USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • walktheline wrote:

      Die Dillon Pinnacles, wären sicher auch mal einen Hike wert


      Ja, da möchte ich auch unbedingt mal hin zum Wandern. Schätze mal, da wäre man sicher alleine unterwegs. ;)


      Sehr schöne Fotos von dieser kargen, aber trotzdem schönen Gegend, vor allem im Herbst. Dieses Gelb und helle Grün vor der grau-braunen Landschaft - irre!
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Das scheint in der Tat ein gemütlicher Fahrtag gewesen zu sein. :!!

      walktheline wrote:

      In Creede legten wir einen kurzen Stop ein, doch das Nest zog uns nicht in seinen Bann.
      Creede mag vielleicht langweilig sein, aber in dieser Region liegt ein landschaftliches Juwel: die Wheeler Geological Area mit ihrer Wunderwelt der Steine. Hier hätte ich nicht vorbei fahren können…

      walktheline wrote:

      Bevor wir dann in Lake City unseren Hunger stillen, machen wir noch einen Abstecher zum Lake San Cristobal.
      Eine anmutige Landschaft. Der See gefällt mir. Dieser Abstecher hat sich für euch sicher gelohnt.

      walktheline wrote:

      Die Herbstfarben sind auch hier wunderschön und wir knipsen unentwegt.
      :clab:

      walktheline wrote:


      … er braucht dringend wieder Chinafood
      Geht mir von Zeit zu Zeit auch so.

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • Dani wrote:

      ein landschaftliches Juwel: die Wheeler Geological Area mit ihrer Wunderwelt der Steine
      ja, das habe ich mir im Vorfeld auch angesehen, aber die Anfahrt erschien mir doch zu schwierig

      Dani wrote:

      Geht mir von Zeit zu Zeit auch so.
      :!!
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Schöne Tour durch die Berge, und tolles Herbstgelb.

      walktheline wrote:

      Herbert ist fasziniert von den toten Wäldern ringsherum, er kann es kaum glauben was er da sieht und meint,
      das wird uns in Deutschland auch blühen.
      Ja, das ist wirklich bedrückend. Wir haben das 2012 in South Dakota auch so gesehen, erschreckend.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • walktheline wrote:

      Nützliches erledigen
      Das muss einfach auch mal sein! Und wenn man so lange unterwegs ist wie Ihr, dann braucht auch der Kopf irgendwann mal ne Pause, um alle Eindrücke zu verarbeiten.
      Gutes Programm :!!

      walktheline wrote:

      aber der Hammer war dann meine erste Margarita überhaupt und das zur Mittagszeit nachdem
      ich schon ein Bier intus hatte.
      Upsss :gg:

      walktheline wrote:

      Hab doch tatsächlich noch mal einen Ring in Blue Opal entdeckt,
      der einfach an meinen Finger wollte
      Klasse! Solche ungeplanten Käufe sind besonders toll!

      walktheline wrote:

      Niedliche Puschel entdeckte ich noch unterwegs, ich hab sie ja schon im Lifebericht vorgestellt.
      Was bei den Hunden die Shih Tzu, das sind wohl bei den Hühnern die Seidenhühner.
      Sind die niedlich =)

      walktheline wrote:

      Die Dillon Pinnacles, wären sicher auch mal einen Hike wert
      Die Dinger sehen wirklich beeindruckend aus!

      Schöne Tage hattet Ihr wieder! Mir gefällt das Gemütliche an Eurer Tour :!!
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Na dann zeig doch mal ... ich finde Blue Opal auch toll :!!
      (huch, jetzt stand da doch tatsächlich "Blue Opa" ;haha_ ;haha_ )

      walktheline wrote:

      Hab doch tatsächlich noch mal einen Ring in Blue Opal entdeckt,
      der einfach an meinen Finger wollte und der mit Sicherheit kein einsames Schrankdasein in Deutschland führen wird.
      So, nun sind also Eure Pagosa-Tage rum ... es hat sich aus ge-geothermal-baded :la1;
      Die folgende Strecke nach Montrose gefällt mir gut - das Gelb ist ja wirklich eine Wucht :clab:
      Leider denke ich, dass Dein Angegrauter in Bezug auf die grauen Bäume Recht hat

      Die Dillon Pinnacles finde ich klasse, da könnte man durchaus mal einen Abstecher wagen ...
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • ich will hier mal weiterfahren obwohl der Rechner immer noch lahmgelegt ist, unser NAS Server hat sich etwas verabschiedet.
      Gott sei Dank nicht ganz, und die Bilder hab ich ja auch noch auf dem Laptop. Die Bildqualität dieses Tages müsst Ihr mir etwas
      nachsehen, das Wetter hat sich auch auf die fototechnische Lust negativ ausgewirkt und ich hab wirklich nur Handyfotos gemacht.

      Tag 25 Samstag 06.10.2018 Montrose – Scenic Route 145 –Hovenweep – Monticello

      Start: wow – Abfahrtszeit vergessen 46°F/8°C

      Hey, ich glaub ich werde nachlässig. Das Wetter war jedenfalls bescheiden, eben Rosamäßig, zumindest regenfrei.
      Halt so das man denkt der Himmel kommt gleich runter.

      Herbert stöbert etwas in Murdoch´s Ranch and Home Supply, während ich das Visitor Center suche und durchstöbere.
      Herbert testet mal ob sie ihm eine Heckler und Koch Pistole verkaufen, Gott sei Dank tun sie das nicht. :neinnein:
      Dann starten wir durch in Richtung Süden bis Ridgway, dort gibt´s erst mal einen Coffeestop in einem Ökocafe.
      Die Rührstäbchen sind da Spagetti Stick´s, kann man dann gleich mitknabbern. Dann geht´s flott weiter und die Berge sind frisch gepudert.



      Bis kurz vor Placerville ist die Strecke schon bekannt, aber das war 2009 als wir damals hier lang kamen, da ist die Erinnerung schon
      etwas dünn. ;][; Dann wird es neu, als wir auf die 145 nach Süden abbiegen. Ab und an spitzt die Sonne auch mal durch die dunklen Wol-
      ken und dann kommen die Herbstfarben auch hier etwas zum leuchten. :HeTLb;;







      Zwischendurch sieht es aus wie im Herbst in der Rhön, da ist es auch sehr schön. ;;NiCKi;:





      Die Herbstfarben begleiten uns noch eine ganze Weile, doch die Sonne wird immer schüchterner. Gegen Mittag sind wir am Lizard Head Pass.



      Irgendwann tauchen sogar mal wieder rote Steine, eher rosarote Steine, am Straßenrand auf



      Langsam sind wir hungrig, doch da mein angegrauter vom gestrigen Abendessen noch die Nase voll hat, will er Schonkost vom Chinesen.
      Da werden wir erst in Cortez fündig.Tagesziel ist Monticello und von Cortez aus wäre es ja jetzt das einfachste gewesen über die 491 direkt
      dorthin zu fahren. Aber nein, Frau will noch etwas umhergondeln und hat einen Umweg im Sinn. :pfeiff:

      Deshalb fahren wir eine Straße die hat die Bezeichnung G und dann Creek 21 in Richtung Aneth. Da kann man doch schnell mal das
      Hovenweap Nat. Monument mitnehmen. Schnell, haha, aber ich nehmen es mit. Anfangs gibt es noch einige Farmen und sogar eine
      Vinery liegt am Weg, doch mein Grauer pennt und deshalb halte ich auch nicht an um zu knipsen oder Wein zu testen, das könnte ihn ja wecken.
      Die Fahrt zieht sich und die Landschaft ist eher gäähn ;SEWat:::



      Während ich das Visitor Center durchstöbere bleibt der aufgewachte Graue mal gleich im Auto sitzen, es tröpfel außerdem. Ich entscheide
      mich ohne ihn, es tröpfelt gerade nicht mehr, eine kleine Tour zu laufen. Ich gehe den Square Tower Loop Trail ein Stück. Es sind nur wenig
      Menschen unterwegs und der Trail ist schön zu laufen. Leider ist das Licht zum fotografieren echt mäßig, aber gut ich kann Beweisfotos machen,
      dass ich hier war.













      ich hab ihn nicht geweckt :neinnein:

      Danach wollte Frau unbedingt via Aneth ein Stück am San Juan River entlang fahren und das hätte ich uns echt auch sparen können. ;SEWat:::
      Die Landschaft war so entspannend, dass ich da nicht mal fotografiert hab.
      Dann ging es via die 262 zur 191 und direkt nach Monticello wo wir gegen 19:00 Uhr im Wayside Motor Inn einchecken und Rosa
      beginnt sich einzuregnen. Wir schaffen es grad noch das Gepäck einigermaßen trocken ins Zimmer zu bringen.

      Was sonst noch war? Keine Ahnung, war wohl nicht weltbewegend, ach doch - es hat wie aus Eimern gegossen ;:ReSw2.;

      Meilen: 270

      Weiter Aussichten: Canyonlands Needles District wäre schön gewesen, Rosa ärgert uns weiterhin :KoWa:

      Antischnatterlink
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 1 time, last by walktheline: Fehler korrigiert ().

    • walktheline wrote:

      Dann geht´s flott weiter und die Berge sind frisch gepudert.
      Trotz der dunklen Wolken ist die Landschaft immer wieder wunderschön. Besonders mit diesen wunderbaren Herbstfarben ;;ebeiL_,

      walktheline wrote:

      Ab und an spitzt die Sonne auch mal durch die dunklen Wol-
      ken und dann kommen die Herbstfarben auch hier etwas zum leuchten.
      ;;ebeiL_, ;;ebeiL_, ;;ebeiL_, Wunderbar ;;ebeiL_, ;;ebeiL_, ;;ebeiL_,

      walktheline wrote:

      Die Landschaft war so entspannend, dass ich da nicht mal fotografiert hab.
      ;haha_
      Liebe Grüße
      Ilka



    • walktheline wrote:

      dort gibt´s erst mal einen Coffeestop in einem Ökocafe.
      Die Rührstäbchen sind da Spagetti Stick´s, kann man dann gleich mitknabbern.
      Witzige Idee! Könnte man übernehmen :gg: Darf sie aber nicht zu lange im Kaffee stehen lassen, sonst knicken sie ein und sind durch ;haha_

      walktheline wrote:

      dann kommen die Herbstfarben auch hier etwas zum leuchten.
      Hier zeigt es sich wieder, dass strahlend blauer Himmel nicht alles ist. Bei dieser Bewölkung sind die Farben noch viel intensiver. Nur Regen braucht es wirklich nicht! Schöne Bilder trotz Handy! ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      Aber nein, Frau will noch etwas umhergondeln und hat einen Umweg im Sinn.
      Was soll man bei diesen Wetterverhältnissen auch zu früh am Hotel ankommen? Da hat man von Sightseeing und kurzen Wanderungen in den Regenpausen doch wirklich mehr. Oder vom Schlafen im Auto :gg:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Ina wrote:

      Schade, dass Rosa zuschlägt
      ja und dabei ist Rosa doch so ein schöner Name und ich hab ihn jetzt negativ belegt :traen:

      PeKa wrote:

      Was soll man bei diesen Wetterverhältnissen auch zu früh am Hotel ankommen? Da hat man von Sightseeing und kurzen Wanderungen in den Regenpausen doch wirklich mehr. Oder vom Schlafen im Auto
      :!! vollkommen recht, gut das mir das mal jemand so sagt. Wenn ich mir vorstelle wir hätten die Zeit in Monticello totschlagen müssen :neinnein:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Zwischendurch sieht es aus wie im Herbst in der Rhön, da ist es auch sehr schön
      Stimmt, beides.
      Das war zwar kein Wetter, wie man es im Urlaub haben will, aber die Herbstfarben leuchten wunderschön.

      Im Hovenweap NM war ich 2011 mit meiner Freundin, weil wir keine Lust auf unser geplantes Programm hatten. Wir wußten überhaupt nicht, was uns dort erwartet, und waren positiv überrascht.
      Du ja anscheinend auch. Und gut, dass Du Dich entschieden hast, auch ohne Deinen Angegrauten mal zu schauen.
      Bei uns war es damals auch sehr ruhig, was gut zu der Atmosphäre dort gepasst hat.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Ach ja - der 6. Oktober :p

      walktheline wrote:

      das Wetter hat sich auch auf die fototechnische Lust negativ ausgewirkt und ich hab wirklich nur Handyfotos gemacht.
      Versteh ich - aber es sind doch trotzdem schöne Eindrücke :!!

      walktheline wrote:

      Leider ist das Licht zum fotografieren echt mäßig, aber gut ich kann Beweisfotos machen,
      dass ich hier war.
      Da gefällt mir das mit den zwei Türmen und dem Wolken-Mix richtig gut ;;NiCKi;:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • walktheline wrote:

      In meinem Kopf gab es einige „da möchte ich gerne noch mal hin“
      Nach deinem neuesten Tagesbericht stellt sich mir die Frage: Was genau hat euch bewogen, die Schleife durch Colorado nach 2009 nochmals zu fahren?

      walktheline wrote:

      Herbert testet mal ob sie ihm eine Heckler und Koch Pistole verkaufen, Gott sei Dank tun sie das nicht.
      Dazu passt: In der Schweiz stimmen wir am 19. Mai über eine Verschärfung des Waffengesetzes ab, welche bei Annahme praktisch das Ende des Schiesssportes bedeuten würde (brächte ein sofortiges Verbot von über 80% der im Schiesssport verwendeten Waffen)

      walktheline wrote:

      Irgendwann tauchen sogar mal wieder rote Steine, eher rosarote Steine, am Straßenrand auf
      Schön, geht es wieder zu den geliebten roten Steinen. :songelb: Dann wird hoffentlich auch das Wetter wieder besser.

      walktheline wrote:

      Dann ging es via die 262 zur 191 und direkt nach Monticello wo wir gegen 19:00 Uhr im Wayside Motor Inn einchecken
      Moab kommt näher. :SCHAU:

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • Huch.............ich hab ja aufgeschlossen. :schaem: :EEK:

      walktheline wrote:

      Farmhäuser
      Ooooch, diese blaue Scheune hätte ich mir näher angeschaut. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      der San Juan River, der nächtliche Regen hat ihn gefüllt und getrübt
      Das Foto kommt mir sehr bekannt vor ;)

      walktheline wrote:

      Der Rio Grande und die Herbstfarben waren
      einfach traumhaft.
      Herrlich :clab: :clab: :clab: Ich hoffe, dass ich das dieses Jahr auch so erlebe :SCHAU:

      walktheline wrote:

      In Creede legten wir einen kurzen Stop ein, doch das Nest zog uns nicht in seinen Bann
      Schade! Trotz schlechtem Wetter hat uns das Kaff gut gefallen.
      Vielleicht lag es aber auch an dem netten altmodischen Diner und den neugierigen Einheimischen ;)

      walktheline wrote:

      ich liebe Löwenzahn
      Ich auch ;;Gi5;:

      walktheline wrote:

      auch mit leuchtendem Gelb wirken die toten Wälder bedrohlich
      :EEK: Stimmt :EEK:

      walktheline wrote:

      Zwischendurch sieht es aus wie im Herbst in der Rhön, da ist es auch sehr schön.
      Aha, ich hätte ja eher auf Heide getippt ;)

      walktheline wrote:

      ich hab ihn nicht geweckt
      Schade ;)
      Ciao beate :songelb:




      Der Reisebericht New York City 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.