Hanging Gardens bei Page, AZ

  • Diesmal poste ich mal was auf Befehl von Gerd... ;)


    Der Hanging Gardens Trail befindet sich bei Page, Arizona. Man erreicht ihn am nördlichen "Stadtrand" über einen kurzen ungeteerten, mit einer braunen Hiking-Tafel beschilderten Abzweig von der 89 kurz vor dem Glen Canyon Dam.


    Wir haben ihn eher durch Zufall gefunden - wir hatten eine Bootstour zur Rainbow Bridge gebucht und hatten noch ein paar Stunden Zeit, die wir rumkriegen mußten. Ich konnte mich erinnern, am Tag zuvor dieses braune Schild gesehen zu haben, deshalb haben wir uns den Trail einfach mal angesehen und waren sehr angenehm überrascht. Sicherlich ist er keine sooo spektakuläre Attraktion, aber um sich 1-2 Stunden die Beine zu vertreten und dabei auch noch was Schönes zu sehen, ist er durchaus geeignet. Es gibt interessante Formen im Fels zu entdecken, und man hat außerdem eine schöne Aussicht auf den Lake Powell.


    Der Trail ist ca. 1 Meile lang (one-way) und führt größtenteils über Slickrock zu einer kleinen Oase mitten in der Steinwüste. Cairns sind ausreichend und gut sichtbar vorhanden, aber verlaufen kann man sich dort eh nicht wirklich.


    Hier ein paar Bilder vom Trail:








    Sogar Gummibäume gibt's dort:



    Und schließlich die "Oase":




    Mich haben besonders die Formen und Farben fasziniert, mit denen man tolle abstrakte Bilder zaubern kann.


    Die Fotos hier haben leider unter dem Verkleinern wieder ein bißchen gelitten... :(


    Hoffe, sie gefallen euch trotzdem und ihr schaut euch diesen hübschen, kurzen Trail mal an, wenn ihr in Page seid und nix Besseres zu tun habt. ;)

  • Klasse Claudia, das ist eine schöne Location. :!! Aber ein Befehl war das nicht, ;) das würde ich nie wagen.


    Ich war vor laaanger Zeit auch in der Gegend, das war aber noch zu Analogzeiten - deshalb kamen mir die ersten Bilder so vertraut vor. Allerdings wusste ich nichts von den Hängenden Gärten, Schilder gab es damals nicht.

  • Klasse Claudia, das ist eine schöne Location. Aber ein Befehl war das nicht, das würde ich nie wagen.


    Weiß ich doch. :gg:


    Jemand, den ich kenne, pflegt auch immer zu sagen: I don't give orders, I give suggestions. ;)



    Es ist toll, was Du so alles an Lager hast Um Deine ganzen Highlights zu besuchen, werde ich noch gaaaaanz viele USA-Urlaube machen müssen

    Naja, wenn ich mir so meine Bucket List anschaue, dann brauche ich auch noch sehr viele Urlaube, um das alles "abzuarbeiten". ;)


    Sehr nett, sicherlich mal ein Alternative, wenn man Zeit hat.

    Stimmt, gerade wenn man nur 1-2 Stunden übrig hat - für die meisten anderen Attraktionen in der Gegend um Page reichen die ja nicht (außer z.B. Horseshoe Bend), da kam uns der Trail gerade recht.

  • Wir waren 2008 bei den Hanging Gardens. Mir ist kurz vor der Brücke das Trailheadschild aufgefallen und schon war die Neugierde geweckt :SCHAU: . Die kurze Wanderung kann man jederzeit einbauen, da sie nicht zeitaufwendig ist.



    Und auf der gegenüberliegenden Seite der Blick auf den Lake Powell.



    Auf dem Rückweg hat man die Brücke vor Augen.



    LG,


    Ilona

    Liebe Grüße

    Ilona


    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


  • Hättest Du das mal nicht etwas früher posten können.


    Das ging mir auch gerade durch den Kopf... ich weiß jetzt nicht ob ich :gg: oder :EEK: oder :( oder :traen: ... soll...


    Ich kenne ja wirklich viele Steine mit dem Vornamen aber die Location ist bisher komplett an mir vorbei gegangen.
    __Herz3: lichen Dank, dass Du uns davon einen extra Thread spendierst :clab:=)

  • Toll Claudia :!!


    Wir haben die Wanderung zwar nun heute nicht gemacht, aber ich hab am Dienstag das Trailhead-Schild fotografiert und das GPS mitlaufen gehabt, damit man weiß, wo es losgeht. Das stell ich dann rein, wenn wir wieder daheim sind.


    Gruß


    Sandra

  • Auch wenn ich jetzt geschlagen werde, aber mich hauen die Bilder nicht wirklich vom Hocker. Am besten gefallen mir noch die Aufnahmen mit dem Lake Powell.


    Die Locations im Südwesten sind nun einfach mal abgegrast, gerade auf dem Colorado Plateau, und jetzt stürzt man sich auf jeden noch nicht bekannten Fleck Erde, auch wenn er nicht wirklich was Besonderes ist.

  • Die Abzweigung von der 89 ist bei 12 S 457723 4087448


    Von Page aus kommend rechts, ein kurzes Stück vorm Damm, gekennzeichnet mit einem braunen Schild, auf dem 2 Wanderer zu sehen sind.


    Hier ein paar Bilder von der Abzweigung und vom Trailhead.


    Gruß


    Sandra

  • Wir waren 2008 bei den Hanging Gardens. Mir ist kurz vor der Brücke das Trailheadschild aufgefallen und schon war die Neugierde geweckt . Die kurze Wanderung kann man jederzeit einbauen, da sie nicht zeitaufwendig ist.


    Mir ging's genauso. Und gerade wenn man nur wenig Zeit übrig hat, ist sie eine nette Abwechslung.


    Schön, daß du auch deine Bilder eingestellt hast. :!!



    Für Unwissende (wie mich):
    Link zur Karte: http://hikearizona.com/location_g.php?ZTN=900&Z=12&M=3

    Super, das nenne ich Teamwork! ;)


    Claudia, Du stellst eine schöne Ecke nach der anderen ein.

    Tut mir leid! :gg:


    Kann man den Trail als Alternative zum Alstrom Point sehen, wenn man nicht bis da fahren will bzw. kann?


    Meiner Meinung nach eher nicht. Alstrom Point bietet eine viel bessere Aussicht auf den Lake Powell, während man ihn von den Hanging Gardens eher aus der Ferne sieht (das eine Bild ist mit 10-fach Zoom aufgenommen).


    Für mich ist eher der Aussichtspunkt über der Wahweap Marina (die Zufahrtsstraße dorthin ist übrigens jetzt geteert) eine Alternative, wenn ich eine schöne Sunset-Location mit Blick auf den See will und keine Lust bzw. nicht das geeignete Auto habe, um zum Alstrom Point zu fahren.



    Ich kenne ja wirklich viele Steine mit dem Vornamen aber die Location ist bisher komplett an mir vorbei gegangen.
    lichen Dank, dass Du uns davon einen extra Thread spendierst


    Gerne! Dann kennst du bestimmt auch Hugo...? :gg:


    Ich glaube, das ist eine von den Locations, die man wirklich nur durch Zufall entdeckt. Bisher habe ich noch in keinem Reiseführer was davon gelesen.




    Da ist man öfter in Page und weiss nichts davon.

    Ging mir genauso! ;)


    Wir haben die Wanderung zwar nun heute nicht gemacht, aber ich hab am Dienstag das Trailhead-Schild fotografiert und das GPS mitlaufen gehabt, damit man weiß, wo es losgeht. Das stell ich dann rein, wenn wir wieder daheim sind.


    Super! Aber auch ohne GPS-Daten kann man den Trailhead eigentlich nicht verfehlen.



    Auch wenn ich jetzt geschlagen werde


    Das kannst du haben. :gg:


    :wut3:




    aber mich hauen die Bilder nicht wirklich vom Hocker. Am besten gefallen mir noch die Aufnahmen mit dem Lake Powell.

    Naja, ich hab' auch nicht behauptet, daß es die superduper Location schlechthin ist. Aber wenn man ein paar Stunden übrig hat und nicht zum x-ten Mal den Antelope Canyon oder Horseshoe Bend heimsuchen will, dann finde ich, ist es eine nette Alternative. Gerade wenn man die "großen" Attraktionen alle schon kennt, finde ich es immer nett, auch mal die kleinen, feinen Schätze zu entdecken. Wie heißt es so treffend: Schönheit liegt im Auge des Betrachters.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!