Handy Sim Karte für USA

  • Hallo,


    Was empfehlt ihr als Handy Karte für den Südwesten der USA.
    Es gibt verschiedene Angebote zu verschiedenen Preisen und die bewertungen sind teilweise sehr unterschiedlich.


    Benötigt würde sie vor allem für WhatsApp.
    Eventuell zum Hotels zu buchen und Öffnungszeiten für Parks.
    Zum telefonieren nach Deutschland wobei das kein Muss ist.
    Als Navi vielleicht auch noch.


    Beste Grüße
    Nopal

  • Zuerst solltest Du wissen wo Du überall sein wirst und dann die Netzabdeckungen der örtlichen Anbieter (AT&T, T-Mobile, O2...) vergleichen. Ein supertolles Angebot nützt Dir nichts, wenn Du vor Ort dann oft keinen Empfang hast.


    Soll Dein Handy eventuell als WLAN Hotspot für ein zweites Handy oder Tablet oder Laptop funktionieren? Das ist meines Wissens dann nur mit T-Mobile möglich, die anderen lassen das nicht zu.



    Ich hatte im letzten Jahr eine T-Mobile Karte von funtravel.de, hat reibungslos funktioniert.

  • Ich kaufe immer ein Datenpaket mit dem heimischen Telefonanbieter, kostet ein paar Franken und erspart mir die Wirtschaft mit den Telefonkarten, plus ich kann meistens den Telefonanbieter wählen. Nutze das Telefon dann aber auch nicht sonderlich viel, eigentlich wie Du es beschrieben hast, nur nicht zur Navigation.

  • Ich kaufe immer ein Datenpaket mit dem heimischen Telefonanbieter, kostet ein paar Franken und erspart mir die Wirtschaft mit den Telefonkarten, plus ich kann meistens den Telefonanbieter wählen.

    Das ist in D meines Wissens leider ein bisschen anders. Erstens ist es teuer (außer man hat noch den Altvertrag von Vodafone wie ich, den ich aber verliere, sobald ich den Tarif wechsle :wut1: ) oder es gibt diese Datenpakete, wo einem ganz schön in die Tasche gegriffen wird. Bei Vodafone z.B. sind das jetzt mal locker €20 die Woche. Ich brauche es leider beruflich, aber ansonsten würde ich wohl wieder auf eine Prepaid Karte zurückgreifen.


    Telefonanbieter wechseln geht auch nicht. Partner ist AT&T und gut.


    Habe auch noch nicht gehört, dass das bei anderen Anbietern anders ist. Tenor ist immer, freuen sie sich doch über die EU Flatrate. :pipa: Leider ist seit dem Wegfall der Roaming Gebühren wirklich alles schlechter geworden, weil die genau wissen, dass sie jetzt zuschlagen können, wenn man mal woanders ist (anscheinend bleibt aber außer mir jeder nur noch in der eU, wenn ich das so höre). Schweiz sind übrigens dieselben Tarife, €6.99/Tag oder €20/Woche.

  • wir kaufen keine extra Karte mehr. In fast allen Hotels kannst du ins Wlan, dass reicht für WA aus und auch die Hotels kannst du dann g.. und notfalls buchen. Selbst 2 Anrufe nach D haben uns keine 4 € gekostet :nw:

  • Benötigt würde sie vor allem für WhatsApp.
    Eventuell zum Hotels zu buchen und Öffnungszeiten für Parks.

    Also dafür braucht man meiner Meinung nach keine Karte - das kann man von jedem Hotel-, McDonalds-, Starbucks etc. -Wlan machen.


    Zum telefonieren nach Deutschland wobei das kein Muss ist.

    Das mache ich, wenn's denn sein muss, mit meiner deutschen SIM Karte...das kostet kein Vermögen, wenn man jetzt nicht ewig lang quatscht.


    Als Navi vielleicht auch noch.

    Da würde ich schauen, dass Du mit offline-Karten navigieren kannst. Empfehlungen hab ich da leider keine, da wir unser Navi aus D mitbringen. Aber Apps gibts da vermutlich etliche, die man offline zum navigieren nutzen kann.

  • Aber Apps gibts da vermutlich etliche, die man offline zum navigieren nutzen kann.

    Die beste Offline scheint "Here" zu sein.


    Wir haben uns bei t-mobile im Oktober eine Touristen Sim Karte gekauft für 3 Wochen mit 1 GB.
    Genutzt habe ich es kaum.
    Noch eine Warnung, chinesische Handy (Huawei, One, Honor etc) haben ein anderes LTE Netz und sind nur bedingt kompatibel.

  • Seit dem es nicht mehr die nette Simkarte von den Schweizern (Celeron) für die USA gibt und ich bei allen anderen Karten nur draufgezahlt habe, lass ich es.

    wir kaufen keine extra Karte mehr. In fast allen Hotels kannst du ins Wlan, dass reicht für WA aus und auch die Hotels kannst du dann g.. und notfalls buchen. Selbst 2 Anrufe nach D haben uns keine 4 € gekostet

    Yep! Das sehe ich genauso :!!

    Das mache ich, wenn's denn sein muss, mit meiner deutschen SIM Karte...das kostet kein Vermögen, wenn man jetzt nicht ewig lang quatscht.

    Genau :!! Für die 4 - 5 Gespräche nach D kommen die Kosten für diese festpreisigen Simkarten nicht raus. :neinnein:

  • Ich hole mir immer bei H2O eine SIM-Card für die USA mit 3 GB. Das kostet ca. 30 EUR und das spielt bei eine 4 Wochen Reise keine Rolle. Natürlich nutze ich in Motels meistens das WiFi, aber es ist doch netter, wenn ich von unterwegs meine WhatsApp Kommentare und Bilder los schicken kann. Telefonieren tue ich eigentlich nie, außer mal innerhalb der USA .

  • Ich hole mir immer bei H2O eine SIM-Card für die USA mit 3 GB. Das kostet ca. 30 EUR und das spielt bei eine 4 Wochen Reise keine Rolle.

    Machen wir genauso und sind total zufrieden damit.


    Leider ist es meiner Erfahrung aus den letzten 1 - 2 Jahren so, dass freies Wlan (abgesehen von Hotels natürlich) nicht mehr soooo üblich ist. Oft muss man erst umständlich nach dem Passwort fragen (manche Kellner kennen es noch nicht mal) oder gerade Restaurants haben oftmals gar kein Wlan mehr. Ich hab den Eindruck, dass die Amis das gar nicht mehr nutzen, da sie sowieso fast alle mit Flatrates unterwegs sind und gar kein Wlan unterwegs brauchen.

  • Ich möchte mich wieder bei allen herzlich bedanken.
    Ich denke ich werde mir auch eine Karte mit 3 GB kaufen.
    Ist wohl kein Fehler sollte es mal kein WLAN geben.
    Die Netzabdeckung ist im Südwesten wohl nicht die beste daher würde sich mehr Volumen wohl eh nicht lohnen.


    Beste Grüße
    Nopal

  • Ja, wäre auch meine Frage in den nächsten Wochen.
    Wir haben letztes Jahr im Australienurlaub zum ersten Mal eine SIM Card gekauft. Der Preis geht unter im Gesamtpreis des Urlaubs ;;NiCKi;:


    Whatsapp habe ich natürlich auch benutzt. Aber ganz besonders interessiert uns manchmal die Standortermittlung, wenn wir in der "Muschpukei" unterwegs sind.
    Und es gibt tatsächlich auch in den USA solche stellen, die man mit HERE nicht definieren kann.


    Deshalb danke für den Tipp!


    Ach übrigens: auch maps.me kann offline sehr gut als Navi verwendet werden. Manchmal ist da HERE nicht ganz so optimal.
    In Asien, insbesondere Japan, und auch in SA steigt HERE teilweise aus.

  • Hallo


    hier mal unsere Erfahrungen - wir haben auf den beiden letzten Reisen in den Westen Karten von H2O = ATT gehabt.
    Smartphones waren einem ein Sony, ein Huawei, ein Samsung.
    Mit Sony und Samsung gab es kein Problem, allerdings ist die echte Netzabdeckung gerade in Utah und in der 4Corners Area und um die Nationalparks rum (Yellowstone...) wirklich schlecht.
    Im alten Huawei Honor 5 gab es leider nur Probleme, sowohl beim Telefon, als auch bei Data.
    Wir nutzen das 4G für Instagram, WhatsApp während der Fahrt und zur Navigation.
    Die Telefonabdeckung ist mit ATT deutlich besser als mit T-Mobile, zumindest war das 2016 so. Wir haben unser Phone zweimal amerikanischen Touristen für Anrufe überlassen, die mit T-Mobile keinen Empfang hatten... (Natural Bridges und Canyonlands)
    Unsere Fazit : wir kaufen immer nur noch eine Karte ..
    Gruß

  • Holt ihr euch die Karten in den USA oder hier noch zu Hause und wenn in den USA, wo genau finde ich die AT&T Card, außer jetzt in einem von deren Stores. Gibt es die auch bei WalMart oder BestBuy oder so?
    Wie lange gelten die Karten? Haben die sowas wie ein Ablaufdatum, oder kann ich den Rest der Daten/Geldes auch im nächsten Urlaub verwenden?

  • Die AT&T card haben wir dieses Jahr direkt im Ship geholt. Es gibt preistechnisch keinen Unterschied ob du es im Wallmart oder Safeway oder Vons holst. Im Gegenteil. Die Karte hat man uns eingerichtet und gut wars. Sie hat eine Gültigkeit von 60 Tagen. Danach wird die Nr/Card deaktiviert. Oder du fütterst sie monatlich. Aber das macht keinen Sinn

  • außer man hat noch den Altvertrag von Vodafone wie ich, den ich aber verliere, sobald ich den Tarif wechsle

    Ich habe den gleichen Vertrag und schon das zweite Mal verlängert, ohne die Easy Travel Flat USA zu verlieren, seitdem es diese nicht mehr gibt. Man kann das sehr gut über das Forum von Vodafone erledigen, da die Moderatoren dort wesentlich mehr von der Sache verstehen, als die Callcener-Mitarbeiter, die immer sagen, dass man die Easy Travel Flat nicht mehr behalten kann.
    Allerdings hat das Roaming bei meinem letzten Südwest-Trip im März nach T-Mobile stattgefunden, was dazu geführt hat, dass ich z.B. in Cliff Dwellers überhaupt kein Netz hatte. Im Oktober hat das Roaming von Vodafone zu US-Comnet stattgefunden und ich hatte selbst in Cliff Dwellers super Empfang.

    Unser Sohn hatte Verizon (allerdings als Vertrag) ...er hatte einige wenige Male besseren Empfang

    Da ich auch eine permanente Karte von AT&T und T-Mobile habe, während meine Bekannten eigentlich alle Verizon haben, muss ich sagen, dass Verizon eigentlich überall im eher ländlichen Umfeld deutlich besseren Empfang hat, als die beiden anderen Anbieter. Leider gibt es von Verizon aber keine vergleichbaren Angebote wie bei AT&T und T-Mobile, bei denen man Prepaid alle 4 Wochen den Vertrag wechseln kann, um seine Nummer dann günstig weiterführen zu können.

    sind aber meist nur einfach 30 Tage gültig, danach kannst du die in die Tonne treten

    Da muss ich dich leider korrigieren, Alfred. Ich habe sowohl eine AT&T als auch eine T-Mobile-SIM und bei beiden kann man auf einen günstigen Vertrag wechseln und damit die Karte inkl. Nummer weiter behalten (so man dies benötigt).
    Bei AT&T muss man aber leider monatlich 10$ einzahlen, was sich dann entsprechend aufsummiert. Vergisst man es einmal, dass ist das ganze Guthaben weg.
    Bei T-Mobile wechsele ich immer vor dem Urlaub in einen Tarif inkl. Daten für 50$/Monat und danach wieder in Pay As you Go oder wie es heisst. Das kostet mich dann 3$/Monat ohne dass ich regelmäßig einzahlen muss und die Karte bleibt inkl. Nummer aktiv.
    Das Ganze ist natürlich nur interessant, so einem daran liegt die amerikanische Telefonnummer zu behalten.

  • Ich habe den gleichen Vertrag und schon das zweite Mal verlängert, ohne die Easy Travel Flat USA zu verlieren, seitdem es diese nicht mehr gibt. Man kann das sehr gut über das Forum von Vodafone erledigen, da die Moderatoren dort wesentlich mehr von der Sache verstehen, als die Callcener-Mitarbeiter, die immer sagen, dass man die Easy Travel Flat nicht mehr behalten kann.

    Wie genau meinst du das? Du hast ein neues Paket abgeschlossen oder einfach nur den alten Vertrag zu den gleichen Konditionen weitergeführt? Genau das mache ich halt jetzt statt auf ein neues Paket zu wechseln.


    ich will die alte Easy Travel Flat nämlich nicht missen.

    Allerdings hat das Roaming bei meinem letzten Südwest-Trip im März nach T-Mobile stattgefunden, was dazu geführt hat, dass ich z.B. in Cliff Dwellers überhaupt kein Netz hatte. Im Oktober hat das Roaming von Vodafone zu US-Comnet stattgefunden und ich hatte selbst in Cliff Dwellers super Empfang.

    Normalerweise läuft es zuerst immer über At&T und switcht nur zu t-Mobile, wenn das andere nicht vorhanden ist. Manchmal kann es sich allerdings auch nicht entscheiden, jedenfalls bei meinem Handy, sodass ich manuelle Netzsuche mache und dann wieder im besseren Netz lande. Klappt bei mir zumindest immer recht gut.


    Für mich ist das echt ideal. Kein Karte wechseln, lästige neue Nummer oder ich kann halt einfach erreicht werden, was mir sehr wichtig ist, wegen meiner Eltern, die auch nicht mehr die jüngsten sind.


    das neue Angebot ist ja irrsinnig teuer. :pipa:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!