, die über 70 Jahre lang die einzige Auto-Brücke über den Crooked River war.

      Seit den späten 1990ern gibt es eine größere Brücke, und die bisherige ist nur für Fußgänger freigegeben und bietet Blicke auf die Schlucht des Crooked River, sowie (bei besseren Lichtverhältnissen) auf die Vulkane. Leider hatten wir für die Schlucht volles Gegenlicht, also schlecht für Fotos, aber beeindruckend fanden wir die Schlucht schon.







      Weiter ging es Richtung Sisters, unterwegs waren wir in Redmond tanken und zum Lunch mal wieder bei Burger King - ein Vorteil, wenn es nur kleines Frühstück gibt: dann darf es mittags auch mal noch ein Ketten-Burger sein ;) .



      Im Ort Sisters gab es einen kleinen Stau – es scheint hier recht touristisch zu sein. Wir begannen von hier aus den Loop, den wir um den Mt. Washington herum fahren wollten und hielten uns in nordwestlicher Richtung auf dem Santiam Highway #20.



      ;arr: Hier geht's zum Loop um Mt. Washington
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Redrocks wrote:

      Als ich gegen 7 Uhr aufwachte, meinte ich kleine Erschütterungen zu spüren und dachte gleich an die Erdbeben, die es gerade in der Gegend von LA gab. Ob auch hier die Erde bebt? Vielleicht sind aber auch nur die Nachbarn durch ihr Zimmer gelaufen, die Wände sind dünn
      Wahrscheinlich hatten die Nachbarn ihre tektonischen Latschen an ;haha_ .

      Redrocks wrote:

      Die Bauern in Prineville arbeiten anscheinend bis zum Umfallen
      Und die anderen hingen wohl tot überm Zaun ;) :gg: .

      Redrocks wrote:

      ein Vorteil, wenn es nur kleines Frühstück gibt: dann darf es mittags auch mal noch ein Ketten-Burger sein
      Och, so ein Imbiss passt auch nach einem größeren Frühstück rein.

      Ein tolles Bild :clab: . Welcher der scheuen Vulkane war das?

      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • New

      Saguaro wrote:

      Wahrscheinlich hatten die Nachbarn ihre tektonischen Latschen an
      ;haha_ Solche muss ich mir auch mal anschaffen - am besten vor dem nächsten Forentreffen :schweg;

      Saguaro wrote:

      Och, so ein Imbiss passt auch nach einem größeren Frühstück rein.
      Reinpassen ja, reindürfen eher nicht ;SEWat::: ;)

      Saguaro wrote:

      Ein tolles Bild . Welcher der scheuen Vulkane war das?
      Dankeschön =) , das ist der Mt. Jefferson. Hier um Bend herum hatten sie zum Glück überhaupt keine Scheu vor uns :SCHAU: , gingen nur ab und zu im Wald verloren :gg:

      Sommarvisa wrote:

      so ein Frühstück im Freien hat schon was.
      Ich liebe es ;;NiCKi;:

      Sommarvisa wrote:

      Und es macht total viel Freude (Und Fernweh) mit euch zu reisen.
      Oh, das lese ich sehr gerne, Anne =) . Also das mit der Freude, nicht das Fernweh ;)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Redrocks wrote:

      und dachte gleich an die Erdbeben, die es gerade in der Gegend von LA gab. Ob auch hier die Erde bebt? Vielleicht sind aber auch nur die Nachbarn durch ihr Zimmer gelaufen, die Wände sind dünn .
      __PiK1__ :MG: :MG:

      Redrocks wrote:

      Die Bauern in Prineville arbeiten anscheinend bis zum Umfallen
      :EEK: ;haha_ das ist köstlich

      Redrocks wrote:

      Den Smith Rock SP fanden wir wunderschön und malerisch mit den Felsen und den Vulkanen, die im Hintergrund zu sehen waren
      Toller park ;;NiCKi;:

      Redrocks wrote:

      Wir liefen den kleinen Rim Rock Trail
      War dir zu steil, oder was ;,cOOlMan;: :MG: :MG:

      Redrocks wrote:

      Mittags fuhren wir weiter, und hatten wunderbare Blicke auf den Three Finger Jack, Mt. Washington und die Sisters
      Heute seid ihr aber so richtig verwöhnt worden ;;ebeiL_, , geniale Sichtverhältnisse, davon waren wir dort weit entfernt :la1; ;haha_

      Redrocks wrote:

      Unser nächster Stop war am Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint
      Da seid ihr nicht zu den anderen Punkten gefahren?
      liebe Grüße

      Ina

    • New

      Redrocks wrote:

      Die Bauern in Prineville arbeiten anscheinend bis zum Umfallen
      Und wie die Amish. :D

      Redrocks wrote:

      ein Vorteil, wenn es nur kleines Frühstück gibt: dann darf es mittags auch mal noch ein Ketten-Burger sein .
      Wieso nur dann? :D

      Saguaro wrote:

      Och, so ein Imbiss passt auch nach einem größeren Frühstück rein.
      ;;Gi5;:

      Redrocks wrote:

      reindürfen eher nicht
      Wer verbietet das? ;][; :D
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      Ah, der Smith Rock SP :!! . Wie schön. ;;ebeiL_,
      Bei uns ist das schon 17 Jahre her. Damals sind wir aus Zeitgründen nicht gewandert. :ohje:

      Redrocks wrote:

      Wir liefen den kleinen Rim Rock Trail ( ), wo es zum einen herrliche Aussichten auf die Felslandschaft gab.
      Wie lange und wie viele Höhenmeter hat der denn?
      Oder kann ich mich doch an den Canyon Trail ran trauen? :nw:
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • New

      Redrocks wrote:

      Vielleicht sind aber auch nur die Nachbarn durch ihr Zimmer gelaufen, die Wände sind dünn .
      Das wirds sein... wobei kommt ja auch auf die Nachbarn an.

      Redrocks wrote:

      Die Bauern in Prineville arbeiten anscheinend bis zum Umfallen
      ;haha_ Gesund sehen die aber nicht mehr aus

      Redrocks wrote:

      Den Smith Rock SP fanden wir wunderschön
      ;;NiCKi;: Die Bilder gefallen mir :!!

      Redrocks wrote:

      Unser nächster Stop war am Peter Skene Ogden State Scenic Viewpoint. Das ist ein kleiner Park, und ein Teil davon ist die Crooked River (High) Bridge, die über 70 Jahre lang die einzige Auto-Brücke über den Crooked River war.
      Das ist auch toll. Alles in allem erinnert mich das ein bisschen an Mount Fuji, der wollte auch irgendwas war immer und wenn man ihn dann mal gesehen hat, wars diesig.
      Marc.

    • New

      Hach, da hattet ihr ja mal wieder ein Traumwetter in dieser tollen Landschaft. :!! Smith Rock haben wir damals leider ausgelassen, das hat irgendwie zeitlich nicht hingehauen (ist ja oft so bei einer ersten Schnuppertour), aber beim nächsten Mal ist der dran. ;:ba:; :gg:

      Skuromis wrote:

      Das wirds sein... wobei kommt ja auch auf die Nachbarn an
      Kenne ich. Das sind dann sehr oft Exemplare der Gattung Homo Vollpfostensis. :rolleyes:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • New

      Ina wrote:

      War dir zu steil, oder was
      Nein, ich wollte mit dem ;:ba:; nur vorbeugen, dass Markus wieder schreibt, das wäre kein richtiger Trail :gg: . (War's auch nicht wirklich, auch wenn er so heißt ;:FeEl2;. )

      Ina wrote:

      Heute seid ihr aber so richtig verwöhnt worden , geniale Sichtverhältnisse
      O ja, und wir wussten es zu schätzen =)

      Ina wrote:

      Da seid ihr nicht zu den anderen Punkten gefahren?
      welche denn? :schaem:

      betty80 wrote:

      Wer verbietet das?
      Ich weiß auch nicht - da ist so eine innere Stimme ;) . Naja, soooo oft ist man ja auch nicht zur passenden Zeit am passenden Ort.

      waikiki25 wrote:

      Wie lange und wie viele Höhenmeter hat der denn?
      Es ist tatsächlich nur ein kleiner Spaziergang vom Parkplatz aus, 1/2 Meile völlig eben :gg:

      waikiki25 wrote:

      Oder kann ich mich doch an den Canyon Trail ran trauen?
      Das sollte überhaupt kein Problem sein, wenn ich davon ausgehe, was du sonst (trotz Knieproblemen) wanderst. Es geht zwar runter und hoch - aber da bist du sicher schon schwierigere Wege gelaufen. Ich hätte es mir sogar auch zugetraut - aber als wir gesehen hatten, was an dem Tag dort los war, haben wir dankend verzichtet ;)

      Skuromis wrote:

      Die Bilder gefallen mir
      Freut mich =) . Und vor Ort sieht's nochmal schöner aus.

      Skuromis wrote:

      Alles in allem erinnert mich das ein bisschen an Mount Fuji, der wollte auch irgendwas war immer und wenn man ihn dann mal gesehen hat, wars diesig.
      Überall das selbe :gg: . Naja, wenn man die Kaskadenkette entlangfährt, gibt's ja doch viele Möglichkeiten.

      Raven wrote:

      Hach, da hattet ihr ja mal wieder ein Traumwetter in dieser tollen Landschaft.
      Ja, nachdem wir die Helene hinter uns gelassen hatten, nur noch :SCHAU:

      Raven wrote:

      Smith Rock haben wir damals leider ausgelassen, das hat irgendwie zeitlich nicht hingehauen (ist ja oft so bei einer ersten Schnuppertour)
      Klar - mit dem Anspruch, alles sehen zu können was annähernd auf dem Weg liegt, sollte man erst gar nicht los. Und ihr wart, glaube ich, auch eine Woche weniger unterwegs.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Redrocks wrote:


      Klar - mit dem Anspruch, alles sehen zu können was annähernd auf dem Weg liegt, sollte man erst gar nicht los. Und ihr wart, glaube ich, auch eine Woche weniger unterwegs.
      ;;NiCKi;: Nach einigen Touren begreift man halt doch irgendwann, dass man nicht beim ersten Mal alles sehen muss, sondern nochmal wiederkommen kann und dann das Verpasste nachholen. =)
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • New

      Redrocks wrote:

      Ob auch hier die Erde bebt? Vielleicht sind aber auch nur die Nachbarn durch ihr Zimmer gelaufen
      Die Erklärung klingt einleuchtend :gg:

      Redrocks wrote:

      Den Smith Rock SP fanden wir wunderschön und malerisch mit den Felsen und den Vulkanen, die im Hintergrund zu sehen waren .
      Schaut wirklich schön aus!
      Und Ihr hattet tolles Licht :clab:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • New

      Raven wrote:

      Nach einigen Touren begreift man halt doch irgendwann, dass man nicht beim ersten Mal alles sehen muss
      ;;NiCKi;: :!!

      Westernlady wrote:

      Die Erklärung klingt einleuchtend
      :gg: ;;NiCKi;: Die Erdbeben haben mein Unterbewusstsein aber doch irgendwie beschäftigt...

      Westernlady wrote:

      Schaut wirklich schön aus!
      Für uns Steine-Fans war es halt auch einfach toll, auch auf dieser Reise ab und zu mal nackte Felsen sehen zu dürfen :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.