Auf der Jagd nach dem goldenen Licht

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Haiko wrote:

      Mal sehen ob ich Ideen stibitzen kann.
      Ich könnte mir vorstellen, dass du etwas findest :gg:

      Haiko wrote:

      Mit dem Nissan Rogue kann ich mich mehr und mehr anfreunden.
      Das Auto ist klasse, ich hätte es am liebsten mitgenommen :!!

      Haiko wrote:

      Die anderen haben doch keine Ahnung ich schreibe Jagt auch meist mit t.
      Danke :knut: Ich habe zuerst echt nicht kapiert, was Andrea mir damit sagen wollte :ohje:

      Ina wrote:

      Ich bin natürlich auch dabei
      Herzlich Willkommen :SCHAU:

      WeiZen wrote:

      da hat ja jemand Blut geleckt, ich bin dabei.
      Auf jeden Fall, ich hätte nicht gedacht, wieviel Spaß das macht :!!

      Volker wrote:

      Bin mal auf die Temperaturen im März gespannt und natürlich auf die Erlebnisse
      Die Temperaturen waren auf jeden Fall durchwachsen :gg:

      carovette wrote:

      Ja sapperlott, das ging ja schnell...auf den Reisebericht freue ich mich ganz besonders, da ich dein Fotobuch dazu schon kenne. Klasse, dass Du meiner Bitte in Fulda nach einem RB gefolgt bist
      So, wie du geschwärmt hast, hatte ich gar keine Wahl ;)

      HeikeMe wrote:

      Ich bin auch dabei.
      Sehr schön :!!

      PeKa wrote:

      Ich auch!
      Herzlich Willkommen :!!

      betty80 wrote:

      Diesmal versuche ich mal auch von Anfang an dranzubleiben, nachdem ich das bei deinem letzten Bericht nicht geschafft habe und nachlesen muss.
      Schön Betty, ich freue mich :gg:

      Skuromis wrote:

      Bin natürlich auch bei der Jacht mit dabei
      Willkommen auf meiner Yacht :gg: :MG: :D
      Liebe Grüße
      Ilka



    • ;;KnUt;; ;;KnUt;; Westernlady schrieb:Nicht nur Dir Ilka, mir auch
      Ich freue mich, dass Du uns gleich wieder einen Bericht spendierst und werde dabei sein
      [/quote]Das freut mich sehr.

      Westernlady wrote:

      Den hatte ich auch schon 2x und mag das Teil
      Ich auch. Den würde ich hier auch gerne fahren ;;ebeiL_,

      walktheline wrote:

      will auch mitjagen
      Na dann herzlich willkommen

      jkrt wrote:

      Das hört sich für mich sehr interessant an, ich plane den Tag sehr oft auch nach Sonnenauf- und untergang. Bin dabei
      Ich versuche das auch hin und wieder. Aber diese Planung war schon sehr genial :!!

      Mel B wrote:

      Toll, wenn man jemanden hat, der das mit dem Licht heraussucht. Ist mir für Urlaubsfotos ehrlich gesagt auch wichtig.
      Da hast du vollkommen recht, geht mir genauso. Aber so detailliert habe ich das noch nie geplant.

      malenz wrote:

      ein Bericht mit vielen Sonnen auf- und Untergängen. Das hört sich interessant an und versuche dran zu bleiben
      Sehr gerne :!!






      Wow, ich bin überwältigt von der Resonanz in dieser kurzen Zeit :!! Danke für euer Interesse. ;gk;
      Das soll belohnt werden, deshalb geht es schon heute im Laufe des Tages weiter ;;KnUt;;
      Liebe Grüße
      Ilka



    • illimaus wrote:

      das war einfach nur blöd
      ach gar nicht :knut1:

      illimaus wrote:

      es klappte alles reibungslos
      super :!! Die Gedanken an den Streik hätten mich auch nicht ruhig schlafen lassen - umso größer dann die Erleichterung wenn alles klappt!

      illimaus wrote:

      Officer: "Vacation?"
      Ich: "Yes"
      Officer: "Enjoy"
      Ich: "Thanks"
      :gg:

      illimaus wrote:

      einen wunderschönen Nissan Rogue AWD
      Oh, da auch schon?! :!!

      illimaus wrote:

      Haiko wrote:

      Die anderen haben doch keine Ahnung ich schreibe Jagt auch meist mit t.
      Danke :knut: Ich habe zuerst echt nicht kapiert, was Andrea mir damit sagen wollte :ohje:
      Das wird die neue (ost)deutsche Rechtschreibung sein ;)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Dann leg mal los, mal schauen was ich finde.

      @ Redrocks Andrea :aetsch2:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • 2. Tag, 13.03.17 Montag: Castle Rocks bis Riffle Gap SP


      Die Nacht war erwartungsgemäß recht schlaflos und so war ich schon sehr früh unterwegs.
      Nachdem ich noch einige Lebensmittel eingekauft hatte, machte ich mich auf den Weg zu Calabelas, dem riesigen Outdoorkaufhaus.
      Ich war die erste Kundin, der Verkäufer hat grade die Tür aufgeschlossen, das Paradies gehörte mir allein :gg:
      Wer mal in der Ecke ist, sollte sich dort unbedingt mal umschauen, es lohnt sich.
      Die haben dort eine Berglandschaft nachgebaut, mit vielen ausgestopften Tieren.
      Auch wenn ich ausgestopfte Tiere eigentlich nicht mag, fand ich das sehr beeindruckend.

      Anschließend fuhr ich auf der I 70 westwärts. In diesem Abschnitt führt sie durch die Rocky Mountains, die Strecke ist wirklich toll.
      Ich war mitten im Winter gelandet ;;schlotter1;;
      Auch an einigen Skigebieten kam ich vorbei.







      Auch das Skigebiet Vail lag auf meinem Weg und auf den Hängen sah ich einige Skifahrer.
      Das brachte mich auf die Idee mir einen Skipass zu kaufen und einen Nachmittag auf der Piste zu verbringen.
      Ich fand die Idee total toll, bis ich die Preise googlte und nachdem sich meine Schnappatmung wieder beruhigt hatte - 180$ fand ich dann doch ein wenig abartig - folgte ich meinem eigentlichen Tagesplan:
      Der Hanging Lake wollte erwandert werden.

      Der Parkplatz war recht gut gefüllt aber ich bekam trotzdem noch ein Plätzchen.
      Die ersten Meter führten am Colorado entlang.





      Dann stieg der Weg recht steil bergauf.



      Schon nach kurzer Zeit wurde der Weg immer schlechter, weil er zuerst schneebedeckt und kurze Zeit später vereist war.





      Da ich der Meinung war, dass ich mir den Hals nicht unbedingt brechen müsste, drehte ich hier um.



      Wieder unten:



      Am Ende des Urlaubs würde ich es mochmal probieren.
      Mein Weg führte mich weiter, geplant war eine Übernachtung im Riffle Fall SP.
      Irgendwie gefiel es mir hier aber nicht so, weil der Campingplatz ganz schön schattig war, genauso wie die Temperaturen (ca 48°F).
      Also fuhr ich zurück zum Riffle Gap SP.
      Da war es zwar nicht wesentlich wärmer aber es gefiel mir besser dort. Bei den Plätzen hatte ich fast freie Auswahl, nur ein weiteres Zelt war aufgebaut und ein Camper stand dort in einigem Abstand.

      Darf ich vortellen. Villa Ilka





      Nachdem ich meine Villa aufgebaut hatte, grillte ich mir mein leckeres Abendessen ::Gri::





      Die Nacht war zwar sehr kalt aber ich hatte das Zelt gut vorbereitet:
      Zuerst kamen Fleecedecken auf den Boden, dann die dicke Isomatte. Ich stieg in meinen Daunenschlafsack und mit diesem kroch ich in einen zweiten
      Winterschlafsack.
      Das ist total gemütlich, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, bis man zur Toilette muss :pfeiff:

      Als ich noch im Auto saß und das Reisetagebuch schrieb, es dämmerte schon, kam eine Herde Deers auf den Platz.

      Sie grasten direkt neben mir ;;ebeiL_,



      Antischnatterlink ;arr:
      Liebe Grüße
      Ilka



      The post was edited 1 time, last by illimaus ().

    • illimaus wrote:

      recht schlaflos
      Ah, Schlaflos in Castle Rock. :MG: Wahrscheinlich war es zu warm im Zimmer, wenn ich den Rest lese. :MG:
      ;][; ;;MfRbSmil# Bist aber schnell nach AZ gekommen. ;) :D

      illimaus wrote:

      Ich war mitten im Winter gelandet
      Ja, das passiert dort schon mal.

      illimaus wrote:

      dass ich mir den Hals nicht unbedingt brechen müsste,
      Hast recht, wäre schade drum.

      illimaus wrote:

      Darf ich vortellen. Villa Ilka
      :schreck: Da wäre meine Nacht schlaflos und nicht nur vor Kälte. :D
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • illimaus wrote:

      machte ich mich auf den Weg zu Calabelas, dem riesigen Outdoorkaufhaus.
      Nie gehört, dass wird doch mal gleich notiert :!!

      illimaus wrote:

      Ich fand die Idee total toll, bis ich die Preise googlte und nachdem sich meine Schnappatmung wieder beruhigt hatte - 180$ fand ich dann doch ein wenig abartig
      :EEK: :EEK: :EEK: Krass

      illimaus wrote:

      Der Hanging Lake wollte erwandert werden.
      liegt bei uns auch noch im Eimer ;;NiCKi;:

      illimaus wrote:

      Da ich der Meinung war, dass ich mir den Hals nicht unbedingt brechen müsste, drehte ich hier um.
      Richtige Entscheidung Ilka :!! ;;NiCKi;:

      illimaus wrote:

      geplant war eine Übernachtung im Riffle Fall SP.
      Irgendwie gefiel es mir hier aber nicht so, weil der Campingplatz ganz schön schattig war, genauso wie die Temperaturen (ca 48°F).
      Ich erinnere mich an den CG, der liegt recht unter den Bäumen und so im engen Tal, dass es bestimmt sehr schattig dort ist ;;NiCKi;:

      illimaus wrote:

      Nachdem ich meine Villa aufgebaut hatte, grillte ich mir mein leckeres Abendessen
      Sehr schöne Villa ;haha_ und du bist echt beinhart, mein Respekt :resp:

      illimaus wrote:

      Als ich noch im Auto saß und das Reisetagebuch schrieb, es dämmerte schon, kam eine Herde Deers auf den Platz.
      Sie grasten direkt neben mir
      wie wunderschön ;dherz; ;dherz; ;dherz;
      liebe Grüße

      Ina

    • illimaus wrote:

      2. Tag, 13.03.17 Montag: Castle Rocks bis Riffle Gap SP


      Die Nacht war erwartungsgemäß recht schlaflos und so war ich schon sehr früh unterwegs.
      Nachdem ich noch einige Lebensmittel eingekauft hatte, machte ich mich auf den Weg zu Calabelas, dem riesigen Outdoorkaufhaus.
      Ich war die erste Kundin, der Verkäufer hat grade die Tür aufgeschlossen, das Paradies gehörte mir allein :gg:
      Wer mal in der Ecke ist, sollte sich dort unbedingt mal umschauen, es lohnt sich.
      Die haben dort eine Berglandschaft nachgebaut, mit vielen ausgestopften Tieren.
      Auch wenn ich ausgestopfte Tiere eigentlich nicht mag, fand ich das sehr beeindruckend.

      Anschließend fuhr ich auf der I 17 westwärts. In diesem Abschnitt führt sie durch die Rocky Mountains, die Strecke ist wirklich toll.
      Ich war mitten im Winter gelandet ;;schlotter1;;
      Auch an einigen Skigebieten kam ich vorbei.






      Ah, der Scenic View an der I70 (nicht 17) am Dillon Reservoir kurz nach Silverthorne. Ich bin die Strecke schon öfters gefahren und habe immer dort kurz gehalten ;;NiCKi;:
      Grüße,
      Jochen
    • betty80 wrote:

      Bist aber schnell nach AZ gekommen.
      Da kannst du mal sehen, was ich alles kann ;haha_
      Vielen dank, wird gleich geändert.

      betty80 wrote:

      Da wäre meine Nacht schlaflos und nicht nur vor Kälte.
      So ein Zelt ist echt gemütlich. Zumindest mit der passenden Ausrüstung :MG:

      Ina wrote:

      Nie gehört, dass wird doch mal gleich notiert
      Ist echt nett dort ;;NiCKi;:

      Ina wrote:

      Krass
      Das fand ich auch. Außerdem hätte ich ja noch die Ausrüstung leihen müssen... :.KnEEt;;

      Ina wrote:

      Ich erinnere mich an den CG, der liegt recht unter den Bäumen und so im engen Tal, dass es bestimmt sehr schattig dort ist
      Genau. Im Sommer ist das bestimmt toll aber zu dieser Jahreszeit war das nicht so toll.

      Ina wrote:

      wie wunderschön
      Das stimmt ;;ebeiL_,
      Liebe Grüße
      Ilka



    • jkrt wrote:

      Ah, der Scenic View an der I70 (nicht 17) am Dillon Reservoir kurz nach Silverthorne. Ich bin die Strecke schon öfters gefahren und habe immer dort kurz gehalten
      Der Scenic View ist bestimmt zu jeder Jahreszeit toll.
      Die Interstate 70 habe ich geändert, danke :!!
      Liebe Grüße
      Ilka



    • Rockie Mountains verschneit kenne ich nur von der Wintertour.
      Den Hanging Lake habe ich schon 3 Pärchen zum Auffüllen aufgeschwatzt, war selber noch nie da. :schaem:
      Jetzt wo ich das lese, könnte ich den wohl in unserer Tour im August einbauen.
      Dann lese ich weiter und Du kneifst ;auweia;
      Grillen habe ich auf keinerTour bisher geschafft. Bei Dir sogar mit Tischdecke.

      Zelten und dann bei den Temperaturen ist nix für meine feminine Seite. :neinnein: ;;schlotter1;;
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • illimaus wrote:

      Der Hanging Lake wollte erwandert werden.

      illimaus wrote:

      Schon nach kurzer Zeit wurde der Weg immer schlechter, weil er zuerst schneebedeckt und kurze Zeit später vereist war.
      Das wären bestimmt tolle Fotos geworden, der zugefrorene Hanging Lake mit vereisten Wasserfällen ;)


      illimaus wrote:

      Zuerst kamen Fleecedecken auf den Boden, dann die dicke Isomatte. Ich stieg in meinen Daunenschlafsack und mit diesem kroch ich in einen zweiten
      Winterschlafsack.
      Ich habe auch schon viel in den Bergen bei eisigen Nächten gezeltet, aber auf die Idee mit zwei Schlafsäcken übereinander bin ich bisher noch nicht gekommen. Ich müsste dann auch den Sommerschlafsack über den Winterschlafsack ziehen - muss das mal zu Hause auf dem Balkon testen. Das Wetter passt ja im Moment.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • illimaus wrote:

      Das ist total gemütlich, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, bis man zur Toilette muss
      ;;NiCKi;: camping und nachts raus müssen ist immer :wut1:

      illimaus wrote:

      kam eine Herde Deers auf den Platz.
      Sie grasten direkt neben mir
      oh wie schön :!!

      betty80 wrote:

      Da wäre meine Nacht schlaflos und nicht nur vor Kälte
      da bin ich dabei, so ganz alleine :neinnein: ich bewundere Deinen Mut
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • illimaus wrote:

      Anschließend fuhr ich auf der I 70 westwärts. In diesem Abschnitt führt sie durch die Rocky Mountains, die Strecke ist wirklich toll.
      Das klingt interessant, diesen Teil kenne ich noch gar nicht.
      Vielleicht hast Du Zeit und Lust, diesen Thread I 70 - der wohl schönste Interstate in Utah zu ergänzen. Ein Mod könnte ihn dann umbenennen, so dass er sich nicht mehr nur auf Utah bezieht.

      illimaus wrote:

      Schon nach kurzer Zeit wurde der Weg immer schlechter, weil er zuerst schneebedeckt und kurze Zeit später vereist war.
      Klingt gar nicht gut und es war gut, dass Du umgedreht bist!

      illimaus wrote:

      Ich stieg in meinen Daunenschlafsack und mit diesem kroch ich in einen zweiten
      Winterschlafsack.
      Da dachte ich gleich an das hier: :gg:

      illimaus wrote:

      Das ist total gemütlich, allerdings nur bis zu dem Zeitpunkt, bis man zur Toilette muss
      Uiiii, so früh im Jahr und dann mit dem Zelt unterwegs. Ich glaube, bei dieser Tour hattest Du keine Schlafprobleme wegen Hitze.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • illimaus wrote:

      Darf ich vortellen. Villa Ilka
      Großartig! :clab:

      illimaus wrote:

      Als ich noch im Auto saß und das Reisetagebuch schrieb, es dämmerte schon, kam eine Herde Deers auf den Platz.
      Sie grasten direkt neben mir
      So etwas kann man in einem Motelzimmer natürlich nicht erleben.
      Traumhaft, wenn man der Natur so nah sein kann. :HERZ4;
      Ihc KAn nshcneller tippne als ein KOlibri mti dne Fügeln shaclgenk ann1!I ;;NiCKi;:

    • illimaus wrote:

      folgt gleich der nächste
      Süchtling. ;,cOOlMan;: :gg:

      Bin natürlich mit dabei und hoffe, daß ich es diesmal schaffe, am Ball zu bleiben.

      illimaus wrote:

      Officer: "Vacation?"
      Ich: "Yes"
      Officer: "Enjoy"
      Ich: "Thanks"
      ;haha_ Damit ist eigentlich alles gesagt. Ich weiß gar nicht, warum die sonst manchmal so viel quatschen. :gg:

      illimaus wrote:

      Villa Ilka
      Sieht ein bißchen verloren aus auf dem großen Platz da. ;) Aber sehr stilvoll. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.