USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • walktheline wrote:

      Die Fahrt geht via die 491 in Richtung Süden weiter. Eine, wie ich finde, recht langweilige Strecke
      ;;NiCKi;: Nächstes Mal fahrt ihr vielleicht statt über Mexican Hat "untenrum" über Lukachukai - die IR 13 von dort zum Shiprock ist sooo schön ;dherz;

      walktheline wrote:

      das Bonusmaterial
      wie hübsch =)

      walktheline wrote:

      auch bei Navajo Hochzeiten gibt es 3stöckige Torten halt Navajo Stile
      Und die sieht auch Klasse aus mit dem Navajo-Muster :!!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Hallo Gudrun,
      ich bin jetzt auch aufgesprungen :wink4:
      Da ihr ja ne lange Zeit unterwegs war habe ich sicher gemütlich Zeit alles nachzulesen. ;)

      walktheline wrote:

      Damit Herrchen o. Frauchen sich zum Ballaufheben
      nicht bücken müssen haben die sogar einen extra Bällchencatcher dabei.
      Die haben die meisten Hundebesitzer bei uns im Park auch dabei :nw:

      Eure Anreise war ja recht entspannt :!!

      Ich finde es immer tolle, wenn man gleich am ersten Morgen einen Strand vor der Nase hat ;dherz;

      Dann noch die Bärensichtung im Sequoia :HERZ4; ;dherz; :HERZ4;
      Ich sag mal, das war ein gelungener Auftakt.

      So ganz habe ich allerdings nicht verstanden, wieso ihr den Park mit den schönen Baumriesen so schnell verlassen habt. :traen:
      Ciao beate :songelb:




      Der Reisebericht New York City 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    • Redrocks wrote:

      Nächstes Mal fahrt ihr vielleicht statt über Mexican Hat "untenrum" über Lukachukai - die IR 13 von dort zum Shiprock ist sooo schön
      :!! Danke, wie gesagt - meine Planung war diesmal etwas :wut1:

      beateM wrote:

      Da ihr ja ne lange Zeit unterwegs war habe ich sicher gemütlich Zeit alles nachzulesen.
      :!!

      beateM wrote:

      So ganz habe ich allerdings nicht verstanden, wieso ihr den Park mit den schönen Baumriesen so schnell verlassen habt.
      :nw: wie recht, war auch schlecht geplant, hing alles am Half Dome Hike ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      wie recht, war auch schlecht geplant, hing alles am Half Dome Hike
      Schade :traen: Aber manchmal geht es halt nicht anders :nw:
      Dafür hattet ihr Glück und habt sozusagen im Vorbeirauschen eine Bärenfamilie gesehen. :SCHAU:

      Der gestrige Tag im Yosemite war ja ganz nett :!!
      Die Aussichten sind halt schon klasse. Wenn nur nicht diese Menschenmassen wären. X(

      walktheline wrote:

      Dann versuchen wir vergeblich einen Parkplatz am Visitor Center zu bekommen und parken etwas entfernt an der Straße zum Village Drive.
      Deshalb wird mich das Village auch nicht mehr sehen, obwohl ich mri sehr gerne die Anseln Adams GAlerie anschauen würde :traen:

      walktheline wrote:

      die Sonne beleuchtet schon mal den Half Dome
      DAs sieht ja klasse aus :clab: :clab: :clab:

      walktheline wrote:

      Herberts Motivation ist auf Null, er gibt auf und entscheidet sich zurück zu gehen.
      Zwar schade, aber sicherlich vernünftig :lls:

      walktheline wrote:

      der schwarze Kerl ging einfach nicht aus dem Bild andächtig stand der da und wich nicht vom Fleck
      Solche Deppen gibt es immer wieder.
      Wenn ich gut drauf bin spreche ich sie an, aber meist fotografiere ich sie auch einfach mit. :nw:

      walktheline wrote:

      Ich lasse mich bei einer Familiengruppe nieder, die wir auch schon immer wieder getroffen haben und schau mir die Cables an.
      Der Anblick hätte mir schon gereicht :EEK: Das wäre mir für einen so steilen Aufstieg zu viel Betrieb.

      walktheline wrote:

      Schluss, der Subdome ist meine Grenze, ich bin zwar traurig, doch besser so.
      Ich denke, da musst du nicht traurig sein.
      Die Leistung bis dort hin zu kommen, war schon klasse :clab: :clab: :clab: Du hast meinen vollen :resp:

      walktheline wrote:

      ein schöner Platz, doch das kann ich grad nicht genießen.
      Ach wie schade :traen:

      walktheline wrote:

      doch auch hier zieht sich der Weg so sehr, dass mir schon wieder Zweifel kommen und ich frage noch mal einen jungen Mann,
      Das kenne ich :wut1: Ich ärgere mich dann immer über mich selbst. :rolleyes:

      walktheline wrote:

      Half Dome, ich komme nicht wieder, aber schön war es trotzdem. Die Schmerzen sind schnell vergessen.
      DAs ist ja die Hauptsache :!!

      walktheline wrote:

      Dann fahren wir weiter bis zum Tuolumne Meadows Visitor Center, dort schauen wir uns etwas um und lassen uns eine Karte und Infos geben für den Hike zum Lembert Dome.
      Hach ja, die Tioga Road mag ich sehr gerne. :!!
      Der Lembert Dome will von mir auch noch bestiegen werden. ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      dieser Spalt hätte mich schon interessiert
      Mich auch :!!

      jkrt wrote:

      Wähle nicht Auto, sondern Fahrrad oder Fussgänger aus
      Aha............... ;danke:
      Ciao beate :songelb:




      Der Reisebericht New York City 2018 ist online


      beate-unterwegs.de
    • walktheline wrote:

      auch bei Navajo Hochzeiten gibt es 3stöckige Torten halt Navajo Stile
      Nicht nur die Torte gefällt mir sehr gut, sondern auch das Brautpaar :clab: .
      ;DaKe;; dir und Justin für das Bonusmaterial.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • walktheline wrote:

      Den Sonnenaufgang lasse ich mir aber nicht entgehen.
      Du scheinst mit dem früh aufstehen echt keine Mühe zu haben. :clab:

      walktheline wrote:

      Jetzt hätte ich fast das Bonusmaterial vergessen
      Wäre schade gewesen. Danke für die interessanten Bilder. :!!

      walktheline wrote:

      in Bezug auf den Corkscrew Canyon hat Justin mitgeteilt, er wüsste von keinen Problemen den Canyon
      zu besuchen.
      Sehr schön :SCHAU: Die Bilder aus dem Corkscrew Canyon lassen das Herz des Fotografen höher schlagen.

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • Dani wrote:

      Du scheinst mit dem früh aufstehen echt keine Mühe zu haben
      Nö, eher mit dem lange schlafen ;;NiCKi;:

      Dani wrote:

      Wäre schade gewesen. Danke für die interessanten Bilder.
      Bitte gerne, wären wir dabei gewesen hätte ich etwas ausführlicher berichten können

      Dani wrote:

      Die Bilder aus dem Corkscrew Canyon lassen das Herz des Fotografen höher schlagen.
      da hast Du recht und ich möchte da auch gerne noch mal hin, aber dann die Leiter nicht vergessen
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ich würde ja gerne weiterfahren mit Euch, hatte jetzt etwas zu tun mit dem 60igsten Geburtstag einer guten Freundin, doch jetzt macht unser NAS Server Zicken und da liegen die ganzen Bilder. Ich hoffe mein Grauer kriegt das bald wieder hin damit es weitergehen kann. Sind schließlich noch ein paar Tage und ich möchte vor dem nächsten Urlaub ankommen. :wut1:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Heute geht es mal gleich 2 Tage weiter ;;NiCKi;:


      Tag 20 Montag 01.10.2018 Farmington- Nützliches erledigen :ohje:

      Das ist heut schnell erzählt, denn das Nützliche ist sicherlich nicht von großem Interesse für die Menschheit. Das Quality Inn bietet ein ganz ordentliches
      Frühstück und das machte mich so verwegen gleich nebenan in die Laundry zu gehen und Waschtag zu halten. Dann wieder mal zu AT&T weil Herbert
      unbedingt einen Hotspot will. Dort beträgt die Wartezeit ca. 1,5 Stunden. Die nutzen wir um neue Wanderschuhe für meinen Grauen zu kaufen.

      Dann halten wir den gesamten AT&T Store auf Trab, denn die schaffen das mit dem Hotspot auch nicht, auch die heiße Hotline von denen gibt auf.
      So sind dann mal schnell weitere 1,5 Stunden rum. Ich mach dann mal den Vorschlag die prepaid Karte in Herberts Handy zu verfrachten und siehe da,
      es ist kooperativer als mein Microsoft Lumia und hotspottet sofort.

      Danach haben wir Hunger, der wird bei Buffalo Wild Wings gestillt, ganz ok und so langsam gewöhnen wir uns an den oft fruchtigen Biergeschmack.
      Das Postoffice bekommt mich zu sehen, der Octagonschlüssel wird abgeschickt. Dann faulenzen im Motel, das Wetter ist bescheiden. Der Himmel ist bedeckt
      und es tröpfelt, ich habe den Wunsch lange Hosen anzuziehen und quäle das world wide web.

      Die Wetteraussichten sind schon direkt deprimierend und ich hab doch die Bistis für morgen auf dem Plan und das war es auch schon,
      womit ich Euch heute langweilen kann. Fotos nur vom Handy und die erspare ich Euch auch.


      Tag 21 Dienstag 02.10.2018 Farmington Adieu, Bistis ihr bleibt todo

      Start: 8:17 Uhr 61°F/16°C

      Nach einem guten Frühstück suchen wir das Visitor Center heim und erkundigen uns nach den Bisti Badlands.
      Die nette Dame meinte sie wollte da selbst heute hin, aber die Wetteraussichten haben ihre Pläne geändert und dazu rät sie uns auch.
      Mist. Also einmal Rotstift für die Bistis.


      diese Limo steht vor dem VC, die kennen sicher viele von Euch :MG:

      Dann werden die neuen Wanderschuhe umgetauscht in eine Nummer kleiner und bei Safeway werden die Vorräte ergänzt. Dann verlassen
      wir Farmington in Richtung Pagosa Springs. Herbert will schließlich thermalbaden. Wir wählen die Route via Navajo Lake State Park und das lässt
      sich recht entspannt fahren. Die Landschaft selbst ist nicht aufregend. Am Navajo Lake State Park machen wir nur einen kurzen Fotostop.


      Da wir nicht vorhaben hier lange zu verweilen ist uns der Eintritt zu teuer, ich glaube es waren 15 Dollar, wir schauen uns nur die
      Umgebung an.



      Die Herbstfarben zeigen sich schon recht malerisch dort.

      Zügig geht es weiter via Ignacio über die 151, dann halten wir den Chimney Rock noch mal eben schnell fotografisch fest,
      der gehört schließlich auch in die Kategorie Memories, obwohl wir immer nur dran vorbeigefahren sind. Ich glaube man kann ihn derzeit
      auch gar nicht besichtigen.



      In Richtung Pagosa sieht das Wetter schon mal ganz gut aus, blauer Wölckchenhimmel und die Berge des Rio Grande National Forest
      blinken schon in herbstlichem Gelb. Pagosa ist uns schon sehr vertraut, schließlich sind wir schon zum 3. Mal hier. Unweigerlich landen
      wir auch wieder im Healing Waters Resort. Was und wo wir an diesem Tag gegessen haben ist in meinem Gedächtnis einfach nicht hängen
      geblieben, aber Herbert weiß es auch nicht mehr. Wahrscheinlich gab es Kühltaschenverpflegung.

      Herbert hat natürlich sofort mit Thermalwellnes begonnen und ich hab mich mit Shopping vergnügt. Da gibt es den Goodman´s Store, ein
      klasse Laden, die haben fantastische Cowboystiefel. Jedes mal schleiche ich um die rum und kann mich einfach nicht dazu durchringen
      welche zu kaufen. Ich kenne mich ja und weiß deshalb, dass ich die daheim genauso im Schrank lassen würde wie meinen Stetson.
      Den musste ich erst mal wieder mit nach USA nehmen damit er aus dem Schrank durfte.

      Meilen: ca. 120

      Weitere Aussichten: Relaxen in Pagosa Springs mit Brauereitest
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Nützliches erledigen
      In der langen Zeit muss das ja auch ab und zu sein ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      das Wetter ist bescheiden. Der Himmel ist bedeckt
      und es tröpfelt
      ;SEWat::: hach ja - Rosa halt

      walktheline wrote:

      02.10.2018 Farmington
      Stand bei uns einen Tag danach auch im Plan.

      walktheline wrote:

      Also einmal Rotstift für die Bistis
      Das ist halt die Krux in der Gegend - die Straßen kann man vergessen bei Schlechtwetter. Und selbst wenn die Straßen passierbar wären, kommt man dann bei den Bistis vermutlich zu Fuß auch nicht weit.

      walktheline wrote:

      Thermalwellnes
      Stelle ich mir auch nett vor =)

      walktheline wrote:

      Ich kenne mich ja und weiß deshalb, dass ich die daheim genauso im Schrank lassen würde wie meinen Stetson.
      Das ginge mir ganz genauso ;;NiCKi;: . Also nicht dass ich einen Stetson hätte...

      walktheline wrote:

      Weitere Aussichten: Relaxen in Pagosa Springs mit Brauereitest
      Angesichts der Wetterlage klingt das nach einem sehr guten Plan :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Redrocks wrote:

      Angesichts der Wetterlage klingt das nach einem sehr guten Plan
      ja, schon, aber, ich halt, will doch wandern :traen: naja, das relaxen war schon auch ok ;;NiCKi;:

      Redrocks wrote:

      Das ginge mir ganz genauso . Also nicht dass ich einen Stetson hätte...
      da bin ich aber froh das ich da nicht alleine bin :!!

      WeiZen wrote:

      Nicht wirklich, Du wirst mit jedem Schritt größer und schwerer.
      boah, das brauch ich ja nun wirklich nicht. Naja, das größer wär schon nicht schlecht - aber schwerer :neinnein:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ich wollte mal eben vermelden, dass ich noch immer mit an Bord bin - leider meistens still, da ich gewöhnlich nachts lese ...
      Und wenn ich da dann anfange rumzutippen, meckert der mir Angetraute - also lese und genieße ich still ;;NiCKi;:

      Es waren sehr schöne Tage, auch wenn Dein Angegrauter nicht immer so wollte wie Du - schade, dass Ihr den Ancient Forest nicht besucht habt :neinnein:

      Mega war Eure Tour zu den White Domes! :clab:
      Darum beneide ich Euch wirklich, da komme ich leider nie hin, die Zeiten sind vorbei :traen:

      Und einmal mehr hat mir Euer Aufenthalt im Monument Valley gefallen :clab:
      Ich erinnere mich gut an den Reisebericht, als Justin noch recht jung war und Ihr ein Pow How irgendwo südlich besucht habt (wo genau, habe ich leider vergessen :schaem: )
      ... und nun zeigst Du uns Hochzeitsfotos - mein Gott, ist der Junge groß geworden ;haha_ ;haha_

      walktheline wrote:

      Dann verlassen
      wir Farmington in Richtung Pagosa Springs. Herbert will schließlich thermalbaden.
      Oh ha, da habe ich gleich das Foto von Herbert im heißen Wasser vor mir ...
      Und - hat er es dieses Jahr wieder so genossen? :!!

      walktheline wrote:

      ... und ich hab mich mit Shopping vergnügt.
      Na, das war doch mal ein guter Plan! :app:
      Die Sache mit den Cowboystiefeln kann ich verstehen - mir geht's genau so. Wenn wir drüben sind, denke ich immer, ich muss welche haben.
      ... und wenn wir dann wieder daheim sind, weiß ich genau, dass ich sie nicht anziehe!
      (... genauso wie den Stetson ;;Gi5;: ... meiner liegt im Schrank und ich nehme ihn auch nicht mit nach drüben, weil er mir zu warm ist :schaem: )
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Anne05 wrote:

      Und wenn ich da dann anfange rumzutippen, meckert der mir Angetraute - also lese und genieße ich still
      :!! kann ich gut verstehen

      Anne05 wrote:

      ein Pow How irgendwo südlich besucht habt
      das war in Window Rock Arizona - Du hast echt ein Super Gedächtnis :clab:

      Anne05 wrote:

      mein Gott, ist der Junge groß geworden
      ;haha_ jaja und mit Mafalda hat er echt Glück, ich hoffe es klappt mit den Beiden

      Anne05 wrote:

      Und - hat er es dieses Jahr wieder so genossen?
      mindestens 2-3 mal am Tag und dann wollte er eigentlich noch länger bleiben. Es war dann aber Wochenende und das Healing Waters Resort war ausgebucht.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Endlich wieder aufgeholt.

      Der Corkscrewcanyon gefällt mir auch, der ist auch schon toll, bis zu der Stelle, zu der Ihr gekommen seid.



      Anne05 wrote:

      ch erinnere mich gut an den Reisebericht, als Justin noch recht jung war und Ihr ein Pow How irgendwo südlich besucht habt
      Ich auch!

      Anne05 wrote:

      .. und nun zeigst Du uns Hochzeitsfotos - mein Gott, ist der Junge groß geworden
      :gg: , allerdings.
      Da drücke ich auch die Daumen, dass es mit ihm und seiner Frau hält.
      Und Euch, dass Ihr ihn bzw. die beiden noch einige Male besuchen dürft. Das ist doch etwas ganz Besonderes und Ihr sehr so Teile des Landes, die wir nie sehen werden.

      Auch wenn Ihr den Shiprock nicht im besten Licht gesehen habt - aber Ihr habt ihn mal aus der Nähe bewundern können. Ich finde den Berg ja völlig faszinierend, wie er sich aus der Ebene erhebt, und seine Form. Ich kann irgendwie verstehen, warum er für die Natives heilig ist.

      Anne05 wrote:

      Die Sache mit den Cowboystiefeln kann ich verstehen - mir geht's genau so. Wenn wir drüben sind, denke ich immer, ich muss welche haben.
      ... und wenn wir dann wieder daheim sind, weiß ich genau, dass ich sie nicht anziehe!
      Geht mir auch so ;;NiCKi;: Also, das Geld ansparen für die nächste Reise macht wohl mehr Sinn.


      Anne05 wrote:

      leider meistens still, da ich gewöhnlich nachts lese ...
      Und wenn ich da dann anfange rumzutippen, meckert der mir Angetraute - also lese und genieße ich still
      Das ist mir auch schon mehrfach aufgefallen, dass Du auch zu unmöglichen Zeiten im Forum bist. Mir geht das ähnlich, aber ich lese immer halb im Koma und könnte auch gar keinen Kommentar schreiben.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • bela wrote:

      Ebene erhebt, und seine Form. Ich kann irgendwie verstehen, warum er für die Natives heilig ist.
      Da hast Du vollkommen recht, ich hab fast immer den Wunsch noch näher ran zu gehen, drumherum zu wandern, etwas zu erklettern. Doch es war einfach zu heiß und ich werde da immer ausgebremst :wut1:

      bela wrote:

      Geht mir auch so Also, das Geld ansparen für die nächste Reise macht wohl mehr Sinn.
      Sehr gute Idee, wird sofort in die Tat umgesetzt :!!

      bela wrote:

      ber ich lese immer halb im Koma und könnte auch gar keinen Kommentar schreiben.
      ;haha_ und wer weiß was da im Halbkoma so zustande käme ;)
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.