M&M-Tours in Ruanda, Uganda und Kenya 2019 (Gorilla-Tracking und mehr)

  • Juhuuuu! Afrika!!! Da bin ich natürlich sofort dabei! =) Ich möchte am liebsten jetzt SOFORT los!:gg:

    Der Zug war zwar mit fünf Minuten Verspätung angekündigt und kam deshalb zu früh ??? – sänk ju for drävelling Deutsche Bahn :ohje:

    Dass ein DB-Zug zu früh kommt, hab ich definitiv noch nie erlebt!;te:

    Hänschenklein am ersten Schalter hatte keine Ahnung, seine Kollegin ebenfalls nicht und das Schneckchen am Lufthansa-Schalter war wohl nach Aussage von Markus auch nur für die Optik da ;,cOOlMan;: .

    :gg::gg::gg:


    Das mit den 15 kg ist echt ne Nummer, da komme nicht drüber weg, seitdem du mir das erzählt hast.:p Die Nummer wäre echt eine Herausforderung für mich.


    Mit dem belgischen Bierchen fängt der Urlaub doch schon mal gut an!:thumbup:

  • Hallo liebe Michelle, ;ws108;


    da freu ich mich total und bin dabei (oder hinterher);)


    1. Teil der Anreise schon gelesen - hu, 15 kg Gepäck ist sportlich;)

    Obwohl - mein Koffer hatte auf der Reise nach NZ "versehntlich" nur 18,5 kg - geglaubt hab ich es erst auf dem Flughafen:ohje:


    Bin gespannt auf die "fremden" afrikanischen Länder=)

  • Das ist ja echt sportlich, also sowas wie Fotoausrüstung und Computer und so, da ist man ja fast bei 10kg....

    Huhu Marc;ws108;, genau da lag das Problem:la1;. Und das, wenn man weiß, dass da auch auch tatsächlich kontrolliert wird. Für die meisten Menschen ist das dort allerdings kein Problem, aber da schreibe ich an entsprechender Stelle etwas dazu.

    In Ohlsdorf, vorderer Teil nach Poppenbüttel hinterer Teil zum Flughafen (so wars als ich da noch wohnte, damals)

    Der Name sagt mir was, das muss es gewesen sein.

    Ist ja eh nix drin bei den Gewichtsbeschränkungen

    So kann man es auch sehen;haha_

    Das bin ich ja mal geschäftlich eine Zeit lang beinahe jede Woche geflogen, manchmal auch zwei mal. Du glaubst gar nicht wie oft da ein Flug nicht ging und wie oft der verspätet war....

    Echt? Umso froher bin ich, dass wir für die Anreise zu diesem besonderen Ereignis genug Puffer eingeplant haben;;NiCKi;:

    P.S.: ich les' auch mit

    Siehe oben;)

    Juhuuuu! Afrika!!! Da bin ich natürlich sofort dabei! =) Ich möchte am liebsten jetzt SOFORT los!

    Hallo Nadine, ich freue mich tooootaaal. Ein wenig musst Du Dich noch gedulden;). Bis dahin steigern wir die Vorfreude auf Tiere.

    Dass ein DB-Zug zu früh kommt, hab ich definitiv noch nie erlebt!

    Wir auch nicht;). Unser Bus hier am Ort kommt ab und zu zu früh und fährt dann auch zu früh los:rolleyes:.

    Die Nummer wäre echt eine Herausforderung für mich.

    Nicht nur für Dich:EEK:.

    Mit dem belgischen Bierchen fängt der Urlaub doch schon mal gut an! :thumbup:

    Absolut;;NiCKi;:.

    Cheetah Tracking kennen wir aus Südafrika, jetzt bin ich gespannt wie Gorilla Tracking abläuft. Ich bin dabei ;ws108;

    Volker, das ist aber schön, dass Du wieder dabei bist:wink4:

    Stinken wir halt ein wenig.

    Genau, man muss Prioritäten setzen und die Fotoausrüstung ist bei dieser Reise die Nummer 1!

    Und noch einmal was vernüftiges zu essen. Das ich das nich erlebe. ;)

    :la1;:la1;:la1;

    da freu ich mich total und bin dabei (oder hinterher) ;)

    Sabine, das ist aber schön, dass ich von Dir lese=).

    15 kg Gepäck ist sportlich

    Absolut, aber mit Hängen und Würgen und einigem Umstand geschafft....

    Bin gespannt auf die "fremden" afrikanischen Länder =)

    Leider haben wir von Uganda und Ruanda extrem wenig gesehen. Aber wir könnten uns sehr gut vorstellen, mal länger dort zu reisen.

  • Hallo Michelle,

    da bin ich doch auch gerne dabei! Bitte nehmt mich noch mit. =)

    Das Gorilla-Tracking habe ich schon mal im Fernsehen gesehen, aber wenn ihr persönlich dabei wart, ist es sicher noch mal spannender, das zu lesen!


    durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck

    15 kg haben wir auch schon mal geschafft! Auf dem separat gebuchten Inlandsflug in Argentinien durften wir auch nicht mehr mitnehmen.

    Da passte am Ende des Urlaubs dann aber auch kein Souvenir mehr mit in den Reiserucksack, der damals bis zum Anschlag gefüllt war!

    Nicht dass wir viele Souvenirs kaufen, aber ich hatte irgendwelche Handschuhe aus Lamawolle oder so was ähnliches gesehen. Die hätte ich vielleicht doch gerne mitgenommen!

    Handgepäck mit dem Kameragedöns war aber noch extra, also wenn ihr das in den 15 kg auch noch unterbringen musstet, ist das sicher mehr als sportlich!!


    LG

    Katja

  • da bin ich doch auch gerne dabei! Bitte nehmt mich noch mit.

    Katja, das freut mich sehr, spring einfach auf;ws108;

    aber wenn ihr persönlich dabei wart, ist es sicher noch mal spannender, das zu lesen!

    Es ist ja fast immer so, dass es viel toller ist, etwas selbst zu erleben als es nur zu lesen oder auf Bildern zu sehen. Aber hier das war schon sehr extrem. Vor diesen Tieren so ohne Zaun zu stehen, ist einfach unbeschreiblich.

    15 kg haben wir auch schon mal geschafft! Auf dem separat gebuchten Inlandsflug in Argentinien durften wir auch nicht mehr mitnehmen.

    Ach ja, das ist ja interessant.

    Handgepäck mit dem Kameragedöns war aber noch extra, also wenn ihr das in den 15 kg auch noch unterbringen musstet, ist das sicher mehr als sportlich!!

    Wir waren trotz aller Mühen (erzähle ich dann unterwegs) ein wenig drüber und da wurde dann ein Auge zugedrückt, weil der Flieger nicht komplett voll war.

  • Außerdem durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck

    Das ist aber echt sportlich. Ich hoffe, die Zahnbürste hat trotzdem noch reingepasst :p

    Der Zug war zwar mit fünf Minuten Verspätung angekündigt und kam deshalb zu früh

    Deutsche Bahn halt :gg::gg:

    und das Schneckchen am Lufthansa-Schalter war wohl nach Aussage von Markus auch nur für die Optik da

    :lach::lach:

    Noch schnell ein Foto, bevor das Gepäck verschwinde

    Man weiß ja nie, ob und wann man es wiedersieht ;)

    Noch ein kleines Abendbrot bei einer von uns eigentlich gemiedenen Kette, aber wenn der Rest schon zu hat...

    Na dann fühlt sich Haiko doch in dem Bericht sofort heimisch ;)

    Im benachbarten Pentahotel wurden wir fündig und landeten in einer sehr spacigen, aber auch sehr gemütlichen Bar

    Sieht gemütlich aus. Ein schöner Urlaubsauftakt.

    Wegen mir kann es weitergehen - ich lechze nach den Gorillas ;;PiPpIla;;

  • Ich hoffe, die Zahnbürste hat trotzdem noch reingepasst

    Zahnbürste? Nimmt man die auch in den Urlaub mit;te:?

    Man weiß ja nie, ob und wann man es wiedersieht

    Deshalb lieber ein Bild gemacht;)

    Na dann fühlt sich Haiko doch in dem Bericht sofort heimisch

    ;haha_

    Ein schöner Urlaubsauftakt.

    Ja, so mag ich das auch.

    Wegen mir kann es weitergehen - ich lechze nach den Gorillas

    Ein wenig müssen wir noch anreisen;;NiCKi;:

  • Freitag, der 1. November 2019 – Anreise nach Kigali, Ruanda


    Um 6:45 Uhr sollten uns die Handys wecken, aber wir waren schon vorher wach. Frühstück hatten wir uns für den Airport vorgenommen, da uns die Zeit im Hotel zu knapp gewesen wäre. So gab es ein Baguette mit Tomate, Mozarella und Tapenade für Michelle und zwei Croissants für Markus.


    ACtC-3c_nBHQI6sF57lmeSu0i09JXmbHBAu5qta7-tWTftSx8wwnrUvEPfIDHGefH7kwLVPUMK_HF4jtrhkN9qpsLUn_FNNI0v3pic9jWqzeB3EqgTI2BhfDFbKUmueTjQVn2EG2uN0a4_mGdbehiK5N-Ylm=w800-h533-no?authuser=0


    Im Gegensatz zu gestern Abend war am Flughafen richtig Auftrieb und wir brauchten eine ganze Weile für Security und Passkontrolle, was aber kein Problem war.


    ACtC-3cFMbxzhxFkY2v5oOpBbn5fRx7UT5XpEka0YG_cr7fbi-QjmoCr0LmjO9y099PZA6gNmXBv8_v7dboVeB3zYPGXPO9La7AvLfVEzZUe0Od9yK-Aiu2U-HTsMT3KUFryk1VWFFpPctytBHq9FxKESz8j=w800-h533-no?authuser=0


    Der Flieger hob fast pünktlich ab und brachte uns in gut 7 Stunden nach Kigali.


    Ein echtes Highlight war der sonst ja gähnend langweilige Film zu den Sicherheitshinweisen. Zeichentrickvögel erläuterten die einzelnen Dinge mit lockeren Sprüchen und es war richtig lustig:la1; – so erreicht man die Aufmerksamkeit der Passagiere:!!.


    Zum Essen gab es leckeren Fisch mit Graupen und Gemüse mit einem guten Chardonnay dazu. Für Flugzeug wirklich gut;;NiCKi;:.


    Es war unser erster Flug mit Brussels Airlines und die Erfahrung war durchweg positiv:clab:. Gute Organisation in allen Bereichen (mal von der Unwissenheit von Hänschenklein am Vorabend abgesehen;)), nette Stewardessen, gutes Essen und der Platz für die Beine war auch prima;;NiCKi;:.


    ACtC-3eK2-Q9Or-ieBzWzsLUVsxvPAgvE0q63DNuwLqSFSN_1UqTtPiN98SiqJuJ6-Zq8bmFB-nkCa6XEr21ZGKxONTmA6UWBUmmZFXECzbAXG1G_JKcsb8ghi-9FKY7ONq00alYu1ivBRJ6uTxNBTIG_mfy=w800-h600-no?authuser=0


    Die Einreiseprozedur ging dann zügig und entgegen aller Erwartungen der skeptischsten Ehefrau von allen hatten unsere Koffer es trotz Übernachtung in Brüssel tatsächlich geschafft, in das richtige Flugzeug zu gelangen::;;FeL4;. Sie rollten zwar recht spät auf das Gepäckband, aber sie kamen, was schon eine gewisse Erleichterung bedeutete.


    Vor dem Flughafengebäude wurden wir von unserem Fahrer Elias erwartet. Ein sehr netter Kerl, der einigermaßen gut Englisch sprach.


    Das für die erste Nacht für uns gebuchte Heaven Boutique Hotel entpuppte sich als einfach, aber eine gute Wahl. Die Zimmer waren ok und vor allem war das Gebäude, in dem wir untergebracht waren, noch völlig neu und wohl erst seit zwei Wochen eröffnet.


    ACtC-3d3dpr7u89lz9XbadSO0zq6Jtlck47-YAkCs8F7rXy6-ZCdlRCKUs_vSgfZYfsDyT_15BQg4XutJmwnfOn9tF3Db3eB3lvPxxVlJCZepw5a0tfZ42WcBVNi6KaLODheTplk6m-DArYVOv09rv9bBXR8=w800-h533-no?authuser=0


    ACtC-3faCo2X3zxzotikC97aXBLw0z952bFdvOI7X3-LIr6KghFXGo9NKc3gQb8B3-6yRXN6BaOQnljvOlRPKK4zp6WqvUtuWuc7vxAj0730tkRQbyyTKHwV-oET7PeRnStD18ftG-UoO0EltKVyHzpP2-mx=w800-h533-no?authuser=0


    Der erste tolle Eindruck, den wir in Ruanda hatten, waren die unheimlich freundlichen Menschen. Der Zöllner in Kigali, Elias unser Fahrer, die Angestellten im Heaven Boutique Hotel. Wir haben uns sofort wohl gefühlt und waren einfach nur happy, wieder einmal in Afrika zu sein;dherz;:_LoSMi;:_.

    An der Rezeption kurz ein einheimisches Bierchen gekauft und auf die Reise angestoßen=).


    ACtC-3fHPkXfUfru_2-KMztTMsF-qBF1FDN1y7OK74qes9rFVKTHSyJ1jujZTC4xd6_1gTZiN8wdY7FqcZuDXGEC-Vvl5A9rb_vxFTJApqnO2VwGI7CaD7WX08byBpri22nfoctzJzDQOIo0NyEZwn1xcvYi=w800-h450-no?authuser=0


    ACtC-3fUL5Z_XPWD3wldRnjh677i6OF3EQx3do5J2Z_rGhXv33LNS5A7EopTH-pKrUI1tVrPE0X7hcJULj0SiPUimR-xktpKWyAoBb1MUwPm83IPPvEalDWhtbkPKh1S4OLyfDtR_VVP50_2Yd9wRJyqeqR-=w800-h450-no?authuser=0



  • entgegen aller Erwartungen der skeptischsten Ehefrau von allen hatten unsere Koffer es trotz Übernachtung in Brüssel tatsächlich geschafft, in das richtige Flugzeug zu gelangen

    :!! Geht doch :!!

    Die Zimmer waren ok und vor allem war das Gebäude, in dem wir untergebracht waren, noch völlig neu und wohl erst seit zwei Wochen eröffnet.

    Das sieht doch ganz nett aus. Wie liegen denn die Hotels in Ruanda preislich so?

    Wir haben uns sofort wohl gefühlt und waren einfach nur happy, wieder einmal in Afrika zu sein

    Die Freundlichkeit der Menschen dort ist in der Tat immer wieder sehr berührend.

    An der Rezeption kurz ein einheimisches Bierchen gekauft und auf die Reise angestoßen

    Prost :prost:

  • Ich glaub, ich hatte (auch) Tracking mit Trekking verwechselt ;;MfRbSmil#:gg:


    Ui, wie schnell

    Ich war grad da :schaem::gg:

    Außerdem durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck :ohje: . Das war echt ambitioniert....

    Ui, eine kleine Challenge zu Beginn

    denn wir fuhren prompt zu weit, weil sich die Bahn an irgendeinem Bahnhof teilte und wir das nicht mitbekamen

    ;:FeEl2;.

    ein toller Abend zum Urlaubsauftakt

    sehr nett =)


    So gab es ein Baguette mit Tomate, Mozarella und Tapenade für Michelle und zwei Croissants für Markus.

    Hmmm ;:HmmH__, ich hätte mich definitiv auch für das Baguette entschieden

    Ein echtes Highlight war der sonst ja gähnend langweilige Film zu den Sicherheitshinweisen. Zeichentrickvögel erläuterten die einzelnen Dinge mit lockeren Sprüchen und es war richtig lustig :la1; – so erreicht man die Aufmerksamkeit der Passagiere

    Ach schön - bei BA fand ich es letztes Mal auch lustig. Nett, wenn sie sich da was einfallen lassen.

    hatten unsere Koffer es trotz Übernachtung in Brüssel tatsächlich geschafft, in das richtige Flugzeug zu gelangen

    :clab::clab:

    Der erste tolle Eindruck, den wir in Ruanda hatten, waren die unheimlich freundlichen Menschen. Der Zöllner in Kigali, Elias unser Fahrer, die Angestellten im Heaven Boutique Hotel. Wir haben uns sofort wohl gefühlt und waren einfach nur happy, wieder einmal in Afrika zu sein

    Das klingt sehr gut. Für mich wäre Ruanda/Uganda irgendwie beängstigend fremd - aber vielleicht ändert sich das noch im Laufe des Berichtes =)

  • Der erste tolle Eindruck, den wir in Ruanda hatten, waren die unheimlich freundlichen Menschen. Der Zöllner in Kigali, Elias unser Fahrer, die Angestellten im Heaven Boutique Hotel. Wir haben uns sofort wohl gefühlt und waren einfach nur happy, wieder einmal in Afrika zu sein

    Das klingt gut! Ich bin gespannt auf eure Eindrück von Ruanda.

    LG

    Katja

  • Das sieht doch ganz nett aus. Wie liegen denn die Hotels in Ruanda preislich so?

    Das ist wie überall: Von ganz billig bis extrem teuer. Wenn man bei unserem Hotel in Kigali mal in Booking guckt, dann kostet da ÜF 69 Euro/Zimmer. Die Gorilla-Lodge, die wir gebucht hatten, kostet 330 Euro pro Nacht für zwei Personen mit VP. Bei einer Safari in Uganda kann man von einfach bis extrem luxuriös alles haben.

    Die Freundlichkeit der Menschen dort ist in der Tat immer wieder sehr berührend.

    Ja, das gehört immer wieder zu den schönsten Reiseerlebnissen.

    Ich war grad da

    Und ich freue mich;)

    Ui, eine kleine Challenge zu Beginn

    Ja, absolut. Wir haben uns extra so eine ganz dünne, aber echt stabile Tasche gekauft, die fast nichts wiegt.

    Hmmm ;:HmmH__ , ich hätte mich definitiv auch für das Baguette entschieden

    ;;Gi5;:

    Ach schön - bei BA fand ich es letztes Mal auch lustig.

    Ach, bei BA gibt es das auch. Vielleicht machen sie das jetzt häufiger, damit jemand zuschaut. Wir kannten das bisher nur von Air New Zealand.

    Für mich wäre Ruanda/Uganda irgendwie beängstigend fremd

    Hm, fremd ja, aber beängstigend?

    Ich bin gespannt auf eure Eindrück von Ruanda.

    Leider konnten wir da gar keinen richtigen Einblick bekommen, weil wir ja nur auf der Durchreise waren:traen:. Aber wir könnten uns sehr gut vorstellen in Ruanda und Uganda mal länger Urlaub zu machen.

    So ging mir das auch. Die Leute waren sehr freundlich, obwohl es schon den Beginn des Bürgerkriegs und somit eine nächtliche Ausgangssperre hatte.


    Aber überall sah ich lächelnde Gesichter. =)

    Ja, die lächelnden Gesichter waren allgegenwärtig. Manchmal erst etwas skeptisch, aber wenn man selbst lächelt, dann lächeln alle zurück.

  • Zum Essen gab es leckeren Fisch mit Graupen und Gemüse mit einem guten Chardonnay dazu. Für Flugzeug wirklich gut

    Fisch - ok

    Graupen als Graupensuppe - ok.


    Aber Fisch mit Graupen? Da schüttelt es mich.

    Gut das es gestern noch was vernünftiges gab.


    Hotel völlig ok.


    Irgendwie fehlt mir jetzt das 4-Gänge-Pampe Abendessen bei Euch.:gg:

  • Außerdem durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck :ohje: . Das war echt ambitioniert....

    Ok, mit den 15 KG Hauptgepäck würde ich hinkommen aber wenn das Handgepäck dazu zählt. ja, ambitioniert.

    . Zeichentrickvögel erläuterten die einzelnen Dinge mit lockeren Sprüchen und es war richtig lustig :la1;so erreicht man die Aufmerksamkeit der Passagiere :!! .

    ;;NiCKi;: Darum weis ich bis heute nicht was ich im Ernstfall machen muss.

    leckeren Fisch mit Graupen

    Da bin ich raus.

    Das für die erste Nacht für uns gebuchte Heaven Boutique Hotel entpuppte sich als einfach, aber eine gute Wahl.

    Wenn ich meinen Kollegen immer darüber berichtet habe, dass die Hotels und Resorts in vielen afrikanischen Ländern topp sind, wurde zäh diskutiert.

    Die denken bis heute, in Afrika gibt es keine Straßen, keinen Strom, kein fließend Wasser usw :nw: Bildzeitung Leser :pfeiff:

    waren die unheimlich freundlichen Menschen.

    Lese ich immer wieder. Warum auch nicht.

    und das Schneckchen am Lufthansa-Schalter war wohl nach Aussage von Markus auch nur für die Optik da

    Ich wäre da für einen Kompromiss. Wenn ich das nächste Mal fliege bitte eine kompetente Angestellte und daneben ein Schneckchen

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!