M&M-Tours in Ruanda, Uganda und Kenya 2019 (Gorilla-Tracking und mehr)

  • Hallihallo zusammen;ws108;,


    nachdem es vor einiger Zeit doch mehrere Forenmitglieder gab, die an ein paar Eindrücken von unserer Afrika-Reise im letzten Jahr interessiert waren, habe ich mal ein paar Bilder und Videos herausgesucht, um sie in einen Bericht zu packen....


    Seit irre vielen Jahren träumten wir vom Gorilla-Tracking__Herz3:. Irgendwo hatten wir mal einen Bericht darüber gesehen und waren wahnsinnig fasziniert von diesen Tieren. Irgendetwas hat uns aber immer wieder davon abgehalten, eine solche Tour zu machen, nicht zuletzt auch die doch recht hohen Kosten. Dennoch haben wir das Thema über die vielen Jahre nie aus den Augen verloren. Insbesondere mich (Markus ist da, sagen wir mal, etwas "leidenschaftsloser" gewesen;)) hat der Wunsch nach diesem Erlebnis nie losgelassen. Irgendwann bin ich dann mal wieder tiefer ins Thema eingestiegen und dann hat es für uns auf einmal ins Reisegefüge 2019 gepasst::;;FeL4;.


    So waren wir im November 2019 für gute zwei Wochen in Afrika unterwegs. Die ersten 5 Tage in Ruanda bzw. Uganda für sage und schreibe zwei Mal eine Stunde Gorillas;) und anschließend 10 Tage in der Masai Mara (Kenya).


    Da das Interesse an diesem Bericht hier im Forum sicher nicht gaaaaaanz so riesig ist wie bei Reisen ins eigentliche Zielgebiet dieses Forums, fasse ich mich insgesamt kurz;;NiCKi;:. Wenn zu manchen Punkten mehr Interesse besteht bzw. Fragen da sind, dann beantworte ich die natürlich extrem gerne:wink4:.


    Für uns war diese Reise zu den Gorillas etwas wirklich Besonderes, das man nicht gut in Worte fassen kann. Ich habe im Vorfeld sehr viele extrem emotionale Erfahrungsberichte gelesen, aber die Realität hat uns dann doch überwältigt. Da Fotos die Emotionen dieses Tiererlebnisses nicht ansatzweise spiegeln können, habe ich Videos hochgeladen. Wir Ihr Euch vorstellen könnt, sind auch diese nicht in der Lage, Emotionen zu übertragen, aber mehr geht halt derzeit noch nicht...;)


    Ich freue mich, wenn uns einige von Euch nach Afrika begleiten;ws108;.


    Liebe Grüße


    Michelle

  • Erste

    Ui, wie schnell:EEK:. Das freut mich, Andrea;ws108;

    Ich bin natürlich auch gerne dabei und bin gespannt, was sich dort seit 1991 geändert hat.

    Das ist schön - ich erinnere mich noch sehr gut an unser Gespräch=). Ich bin gespannt, was Du so zum Vergleich zu damals sagen wirst.

    Gern bin ich dabei.

    Gabriele, das ist aber schön=).

    Bei Gorillas komme ich gerne mit!

    Hallihallo, herzlich willkommen:wink4:

    Bin dabei, wird bestimmt ein Hit.

    Der Willi;haha_, schön::HeLLBudy;;

  • Eine Kollegin von mir hat in Uganda und noch einem afrikanischen Staat, mir fällt gerade der Name nicht ein, auch Gorilla Trekking gemacht.

    Auch sie war hochbegeistert.

    Man kann das in Ruanda, Uganda und dem Kongo machen. Wobei der Kongo sich sicherheitsmäßig nicht so wirklich aufdrängt....


    Zwischen Ruanda und Uganda liegt in erster Linie der Unterschied im Preis;;NiCKi;:.

  • nachdem es vor einiger Zeit doch mehrere Forenmitglieder gab, die an ein paar Eindrücken von unserer Afrika-Reise im letzten Jahr interessiert waren, habe ich mal ein paar Bilder und Videos herausgesucht, um sie in einen Bericht zu packen....

    ;ws108;;ws108;;ws108;;ws108;;ws108;


    Darauf habe ich ja schon lange gewartet und bin selbstverständlich dabei.

    Ich freue mich mega auf Eure Eindrücke von den Gorillas ;dherz;

  • Afrika steht nicht auf meiner Reise Liste aber ich schaue gern mal rein.

    Keine Ahnung was Gorilla Tracking sein soll. :nw: ich google jetzt nicht sondern lass mich überraschen.

    5 Tage vor Ort für 2 Stunden Gorilla was auch immer. Ich bin gespannt

  • Afrika und dann noch Gorillas - ich bin auch dabei.

    Hallo Stefan, das freut mich:wink4:

    Ein Gorilla-Tracking ist auch von mir ein lang gehegter Traum, der sich eher nicht realisieren lässt.

    Mal sehen, ob wir der Sache im Laufe des Berichts näher kommen;).

    Warum hab ich bis jetzt immer Gorilla-Trekking gelesen??? :schaem::gg:

    Auch wenn's nicht ums Wandern mit Gorillas geht - ich bin dabei!

    Hallo Petra, das ist aber schön;ws108;. An der passenden Stelle schreibe ich was zum Tracking/Trekking;).

    Afrika steht nicht auf meiner Reise Liste aber ich schaue gern mal rein.

    Haiko, das ist schön - auch ohne die berühmte Liste kann man ja Interesse haben:!!.

  • Donnerstag, der 31. Oktober 2019 – Anreise nach Brüssel


    Das in der Küche auf einem Haufen liegende Gepäck war beschaulich: Da wir auf dem Flug in die Masai Mara in das kleine Flugzeug nur "knetschbare" Taschen mitnehmen durften, musste der Koffer zu Hause bleiben. Außerdem durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck:ohje:. Das war echt ambitioniert....


    ACtC-3eo3xFn3NldOKBZerCenPgWTFaXl8hBWELr96oK1lEdEn31zHyCXYKMwF0nCb2rHihd6SJneZfZI8TeF7yyr9Hf8q-xAsICdWC7cezL-nmtkVfNwnZDMiw4d2TiVFnRJwkRAii5ve1HNHVPvnBDg07y=w800-h533-no?authuser=0


    Mittags ging es mit dem ICE problemlos von Kassel nach Hamburg. Der Zug war zwar mit fünf Minuten Verspätung angekündigt und kam deshalb zu früh ??? – sänk ju for drävelling Deutsche Bahn:ohje:;haha_


    Vom Hamburger Hauptbahnhof ging es dann mit der S-Bahn zum Flughafen. Es zeigte sich, dass wir in Deutschland Orientierungsprobleme haben:ohje:, denn wir fuhren prompt zu weit, weil sich die Bahn an irgendeinem Bahnhof teilte und wir das nicht mitbekamen;te:. So ist das, wenn man sonst immer von Frankfurt fliegt:rolleyes:. Eine nette ältere Dame klärte uns auf, dass das häufig passiere und schickte uns retour;).


    Das nächste Mysterium war dann die Frage am Schalter, ob unser Gepäck direkt nach Kigali geschickt würde oder ob wir es in Brüssel in Empfang nehmen müssten. Hänschenklein am ersten Schalter hatte keine Ahnung, seine Kollegin ebenfalls nicht und das Schneckchen am Lufthansa-Schalter war wohl nach Aussage von Markus auch nur für die Optik da;,cOOlMan;:. Am Ende ergab es sich dann beim Einchecken und wir hatten die Wahl, ob wir das Gepäck in Brüssel haben wollen oder ob es bis Kigali durchfliegen soll. Wir setzten auf Risiko und schickten die Koffer voraus – mal sehen, ob sie tatsächlich in Ruanda ankommen:EEK:. Noch schnell ein Foto, bevor das Gepäck verschwindet;):


    ACtC-3eS0Jo7pOBUwRQihHHEpFiKDr0F6zJYSQnPw_7RHTPEQBnzMx37dLDai1MhAqU8aUu4vSA-vqT0xMAuluXIzIAOsmlHZzt1c6_45KmVA2Hpb3YKNH2k0BYG45PysO95OrC19X9LNADiRHfj15pIXC7S=w800-h533-no?authuser=0


    Noch ein kleines Abendbrot bei einer von uns eigentlich gemiedenen Kette, aber wenn der Rest schon zu hat....


    ACtC-3fJlNVh7eSnW0-XYsPDbnx_kLHWJOsRDRfJDVwBLY_V0xQpRouuHUNPBZuKVBvBeVslY1fzDH6z1_vUqqO0g5rrEa5WXeY4aZ2Qshgnz8aq1LGpR9sznffVXhmjpuKj1zJJ0R0IvOOADXOMjMH4f9MT=w800-h533-no?authuser=0


    Der Flug von Hamburg nach Brüssel war kurz und schmerzlos. Mit dem Shuttle fuhren wir zum Thon Hotel, wo uns der Nachtportier – ein Rudi-Carell-Verschnitt mit Komiktalent – in Empfang nahm und uns ein Zimmer zuteilte.


    Da es noch recht früh war, beschlossen wir, uns noch nach einem Urlaubsauftaktbier umzusehen;prost1;. Im benachbarten Pentahotel wurden wir fündig und landeten in einer sehr spacigen, aber auch sehr gemütlichen Bar, wo wir ein Leffe und ein Jupiler teilten. Es war dann so nett, dass wir am Ende noch eine zweite Runde orderten;) – ein toller Abend zum Urlaubsauftakt;;NiCKi;:.


    ACtC-3c5-rSNcBplvcJW_fNJE0ne5Jx_OWMG6hDhYMtpp-9VkhkgGryOdWMYTnorh25ZiCrxjFKdzD06H9vlMkoHfmVrJW5ugtmys-9_aVX-IgjUrVSYUMwoyQxh-RMAPAVJRr8qP7nh_-gTYJ5wAAJ2cKC0=w800-h600-no?authuser=0



  • Außerdem durfte das Gepäck 15 kg pro Person nicht überschreiten - inklusive Handgepäck :ohje: . Das war echt ambitioniert....

    Das ist ja echt sportlich, also sowas wie Fotoausrüstung und Computer und so, da ist man ja fast bei 10kg....

    weil sich die Bahn an irgendeinem Bahnhof teilte und wir das nicht mitbekamen

    In Ohlsdorf, vorderer Teil nach Poppenbüttel hinterer Teil zum Flughafen (so wars als ich da noch wohnte, damals)

    Wir setzten auf Risiko und schickten die Koffer voraus – mal sehen, ob sie tatsächlich in Ruanda ankommen

    Ist ja eh nix drin bei den Gewichtsbeschränkungen ;te:

    Der Flug von Hamburg nach Brüssel war kurz und schmerzlos.

    Das bin ich ja mal geschäftlich eine Zeit lang beinahe jede Woche geflogen, manchmal auch zwei mal. Du glaubst gar nicht wie oft da ein Flug nicht ging und wie oft der verspätet war....


    P.S.: ich les' auch mit :D

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!