TexMex und etwas Heartland 2019

  • Es ist echt witzig hier mitzulesen, da ihr ja genau entgegengesetzt zu unserer Tour gefahren seid. :gg::gg::gg:


    Im Big Bend hattet ihr ja eine tolle Zeit mit sehr schönen Wanderungen.
    Da muss ich wohl noch einmal hin um auch auf die Berge zu kommen. ;;NiCKi;:


    Fort Davis hat uns auch sehr gut gefallen.
    Vor allem diese Geräusche. Man hätte wirklich meinen können, da würden Soldaten marschieren. :EEK:

  • Upps, beinahe vergessen wir die Wanderschuhe auf dem Balkon. Zum Glück mussten wir noch einmal auf den Balkon,

    Als Raucher kann einem sowas nicht passieren =);)


    Puhhhh, das war ordentlich Strecke :gg:
    Aber landschaftlich wirklich schön!
    Ok, die Fotos von den öden Gegenden haste ja unterschlagen :gg:

  • Es ist echt witzig hier mitzulesen, da ihr ja genau entgegengesetzt zu unserer Tour gefahren seid.

    :gg: und trotzdem hat es mit unserem Treffen geklappt

    Vor allem diese Geräusche. Man hätte wirklich meinen können, da würden Soldaten marschieren.

    daran kann ich mich gar nicht erinnern :EEK:

    Als Raucher kann einem sowas nicht passieren

    :gg::gg::gg:

    Und keine Klapperschlangen / Skorpione drin gewesen?

    nö, bisher nicht - Glück gehabt

    Ansonsten für mich alles unbekannt.

    kann man ändern ;)

  • Habe wieder mal aufgeholt.


    Schöne Eindrücke, San Antonio gefällt mir richtig gut, und auch Big Bend und Umgebung. Die weiten Wege sind halt schon anstrengend. Da spielt mir Juju nicht mit.

    Ja, stimmt, Texas ist ein großes weites Land. Da heißt es manchmal Meilen schrubben. Dafür sind wir dann meistens zwei Nächte am Stück vor Ort geblieben, 3 Tage wäre aber auch ohne Probleme möglich gewesen. Es gibt so viel zu sehen. :SCHAU:
    Dadurch kann man das entschleunigen und wir fanden die Wege auch nicht anstrengend. Das Fahren war sehr entspannt und meistens abwechslungsreich.

  • Ich versuche mal wieder ran zu kommen

    Dann liegt der Balanced Rock vor uns

    supe, gefällt mir - da fragt man sich wirklich; wie kommt das Ding da hin ??

    Es ist schwer, ihn ohne Leute zu fotografieren.

    Echt? sieht so menschenleer aus dort

    Wie befürchtet müssen wir morgen das Zimmer wechseln und dazu erst einmal aus checken und am Abend wieder einchecken

    Oh, das ist blöd - meist klappt es ja in so Fällen doch irgendwie ohne Zimmerwechsel

    Die Chisos Mountain Lodge liegt herrlich inmitten des Chisos Basins auf einer Hochebene von Bergen umgeben. Die Zimmer verteilen sich auf mehrere zweistöckigen Gebäude.

    Die Lage ist natürlich Hammer :clab: die Zimmer sehen auf dem Bild eher nach " geht so " aus...

    und geben ein Lebenszeichen im Forum ab

    sehr löblich

    Ich husche noch einmal kurz raus, als dieser herrliche Sonnenuntergang im Window zu sehen ist.

    hat sich gelohnt , das huschen :!!

  • Wir genießen die Aussicht und machen ein ausgiebiges Picknick. Hach wie herrlich.

    Wirklich eine tolle Landschaft :!!

    An sich hätte ich noch einige weitere Hikes vorbereitet, aber die bleiben mit Rücksicht auf mein Knie unbegangen

    besser ist das ;;NiCKi;:

    Es gibt viele verlassene Häuser/Hütten, etwas Schrott, einen alten Friedhof und auch Hütten, die mittlerweile wieder bewohnt werden.

    super, gefällt mir

    Dazu fällt mir nur ein: It's magic.

    das kann iich absolut nachvollziehen

    Auch unterwegs gibt es eine schöne Landschaft mit Blümchen.

    Hach, so ein klecks bunter Blümchen in der Landschaft macht sich einfach immer gut :!!

  • Oh, das ist blöd - meist klappt es ja in so Fällen doch irgendwie ohne Zimmerwechsel

    hatten wir auch gehofft :nw:

    Die Lage ist natürlich Hammer die Zimmer sehen auf dem Bild eher nach " geht so " aus...

    mir hat es wirklich gut gefallen, ich brauche keinen Schicki-micki-Styl

    das kann iich absolut nachvollziehen

    ;;KnUt;;

  • Tag 10: 24.03.2019 Whites City – Guadalupe Mountains NP




    Auch heute bin ich vor 6 Uhr wach. Das kommt davon, wenn man so früh ins Bett geht. Und die Zeit Umstellung tut ihr übriges dazu.
    Apropos Bett: Die Betten sind super bequem. :!!


    Wir frühstücken auf dem Zimmer. Dazu holen wir uns süße Stückchen von der Lobby.
    Um 7 Uhr Ortszeit fahren wir los. Die Sonne geht gerade auf. Es verspricht ein schöner Tag zu werden. :songelb:


    Heute ist wieder Hiking angesagt. Es geht in den Guadalupe Mountains NP. Mein Knie konnte sich ja wieder einen Tag erholen. :SCHAU:



    Um 7:35 Mountain Time sind wir am Visitor Center im Glauben, dass hier in Texas wieder die Central Time gilt. Pfeifedeckeles, der Guadelupe Mountain Park liegt auch in der Mountain Time. Also sind wir zu früh dran. :ohje:
    Macht aber nix. Wir müssen nicht unbedingt in den Visitor Center. Wir sind ja gut vorbereitet und ich habe die Touren mit Weg Beschreibung dabei.


    Die erste Tour ist der Hike zur Devils Hall. Also fahren wir zum Ausgangspunkt der Wanderung zur Devils Hall. Trailregister eingetragen, Kniebandage angelegt und los geht es.


    Der Weg ist am Anfang ganz einfach. Es geht nur leicht bergan vorbei an lockerem Buschwerk und Bäumen, durchsetzt mit Kakteen und Yuccas. Unterwegs lässt sich auch ein scheues Reh blicken.








    Nach etwa einer halben Stunde und 2 km führt er in den Wasch. Nun muss man sich teilweise seinen Weg suchen und auch über größere Steinbrocken hinweg klettern. Gut, dass ich meine Stecken dabei habe. Das sind für mein Knie nämlich erschwerte Bedingungen.






    Dort vorne ist unser Ziel ...




    Nach einer weiteren halben Stunde stehen wir vor der großen Steintreppe, die wir hochklettern.



    … oder krabbeln … ;)





    Nun sind es nur noch wenige hundert Meter und wir stehen vor der Devils Hall. Sehr beeindruckend.




    Hinter der Devils Hall geht es noch ein Stück weiter. Aber der Weg wird bald wilder und ist von März bis August auch wegen der Tierwelt gesperrt.




    Für den Hinweg haben wir 1 1/2 Std. gebraucht.
    Hier pfeift ganz schön der Wind. Ein paar Meter zurück und wir finden ein windgeschütztes sonniges Plätzchen für eine Rast.



    Dann geht es endgültig zurück. Nach 3 1/2 Std. sind wir wieder am Ausgangspunkt. Nochmal ein kleiner Rückblick.



    Den Trail könnt ihr hier nachschauen.


    Zurück am Visitor Center erkundigen wir uns nach einer Trail Empfehlung für den Nachmittag.
    Uns wird der McKittrick Canyon Trail bis zur Pratt Cabin empfohlen. Okay, den hatte ich mir eh notiert. :!!


    Also fahren wir zum McKittrick Trailhead. Wir starten um 11:45.
    Der Weg ist am Anfang etwas langweilig, wird aber nach 1 Meile interessanter.






    Uns fällt eine besondere Baumart auf. Ein „Einheimischer“ erzählt uns, dass das eine Besonderheit hier in Texas ist. Den englischen Namen habe ich mir nicht gemerkt, auf Deutsch heißt er texanischer Erdbeerbaum. Er fällt durch seine rote Rinde auf. Die Früchte sind essbar und waren wohl bei den Indianern beliebt.




    Der Bach wird mehrfach gequert. Es wird grüner. Unterwegs weht auch ein heftiger Wind, so dass wir unsere Hüte festhalten müssen.




    Nach ca. 1 Std sind wir bei der Pratt Cabin. Sie wurde 1921 von Wallace Pratt, einem Geologen der Humble Oil and Gas Company als Sommerresidenz für sich und seine Familie gebaut. Er nutze sie bis 1960, dann spedete er das 2.400 Hektar weite Land. Daraus entstand der Guadalupe Mountains National Park.
    Dort gibt es einen schönen Rastplatz und auf der Veranda der Cabin stehen Schaukelstühle. Wir machen es uns in den Schaukelstühlen bequem und zippen sogar die Hosenbeine ab. Das erste Mal sind wir in diesem Urlaub in kurzen Hosen unterwegs.







    Auf dem gleichen Weg geht es zurück. Wir tragen uns um 14:30 aus dem Trailregister aus.




    Mit hat der Trail sehr gut gefallen. Armin fand ihn etwas langweilig.


    Hier könnt der Link zum Trail:


    Nun geht es zurück zum Hotel, frisch machen und schon geht es wieder los. Wir haben Hunger.
    Da es hier in Whites City kein Lokal gibt, das uns anspricht (es gibt eh nur eines - Bewertung mittelprächtig :rolleyes: ) fahren wir zum Abendessen nach Carlsbad.
    Es geht wieder zu Chillies. Ich nehme die Fajitas, Armin Enchilada. Uns schmeckt es wieder mal sehr gut. :!!:!!:!!




    Satt gehen wir noch einmal zum Walmart Vorräte aufstocken.


    Um 19 Uhr sind wir zurück im Hotel. Es hat immer noch 77 Grad. Na, langsam kommt der Frühling. :!!


    Nun kommt das übliche Procedere, Fotos übertragen und im Forum melden.
    Wir lesen von Beates Autoproblem :EEK: und etwas später zum Glück auch von der Entwarnung. :!!
    Unserem Treffen morgen steht damit nichts im Wege. :clab::clab::clab:


    Übernachtung: Caverns Inn, 244,12 US $ incl. tax für 2 Nächte


    ;arr: Antischnatterlink

  • Auch heute bin ich vor 6 Uhr wach

    Puh, dass wird langsam zur Gewohnheit :MG:

    Heute ist wieder Hiking angesagt. Es geht in den Guadalupe Mountains NP. Mein Knie konnte sich ja wieder einen Tag erholen.

    ;,cOOlMan;:

    Nach einer weiteren halben Stunde stehen wir vor der großen Steintreppe, die wir hochklettern

    Tolle Erholung für das Knie :la1;;haha_:ohje: aber der Trail ist klasse :clab::clab::clab:

    Uns fällt eine besondere Baumart auf. Ein „Einheimischer“ erzählt uns, dass das eine Besonderheit hier in Texas ist. Den englischen Namen habe ich mir nicht gemerkt, auf Deutsch heißt er texanischer Erdbeerbaum. Er fällt durch seine rote Rinde auf. Die Früchte sind essbar und waren wohl bei den Indianern beliebt.

    Ich glaube, den haben wir auch im Chiricahua NP gesehen, die Rinde ist uns aufgefallen ;;NiCKi;:

    Es geht wieder zu Chillies

    Geht immer :!!

  • Um 7 Uhr Ortszeit fahren wir los. Die Sonne geht gerade auf. Es verspricht ein schöner Tag zu werden.

    Ich gehe auch immer gerne früh los - vor der großen Masse

    Pfeifedeckeles

    :gg: den Begriff kenne ich auch

    Nach einer weiteren halben Stunde stehen wir vor der großen Steintreppe, die wir hochklettern.

    das gefällt mir wieder sehr - ist das alles natürlichen Ursprungs ?

    Nun sind es nur noch wenige hundert Meter und wir stehen vor der Devils Hall. Sehr beeindruckend.

    aber echt :!!

    Dort gibt es einen schönen Rastplatz und auf der Veranda der Cabin stehen Schaukelstühle.

    Cool - ist aber nicht bewirtschaftet ?

    Ich nehme die Fajitas, Armin Enchilada. Uns schmeckt es wieder mal sehr gut.

    auf den ersten Blick dachte ich - Huch, sind das Smarties oben drauf?

  • Ein herrlicher Tag im Guadalupe NP ... und wieder so schöne Fotos :clab::clab:
    Dieser tolle wolkenlose Himmel und die schöne Landschaft machten Fernweh ...
    Man könnte sofort losmarschieren! ;;PiPpIla;;



    Zwei tolle Trails. :!! Devils Hall habe ich noch nie gehört. :schaem: McKittrick Canyon sagt mir schon was, der soll im Herbst ganz toll sein. Aber da dürfte deutlich mehr Andrang sein als bei euch. :gg:


    Na dann guck mal hier ... nach unten scrollen ...
    Auch im Herbst nix von Menschenmassen zu sehen!

  • Tolle Erholung für das Knie aber der Trail ist klasse

    War ein guter Rhythmus: 1 Tag Wandern - 1 Tag Pause / Fahrtag - hat mit etwas Medikamentenunterstützung geholfen :SCHAU:

    Geht immer

    genau, mehr dazu am nächsten Tag ;)

    der soll im Herbst ganz toll sein.

    habe ich auch gelesen

    Carlsberg Taverns

    ;););)

    den Begriff kenne ich auch

    ;;Gi5;: hessisch - fränkisch ;)

    das gefällt mir wieder sehr - ist das alles natürlichen Ursprungs ?

    ja, ist es

    Cool - ist aber nicht bewirtschaftet ?

    nein leider nicht

    Man könnte sofort losmarschieren!

    geht mir auch so

    Das Chili's in Carlsbad fand ich auch gut.

    :!!

    Die Steinstufen bei der Devils Hall sehen interessant aus. Tolle Wanderung, mexikanisch am Abend geht immer

    :!!:!!:!!

  • Nach einer weiteren halben Stunde stehen wir vor der großen Steintreppe, die wir hochklettern.

    Das sieht sehr interessant aus. Und Devils Hall tatsächlich beeindruckend :!!

    Dort gibt es einen schönen Rastplatz und auf der Veranda der Cabin stehen Schaukelstühle. Wir machen es uns in den Schaukelstühlen bequem

    wie nett =)


    ;;Gi5;: hessisch - fränkisch ;)

    rheinhessisch auch. Bei uns aber ohne das erste f und ohne -es am Ende :gg:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!