Erfahrungen mit Corona-bedingten Reisestornierungen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • WeKa wrote:

      Allerdings heißt das ja nicht, dass der Flug nicht stattfindet, selbst bei Verlängerung des Einreisetopp für EU Bürger.
      Doch, für dich schon, sobald es eine neue Deadline von der US Regierung gibt und damit ist dein Ticket hinfällig, weil man dich schlichtweg nicht transportieren kann. Also warte mal, was die da für ein Datum nennen.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Skuromis wrote:

      ich würde in 2 Wochen anrufen (unbedingt anrufen, nicht schreiben oder so)
      mache ich

      Skuromis wrote:

      Ich meine, im Moment kannst Du maximal die Geduld verlieren
      könnte ich, tue ich aber nicht :neinnein:

      betty80 wrote:

      Doch, für dich schon, sobald es eine neue Deadline von der US Regierung gibt und damit ist dein Ticket hinfällig, weil man dich schlichtweg nicht transportieren kann. Also warte mal, was die da für ein Datum nennen.
      okay, das klingt verständlich

      :wink4:
    • Hallo Ihr,
      hab hier nur angelesen, bin gerade genoddelt, aber wohl auf zuhause aus LA angekommen. Waren wirre 4 Wochen mit Coroni. Berichte die nächsten Tage. Aber bitttteee bleibt hier. Everthing ist clossssseeeedddd. Aber auch alles. Walmart leergekauft, sehr ungewöhnlich. Bericht folgt. Muss erst mal schlafen.
      Liebe Grüße :wink4:
      Viele Grüße eagle

      touch the sky but never forget the earth
    • eagle wrote:

      Everthing ist clossssseeeedddd. Aber auch alles. Walmart leergekauft, sehr ungewöhnlich
      hört sich ziemlich spannend an - bin auf den Bericht gespannt.
      Hier ist übrigens vieles auch ungewöhnlich ;)
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Inzwischen hat Condor meinen Business Class Rückflug von Las Vegas abgesagt.
      Mit der Option, dass ich umbuchen kann und das Ticket weiter gültig ist.
      Eine Frist ist nicht genannt.
      Liebe Grüße

      Claus
    • So dann mal mein Bericht:


      Zu den Lufthansaspielchen:


      Wir flogen am 2.3. nach LA. Ihr wusstet das nicht, da wir uns auch nicht in die Liste eingetragen haben. Grund der Nichteintragung war, dass wir nicht wirklich genau wussten, wo wir hingehen werden. Das Wetter ist im März nicht so stabil, so planten wir mehrere Optionen.


      Etwa eine Woche später wurde unser Flug am 28.3 storniert – ohne sonderlichen Kommentar.

      Ein paar Tage später erhielten wir eine Mail mit dem Inhalt: für 150 € könnten wir umbuchen und die „Mehrkosten“ müssten wir selbst tragen. --- Das aber bitte nicht mit uns!!!


      Weitere Tage später erhielten wir eine Mail mit dem Inhalt: Wir würden 50 € bekommen, aber die Mehrkosten des Fluges müssten wir selbst tragen. Wir schauten im Internet nach Flügen. Es gab Flüge deutlich unter 1000 €, aber dann wären wir 24 Stunden unterwegs gewesen und hätte 2-4 Mal umsteigen müssen. Dann sahen wir 3 Angebote über Toronto für über 3000€. Ob das Businessflüge waren weiß ich nicht mehr, halte es aber für wahrscheinlich. --- Aber bitte nicht mit uns!!!


      4 Tage vor dem regulären Abflug erhielten wir ein Mail mit einer Telefonnummer, die wir umgehend anrufen sollten. Das taten wir. Nach einmaliger sehr sehr langer Warteschlaufendurchstehaktion ---- denn es wurde letztendlich von dort aus abgeschaltet, riefen wir eine andere Nummer an.


      Diese Nummer hatten wir von einer Schweizerin, die wir unterwegs kennen gelernt hatten. Auf Swiss Air hatte sie die Nummer gefunden und konnte kostenlos umbuchen. Wir riefen dort an und sofort bekamen wir einen Rückflug kostenlos und unbürokratisch. Der Flug ging allerdings 2 Tage später, also am Montag und über Toronto. die anderen 2 3000€ Flüge nach Toronto waren inzwischen gecancelt. --- Also es geht doch!!!


      In Toronto wurde uns ein Zettel ausgehändigt, dass jeder, der nach Kanada einreist in Quarantäne muss. Man solle sich sofort an einen Ort begeben, an dem man 2 Wochen bleiben kann. Alle Verhaltensregeln wurden beschrieben und die Telefonnummern der Länder waren ebenfalls verzeichnet. --- Genau so muss das sein in dieser Lage!!!


      Ankunft in Frankfurt: Die Passagiere wollten endlich den Flieger verlassen. Denn es gab für alle, auch für Business nur 2 Snackpäckchen und Wasser: kein Wein, Bier, Softdrinks, keinerlei Sonderessen (arme Allergiker oder streng Gläubige!!!), no Luxus. Der Flieger war mit nur etwa 60-70 % ausgelastet. Und alle waren angespannt. Was wohl Deutschland und die Schweiz verbindet ist nachfolgender Blödsinn. Die Passagiere durften den Flieger nur in kleinen Grüppchen verlassen. Die Wartezeit zum Ausseigen wuchs und wuchs. Die Menschen rückten näher und vergaßen den Abstand! Die Grüppchen waren dann draußen im menschenleeren Räumen und erhielten keinerlei Infos über Verhaltensregeln. Shuttlebusse fuhren nicht, man stand allein im Nirgendwo des Flughafens.


      Aber Hallo, Infos mit Telenummer und Verhaltensregel nach einem internationalen Flug ist doch wirklich sinnvoll. Der Flieger nach Zürich kam übrigens direkt aus NY!!!


      Also. Unser Test war negativ. Doch bleiben wir 2 Wochen zuhause. Unsere Schweitzer Bekannte ist inzwischen auch gut angekommen.


      In den Wochen USA ging erst im Walmart das Wasser aus, dann folgte Brot, Hygieneartikel Biofleisch und Gemüse, Ceralien, Dosenfutter und dann Kaffeemaschinen und Mikrowellen, TV-Geräte, Fittnessutensilien und zuletzt Mal- und Bastel- Stoffprodukte.


      Mach dann mal eine Fotoreihe.

      Liebe Grüße Eagle
      Viele Grüße eagle

      touch the sky but never forget the earth
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.