Magical South Africa 2019 - Von Kapstadt zum Addo und zurück (Reisebericht)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Das Foto mit dem Elefanten und dem Warzenschwein - herrlich :gg: Die Größenverhältnisse ... :gg:

      Katja wrote:

      Offenbar sind es mehrere Weibchen und ein junges Männchen.
      Woher weißt Du, dass das Kleine ein Junge war?

      Beim letzten Bild musste ich wieder grinsen, Karlie hat sich vorhin auch so im Halbschatten geräkelt wie die Löwin auf dem Foto :gg:
      Ich sag ja, Katze bleibt Katze, egal ob Hauskatze oder Löwe :gg:
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • New

      Schneewie wrote:

      Die Dünen von Colchester sind wirklich sehr schön, dort kann man herrlich darin herumlaufen
      Sieht nett aus. Am Strand waren wir noch in Wilderness.

      carovette wrote:

      Wieder tolle Tieraufnahmen, Katja. Ich hab mal ne Frage: Deine Bilder sind so klar, hast Du die echt alle durch die Scheibe gemacht?
      Dass wir die Scheiben unten hatten, wurde hier schon mal diskutiert. Die Bilder sind also nicht durch die Scheibe gemacht, sonst wäre es kaum ohne Reflexionen gegangen. =)

      Westernlady wrote:

      Woher weißt Du, dass das Kleine ein Junge war?
      Ich habe ein Foto, da sieht man es eindeutig. ;) Man kann es aber auch am beginnenden Mähnenansatz erkennen...

      LG
      Katja
    • New

      Katja, ich bin hin und weg ;;ebeiL_, ich wäre schon glücklich, wenn wir nur einen Bruchteil eurer Tiersichtungen haben ;::Fe:; ... soviel Elefanten und Zebras .... das Foto mit den zwei "Stillkindern" ist ja allerliebst ;;ebeiL_,

      Schneewie wrote:

      Die Dünen von Colchester sind wirklich sehr schön, dort kann man herrlich darin herumlaufen:
      Genau so habe ich mir das vorgestellt ;::Fe:; seid ihr alleine dorthin, oder habt ihr das geführt gemacht?
      Herzliche Grüße Ulli
    • New

      Ulli wrote:

      Katja, ich bin hin und weg ;;ebeiL_, ich wäre schon glücklich, wenn wir nur einen Bruchteil eurer Tiersichtungen haben ;::Fe:; ... soviel Elefanten und Zebras .... das Foto mit den zwei "Stillkindern" ist ja allerliebst ;;ebeiL_,

      Schneewie wrote:

      Die Dünen von Colchester sind wirklich sehr schön, dort kann man herrlich darin herumlaufen:
      Genau so habe ich mir das vorgestellt ;::Fe:; seid ihr alleine dorthin, oder habt ihr das geführt gemacht?


      Wir sind mit unserem Mietwagen (SUV) da hin gefahren.
      So hatte ich es in meinem Reisebericht beschrieben:

      Hinter der BP Tankstelle an der N2 war das Gate zu diesem Park, wo wir 65 Rand (ca. 4 Euro) Eintritt zahlen mussten. Eine ca. 3 km Gravelroad führte dann bis hinunter zu den Dünen ans Meer.

      Hier sieht man auch den Zufluss vom Fluss

      Gruß Gabriele
    • New

      Schneewie wrote:

      Hinter der BP Tankstelle an der N2 war das Gate zu diesem Park, wo wir 65 Rand (ca. 4 Euro) Eintritt zahlen mussten. Eine ca. 3 km Gravelroad führte dann bis hinunter zu den Dünen ans Meer.
      Herzlichen Dank für die Info, Gabriele ::HeLLBudy;; kopiere ich gleich in meine Reiseplanung :gg:

      Katja wrote:

      Zum Addo National Park gehört auch eine Dünensektion, das Woody Cape bzw. Alexandria Dunefield. Das lag für unsere Reiseroute aber zu weit östlich.
      Mehr dazu hier. Oder auch hier.
      Ach dir vielen Dank Katja ::HeLLBudy;;
      Herzliche Grüße Ulli
    • New

      Gegen 12 Uhr machen wir Mittagspause im Le Chameleon in Humansdorp. Dies ist ein Daytime Restaurant mit angrenzendem Laden für Produkte aus der Region und andere Dinge. Die Einrichtung des Restaurants erscheint im Stil Kolonialzeit. Wir nehmen einen Salat und ein Toasted Sandwich mit zwei Getränken und zahlen insgesamt 170 Rand (11 Euro) plus Trinkgeld.





      Um 14 Uhr erreichen wir die Sektion Storms River Mouth des Tsitsikamma National Parks. Auch hier gilt die Wildcard. Wir bekommen das Chalet 4A, eine der Hütten kurz vor dem Restaurant mit freiem Blick aufs Meer. Das Chalet hat einen großen Raum mit zwei Single Beds und Küchenzeile und einen separaten Raum mit Doppelbett. Auf dem Sun Deck mit Grill sitzt man direkt am Meer. Die Brandung ist so laut, dass sie alles andere übertönt. Vom Touristentrubel hinter uns an der Straße sehen wir nichts. Hier zahlen wir 1534 Rand d.h. 98 Euro pro Nacht.
      Wir machen uns Kaffee und beobachten die Klippschliefer und die Wellen von unserer Terrasse.













      Gegen 15 Uhr brechen wir zum Mouth and Lookout Trail auf, der zu den drei Hängebrücken über den Storms River Mouth führt. Die erste Brücke wurde 1969 gebaut und ist 77 Meter lang. Über sie sind wir bereits während einer Tagestour auf unserer Hochzeitsreise 2002 gelaufen. 2006 wurde die Brücke erneuert, aber 2007 wurde der Boardwalk, der zur Brücke führt, durch ein Feuer im Park zerstört. 2009 wurden dann zusammen mit dem neuen Boardwalk zwei weitere (40 und 50 Meter lange) Brücken eröffnet. Das Restaurant fiel 2016 einem Brand, der offenbar in der Küche entstand, zum Opfer und wurde seitdem durch ein Zelt ersetzt. Noch im November letzten Jahres hat es in der Gegend wieder gebrannt, und die N2 zwischen Plettenberg Bay und Storms River war gesperrt. Menschen aus dem Storms River Village und Wanderer auf der Sektion 2 des Otter Trails wurden evakuiert.
      Wir laufen über die Brücke und folgen dem Pfad steil den Berg hinauf bis zum Aussichtspunkt. Jetzt am Nachmittag sind hier noch recht viele Leute unterwegs. Auf dem gleichen Weg geht es zurück.














      Um kurz vor 17 Uhr sind wir wieder zurück in unserer Hütte. Zum Abendessen grillen wir auf unserer Terrasse. Anschließend machen wir noch ein kleines Lagerfeuer auf dem Grill. =)








      Unterkunft: Storms River Mouth Rest Camp, 1 CH4S (CHALET 4BD S-D), Tsitsikamma National Park (98 Euro)
      Gefahrene Kilometer: 273
    • New

      Katja wrote:

      Zum Addo National Park gehört auch eine Dünensektion, das Woody Cape bzw. Alexandria Dunefield. Das lag für unsere Reiseroute aber zu weit östlich.
      Mehr dazu hier. Oder auch hier.

      LG
      Katja

      Der zweite Link müssten die Dünen von Colchester sein.
      Gruß Gabriele
    • New

      Dort unten im Camp haben wir auch schon zweimal übernachtet. Ich finde es einfach klasse dort.

      Skuromis wrote:

      Wow, das Chalet ist klasse! Da könnt ich ja stundenlang auf die Küste und das Meer gucken.
      So ging es uns auch, wir haben auch stundenlang gesessen und geschaut.


      Die Wanderung auf den Aussichtspunkt ist klasse, wenn auch berghoch ein wenig anstrengend - aber es lohnt sich.
      Wir sind ja von dort aus weiter den Dolphin Trail gelaufen, den wir gebucht hatten.
      Gruß Gabriele
    • New

      Katja wrote:

      Die Einrichtung des Restaurants erscheint im Stil Kolonialzeit.
      Gefällt mir sehr gut =)

      Katja wrote:

      und beobachten die Klippschliefer
      ;dherz; :HERZ4; ;dherz;
      Die sind einfach zu niedlich! Ich glaube, da hätte ich wirklich Probleme, mich von deren Anblick loszureißen. Sind die dort auch "zutraulich", also ich meine betteln die auch, so wie die Hörnchen in den NPs in den USA?

      Katja wrote:

      Mouth and Lookout Trail auf, der zu den drei Hängebrücken
      Sieht schaukelig aus... Hat es arg gewackelt?
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.