M&M-Tours im Südwesten der USA 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Liebe Michelle, ich bin euch mal wieder hinterhergewandert, der Hammer, was ihr so alles unternommen habt ... rund um Moab wird es einem wirklich nie langweilig ;::Fe:; ....

      Canyonrabbit wrote:

      „Wir müssen ja dank der besten Reiseplanerin von allen nichts doppelt gehen!!!“
      ;:FeEl2;. köstlich ... erstens kommt es anders, zweitens als man denkt ....

      Canyonrabbit wrote:

      nämlich zum Pritchett Arch, einem gigantischen, total schönen Bogen
      Gut, dass ihr doch nochmal ums Eck geschaut habt ... was für ein riesiger Arch ;::Fe:; ...

      Canyonrabbit wrote:

      Als wir ankommen, ist es noch richtig dunkel und wir sind die einzigen Menschen, die sich hier den Sonnenaufgang ansehen wollen. Vielleicht ist aber auch keiner da, weil der Sonnenaufgang heute ausfällt
      Nichtsdestotrotz sind euch ein paar tolle Aufnahmen geglückt ... besonders das Bild mit euch Beiden ;dherz; ....


      Leider muss ich euch meine Urlaubswünsche wieder einmal hinterherschicken, aber ich bin mir sicher ihr habt auf alle Fälle eine traumhafte Zeit zusammen ::HeLLBudy;; :wink4:
      Herzliche Grüße Ulli
    • New

      alida wrote:

      Schönen Urlaub

      USSPage wrote:

      Ich wünsche euch auch einen ganz tollen Urlaub

      alf99 wrote:

      Gute Reise

      Ina wrote:

      Erst einmal wünsche ich euch einen tollen Urlaub
      Ganz lieben Dank noch ;ws108;

      Ina wrote:

      Da waren wir noch nie
      Muss man jetzt auch nicht zwingend gewesen sein.

      Ina wrote:

      Ist der riesig
      ;;NiCKi;:

      Ulli wrote:

      köstlich ... erstens kommt es anders, zweitens als man denkt ....
      :gg:

      Ulli wrote:

      Gut, dass ihr doch nochmal ums Eck geschaut habt
      Allerdings :ohje:

      Ulli wrote:

      Leider muss ich euch meine Urlaubswünsche wieder einmal hinterherschicken
      Danke noch ;ws108;

      So, seit Samstag sind wir mit unserem planmäßig gebuchten Flieger wieder zu Hause. Es war der letzte und war extra leer noch einmal auf die Seychellen gekommen um die planmäßigen Rückflieger und Gestrandeten zu holen....
      Insofern sind wir froh, noch eine fast uneingeschränkte Reise gehabt zu haben. Sobald ich wieder auf der Kette mit allem bin, geht es dann auch hier weiter.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      Canyonrabbit wrote:

      So, seit Samstag sind wir mit unserem planmäßig gebuchten Flieger wieder zu Hause.
      :!! :clab: Musst mal berichten, wie es euch ergangen ist
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • New

      habe die Tage an Euch gedacht - schön, dass Ihr einen schönen Urlaub hattet und wieder gut zu Hause gelandet seid :!!
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • New

      Schön, dass es bei Euch noch so reibungslos geklappt hat und Ihr einen schönen Urlaub hattet!
      Ich habe in den letzten Tagen oft an Euch gedacht.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • New

      Danke Euch ;ws108; .

      Wir hatten grundsätzlich einen wirklich ganz normalen Urlaub. Kurz nachdem wir eingereist sind haben sie gar keine Touristen mehr ins Land gelassen (ein paar Nationalitäten durften schon vorher nicht mehr einreisen). Normalerweise sind wir auf Reisen immer bis auf ein oder zwei kurze Ausnahmen "offline". Dieses Mal war das wegen der Situation zu Hause anders und hat unseren Urlaubsgenuss zwar etwas beeinträchtigt, aber nicht zu sehr. Im Land hat es erst zu Beginn unserer zweiten Woche die ersten Infizierten gegeben und die ganzen Folgen sind langsam angelaufen (vor allen Dingen Hamsterkäufe). Aber auch das hat uns zunächst nicht betroffen. Lediglich die letzten zwei Tage waren dann z. B. alle Restaurants geschlossen. Wir haben dann halt die Pizza mitgenommen ;) . Da wir zwar noch nicht so etwas Extremes wie Corona erlebt haben (wer hat das schon :EEK: ), aber doch schon das ein oder andere, ist es uns nicht schwer gefallen, ruhig zu bleiben. Am ehesten hat uns genervt, dass alle zu Hause Panik wegen uns geschoben haben (es ist schon interessant, was durch Halbwissen so alles entsteht), dass wir nicht zurück kommen könnten, sofort in Quarantäne müssten, Gesundheitstests über uns ergehen lassen müssten, .....
      Dann haben wir uns natürlich auch schlau gemacht, um dann festzustellen, dass das alles Blödsinn ist :rolleyes: . Aber es gab auch jemanden, der uns mit wirklich nützlichen Infos, z. B. zum Rückflug, gefüttert hat ;;KnUt;; . Wir sind vor Ort einfach davon ausgegangen, dass unser reguläres Ticket uns am Samstag mit Condor nach Hause führt. Insofern haben wir keinerlei wilde Telefonate mit der Airline, Botschaft oder sonstigen Institutionen geführt. Ein junges Pärchen, das sich gerade vor Ort verlobt hatte (die waren echt süß) und zwingend vorzeitig abreisen wollte, weil sie Angst hatten, dass sie sonst nicht nach Hause kommen würden, haben wir versucht, etwas zu beruhigen. Die haben uns echt leid getan.
      Wir haben dann online eingecheckt, was problemlos wie immer funktioniert hat. Beim Check.In war eine lange Schlange, aber die gibt es dort sicher bei jedem Flug. Alles hat problemlos geklappt. Die Maschine war leer noch ein letztes Mal auf die Seychellen geflogen, um die letzten Touristen abzuholen. Die planmäßgen Leute wie uns und andere, deren Flügen anderer Airlines nicht mehr gingen. Für Gänsehaut haben dann die Ansprachen des Kapitäns an Bord gesorgt. Z. B. der Dank an die Crew, die sich freiwillig gemeldet hatte, den Flug durchzuführen. Um das Infektionsrisiko durch den Kontakt der Crew mit uns zu minimieren gab es lediglich das Aluschälchen mit warmem Essen, eine Wasserflasche und einen Sandwich dazu. Vor der Landung dann noch einmal ein Sandwich und eine Flasche Wasser. Zu den Mahlzeiten wurde Wasser ausgeschenkt, ansonsten konnte man welches in der Bordküche bekommen. Alles wunderbar gelöst. Am Flughafen in Frankfurt war es dann echt gespenstig. Der Shuttle zum Parkhaus durfte nicht mehr fahren. Wir haben ein Taxi genommen. Also: Alles paletti.

      Wir sind wahnsinnig dankbar, dass wir diese Reise noch fast unbeschwert machen konnten. Und gefallen hat es uns auch ganz gut.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      Vielen Dank, dass Du hier berichtest, wie es Euch ergangen ist. Ich hab oft an Euch gedacht und wie Ihr wohl zurück kommt. Das ging ja noch besser als gedacht :!!
      Schön, dass Ihr gut wieder da seid :wink4:

      Bettina
    • New

      Wow, das ist schon toll, dass ihr so gelassen sein konntet in der Situation :!! - mir wäre das wahrscheinlich nicht möglich gewesen.
      Und ein Glück, dass dann alles gut geklappt hat mit dem Heimflug.

      Canyonrabbit wrote:

      Am ehesten hat uns genervt, dass alle zu Hause Panik wegen uns geschoben haben
      Aber ich kann auch eure Lieben daheim verstehen. Wenn jetzt bspw eines meiner Kinder weg gewesen wäre, wäre mir sicher auch sehr mulmig zumute gewesen.

      Canyonrabbit wrote:

      Die Maschine war leer noch ein letztes Mal auf die Seychellen geflogen
      Ihr hattet wirklich Glück, würde ich sagen - es sind so viele Flüge gestrichen worden, oft von einem Tag auf den anderen.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Volker wrote:

      Da habt ihr die Situation noch optimal ausgenutzt
      Absolut. Trübsal blasen hätte es auch nicht besser gemacht.

      Volker wrote:

      Wir haben auch an Euch gedacht
      Das ist echt schön =)

      Redrocks wrote:

      Wow, das ist schon toll, dass ihr so gelassen sein konntet in der Situation
      Ich denke, dass ich das von meinem Daddy geerbt habe ;dherz; und Markus ist im Gegensatz zu mir eh eher ruhig ;;NiCKi;: .

      Redrocks wrote:

      Aber ich kann auch eure Lieben daheim verstehen
      Ja, klar. Aber die hätten ja auch, wie manch andere, selbst mal googeln können, ob das alles tatsächlich so ist....

      Redrocks wrote:

      Ihr hattet wirklich Glück
      Ja, absolut. Das haben wir uns jeden Tag gesagt ;;NiCKi;: . Dankbarkeit ist in diesen Tagen sehr wichtig.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      ;:WeLCBck:_

      Canyonrabbit wrote:

      Da wir zwar noch nicht so etwas Extremes wie Corona erlebt haben (wer hat das schon ), aber doch schon das ein oder andere, ist es uns nicht schwer gefallen, ruhig zu bleiben. Am ehesten hat uns genervt, dass alle zu Hause Panik wegen uns geschoben haben (es ist schon interessant, was durch Halbwissen so alles entsteht),
      Das sehe ich ganz genauso. ;;NiCKi;: 9/11 war zwar anders als Corona, aber in manchen Sache besonders bei den Flügen auch vergleichbar.
      ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:

      Und gefallen hat es uns auch ganz gut.
      :EEK: War also nicht so toll?

      Ich will da ja immer nochmal hin.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      Canyonrabbit wrote:

      Aber die hätten ja auch, wie manch andere, selbst mal googeln können, ob das alles tatsächlich so ist....
      Ja klar, bringt ja auch nix, die Leute, die unterwegs sind, zusätzlich zu stressen. Aber was hat euch denn so sicher gemacht, dass das alles - wie du oben schreibst - Blödsinn ist? Die Lage hat sich doch eigentlich täglich geändert.

      War es von den Seychellen aus so anders als von anderen afrikanischen Ländern - vielleicht weil es touristischer ist?
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      betty80 wrote:

      9/11 war zwar anders als Corona, aber in manchen Sache besonders bei den Flügen auch vergleichbar.
      Genau. Wir sind am ersten Tag, als die Flüge damals wieder anliefen von Seattle nach NYC geflogen.Alles war gut organisiert und die Panik, die alle gemacht haben, unnötig. Und ich bleibe in so Situationen dabei: Ruhe bewahren. Wenn etwas schief geht, dann kümmere ich mich darum, aber ich mache mich nicht schon vorher verrückt, wenn ich es ehr nicht beeinflussen kann.

      betty80 wrote:

      War also nicht so toll?
      Schwer so einfach zu sagen. Teilweise natürlich phantastisch. Es hängt sehr stark davon ab, welche Art von Urlaub man machen will. Wir persönlich haben den Fehler gemacht, die Art des Urlaubs falsch einzuschätzen. Ist schriftlich schwierig. Vielleicht mal persönlich.

      Redrocks wrote:

      Aber was hat euch denn so sicher gemacht, dass das alles - wie du oben schreibst - Blödsinn ist? Die Lage hat sich doch eigentlich täglich geändert.
      Auch schwierig, schriftlich und kurz zu sagen ;) . Grundsätzlich einfach die Erfahrung, dass sich (fast) alles lösen lässt. Die Fragen, was passiert eigentlich, wenn X oder Y nicht klappt? Dann gibt es Plan B. Am Ende gibt es immer eine Lösung. Mal mit mehr, mal mit weniger Einschränkungen. Wenn wir mit diesem Flug nicht nach Hause gekommen wären, dann halt mit einem anderen. Das mit der Quarantäne für Einreisende z.B. hat immer nur für die Hochinfektionsländer gegolten. Und wenn? Dann wäre das doch auch nicht schlimm gewesen. Dann wären wir halt in Quarantäne gegangen. Und dann hätten wir halt einen Gesundheitstest gemacht. Ich finde, dass man momentan mal gucken sollte, was wirklich wichtig (z. B. existenziell) ist. Ob meine Denkweise richtig ist, weiß ich nicht, aber bisher bin ich damit gut gefahren. Ich verstehe aber auch jeden, der das anders sieht und empfindet.

      Redrocks wrote:

      War es von den Seychellen aus so anders als von anderen afrikanischen Ländern - vielleicht weil es touristischer ist?
      Ja, es ist dort tatsächlich anders. Wenn es irgendwann mal passt, dann schreibe ich mal ein paar Sätze zu den Seychellen und unserer Sicht auf dieses Ziel. Eines kann ich schon sagen: Es gibt dort die schönsten Strände, die wir bisher gesehen haben.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.