TexMex und etwas Heartland 2019

    • Official Post

    Nach einer weiteren halben Stunde stehen wir vor der großen Steintreppe

    Die Treppe gefällt mir.

    Erdbeerbaum

    ;:HmmH__

    Armin fand ihn etwas langweilig.

    Würde ihm zustimmen, wenn am Ende nicht die Cabin wäre.

  • Bin auch noch mit dabei :wink4: und schwelge in Erinnerungen. ;;NiCKi;:

    Die erste Tour ist der Hike zur Devils Hall

    :!! Sehr cool. War auch unser erster Trail im Nationalpark. Allerdings waren diese Stufen bei uns extrem rutschig. Das war echt mehr krabbeln als klettern. ;;NiCKi;: Kann ich bestätigen. Obwohl man auch oben rum, links an der Seite, hätte gehen können. Gerd hat das gemacht, aber ich hab mich nicht getraut, weil die Stufen teilweise sehr schmal und eben rutschig waren. Ich bin dann auch von unten hochgekrabbelt. :gg: ...und Rast gemacht haben wir an der selben Stelle.

    Uns wird der McKittrick Canyon Trail bis zur Pratt Cabin empfohlen. Okay, den hatte ich mir eh notiert.

    Dafür hatten wir leider keine Zeit mehr, was vor allem daran lag, dass wir nie schaffen um 7Uhr vom Hotel aus weg zu kommen. ;te::gg:

    Armin fand ihn etwas langweilig.

    Ok, notiert, obwohl ich denke das lag auch daran, dass die Bäume noch keine Blätter hatten. Das ist halt in der Jahreszeit leider so, war bei uns auch so und das hat uns oft schon sehr gestört. Im Herbst ist es da sicher super schön und dafür dann unerträglich heiß. :gg: Aber irgendwas ist ja immer. ;):gg:

    Es geht wieder zu Chillies. Ich nehme die Fajitas, Armin Enchilada.

    Chili´s ist da glaub ich da so das DA Stammlokal. :gg:

  • wie nett

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;:

    Würde ihm zustimmen, wenn am Ende nicht die Cabin wäre.

    Ihr seid ganz schön verwöhnt ;) , aber ….

    Ok, notiert, obwohl ich denke das lag auch daran, dass die Bäume noch keine Blätter hatten. Das ist halt in der Jahreszeit leider so, war bei uns auch so und das hat uns oft schon sehr gestört. Im Herbst ist es da sicher super schön und dafür dann unerträglich heiß. Aber irgendwas ist ja immer.

    … könnte im Herbst tatsächlich noch etwas schöner sein. :SCHAU:

    Allerdings waren diese Stufen bei uns extrem rutschig. Das war echt mehr krabbeln als klettern. Kann ich bestätigen.

    Ja, gell. Bei uns war es zu Glück trocken und nicht rutschig. Aber rauf war eindeutig leichter als runter.

    und Rast gemacht haben wir an der selben Stelle.

    ;;Gi5;: wie cool

  • Guadelupe Mountain Park

    Von dem wusste ich damals ja noch gar nichts.

    Nun muss man sich teilweise seinen Weg suchen und auch über größere Steinbrocken hinweg klettern.

    Wie cool, das sieht toll aus.

    Mit hat der Trail sehr gut gefallen. Armin fand ihn etwas langweilig.

    Da sieht man mal, was klagen auf hohem Niveau ist ;haha_ . Für meinen Geschmack sieht das echt toll aus und ich habe den Ausflug gleich notiert.


    Euer Abendessen sieht prima aus :clab: .

  • 25.03.2019 Whites City – Carlsbad Caverns – Alamogordo
    Teil 1: Carlsbad Caverns



    So gegen 6:30 Uhr gibt es den ersten Kaffee auf dem Zimmer.
    Danach holen wir uns frisch gebackene Waffeln von der Lobby, packen den Rest zusammen und schon sind wir unterwegs zu den Caverns.



    Kurz nach 8 sind wir am Visitor Center und holen uns unsere Tickets. Auch hier kommt uns unser Annual Pass zu Gute.
    Nach einer kurzen Einweisung dürfen wir um 8:30 über den Natural Entrance – also den großen natürlichen Eingang - nach unten.



    Darauf haben wir uns besonders gefreut. Als wir 2005 das erste Mal hier waren, waren wir mit einem befreundeten Paar hier.
    Unsere Freundin leidet unter Angst vor engen Räumen und ist daher nicht mit in die Caverns gegangen. :nw:
    Damit sie nicht so lange auf uns warten musste, haben wir damals den schnelleren Aufzug genommen und sind nur die kurze Runde gegangen. Das war damals schon mega beeindruckend. ;::Fe:;;::Fe:;


    Nach 2 km und fast einer Stunde Abstieg über einen steilen, aber gut begehbaren Weg, sind wir in der Haupthöhle angekommen.
    Irre, welche Mühe man sich gemacht hat, die Wege anzulegen und sanft auszuleuchten.


    Damit sind wir 230 m unter der Oberfläche.
    Wir gehen die komplette Big Room-Route. Sie führt auf 2 km in einer weiten Runde durch den gesamten größten Raum der Höhle. Die Größe ist überwältigend.
    Und die Tropfsteinformationen einfach fantastisch.
    Hier einige Fotos der schönsten Formationen. Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.



















    Nach ca. 1 1/2 Stunden fahren wir mit dem Aufzug nach oben. Im Lokal des Visitor Centers wollen wir eigentlich etwas frühstücken. Die sind dort aber absolut unorganisiert. :ohje:
    Wir schauen etwas dem Chaos zu, sehen aber kein Vorankommen und ziehen hungrig von dannen, dann halt nicht.


    Dafür wandern 2 schöne T-Shirts aus dem Souvenir Shop in die Tasche. :SCHAU:


    Um 12 tanken wir in Carlsbad und holen uns einen Kaffee für 1 Dollar. So wird der Kaffeedurst dann doch gestillt. ;)


    ;arr: Antischnatterlink

  • Nach einer kurzen Einweisung dürfen wir um 8:30 über den Natural Entrance – also den großen natürlichen Eingang - nach unten.

    machten wir genauso :!!

    Wir gehen die komplette Big Room-Route. Sie führt auf 2 km in einer weiten Runde durch den gesamten größten Raum der Höhle. Die Größe ist überwältigend.
    Und die Tropfsteinformationen einfach fantastisch.
    Hier einige Fotos der schönsten Formationen. Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.

    hat uns auch sehr gut gefallen
    stimmt
    sehr schöne pics und nein, können sie nicht

    So wird der Kaffeedurst dann doch gestillt

    alles andere wäre ja katastrophal und ein no-go ;)

  • Nach einer kurzen Einweisung

    War uns vorher nicht bekannt. Fand ich ganz lustig

    Damit sind wir 230 m unter der Oberfläche.

    Bitte erinnere mich nicht daran.
    Ich mag so etwas auch gar nicht, aber wollte es wenigstens auch mal gesehen haben.
    Als Dank habe ich im Souvenier Shop mein " i survived the Caverns" bekommen

    Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.

    ;;NiCKi;:;;NiCKi;:

  • Wunderbar ... die tollen Fotos wecken schöne Erinnerungen :clab::clab:
    Deine Beschreibung trifft alles sehr genau ;;NiCKi;:
    Die Höhlen sind wirklich einzigartig!
    Ich habe Carlsbad Caverns und Guadalupe NP für 2021 noch einmal auf unsere Liste gesetzt.

  • Darauf haben wir uns besonders gefreut.

    Das glaube ich Dir total, denn seit unserem Besuch dort freuen wir uns, wenn wir mal wieder dorthin kommen.

    Als wir 2005 das erste Mal hier waren, waren wir mit einem befreundeten Paar hier.

    Bei uns war es 1999 mit meinen Eltern.

    Hier einige Fotos der schönsten Formationen. Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.

    Das stimmt, aber die Bilder sind trotzdem ein Traum. Vielen Dank für die schönen Erinnerungen ;ws108;

  • Nach einer kurzen Einweisung

    ;][; Ich kann mich an gar keine Einweisung erinnern. Am Trail stand nur ein Ranger, der geguckt hat, ob man halbwegs brauchbares Schuhwerk anhat (also keine Flipflops), aber sonst war da nichts. Was wurde euch denn da gesagt?

    Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.

    Stimmt. Aber eure Bilder sind trotzdem nicht unnett. ;):clab:

  • sehr schöne pics

    Dankeschön

    Als Dank habe ich im Souvenier Shop mein " i survived the Caverns" bekommen

    :!!:clab: Glückwunsch, dass du es überlebt hast. Aber Scherz beiseite, für jemanden mit Klaustrophobie sind die Höhlen bestimmt eine Überwindung.

    Ich habe Carlsbad Caverns und Guadalupe NP für 2021 noch einmal auf unsere Liste gesetzt.

    Gut gemacht :!! , die Gegend ist echt toll.

    Das stimmt, aber die Bilder sind trotzdem ein Traum. Vielen Dank für die schönen Erinnerungen

    Danke und gern geschehen. :SCHAU:

    Was wurde euch denn da gesagt?

    So genau kann ich mich nicht mehr erinnern. Allgemeine Verhaltensregeln waren auf jeden Fall dabei, z.B. nicht anfassen, nichts essen, auf dem Weg bleiben ….

    Aber eure Bilder sind trotzdem nicht unnett.

    Hach, wie schön, tolle Bilder .

    ;danke:

    Da kann man sich gar nich satt sehen in dieser wundervollen Höhle.


    ja, eines der Highlights dieser Reise ;;ebeiL_,;;ebeiL_,;;ebeiL_,

    Die Caverns passen auch bei der nächsten Tour leider nicht mehr ins Programm - das würde zu viel.

    Wie schade, aber so ist das leider. Alle Wünsche kann man selten unterbringen. Geht jedes Mal so. :rolleyes:

  • Nach 2 km und fast einer Stunde Abstieg über einen steilen, aber gut begehbaren Weg, sind wir in der Haupthöhle angekommen.

    Ganz schön weiter Weg da runter :EEK:

    Hier einige Fotos der schönsten Formationen. Aber kein Foto kann ansatzweise das gigantische Ausmaß der Höhle vermitteln.

    Wunder- wunderschön :HERZ4;

    . Im Lokal des Visitor Centers wollen wir eigentlich etwas frühstücken. Die sind dort aber absolut unorganisiert.
    Wir schauen etwas dem Chaos zu, sehen aber kein Vorankommen und ziehen hungrig von dannen, dann halt nicht.

    :ohje:
    also quasi ohne Frühstück in die Höhle wäre für mich echt hart gewesen und dann noch nicht einmal damach was zu ergattern :wut1::wut1::wut1:

  • Ganz schön weiter Weg da runter

    ja, das ist er, aber es gibt ja noch die Alternative mit dem Aufzug

    also quasi ohne Frühstück in die Höhle wäre für mich echt hart gewesen und dann noch nicht einmal damach was zu ergattern

    Ein leichtes Frühstück hatten wir ja, ohne gehe ich i.d.R. nicht raus.

    Ist die Höhle in Natura farbenfroher?

    Nein, nicht in meinen Erinnerungen. Ich habe die Fotos als relativ realistisch empfunden. :nw:

    Sehr schön, in die Carlsbad Caverns möchte ich auch mal.

    Die lassen sich auch gut in eine Südwest -Tour von New Mexico aus einbauen. :SCHAU:
    Falls das eine Alternative zu Texas wäre.

  • 25.03.2019 Whites City – Carlsbad Caverns – Alamogordo
    Teil 2: Cloudcroft und White Sands


    Durch Ölfelder fahren wir nach Norden. Ab Artesian geht es nach Westen und dabei zuerst auch noch durch Wüste. Dann verändert sich die Landschaft und die Straße wir kurviger. Wir fahren in die Sacramento Mountains. Es wird grüner. Wir fahren durch ein langes Tal mit Viehweiden.


    Schließlich sehen wir sogar Schneefelder und durchfahren ein Skigebiet mit einigen Skiresorts.


    In Cloudcroft, einem netten Westernstädtchen, vertreten wir uns die Füße und genießen einen Cappuccino und Chocolat-Chip-Cookie.
    Hier hat es nur 60 Grad. Im Moment ist es ruhig in dem Städtchen, aber im Winter muss hier die Hölle los sein.







    Kurz danach halten wir an der alten hölzernen Eisenbahnbrücke der Mexican Canyon Railroad.






    Von jetzt an geht es steil abwärts in die Ebene von Alamogordo. Die weiße Ebene ganz da unten erwartet uns. :SCHAU:




    So um 15:30 checken wir in unserer Unterkunft dem Super 8 ein. Von Beate haben wir Nachricht, dass sie und ihre Freundin auch schon da sind und zum Shoppen gehen.



    Uns zieht es aber gleich in den großen weißen Sandkasten.


    Zuerst machen ein kleines Picknick mit Brezeln und geschmuggelten Rotwein. Denn Alkohol ist hier eigentlich untersagt. :schaem::gg:






    Danach fahren wir weiter zum Start des Alkali Flat und wandern durch die Dünen. Wieder begeistert uns die Landschaft, die Weite und das Gefühl, über den feinen Gips Sand zu laufen. ;;ebeiL_,

















    Mit sinkender Sonne suchen wir uns ein Plätzchen für schöne Abendlichtfotos. So richtig rot will der Himmel heute Abend aber nicht werden. Trotzdem eine tolle Stimmung.








    Um 19:30 verlassen wir den Park.



    Um kurz vor 20 Uhr sind wir vor Chillies (okay, schon wieder Chillies ;) ) und kurz danach kommen auch schon Beate und Gabi.
    Es wird ein schöner Abend mit angeregter Unterhaltung. Die beiden haben ja einiges zu erzählen.


    Ich esse diesmal die Ribbs. ;:HmmH__




    Spät am Abend trennen wir uns.
    Im Motel laden wir noch die Fotos hoch, diesmal sind es sehr viele. :schaem: Es war wieder ein sehr schöner Tag.


    Spät erst um kurz vor 12 gehen die Lichter aus. :schlaf:



    Übernachtung: Super 8 by Wyndham, 79,09 $ incl. Tax



    ;arr: Antischnatterlink

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!