Cedar Breaks National Monument, UT

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Original von rehsde
      Phantastisch!
      :!! :!! :!! :!!



      kann ich nur zustimmen =) Das schaut toll dort aus, Silke.

      Wandert man da oder faehrt man auch so diverse Viewpoints an? Der Park macht mich so richtig schoen neugierig. =)


      Greetz,


      Yvonne
    • Original von Westernlady
      Hmpf - bin im Bericht noch nicht so weit.
      Zwischen 12 - 16 Uhr.

      Du bist nachmittags/gegen Abend hin dort gewesen, oder?


      Ja, spätnachmittag mit tiefen schwarzen Wolken. Die Sonne schaute gerade noch aus einem Loch und es war sehr sehr windig.
      Über die Frarben bin ich erst etwas erschrocken, aber es stimmt tatsächlich mit der Realität überein. Ich habe das rot sogar eine Spur reduziert.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Hallo,

      ich kann auch ein Bild zu Cedar Breaks beisteuern.

      Raigro
      Images
      • Cedar Breaks - Mai.jpg

        175.67 kB, 1,000×660, viewed 147 times
      Gruß aus München

      Rainer

    • Dann will ich dem Geburtstagskind auch noch ein paar Bilder schenken.













      Ein toller Park, den ich sicher nicht zum letzten Mal besucht habe, vor allem weil auch die Umgebun eunuges zu bieten hat. Snow Canyon, die Kolob Section des Zion, Kanarra Creek, etc., etc.
      Gruß

      Dirk
    • Original von rehsde
      Ich glaube, wir sollten öfter Nationalparkgeburtstage feiern :)


      Die Idee gefällt mir :!!

      Original von americanhero
      Wandert man da oder faehrt man auch so diverse Viewpoints an? Der Park macht mich so richtig schoen neugierig. =)


      Beides, es gibt vier View Points, zu denen man mit dem Auto fährt.

      - North View
      - Chessmen Ridge Overlook
      - Sunset View
      - Point Supreme

      Am Chessmen Ridge Overlook kann man den Alpine Pond Trail laufen.

      Am Point Supreme beginnt der Rampartstail, der u.a. auch zum Spectra Point führt, wo die Bristlecone Pines sind.

      Auf der offiziellen Seite des Parks finde ich momentan gerade keine Karte, die funktioniert, daher hier der Link zu einer anderen tollen Seite, wo die Karte als pdf drauf ist:

      Map
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • @All :clab: :clab:


      Schade ist nur, dass es wohl keinen Weg in das Gebiet rein gibt. Wäre wohl absolut faszinierend.
      Bei uns waren Anfang Juni noch fast alle Wege geschlossen. Außerdem war es unglaublich kalt und windig.


      Joe
      Signatur wurde gelöscht.
    • Die einzige Möglichkeit, an Cedar Breaks "von unten" ranzukommen ist wohl die
      Ashdown Gorge Wilderness.

      Rattlesnake Creek Trail

      Located just outside the park’s north entrance, part of the Ashdown Gorge Wilderness Area. This rugged trail drops 2,500 feet in four miles where it intersects with Ashdown Creek. Hikers can then follow the creek upstream into the canyons of Cedar Breaks,
      ...

      Quelle: nps.gov/cebr/planyourvisit/hiking.htm
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • Original von Westernlady
      Original von rehsde
      Ich glaube, wir sollten öfter Nationalparkgeburtstage feiern :)


      Die Idee gefällt mir :!!


      Schon mal zum vormerken:

      2008

      15.9.2008 - 80 Jahre Bryce Canyon NP
      2.10.2008 - 40 Jahre North Cascades NP
      2.10.2008 - 40 Jahre Redwood NP
      10.11.2008 - 30 Jahre Theodore Roosevelt NP

      2009

      19.1.2009 - 80 Jahre Acadia NP
      26.1.2009 - 90 Jahre Grand Canyon NP
      29.1.2009 - 70 Jahre Badlands NP
      29.1.2009 - 70 Jahre Badlands NP
      26.2.2009 - 80 Jahre Grand Teton NP
      2.3.2009 - 110 Jahre Mount Rainier NP
      12.4.2009 - 80 Jahre Arches NP
      15.6.2009 - 75 Jahre Great Smoky Mtn NP
      21.10.2009 - 10 Jahre Black Canyon of the Gunnison NP
      19.11.2009 - 90 Jahre Zion NP

      Sind einige NP-Geburstage in nächster Zeit.
      Viele Grüße
      REH

      nordamerikareise.de
    • In diesem Thread hat sich ja ewig nichts getan, deshalb hier noch eine kleine Ergänzung in Form des Auszugs aus meinem Reisebericht vom Mai 2013. So kriegt dieses oft vernachlässigte, aber wirklich sehr schöne National Monument vielleicht ein bißchen mehr Aufmerksamkeit. :)



      [...] Dann geht’s bei steigender Höhenlage und sinkenden Temperaturen Richtung Cedar Breaks National Monument. Die Bäume entlang der Straße erstrahlen in frischem Frühlingsgrün…



      An einer Stelle gibt’s einen wunderbaren Weitblick in Richtung Zion NP. Hach, da müßte ich eigentlich auch mal wieder hin…



      Nachdem es unten in Cedar City noch 60° hatte, sind es oben beim ersten Parkplatz nur noch 44°. Das Visitor Center ist leider noch geschlossen (das habe ich noch nie in offenem Zustand erlebt, glaube ich), ebenso die Klos. Immerhin wird man hier nett begrüßt. :!!



      Naja, laufe ich halt ohne Besuch im Visitor Center zum Point Sublime, den ich heute zum ersten Mal (fast) ohne Schnee sehe.







      Dann geht’s zum Trailhead für den Spectra Point, wo die Pflänzchen schon in den Startlöchern stehen.



      Auf dem Trail liegt teilweise noch etwas Schnee, teils sogar etwas mehr – an ein paar schattigen Stellen muß man über richtige Schneewehen klettern.



      Aber die Ausblicke sind die Mühe und die Schnappatmung auf gut 10.000 Fuß wert.





      Faszinierend, wieviel hier trotz Höhenlage und Kälte wächst und gedeiht.







      Nach einem guten Stück kommt mir ein einsamer Wandersmann entgegen, der auch zum Spectra Point wollte. Er erzählt mir, daß er umgekehrt ist, weil auf dem weiteren Weg noch einiges an Tiefschnee liegt und der Rest furchtbar matschig ist. Diese Aussage bewegt mich dann in Kombination mit der Kälte und dem eisigen Wind auch zum Umdrehen.

      Nachdem ich mich zurück zum Auto gebibbert habe, fahre ich noch die anderen Viewpoints ab. Besonders am Sunset View ist der Wind so heftig, daß es schwierig ist, ein unverwackeltes Foto hinzukriegen. :wut1: Aber die Ausblicke und die Kontraste zwischen den rot-bunten Felsen und der Landschaft ein Stück vom Rim entfernt sind dennoch klasse.

















      So ergiebig wie der Bryce Canyon (der verlockend nah wäre, aber da bleibe ich ausnahmsweise mal standhaft) ist Cedar Breaks natürlich nicht, aber ich bin trotz der Kälte froh, daß ich noch hergekommen bin, denn den Rot-Entzug hat es auf jeden Fall schon mal gelindert.
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Hallo Claudia,

      vielen Dank für das Update; es kommt mir gerade Recht und verstärkt noch mal die Vorfreude, denn in knapp 2 Wochen will ich diesem NM auch einen Besuch abstatten!

      Gruß
      Lothar

      I work bloody hard at work so that I can get home early!
      traumzielamiland.de

    • Tolle Bilder! ich freue mich auch schon auf diese tolle Ecke, bin am 24.9. dort! ;::Fe:; Wann genau bist du denn dort, Lothar? Grüßle Christiane
    • Point Supreme



      Wir waren nicht alleine, der Parkplatz war fast voll, aber groß ist der eh nicht. Immerhin waren wir endlich hier, denn im Mai, wo wir sonst unterwegs waren, ist hier oben ja noch alles im tiefen Winterschlaf. Am View Point waren trotz vollen Parkplatzes nur wenige Menschen.



















      Square Arch





      Rampart Trail



      Schon bald kommt Spectra Point ins Sicht, den wir zusammen mit den Wolken erreichen.








      Ramparts Overlook







      Alpine Loop Trail





    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.