M&M-Tours im Südwesten der USA 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Canyonrabbit wrote:

      endlich mal wieder Forum!!!!!! Ganz lieben Dank für Eure Wünsche. Ich nehme jetzt mal einen Anlauf, hier im Forum und versuche, nächste Woche auch hier im Reisebericht weiterzumachen.
      Ich deute das, dass es Dir wieder besser geht. Das freut mich sehr. ;:HuCKnU;;
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • Liebe Michelle.

      Welkom thuis, DA, freut uns riesig ;ws108;

      Dikke knuffel von Alida und Jan. :wink4:
      Alida Trike Star
    • Canyonrabbit wrote:

      nd freue mich auf alles, was Ihr so berichtet.
      genauso wie wir uns immer freuen, was Du so berichtest ;;NiCKi;:
      mach mal so, wie es für Dich am Besten ist ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • 4. Tag: Sonntag, der 13.05.2018

      North Teepees

      Wir frühstückten im Hotel, was für US-Verhältnisse auch ganz gut war =) und brachen dann auf zum Wire Pass Trailhead. Ziel des heutigen Wandertages waren die North Teepees, eine Formation in der Nähe der Wave, für die man kein Permit benötigt. Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass wir bei der Online-Wave-Verlosung mal wieder kein Glück hatten :rolleyes: . Und vor Ort machen wir bei der Verlosung nicht mit :neinnein: , weil uns das für unseren Geschmack zu sehr den Tag beeinträchtigt. Wir leben halt nach dem Motto „Entweder online oder gar nicht“ ;;NiCKi;: .


      Nachdem wir für unseren Parkschein 6 USD bezahlt hatten, gingen wir ein Stück den Trail in Richtung Buckskin Gulch entlang und bogen dann rechts ab in Richtung Coyote Buttes North. Das Wetter war so lala, zumindest im Vergleich zum Wetterbericht, der „mostly sunny“ gemeldet hatte, denn es war eher „überwiegend wolkig“. Daran lag es wohl auch, dass Markus den Fotoapparat nicht ganz so oft gezückt hat :nw: . Sollte er da eine gewisse Ähnlichkeit mit Ulrich haben, der ja bekanntlich bei schlechtem Wetter gar nicht fotografiert :ohje: ;haha_ ???





      Dennoch war es eine geniale Wanderung ;;NiCKi;: , denn die Landschaft ist so toll, dass die Sonne gar nicht unbedingt nötig ist, um sie schön zu machen. Außerdem hatten wir wie so oft das Glück, dass sie sich an den wichtigen Stellen zeigte. Der Weg war auch wieder etwas anstrengend, wenn auch nicht so wie gestern, da deutlich weniger Höhenmeter zu überwinden waren. Reichlich sandig war es allerdings trotzdem.





      Mit Hilfe von Findix steuerten wir auf die Teepees zu, die man schon aus recht großer Entfernung sehen konnte.



      Unterwegs ein Arch? Naja, vielleicht nicht groß genug ;) :



      Bald da:




      Dennoch war es übrigens gut, den Track zu haben, denn zahlreiche Buttes standen „im Weg“ und mussten umgangen werden und gute Stellen, an denen man in einen Wash hineinsteigen kann zu sehen, ist ja auch nicht schlecht. Nach knapp 2,5 Stunden erreichten wir unser Ziel und folgten dem Ratschlag von Fritz Zehrer, in die Teepees hineinzugehen =) . Gleich der erste Einstieg war der schönste. Wir mussten uns durch einen engen Slot quetschen und kamen dann an die in der Beschreibung erwähnte „Wave-ähnliche“ Struktur, wo sich genau im richtigen Moment die Sonne kurz zeigte :clab: .






      Hach, wie schön ::;;FeL4; .



      Wir kletterten in den Teepees herum und waren schwer begeistert von den tollen Felsformation.












      An einem schönen Platz machten wir unser Picknick – Reste von gestern sozusagen.












      Faxen haben wir natürlich auch gemacht ;te: :










      Danach machten wir uns auf den Rückweg, wobei wir an den sandigen Stellen oft unseren eigenen Spuren folgen konnten.
      Eine Tiersichtung hatten wir auch noch :EEK: :














      Auf der ganzen Wanderung begegneten uns nur vier Leute, die auch zu den Teepees wollten. Am Ende sahen wir zwar noch zwei Wanderer vor uns, aber die kamen vermutlich von der Wave.


      Am Auto gab’s einen Muffin und ein eisgekühltes Diet Mountain Dew, dann fuhren wir die ca. 50 Minuten zurück ins Hotel. Am Autoschalter der Zion Bank hoben wir 350 USD ab, denn morgen haben wir die Tour mit Paria Outpost in die Coyote Buttes South gebucht und die nehmen nur Cash.


      Nach einer Dusche ging es zum Abendessen. Das Juniper Ridge Restaurant, das wir im Vorfeld herausgesucht hatten, hat uns extrem gut gefallen. Wir saßen im Bereich der Bar, die uns gemütlicher erschien als der Restaurantbereich. Es gab Buffalo Burger. Sehr leckeres Fleisch, mit genialem Speck und dazu eine Mörderportion Fries :ess: . Dazu gab es Arnold Palmer, in den einfach frische Zitrone statt Lemonade hineingemacht wurde. Auch prima :!! .





      Wanderung:


      North Teepees: 14,7 km, 6 h 30 m, 465 hm



      ;arr: Weiter zum nächsten Tag
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Kann mir jemand sagen, warum das mit den Formatierungen so schwierig ist?:

      Ich habe den Text in einer Word-Datei in Schriftgröße 12 vorgeschrieben und kopiere ihn hierher. Dann ist die Schriftgröße anders und auch die anderen Formatierungen sind "komisch". So bekomme ich z. B. die großen Abstände zwischen den Zeilen nicht weg. Im Text sieht alles gut aus und in der Vorschau bzw. nach dem Absenden sind die großen Abstände da :nw: .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Hach, wie schön
      aber wirklich ;;PiPpIla;; - das ist ein traumhaftes Gebiet, und ganz ohne Permit-Aufwand :clab: :clab: .
      Allerdings 2,5 Stunden oneway, und teilweise sandig - puh, das ist nicht gerade ein Spaziergang :(

      Canyonrabbit wrote:

      dazu eine Mörderportion Fries
      Uiui, bist du sicher, dass du keine Familienportion bestellt hattest? :gg:
      Wer ist denn Arnold Palmer ?(

      Canyonrabbit wrote:

      Kann mir jemand sagen, warum das mit den Formatierungen so schwierig ist?:
      Hast du mal probiert, den Text im BBCode reinzukopieren? Dazu muss das kleine Quadrat links oben im Antwort-Fenster angeklickt sein.
      Ich kenne das allerdings auch mit den Abständen bei den Absätzen - kopiere i.d.R. auch aus Word, da muss ich auch immer etwas nachformatieren :nw: .
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks wrote:

      Allerdings 2,5 Stunden oneway, und teilweise sandig - puh, das ist nicht gerade ein Spaziergang
      Ja, ich muss wirklich sagen, dass diese 14,7 km anstrengender waren als so manche 20 km. Aber vielleicht war ich an dem Tag auch einfach etwas schläpplich ;)

      Redrocks wrote:

      Uiui, bist du sicher, dass du keine Familienportion bestellt hattest?
      :gg:

      Redrocks wrote:

      Wer ist denn Arnold Palmer
      Das war ein Profigolfer aus den USA. Nach ihm ist das Getränk (übrigens eine Empfehlung von WernerW) benannt. Es ist eine Mischung aus Limonade und Eistee. Das trinken wir extrem gerne. Grundsätzlich ist der Eistee ungesüßt. Falls man gefragt wird, sollte man nicht den Fehler machen, ihn mit gesüßtem Tee zu bestellen - das ist dann arg klebrig.

      Redrocks wrote:

      Hast du mal probiert, den Text im BBCode reinzukopieren? Dazu muss das kleine Quadrat links oben im Antwort-Fenster angeklickt sein.
      Danke, das werde ich das nächste Mal probieren =) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Tolle Fotos, schöne Wanderung! Ganz nach meinem Geschmack! ;;ebeiL_,
      Noch eine Verständnisfrage, seid ihr direkt am Buckskin Gulch Trailhead losgelaufen, oder am Wirepass? Wäre Luftlinie ja näher, aber vielleicht von dort nicht erreichbar?
      Kommt auf jeden Fall auf unsere To-do-Liste =) .

      Canyonrabbit wrote:

      Mörderportion Fries
      Wahnsinn, nach dieser Portion machst du so eine Wanderung mit links (oder gar nicht mehr - Verdauungskoma)!! :gg:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Canyonrabbit wrote:

      Kann mir jemand sagen, warum das mit den Formatierungen so schwierig ist?:

      Ich habe den Text in einer Word-Datei in Schriftgröße 12 vorgeschrieben und kopiere ihn hierher. Dann ist die Schriftgröße anders und auch die anderen Formatierungen sind "komisch". So bekomme ich z. B. die großen Abstände zwischen den Zeilen nicht weg. Im Text sieht alles gut aus und in der Vorschau bzw. nach dem Absenden sind die großen Abstände da :nw: .
      Das liegt daran, dass Word im Hintergrund eigene Formatierungen setzt und diese von der Forensoftware leider nicht so übernommen werden. Das ist aber z.B. bei Wordpress auch so. Wie Andrea schon sagte, mal versuchen in den Quellcode Modus zu kopieren. allerdings musst du dann auch die ganze Formatierung neu setzen, da dann nur der Rohtext kommt. Oder man muss die Formatierung im Quelltext reparieren. Dazu bedarf es aber Grundkenntnissen in den Befehlen.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Canyonrabbit wrote:

      Es ist wohl überflüssig zu erwähnen, dass wir bei der Online-Wave-Verlosung mal wieder kein Glück hatten
      :traen:

      Canyonrabbit wrote:

      Reichlich sandig war es allerdings trotzdem.
      Ich hasse Sand :wut1: :wut1: :wut1:

      Canyonrabbit wrote:

      Hach, wie schön
      aber dafür würde ich es auf mich nehmen, dass ist ja genial :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4; :HERZ4;

      Canyonrabbit wrote:

      Eine Tiersichtung hatten wir auch noch
      In dieser Ecke liegen einige Skelett rum, sehr beruhigend ;te:
      Ein absolut toller Tag Michelle :clab:
      liebe Grüße

      Ina

    • North Teepees, klasse Fotos, klasse Tour :clab: :clab: :clab:

      Juniper Ridge, notiert ;ws108;

      Groetjes von Alida und Jan :wink4:
      Alida Trike Star
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.