Aztec Arches, NM

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich schicke euch noch einmal ein paar Bilder zum besseren Verständnis



      der Weg auf dem Plateau , Rot unserer und Grün ungefähr Gerd`s Weg




      unten geht es dann so weiter

      vielleicht hilft das ja ein wenig ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • So, heute liefere ich euch die Bilder für unseren Weg ;;NiCKi;: ,

      allerdings schaffe ich es nicht, unseren Track hier reinzustellen :nw:




      Parkplatz mit Blick auf das Plateau


      oberhalb vom Autodach sieht man eine gelbe Stange, auf die läuft man zu, durch einen kleinen Wash und dann sieht man auch schon den Stein, über den man klettern muß






      ich glaube, dass Reh steht nicht immer da ;haha_ ;haha_ ,

      aber man sieht den Zaun, über den man da klettert ;;NiCKi;:



      hier geht es lang, wenn man zum Berg schaut, leicht links hoch, es kommen schnell ein paar Steinmännchen





      schwieriger wird es nicht :neinnein:




      und schon ist man oben ;;PiPpIla;;




      Blick von oben




      nach ein paar Metern kann man den Arch schon sehen, der Weg oben ist schön mit den Steinmännchen gekennzeichnet :!!
      Files
      liebe Grüße

      Ina

    • Danke, Ina - toll, daß du die Bilder noch eingestellt hast. So kann man es sich noch besser vorstellen. :!!

      Da muß ich dem Cox Canyon Arch doch nochmal eine Chance geben. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • WeiZen wrote:

      Ich hab die gpx Datei von der Seite genommen und als Karte dargestellt:
      :clab:

      Ina wrote:

      ich glaube, wir müssen den nächsten Aufenthalt in Farmington etwas länger planen
      ;;NiCKi;: Vielleicht sollte ich mal drei Wochen nur Farmington machen. ;;MfRbSmil# :gg:
      Warum wundert mich das jetzt nicht? ;;MfRbSmil# ;)

      desert-Gerd wrote:

      Man kann den von unten und auch von oben bewundern. Mit einem SUV kann man recht nahe heranfahren.
      Hm, vielleicht sollte ich den noch auf meine Liste für die nächste Tour setzen. ;;MfRbSmil# ;;PiPpIla;;

      desert-Gerd wrote:

      Es sollen jetzt wohl fast 500 Arche bekannte sein, habe ich erfahren.
      Wahnsinn. Die Gegend macht ja langsam dem Arches NP Konkurrenz. :EEK:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Hallo Gerd. :wink4:
      Ich habe noch etwas Kleines für den Morgen gesucht um den Tag zu füllen.
      Bin dabei in der Map auf Deine Beschreibung zum Cox Canyon Arch gestoßen.
      Wir sind zeitig in Farmington gestartet.

      Super Beschreibung, die ohne den ganzen GPS Firlefanz ganz genau gestimmt hat.
      Mutter lässt grüßen und sagt danke für eine tolle morgendliche Location .
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“

      The post was edited 1 time, last by Haiko ().

    • Cox Arch .

      Wir waren am 05. September 2019 gegen 09.00 Uhr vor Ort.
      Start in Farmington und kurzer Tankstopp in Aztec. Eine Querstraße weiter begann Gerd seine Beschreibung.
      Diese hatte ich 1:1 auf einen kleinen Zettel notiert ( ich fahre und suche immer noch gern mit/nach Zettel ).
      Nach jeder notierten Meilen Angabe befanden wir uns exakt an der angegebenen Abbiegung bzw Gabelung der Straße.
      Schon an der Kompressor Station kann man den Cox Arch gut auf dem Plateau sehen.

      Wir bogen hinter der Station wie beschrieben ab und folgten der schmalen Schotterpiste bis zum großen Loop Parkplatz.
      Dort schauten wir uns kurz um, um dann zum beschrieben Weg hinter die Needle zu fahren.



      Schön dicht heran um den Weg zu verkürzen, wir sind ja nicht mehr die Jüngsten. ;)



      Der Weg war schnell überblickt. Vom Auto geradeaus auf die Felsen zu. Linker Hand eine kleine Klettereinlage die gut sichtbar und gut aufgebaut ist.
      Ein paar Meter gerade und eine zweite kleine Klettereinlage. Auch hier gut sichtbar mit Steinen als Stufen und Griffe in dem Felsen.
      Nach rechts gedreht und auf den Arch drauf zu gelaufen.
      Geschätzte Zeit 8 Minuten.

      Wir haben gut 20 Minuten die Einsamkeit und Stille des Morgens genossen und sind danach auf gleichem Weg zurück zum Auto.



      Ein wunderschöner Arch mit einer sehr schönen Farbgebung.
      Für uns eine tolle guten Morgen Location die sehr schnell per Auto als auch zu Fuß zu erreichen war.
      Besser hätte der Tag nicht beginnen können.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.