Auf der Jagd nach dem goldenen Licht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • illimaus wrote:

      Das war gut so, denn die "Straße", die wir gefahren sind, war eine richtig krasse Dirtroad.
      Ach, da isse ja schon, die "Straße des Grauens" :gg:
      Schön, dass du auf dem ersten Bild die Bridge richtig drauf hast :!! - so ein Bild ist mir nicht gelungen.

      illimaus wrote:

      Da verliert die Vorstellung Nachts mal zur Toilette zu müssen gleich ganz viel von seinem Horror, wenn man an den Sternenhimmel denkt.
      solange es nicht regnet - obwohl, dann hast du gleich schon geduscht ;)

      illimaus wrote:

      Der einzige Makel an diesem Ambiente ist die farblich nicht zu den roten Steinen passende Tischdecke
      näääää - also so geht's ja nun wirklich nicht X( X(
      :la1;

      illimaus wrote:

      Delicate Arch
      ;dherz;

      illimaus wrote:

      da der nächste Tag sehr früh beginnen würde
      Ich hab's befürchtet von wegen Sonnenaufgang und so :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • So, da habe ich aufgeholt ;;NiCKi;:

      illimaus wrote:

      zuerst zu den Gemini Bridges gefahren.
      Noch nie mit beschäftigt. Habe die aber auf meine Liste gesetzt. Nach 7 Moab Aufenthalte möchte ich im August Mutter einige neue Locations zeigen. ;;NiCKi;:

      illimaus wrote:

      sollte unbedingt von der US 313 anfahren
      Auch vorgemerkt . Wie lange wart Ihr auf der Piste und vor Ort unterwegs ?

      illimaus wrote:

      Für alle, die gerne mal sehen möchten, wie man auf dem Campground an der Sands Flat Road so wohnt:
      Nett. Und falls der Massenmörder kommt, kann man/Frau schnell nach allen Seiten gut flüchten.
      Das Zelt sieht aber recht klein aus. Ein Übernachten im SUV wäre nicht in Frage gekommen ?

      illimaus wrote:

      Da verliert die Vorstellung Nachts mal zur Toilette zu müssen gleich ganz viel von seinem Horror, wenn man an den Sternenhimmel denkt.
      Vom Sternenhimmel erleuchteter Thron.
      Aber verlorener Horror ?
      Was, wenn der Jeepers Creepers kommt ?open

      illimaus wrote:

      Der einzige Makel an diesem Ambiente ist die farblich nicht zu den roten Steinen passende Tischdecke
      :gg: Mit dem gelben Besteck und dem neon grünen Teller sieht es aus als hätte man eine Gruppe Asiaten in Windjacken vor der Linse

      illimaus wrote:

      Lars hatte den Eye of the Whale Arch auserkoren, der auf einer ebenfalls sehr rauen Piste zu erreichen war.
      Von dem habe ich schon öfter gehört, mich aber nie damit befasst. Den nehme ich für August auch gern auf die Liste.
      Wie lange seit Ihr gefahren und wart vor Ort ?

      illimaus wrote:

      auf zum Delicate Arch.
      Immer wieder schön, eine tolle und leicht zu erreichende Location.
      Dort kann man gut die Seele baumeln lassen.

      illimaus wrote:

      Alle Besucher mussten den Park bis 19.00 Uhr verlassen, so dass wir um 18.15 Uhr wieder am Parkplatz sein mussten
      X( Hatten wir 2017 auch so.
      Ich hatte Mutter den Sonnenuntergang versprochen und die Bauarbeiten vergessen :ohje:
      Diesmal steht der Delicate Arch zum Sonnenuntergang wieder auf dem Plan ;;NiCKi;:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Muss mal wieder aufholen

      illimaus wrote:

      ich hatte am nächsten Morgen Eis auf dem Zelt
      besser aufm Zelt als aufm Schlafsack

      illimaus wrote:

      Man dümpelt im heißen Wasser und hat schneebedeckte rote Berge um sich herum - was für ein Panorama
      das stelle ich mir wirklich klasse vor :!!

      illimaus wrote:

      von morgendlichen -1 bis zu freundlichen 24 Grad in Moab und das bei tollem Sonnenschein
      Oha, eine ordentliche Spanne

      illimaus wrote:

      Ich bin dann den Main Canyon entlang gelaufen und hatte Glück, tatsächlich sind mir einige über den Weg gelaufen
      Klasse - Wildpferde zu sehen ist schon was besonderes

      illimaus wrote:

      Hier also meine Villa mit Grundstück,
      gute Grundstückswahl - auf Sand schläft man recht gut ( finde ich )

      illimaus wrote:

      ein Blick auf die sanitäre Einrichtung:
      :EEK: da fehlt was

      illimaus wrote:

      Welches Hotel kann das schon bieten...
      Na ja , Hotels bieten zumindest ein Dach überm Klo ( meistens ) bei Regen ists dann vorbei mit der Romantik - von wegen Sternenzelt ;,cOOlMan;: :gg:

      illimaus wrote:

      schmiss ich den Grill an und bereitete mir ein leckeres Steak.
      Eine Frau die bei Kälte Zeltet und gerne Fleisch ist - sehr sypathisch :!!

      illimaus wrote:

      und die Cherry Coke Zero war besonders lecker
      Pervers lecker :gg: :!!

      illimaus wrote:

      hatte den Eye of the Whale Arch auserkoren,
      so von schräg vorne macht er seinem Namen alle Ehre :!!

      illimaus wrote:

      unter lautem ächzen, stöhnen und schnappatmen auf zum Delicate Arch.
      kaum Menschen zu sehen - ist da wohl eher selten oder?
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Wow super Tag, der Gemini Bridges road sind wir lange her von oben nach unten gefahren ;ws108;
      Top Camping mit Red Rocks :clab: :clab: :clab:
      Alida Trike Star
    • Neeee - die Tischdecke geht ja nun wirklich gaaaar nicht! ;fei:
      Dafür harmoniert das Zelt mit der Umgebung und weiße Auto geht ja zu allem!
      Aber bei den sanitären Einrichtungen bin ich sowas von raus ... :schaem:

      Gemini Bridges hatten wir schon oft auf der Liste, schaun mer mal, ob es dieses Mal klappt ... und zwar über die 313!!

      Delicate Arch: Wann ward Ihr denn oben?

      illimaus wrote:

      Leider war das Licht alles andere als perfekt.
      Ich hatte ja die vage Hoffnung, dass man im März recht früh gutes Licht hat ... :nw:
      (wir sind ab 20.03. dort)
      Aber wir waren ja schon 2 oder 3 Mal oben, und haben recht gute Pics mitgebracht, mal schauen, was geht ...
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • illimaus wrote:

      Für alle, die gerne mal sehen möchten, wie man auf dem Campground an der Sands Flat Road so wohnt:
      Ach, da kommen Erinnerungen auf! Wir waren zwei Nächte in der Loop A und eine in B. Du warst auch auf der A oder. Ich erkenne das Klo wieder! :gg:

      illimaus wrote:

      ein Blick auf die sanitäre Einrichtung:
      Hab erst ewig gesucht, wie man dieses Ding zusperren kann, bis ich dann das Stahlseil entdeckt habe.
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • illimaus wrote:

      - Bratkartoffeln ebenfalls sehr lecker
      wow, welcher Aufwand, wie schafft man Bratkartoffeln am Grill? Pfanne dabei?

      illimaus wrote:

      er einzige Makel an diesem Ambiente ist die farblich nicht zu den roten Steinen passende Tischdecke - aber irgendwas ist ja immer
      :ohje: :neinnein:

      betty80 wrote:

      Wo sind die ganzen Menschen? Ist ja so leer dort?
      hab ich mich auch gefragt ?(
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • betty80 wrote:

      Besonders, weil ich auf solchen Toiletten schon zwei Mal eine Schlange, einmal sogar ein Rattler, getroffen habe. No way würde ich da im dunkeln reingehen.
      Ich habe noch nie irgendwelche Schlangen o.ä. auf einer Toilette getroffen, kann aber verstehen, wenn jemand diese Art der sanitären Einrichtung nicht so toll findet. Ich finde ein normales Klo auch um einiges angenehmer, aber ansonsten ist der Platz wirklich toll gelegen :!! da nehme ich dann das Klo in kauf, nützt ja nix :gg:

      betty80 wrote:

      Wo sind die ganzen Menschen? Ist ja so leer dort?
      Leider war es nicht wirklich leer dort. Der Bildausschnitt hat dafür gesorgt, dass es leer wirkt. Allerdings waren etwas weniger Leute dort, als normalerweise.

      Raven wrote:

      Uah, das geht ja gar nicht
      :D

      MsCrumplebuttom wrote:

      Die Strecke entlang der 191 soll viel schöner sein, daher werden wir es im März wohl wagen.
      Da bin ich gespannt, wie es euch gefällt. Ich habe schon als Beifahrer Blut und Wasser geschwitzt.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Nicht so toll. Da bin ich raus!
      Das ist halt der Nachteil. Aber trotzdem war der Platz toll :!!

      WeiZen wrote:

      Kann man, haben auch welche aus dem Forum gemacht.
      Gibt es da eine Beschreibung zu? Ist das mit einem Miet SUV möglich oder braucht man einen Rubicon?

      WeiZen wrote:

      Du kannst ja schnell Grillen.
      Ich habe eine Grillschale, die wird mit Alufolie ausgelegt. dann packe ich da 5-6 Briketts rein und ca 30 Minuten später kann das Fleisch auf den Grill. Wenn ich fertig bin, nehme ich die Alufolie mit der glühenden Kohle raus und lösche das ganze mit Wasser. Dann kann die Folie entsorgt werden und ich habe keinen Schmutz und das dauert auch nicht lange.

      WeiZen wrote:

      Wir haben nie eine Tischdecke benutzt. Vornehm.
      Ich nehme eine Tischdecke, weil ich finde, dass einige Tische nicht grade einladend wirken und ich keine Lust habe, die Tische zu reinigen :gg:

      gelibird wrote:

      Ich bin damals die ganze Strecke dorthin gewandert - mangels passendem Fahrzeug. Aber den Arch finde ich wunderschön.
      Wow, das war eine ziemliche Strecke, wenn ich mich noch richtig erinnere. Und vor allem sehr sandig, oder. Hut ab :app:

      gelibird wrote:

      Nett, wenigstens passt das Zelt farblich!
      Du siehst, ich arbeite am Ambiente :gg:

      gelibird wrote:

      Ist das der Campground Fins & Things?
      Das ist der Campground oben an der Sands Flat Road, gleich der erste (Loop A)

      gelibird wrote:

      Ich liebe es, nachts vors Zelt zu gehen und mir die Sterne und die Milchstraße anzuschauen.
      Ich auch ;;ebeiL_,
      Liebe Grüße
      Ilka



    • Redrocks wrote:

      Ach, da isse ja schon, die "Straße des Grauens"
      Ein schöner und vor allem passender Name :gg:

      Redrocks wrote:

      solange es nicht regnet - obwohl, dann hast du gleich schon geduscht
      Das spart dann auf jeden Fall viel Zeit :!!

      Redrocks wrote:

      näääää - also so geht's ja nun wirklich nicht
      Im nächsten Jahr hatte ich eine grüne Decke, die passte besser :gg:

      Redrocks wrote:

      Ich hab's befürchtet von wegen Sonnenaufgang und so
      ;;NiCKi;:

      Haiko wrote:

      Auch vorgemerkt . Wie lange wart Ihr auf der Piste und vor Ort unterwegs
      Das kann ich nicht mehr genau sagen aber ich schätze, das hat so ca 2 - 3 Stunden gedauert.

      Haiko wrote:

      Und falls der Massenmörder kommt, kann man/Frau schnell nach allen Seiten gut flüchten.
      Das Zelt sieht aber recht klein aus. Ein Übernachten im SUV wäre nicht in Frage gekommen ?
      Die Massenmörderdichte war sehr gering zu dieser Jahreszeit, jedenfalls hat sich mir keine vorgestellt :gg:
      Es ist angeblich ein 2 Personen Zelt, das halte ich allerdings für ein Gerücht. Eine Person passt aber bequem mit einigen Klamotten rein. Dafür ist es sehr leicht, wiegt nur 1,8 kg und ist, wenn der Wind nicht grade von der Seite draufprallt, recht sturmfest.
      Auf die Idee in Auto zu übernachten kam ich erst im Death Valley. Aber die Geschichte kommt erst später :gg:

      Haiko wrote:

      Was, wenn der Jeepers Creepers kommt ?
      Ich hatte Glück, es war keiner da ;,cOOlMan;:

      Haiko wrote:

      Wie lange seit Ihr gefahren und wart vor Ort ?
      Ich schätze ebenfalls so 2-3 Stunden.

      Haiko wrote:

      Dort kann man gut die Seele baumeln lassen.
      Wenn sie denn zwischen den vielen Menschen Platz findet... :gg:

      Haiko wrote:

      Diesmal steht der Delicate Arch zum Sonnenuntergang wieder auf dem Plan
      Das ist für 2020 auch geplant :!!

      Skuromis wrote:

      Der Innendesigner hat komplett versagt
      Ich weiß aber ich arbeite dran ;haha_

      malenz wrote:

      besser aufm Zelt als aufm Schlafsack
      Da gebe ich dir absolut recht.

      malenz wrote:

      das stelle ich mir wirklich klasse vor
      Es ist wirklich absolut toll.

      malenz wrote:

      gute Grundstückswahl - auf Sand schläft man recht gu
      Das stimmt, es ist so schön weich.

      malenz wrote:

      Eine Frau die bei Kälte Zeltet und gerne Fleisch ist - sehr sypathisch
      :gg:

      malenz wrote:

      Pervers lecker
      Aber hallo. Ich werde nie das Gesicht meiner Mutter vergessen, als sie das Zeug probiert hat :la1;

      malenz wrote:

      kaum Menschen zu sehen - ist da wohl eher selten oder?
      Na ja, soo wenig war da oben nicht los. Der richtige Bildausschnitt hat es gebracht. Und der richtige Moment :gg:
      Liebe Grüße
      Ilka



    • StromerRalf wrote:

      Bin nachgeeilt, aber von nun an wieder dabei!
      Wie schön, herzlich willkommen :wink4:

      alida wrote:

      Wow super Tag, der Gemini Bridges road sind wir lange her von oben nach unten gefahren
      Puh, runter ist auch nicht besser als hoch denke ich.

      Anne05 wrote:

      Neeee - die Tischdecke geht ja nun wirklich gaaaar nicht!
      :schaem:

      Anne05 wrote:

      Dafür harmoniert das Zelt mit der Umgebung und weiße Auto geht ja zu allem!
      Ich bessere mich ;haha_

      Anne05 wrote:

      Aber bei den sanitären Einrichtungen bin ich sowas von raus ...
      Ich kann es verstehen ;;NiCKi;:

      Anne05 wrote:

      Gemini Bridges hatten wir schon oft auf der Liste, schaun mer mal, ob es dieses Mal klappt ... und zwar über die 313!!
      Viel Spaß, ich bin sehr gespannt auf deinen Bericht :!!

      Anne05 wrote:

      Delicate Arch: Wann ward Ihr denn oben?
      Ich glaube, wir sind so gegen 16.00 Uhr hochgelaufen und waren zu 18.15 Uhr wieder am Parkplatz. Das Problem war, dass der Park 2017 wegen Bauarbeiten
      um 19.00 Uhr geschlossen wurde.

      Anne05 wrote:

      Ich hatte ja die vage Hoffnung, dass man im März recht früh gutes Licht hat ...
      Auf jeden Fall früher, als im Sommer. Aber wir mussten um 18.15 Uhr wieder am parplatz sein, damit wir den Park bis 19.00 Uhr verlassen konnten. Der war ab 19.00 Uhr wegen Bauarbeiten geschlossen.

      PeKa wrote:

      Ach, da kommen Erinnerungen auf! Wir waren zwei Nächte in der Loop A und eine in B. Du warst auch auf der A oder. Ich erkenne das Klo wieder!
      Genau, das war Loop A. das Klo war der Knaller ;haha_

      PeKa wrote:

      Hab erst ewig gesucht, wie man dieses Ding zusperren kann, bis ich dann das Stahlseil entdeckt habe.
      Ich auch. Ist schon sehr speziell ;,cOOlMan;:

      walktheline wrote:

      wow, welcher Aufwand, wie schafft man Bratkartoffeln am Grill? Pfanne dabei?
      Nö. In deiesem fall habe ich Alufolie mit Butter eingesprüht, die Karteoffelscheiben raufgelegt und wieder Alufolie drüber. So kann man die Kartoffeln von beiden Seiten grillen.
      Aber ich habe auch einen kleinen Gaskocher, einen Topf und eine Pfanne dabei.

      walktheline wrote:

      hab ich mich auch gefragt
      Die Menschen waren neben dem Bild :gg: Der Ausschnitt hat sie zensiert.
      Liebe Grüße
      Ilka



    • Hallo Ilka,

      bin auch noch zugestiegen, toller Bericht und Bilder.
      Morgen ist zwar immer ein wenig frisch, aber man gewöhnt sich daran. :MG:

      Wir waren ein paar Tage vor dir bei den Hanging Lakes, so hat es da ausgesehen.

      usa-travelcenter.de/discoveram…7d0ee9013cc876672f44c9427usa-travelcenter.de/discoveram…7d0ee9013cc876672f44c9427
    • 5. Tag, Donnerstag 16.03.2017: rund um Moab 2 (Dead Horse Point SP, Marlboro Point, Shafer Trail, Musselman Arch, Potash Road, False Kiva, Grand View Point)

      Um 05.00 Uhr klingelte der Wecker ;:ASt;; denn heute wollten wir uns den Sonnenaufgang am Dead Horse Point SP ansehen.
      Es war noch stockdunkel als wir uns trafen.
      Mein Auto blieb beim Motel stehen und ich stieg wieder zu Meike und Lars ins Auto.
      Es dämmerte, als wir am SP eintrafen. Da noch etwas Zeit war, frühstückten wir ertmal. Es gab Baguettes, die wir abends im Supermarkt gekauft hatten.
      Ich glaube, das waren die trockensten Baguettes alles Zeiten, die blieben uns fast im Halse stecken und es brauchte viel Wasser, um diese Teile runter zu spülen ;prost1;



      Dann ließ sich die Sonne blicken:











      Was kür ein tolles Fleckchen Erde für einen Sonnenaufgang ;;ebeiL_,
      Es fiel uns schwer, diesen schönen Ort zu verlassen aber es half nichts, wir hatten ein Date mit dem Marlboro Point.
      Die Anfahrt war durchwachsen, auf der Strecke mussten einige Felsen überwunden werden und so stellten wir den Wagen kurz vorm Ziel ab und gingen den Rest zu Fuß.
      Wir waren komplett alleine, kein anderer hatte sich hierhin verirrt :clab: .





      Mit viel Spaß haben wir ein Beweisfoto geschossen. Ich hatte die Fernbedienung für meine Kamera im Auto vergessen und war zu faul,
      um nochmal hin zu laufen. Also probierten wir es mit der Automatik. Nach diversen Bildern, auf denen nur mein Hintern zu sehen ist,
      weil ich versuche rechtzeitig vor Auslösung richtig zu stehen ;haha_ hat es dann geklappt:
      Lars, Meike und ich am Marlboro Point :gg:




      Da es noch recht früh war, beschlossen wir, über den Shafer Trail und die Potash Road zurück nach Moab zu fahren.





      Nachdem wir den Shafer Trail runtergefahren sind, beschlossen wir, noch einen Abstecher zum Musselman Arch zu unternehmen. Die Strecke war
      gut zu fahren und bot schöne Blicke auf den Colorado River.











      Leider liegt der Musselman Arch so, dass man ihn nur von oben fotografieren kann, trotzdem ist es eine lohnenswerte Fahrt dahin.



      Hier drehten wir um und fuhren zurück nach Moab, um bei Denny´s Mittag zu essen.



      Bei Denny´s erwartete und eine herbe Enttäuschung, denn der Service war grottenschlecht.
      Die Kellnerin desinteressiert und unfreundlich, falsches Essen wurde gebracht und die Pommes waren total lappich.
      Sehr schade, denn normalerweise finde ich Denny´s immer sehr gut und gehe dort gerne hin.
      Aber in Moab werde ich mir das zukünftig verkneifen.

      Dadurch ließen wir uns den Tag nicht vermiesen, denn am Nachmittag wollten wir zur False Kiva in den Canyonlands NP.
      Da wollte ich schon länger hin und freute mich sehr darauf.
      Nach Befragung des GPS fanden wir den Weg recht schnell und die 1,5 km waren schnell gelaufen. Erst am Ende des Traisl wird es felsig und an einigen Stellen musste man ein wenig klettern, was aber kein Problem war, außer, dass unsere Woche in Moab sehr heiß war. Mit ca. 27°C zu warm für die Jahreszeit, wie uns eine Rangerin bestätigte.
      An der False Kiva angekommen, war ich erstmal sehr erstaunt darüber, wie wenig tief sie in den Felsen ragt. Ich hatte sie mir größer vorgestellt.
      Es ist einfach wunderschön dort.



      In der Kiva fanden wir eine Kasten mit einem Logbuch, aus dem hervorging, dass ca 4-5 Personen pro Tag hierher kamen.



      Lars hat ein tolles Panorama Foto geschossen, das die ganze Pracht dieses Ortes zeigt (danke Lars, dass ich dein Bild hier zeigen darf ;;KnUt;; ):



      Nachdem wir uns durch die Hitze wieder nach oben zur Straße gekämpft hatten - zum Glück wehte auf dem Weg eine leichte Briese - überlegten wir, was wir noch machen könnten und wo wir uns den Sonnenuntergang anschauen wollen.
      Wir entschieden uns für den Grand View Point:




      Abends besorgten wir uns noch ein Paar Fressalien für den nächsten Tag, denn da stand ein längerer Hike durch den Pritchett Canyon an.



      Anischnatterlink ;arr:
      Liebe Grüße
      Ilka



      The post was edited 1 time, last by illimaus ().

    • Thomas_W wrote:

      Wir waren ein paar Tage vor dir bei den Hanging Lakes, so hat es da ausgesehen.
      Klasse :clab:

      illimaus wrote:

      Es war noch stockdunkel als wir uns trafen.
      Macht Sinn, wenn man zum Sunrise erstmal ein Stück fahren muss :gg:

      illimaus wrote:

      Was kür ein tolles Fleckchen erde für einen Sonnenaufgang
      Aber es hat sich absolut gelohnt ;;ebeiL_,

      illimaus wrote:

      wir hatten ein Date mit dem Marlboro Point.
      Ooh, wenn ich die Bilder sehe, tut es mir jetzt doch leid, dass wir den letztes Mal nicht geschafft haben :(

      illimaus wrote:

      Nach diversen Bildern, auf denen nur mein Hintern zu sehen ist,
      weil ich versuche rechtzeitig vor Auslösung richtig zu stehen
      Und diese Bilder werden uns hier vorenthalten :wut1: ;)

      illimaus wrote:

      Nachdem wir den Shafer Trail runtergefahren sind, beschlossen wir, noch einen Abstecher zum Musselman Arch zu unternehmen.
      kein Permit?

      illimaus wrote:

      Die Strecke war
      gut zu fahren und bot schöne Blicke auf den Colorado River.
      Das ist so schön dort unten =)

      illimaus wrote:

      False Kiva in den Canyonlands NP

      illimaus wrote:

      Es ist einfach wunderschön dort.
      :traen: Wir wären im Herbst auch gerne hin, jetzt darf man nicht mehr.

      illimaus wrote:

      Lars hat ein tolles Panorama Foto geschossen, das die ganze Pracht dieses Ortes zeigt (danke Lars, dass ich dein Bild hier zeigen darf ):
      wunderbar :clab: :clab: Von mir auch ;DaKe;; , Lars!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • illimaus wrote:

      Also probierten wir es mit der Automatik. Nach diversen Bildern, auf denen nur mein Hintern zu sehen ist,
      weil ich versuche rechtzeitig vor Auslösung richtig zu stehen hat es dann geklappt:
      :la1;

      Super Moab-Tag! :clab:

      Den Marlboro Point haben wir schon 2 x versucht und abgebrochen, aber in wenigen Wochen ist er fällig! Der entkommt uns nicht noch mal.
      Viele Grüße
      Nadine
    • illimaus wrote:

      Nach diversen Bildern, auf denen nur mein Hintern zu sehen ist,
      weil ich versuche rechtzeitig vor Auslösung richtig zu stehen
      Finde ich echt nicht nett, daß du uns die vorenthältst. :(

      ;)

      Tolles Morgenlicht, da hat sich das frühe Aufstehen wirklich gelohnt. :!! Noch dazu weil ihr euch den Anblick nicht mit Dutzenden Leuten teilen mußtet wie z.B. am Mesa Arch.
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • illimaus wrote:

      Gibt es da eine Beschreibung zu?
      Ja hier.

      illimaus wrote:

      Ist das mit einem Miet SUV möglich oder braucht man einen Rubicon?
      Das vermag ich nicht zu beurteilen. Und selbst wenn, würden nur aktuelle Infos helfen.

      illimaus wrote:

      die Tische zu reinigen
      Im Dunkeln sind alle Tische braun. :gg:

      illimaus wrote:

      Mein Auto blieb beim Motel stehen und ich stieg wieder zu Meike und Lars ins Auto.
      Betten sie einen auch schlafend um auf die Rückbank? ;)

      illimaus wrote:

      Aber in Moab werde ich mir das zukünftig verkneifen.
      Das kann nächste Woche schon wieder anders sein. :nw:

      illimaus wrote:

      Mit ca. 27°C zu warm
      Passend ;,cOOlMan;: ;;NiCKi;:
    • Toll, dass Ihr den Marlboro Point besucht habt! Das ist eine Location, die mich auch noch sehr reizen würde.
      Insgesamt war das wieder ein wunderschöner Tag!
      Dennys fand ich früher auch gut aber mittlerweile bin ich von den Ketten fast ganz weg und probiere lieber private Läden aus.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • und die Potash Road war problemlos befahrbar? :nw:

      Mir gehts wie Silke.... Kettenrestaurants ( bis auf Red Lobster und Chilis) interessieren mich nicht mehr ;;NiCKi;:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.