Masern - checkt ihr das Risiko?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Masern - checkt ihr das Risiko?

      Hi, im Moment sind die Masern ja wieder Top Thema in den USA, das geht sogar soweit dass einige Impfverweigererhochburgen plötzlich umdenken und die Nachfrage nach vorbeugenden Jabs immens zugenommen hat. Guckt ihr da eigentlich nach? Weiß ja nicht wie es in DACH so mit Vorsorge aussieht.
      Soll ja angeblich in den klassischen Urlaubergegenden besonders schlimm sein und Nordwesten auch...

      In meinem kleinen roten Buch (die älteren Ossis haben wohl alle so eins, bzw. hatten) steht drin ich hätte sowas mal als Kind gehabt...
      Marc.

    • War doch Pflicht bei uns Ossis. ;;NiCKi;:
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Ich hatte als Kind die Masern - und die Kids sind selbsverständlich geimpft ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Ich hab mich als Erwachsene gegen sämtliche "Kinderkrankheiten" impfen lassen, daher mache ich mir keine großen Sorgen.

      Man kann die als Erwachsener übrigens auch bekommen, wenn man sie als Kind schon hatte. Das ist also kein 100%iger Schutz.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Skuromis wrote:

      Guckt ihr da eigentlich nach?
      Nach was?
      Wo ich die meisten Masern finde? :nw:

      malenz wrote:

      Ich hatte als Kind die Masern - und die Kids sind selbstverständlich geimpft ;;NiCKi;:
      ;;NiCKi;: ;;Gi5;:

      MsCrumplebuttom wrote:

      Man kann die als Erwachsener übrigens auch bekommen, wenn man sie als Kind schon hatte. Das ist also kein 100%iger Schutz.
      Ach Nadine.... ich dachte, ich hätte das hinter mir ?(
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • alf99 wrote:

      Ach Nadine.... ich dachte, ich hätte das hinter mir
      Das dachte ich auch :EEK:

      Ich bin für mich der Meinung, dass ich mich nicht gegen alles impfen lassen muss. Mir kommt das ein wenig vor, wie der manchmal übertriebene Versicherungsschutz für alles und jedes :nw:

      Einzig die Zeckenimpfung habe ich letztes Frühjahr gemacht, weil wir in einem gefährlichen Zeckengebiet wohnen und sehr oft in der Natur sind. Ansonsten hoffe ich auf eine einigermassen stabile Immunabwehr. Sollte mich doch mal irgend ein Virus erwischen, habe ich halt Pech gehabt...

      Übrigens sind die vielen Impfungen für mich mit ein Grund, weshalb ich bisher viele afrikanische Länder gemieden habe :schaem:

      Liebe Grüsse, Moni
    • wundernase wrote:

      Einzig die Zeckenimpfung habe ich letztes Frühjahr gemacht
      Es gibt eine Impfung dagegen?
      Das würde mich interessieren, denn ich dachte, es gibt nichts dagegen.

      Borreliose wrote:

      Tatsächlich existiert derzeit aber noch kein gegen Borreliose und für den Menschen zugelassener Impfstoff. Bei der verwechselten Impfung handelt es sich um FSME – die Frühsommer-Meningoenzephalitis. Diese wird ebenfalls von Zecken übertragen, jedoch durch Viren und nicht wie die Borreliose durch Bakterien ausgelöst.


      wundernase wrote:

      Ich bin für mich der Meinung, dass ich mich nicht gegen alles impfen lassen muss.
      Masern schon. ;,cOOlMan;:
      Gegen den Biss der Kobra eher weniger. :gg:
    • wundernase wrote:

      Sollte mich doch mal irgend ein Virus erwischen, habe ich halt Pech gehabt...
      Also das sehe ich dann doch etwas anders. Vierfachimpfung (also Tetanus, Diphtherie, Polio und Keuchhusten) auf jeden Fall und Hepatitis auch.

      Röteln finde ich vor allem bei Frauen auch wichtig.

      Und ja, eine Erkrankung schützt nicht 100%, aber eine Impfung auch nicht. Es hilft aber Antikörper zu bilden. Und ganz wichtig sind die Impfungen gegen sogenannte Kinderkrankheiten für Erwachsene, die sowas nie hatten. Impotenz ist das noch das kleinste Übel, Hörverlust, etc. Bei Mumps zum Beispiel.

      WeiZen wrote:

      Es gibt eine Impfung dagegen?
      Das würde mich interessieren, denn ich dachte, es gibt nichts dagegen.
      Nur gegen FSME, nicht gegen Borreliose, leider.

      Ist also besonders in Gefahrengebieten sinnvoll.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Also das sehe ich dann doch etwas anders. Vierfachimpfung (also Tetanus, Diphtherie, Polio und Keuchhusten) auf jeden Fall und Hepatitis auch.
      sehe ich auch so. Man gefärdet ja nicht nur sich selber, sondern steckt eventuell auch andere an ;;NiCKi;:

      betty80 wrote:

      Nur gegen FSME, nicht gegen Borreliose, leider.
      gegen Borreliose kommt wohl in nicht allzu ferner Zukunft auch was.
      Mein Schutz nach überstandener Borreliose lässt auch sicher langsam nach
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • malenz wrote:

      Man gefärdet ja nicht nur sich selber, sondern steckt eventuell auch andere an
      ;;NiCKi;: Du sagst es. Natürlich bleibt auch bei Impfungen ein Restrisiko (auch einer Unverträglichkeit) aber nicht impfen ist das viel größere Risiko.

      Und Tetanus kann man mit einem kleinen Kratzer kriegen.

      Hepatitis schädigt die Leber für immer, bis hin zur nötigen Transplantation.

      malenz wrote:

      gegen Borreliose kommt wohl in nicht allzu ferner Zukunft auch was.
      Hoffentlich. Das war bisher immer das Problem.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      Natürlich bleibt auch bei Impfungen ein Restrisiko (auch einer Unverträglichkeit) aber nicht impfen ist das viel größere Risiko.
      Sehe ich auch so. Warum sollte man das Risko einer ernsthaften Krankheit eingehen, weil man sich relativ zuverlässig dagegen impfen lassen kann (Menschen, die sich aus gesundheitlichen Gründen nicht impfen lassen können, natürlich ausgenommen).

      Seitdem ich mal bei einem Freund erlebt habe, wie der als Erwachsener Mumps bekommen hat, bin ich da total vorsichtig. Der war fast ein halbes Jahr außer Gefecht gesetzt.
      Viele Grüße
      Nadine
    • Zu diesem Thema gab es ja schon unendlich viele Diskussionen und es gibt inzwischen viele Eltern, die ihre Kinder nicht mehr gegen die gängigen Kinderkrankheiten impfen lassen, weil man weiss, dass dieser Impfcocktail unter Umständen alles andere als harmlos sein kann.

      Meine Söhne wurden im Babyalter genauso geimpft wie unsere Enkel auch. Aber ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sich Eltern das sehr gut überlegen, denn Impfen schwächt eben häufig auch das Immunsystem. Dagegen kann der normale Verlauf der Kinderkrankheiten aber das Immunsystem stärken.

      Leider ist das wieder ein Thema, bei dem die Meinungen weit auseinander gehen. Auf jeden Fall unterscheiden sich die Ratschläge der Schulmedizin gegenüber der Alternativen Medizin ganz enorm :nw: Ausserdem darf nicht vergessen werden, dass vor allem die Pharmaindustrie ein grosses Interesse daran hat, möglichst flächendeckend gegen alles und jedes zu impfen.

      Liebe Grüsse, Moni
    • So leisten sich eben beide Seiten des politischen Spektrums ihren Teil an Wissenschaftsferne: die Rechten glauben nicht an den Klimawandel und in besonders schweren Fällen auch nicht an die Evolution, während auf der linksalternativen Seite der Wert von Impfungen bezweifelt wird.
    • wundernase wrote:

      Zu diesem Thema gab es ja schon unendlich viele Diskussionen und es gibt inzwischen viele Eltern, die ihre Kinder nicht mehr gegen die gängigen Kinderkrankheiten impfen lassen, weil man weiss, dass dieser Impfcocktail unter Umständen alles andere als harmlos sein kann.

      Meine Söhne wurden im Babyalter genauso geimpft wie unsere Enkel auch. Aber ich kann sehr gut nachvollziehen, dass sich Eltern das sehr gut überlegen, denn Impfen schwächt eben häufig auch das Immunsystem. Dagegen kann der normale Verlauf der Kinderkrankheiten aber das Immunsystem stärken.

      Leider ist das wieder ein Thema, bei dem die Meinungen weit auseinander gehen. Auf jeden Fall unterscheiden sich die Ratschläge der Schulmedizin gegenüber der Alternativen Medizin ganz enorm :nw: Ausserdem darf nicht vergessen werden, dass vor allem die Pharmaindustrie ein grosses Interesse daran hat, möglichst flächendeckend gegen alles und jedes zu impfen.
      sorry, aber das kann ich nicht nachvollziehen. Es gab Millionen Tote bevor es Impfungen gab und Sachen wie Pocken. Und ich finde es einfach leichtsinnig, weil man es nicht nur für sich entscheidet, sondern auch andere mitgefährdet.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • Ok, also hier guckt keiner so besonders drauf. Danke. Ich mein bei anderen Ländern, mehr exotisch geht man ja immer wieder mal die Liste der empfohlenen Impfungen durch. Bei den USA hatte ich mir da nie so nen Kopf drum gemacht.... bis eben die Masern kamen.


      alf99 wrote:

      Nach was?
      Na ob Du eventuell ne Impfung gebrauchen könntest.

      wundernase wrote:

      Ich bin für mich der Meinung, dass ich mich nicht gegen alles impfen lassen muss.
      Naja, das lässt aber nen grossen Interpretationsspielraum. Ich bin eindeutig für Impfen, und die Zeckenspritze sollte ich mir auch holen :D
      Japanese Encephalitis hab ich mir damals aber nicht geholt, also ich nach Borneo ging, obwohls empfohlen war.

      malenz wrote:

      Mein Schutz nach überstandener Borreliose lässt auch sicher langsam nach
      Aha, wenn man sie hatte, bleibt gewisse Zeit nen Schutz? Hab ich noch nie was von gehört. Aber hatte auch noch nie so viele aggressive Zecken gesehen wie letztes Jahr.

      WalkingMan wrote:

      So leisten sich eben beide Seiten des politischen Spektrums ihren Teil an Wissenschaftsferne: die Rechten glauben nicht an den Klimawandel und in besonders schweren Fällen auch nicht an die Evolution, während auf der linksalternativen Seite der Wert von Impfungen bezweifelt wird.
      Na, ob man sich das so einfach mit links und rechts machen kann, weiss ich nicht. Ich glaube auch, dass sehr viel die Einstellung zu Wissenschaft und Natur, Religion und Geld und Pharma eine Rolle spielt. Und bei manchen halt auch die überschriften in der Bild Zeitung. Am politischen Spektrum wollte ich es eher nicht aufhängen.
      Marc.

    • Skuromis wrote:

      Na, ob man sich das so einfach mit links und rechts machen kann, weiss ich nicht. Ich glaube auch, dass sehr viel die Einstellung zu Wissenschaft und Natur, Religion und Geld und Pharma eine Rolle spielt. Und bei manchen halt auch die überschriften in der Bild Zeitung. Am politischen Spektrum wollte ich es eher nicht aufhängen.
      Hast natürlich recht, das war auch nicht so 100%ig ernst gemeint ;) . Aber ich kenn da so ein paar Experten, die genau das vorexerzieren: empören sich ganz fürchterlich, dass man im Falle der Klimaerwärmung nicht auf die Wissenschaftler hört, die sich mit dem Feld befassen, aber wenn es ums Impfen geht, dann darf man den "Schulmedizinern" am besten nichts glauben.
    • Skuromis wrote:

      Ok, also hier guckt keiner so besonders drauf. Danke.
      Ich habe immer meinen Impfausweis dabei und das hat mir in der Dom. Rep. sprichwörtlich mal den Hintern gerettet. Denn glaub mir, eine passive Immunisierung willst du nicht, wenn es irgendwie vermieden werden kann. Das ist nicht lustig und das kriegst du bei Verletzungen ganz schnell, wenn du nichts nachweisen kannst.

      Skuromis wrote:

      Bei den USA hatte ich mir da nie so nen Kopf drum gemacht.
      Schlecht. Gerade die 4-fach und Hepatitis sind auch in Mitteleuropa schon wichtig. Gerade wieder auch bedingt durch Zuwanderung etc. Und was hier gilt, gilt auch in USA.

      Bei exotischen Impfungen muss man schon eher abwägen und wirklich mal mit einem Arzt sprechen. Da sind auch die Nebenwirkungen manchmal nicht ganz ohne.

      WalkingMan wrote:

      Aber ich kenn da so ein paar Experten, die genau das vorexerzieren: empören sich ganz fürchterlich, dass man im Falle der Klimaerwärmung nicht auf die Wissenschaftler hört, die sich mit dem Feld befassen, aber wenn es ums Impfen geht, dann darf man den "Schulmedizinern" am besten nichts glauben.
      Da hast du allerdings trotzdem recht, auch wenn es vorher etwas überspitzt war.
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.