Adeii Eechii Cliffs (Red Rocks)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Adeii Eechii Cliffs (Red Rocks)

      Einen kleinen Bericht über unseren Besuch der Adeii Eechii Cliffs (Red Rocks) gibts hier.

      Helge
      Hier gibts ein paar Bilder unserer bisherigen USA-Reisen.
    • Helge - Klasse :!! :!! :!!

      Dass besagter "Red Canyon" :rolleyes: entlang der Ward Terrace, in den Adeji Eechii Cliffs liegt, haben wir stark vermutet. Nur den Weg nicht. Und dort gibt es ein regelrechtes Geflecht von Dirt Roads.

      Mein __Herz3:licher Dank an Dich, dass Du Erlebnisse und Locations gerne mit anderen Southwest-Freunden teilst =) :!!
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Habe mir das gpx-File gerade in Topo angesehen =) (Toller Service, ich liebe solche genaue Angaben :!! )
      Helge, wie würdest Du die Strecke, die Ihr gefahren seid, vom Schwierigkeitsgrad her berurteilen?
      So z.B. mit Beispielen "House Rock Valley Road", "Nördl. Zufahrt Wahweap Hoodoos", "White Pocket", "Blue Canyon", "White Mesa Arch"... etc.
      Ich weiß, dass diese Dirt Roads extrem Wetter etc. abhängig sind aber für eine grobe Einschätzung entsprechend der Zustände bei Eurem Besuch, wäre ich Dir sehr dankbar.

      Sehr schade, dass der Sandsturm Euren Besuch dort verkürzt hat.
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • RE: Adeii Eechii Cliffs (Red Rocks)

      Schau an, über die 6731 geht's hin. Da sind ja schon am Anfang einige ähnliche Redwhite Rocks zu bewundern. Ich hab letztes Jahr nach ca. 5 Meilen gedreht, weil ich keine Lust mehr hatte und völlig ohne Vorbereitung, Kartenmaterial oder GPSse war....

      Wenn ich deine Seite markiere sind die Buchstaben weiss, dann können auch ältere Leute deine Geschichte lesen.
      Jetzt hast du das originale Ätschi Bätschi Wälli gefunden und diesen Namen für ein völlig anderes Tal am anderen Ende der rotsteinigen Welt benutzt ...


      Original von Helge
      Doch trotz der Kürze des Aufenthaltes war die Grenze zur “Überdosis” an roten Steinen schon fast erreicht.


      Willkommen im Club......
    • Freut mich wenn ich etwas zum Lüften des Geheimnisses beitragen konnte.

      @Silke
      Bei dem gpx-File musste ich ein paar Punkte am Anfang und Ende manuell hinzufügen. Er erfüllt aber seinen Zweck.
      Man kann sich auch nicht großartig verfahren, einfach der ausgefahrensten Spur folgen.
      Die Straße würde ich als einfach bezeichnen, sie ist fast immer eben, eine "richtige Gravelroad" mit etwas Schotter (siehe Bilder). Lediglich wenn man von dem Hauptweg entlang der Cliffs zu den Red Rocks abzweigt gibt es ein paar sandige Passagen, welche aber mit einem 4WD-SUV ohne Probleme durchfahren werden. Soweit ich mich erinnere gab es einen leichten Hügel, wo man etwas Schwung braucht.
      Nach unserer Flucht sind wir noch ein paar Kilometer weiter nach Süden gefahren (unter der Powerline hindurch), dort wurde die Straße abschnittsweise felsiger. Da gibts am Cliff bestimmt noch viel zu entdecken! Denn bis zu den Punkten wo desert-Gerd gewesen ist warens noch ein paar Kilometer.

      @Lal@
      Über die Lesbarkeit meiner HP-Seite habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ich teste mal die Weiße Schrift, denn der Hintergrund ist eigentlich zu dunkel.
      Der Name von unserem anderen "Ätschi Bätschi Wälli" - das hatte sich zu dem Zeitpunkt einfach so ergeben, da kannte ich die Adeii Eechii Cliffs noch nicht. Wir fanden dem Namen gut und haben ihn beibehalten. Ein besserer fiel uns einfach nicht ein.
      Ja, so langsam brauchen wir auch eine Rote-Steine-Pause - mal schauen.....
      Images
      • aecstr01.jpg

        53.18 kB, 600×450, viewed 649 times
      • aecstr02.jpg

        68.83 kB, 600×402, viewed 658 times
      • aecstr03.jpg

        64.41 kB, 600×450, viewed 655 times
      Hier gibts ein paar Bilder unserer bisherigen USA-Reisen.
    • Helge, fantastisch. :!! :!! :!! :!!

      Ich habe Deine GPX-Datei einmal mit meinem Weg, den ich damals genommen habe, in MapSource vergleichen. Ich war ein paar Kilometer (Luftlinie etwa 13 km) weiter südlich und bin dann ja nach Holbrook gefahren. Auch dort gibt es schöne "Rote Cliffs".

      Kannst Du in etwa sagen, wie lange man für die Anfahrt rechnen muss?
    • Original von desert-Gerd
      Helge, fantastisch. :!! :!! :!! :!!

      Ich habe Deine GPX-Datei einmal mit meinem Weg, den ich damals genommen habe, in MapSource vergleichen. Ich war ein paar Kilometer (Luftlinie etwa 13 km) weiter südlich und bin dann ja nach Holbrook gefahren. Auch dort gibt es schöne "Rote Cliffs".

      Kannst Du in etwa sagen, wie lange man für die Anfahrt rechnen muss?


      Wann fliegst Du Gerd ;) :wink4:

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    • Original von snake
      Original von desert-Gerd
      Helge, fantastisch. :!! :!! :!! :!!

      Ich habe Deine GPX-Datei einmal mit meinem Weg, den ich damals genommen habe, in MapSource vergleichen. Ich war ein paar Kilometer (Luftlinie etwa 13 km) weiter südlich und bin dann ja nach Holbrook gefahren. Auch dort gibt es schöne "Rote Cliffs".

      Kannst Du in etwa sagen, wie lange man für die Anfahrt rechnen muss?


      Wann fliegst Du Gerd ;) :wink4:

      Gruss
      Christian

      Voraussichtlich nächstes Jahr. ;)
    • Danke Helge, jetzt herrscht Klarheit. :!!
      Vor 2 Jahren, auf dem Weg zum Blue Canyon, bin ich südlich von Tuba City beim ersten Knick nach Osten die IR 6710 nach Süden runter. Dürfte parallel zu Eurer Strecke laufen,
      nur dass man auf der Terrasse oben fährt und am Abbruch nur zu Fuss runter kommt.
      Habe es dann aufgegeben, zudem war die Sonne zu senkrecht (kurz nach Mittag)
      Dürfte von Eurem unterem Weg eine tolle Abendlocation sein, wenn die untergehende Sonne auf die Wand der Kante strahlt.

      tom
    • Hi Helge,

      Euer Bericht auf der umgestalteten HP gefällt mir gut. :!! :!!

      Über die Lesbarkeit meiner HP-Seite habe ich mir auch schon Gedanken gemacht. Ich teste mal die Weiße Schrift, denn der Hintergrund ist eigentlich zu dunkel.


      Lässt sich doch gut lesen.

      Schade, daß die lästigen Sandböen weiteres Fotografieren unmöglich machten.
      So wie ich das verstehe, verlangen die Tribals dort keine Eintrittsgebühr - ist schon mal beruhigend.
      Ist die Road auch mit anderen fahrbaren Untersätzen zu bewältigen?

      Ja, so langsam brauchen wir auch eine Rote-Steine-Pause - mal schauen.....


      Dann läufst Du paarmal den Peek-A-Boo Trail im Canyonlands, dann sehnst du dich wieder nach ´Roten Steinen'. :D
    • Hallo,
      schöner Bericht mit noch schöneren Fotos.
      Gibt es irgendwie eine Möglichkeit diesen Ort mit einem kleinen WoMo
      zu erreichen? :gg:
      Gruß
      Carsten
    • @desert-Gerd
      Ab der Teerstraße SR160 fährt man etwa 1h bis zum Parkplatz - Wegstrecke ist etwa 31km.

      @zzyzx
      @Koelschejong76
      Auf der IR6731 gibts viel Washboard und eine kurze leicht felsige Steigung. Sollte für ein WoMo kein Problem sein. Habe aber keine Ahnung was son Teil alles schafft.
      Da fällt mir aber ein, daß man eine Brücke überqueren muß, wo die Fahrspur mit Brettern ausgelegt ist. Habe leider kein Foto davon. Sollte aber bestimmt auch gehen. Vielleicht weiß ja Lal@ mehr, er kennt die Brücke ja auch.
      Den Hauptfahrweg haben wir bei 35°54'28"N 111°16'16"W verlassen, danach wirds sandig. Ab hier ist das Cliff noch mehr als 3km entfernt. Ob sich das lohnt muss jeder selber einschätzen.

      Wenn man nicht bis zum Cliff fährt kann man sich aber auch gleiche Rote Felsen an der 6731 anschauen. Klick zu Lal@
      Der Käfer ist direkt unterhalb der Straße am oberen Ende der Steigung zu sehen.
      In diesem Bereich haben wir unsere erste Suche nach den Rotköpfen im Blue Canyon gestartet.
      Hier sind ein paar Bilder unserer Wanderung.

      Helge
      Hier gibts ein paar Bilder unserer bisherigen USA-Reisen.
    • RE: Navajo Indian Reservation - Eye of the Needle

      Original von Travelworld
      Ein weiteres Highlight der Navajo Indian Reservation ist hier zu sehen:

      phschuler.com/usa2006/RED%20CA…eedle%20at%20sunrise.html

      Hat den Arch schon jemand besucht und wo befindet er sich genau ? Auf der besagten Seite wird ja (wie immer) nichts zur genauen Location gesagt ...

      Viele Grüsse

      Travelworld


      Ich gehe davon aus, dass auch diese Felsen bei den Red Clffs
      zu suchen sind, ist ja ein sehr großes Gebiet: Klick

      Gruss
      Christian
      :smisa:
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.