Miss Chaco und der Schwankende Holländer

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ich bin natürlich auch dabei. Obwohl ich noch arbeiten muss (nicht Home Office), versuche ich dran zu bleiben. Dann kann ich Alaska wenigstens visuell erleben. Ich sehen für unser Kreuzfahrt im August ja schon schwarz X( , aber sind ja noch 4 Monate, wer weiß...

      Raven wrote:

      etwas gehobenem Publikum.
      … da musste ich auch gleich an das Spreuschiff denken, aber das hat ja Andrea schon angemerkt...

      Raven wrote:

      Außerdem war ich mit dem Buchen ja schon relativ spät dran, da gab es auch nicht mehr sooo viel Auswahl.
      Wie lange vorher hast du in etwa gebucht?

      Raven wrote:

      Nur zwei Wochen Urlaub, das geht schließlich gar nicht.
      Das finde ich auch ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

      Raven wrote:

      Premium Eco muß sein, das war mir klar, denn wenn man das einmal geschnuppert hat, will man nichts anderes mehr
      Geht uns genauso. Man wird ja schließlich auch älter und ist dem Komfort mehr zugeneigt.

      Raven wrote:

      . Am Ende stand dann eine schöne kleine Runde, relativ gemütlich und entspannt.
      Da bin ich gespannt. Bei Hurtigruten könnte ich unsere Kreuzfahrt auch schon umbuchen. Wenn mir gar nichts anders übrigbleibt, würde ich wahrscheinlich auch lieber 14 Tage Kreuzfahrt nehmen und 1 Woche Rundreise hinten dran.

      Haiko wrote:

      100€ nur für die erste Klasse hätte ich auch gern mal gehabt.
      ;ws108; ich auch ;;PiPpIla;;
      Viele Grüße Elke
    • elwi wrote:

      Ich bin natürlich auch dabei.
      :!! ;ws108; Freut mich!

      elwi wrote:

      Obwohl ich noch arbeiten muss (nicht Home Office)
      Puh, da beneide ich dich nicht. Ich habe allergrößten Respekt vor allen, die sich zur Zeit nicht bequem zu Hause einigeln können, sondern draußen alles am Laufen halten. ;;NiCKi;:

      elwi wrote:

      Dann kann ich Alaska wenigstens visuell erleben. Ich sehen für unser Kreuzfahrt im August ja schon schwarz X( , aber sind ja noch 4 Monate, wer weiß...
      Ja, das ist schon eine blöde Situation momentan. Ich hoffe so sehr, daß eure Reise stattfindet und ihr sie auch ohne Probleme machen könnt. Aber selbst wenn sie nicht stattfindet, könntet ihr sie ja hoffentlich nächstes Jahr nachholen, oder?

      elwi wrote:

      Wie lange vorher hast du in etwa gebucht?
      Etwas mehr als ein halbes Jahr, wenn ich mich recht entsinne. Das war ganz schön lang... ;SEWat:::

      elwi wrote:

      Geht uns genauso. Man wird ja schließlich auch älter und ist dem Komfort mehr zugeneigt.
      ;;Gi5;: Und es ist einfach eine Menge wert, wenn man nach dem Flug entspannt ankommt und kaum Jetlag hat. ;;NiCKi;:

      elwi wrote:

      Wenn mir gar nichts anders übrigbleibt, würde ich wahrscheinlich auch lieber 14 Tage Kreuzfahrt nehmen und 1 Woche Rundreise hinten dran.
      :!! Ich fand das beide Male richtig schön als Ausklang. Gleich nach der Kreuzfahrt zurück nach Hause wäre mir zu abrupt. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Da lese ich gerne mit (solange es zeitlich wegen meines Vaters passt :nw: )

      betty80 wrote:

      Und cooler Titel.
      Aber wirklich :!!

      Raven wrote:

      m Black Friday kam’s dann aber doch ganz anders, denn die LH hat mir ein Angebot gemacht, das ich nicht ablehnen konnte: Business Class für nicht mal 100 EUR mehr als in der PE!
      Wahnsinn, da hätte ich auch gleich zugeschlagen.


      PeKa wrote:

      Bin mal gespannt, was man darunter versteht ?
      Kann mir absolut nicht vorstellen, zwei Wochen lang in einem Zimmer ohne Tageslicht zu leben. Klar könnte man sagen, man schläft dort nur. Aber auf einem Schiff braucht man ja auch mal einen Rückzugsort und in einer kleinen Kabine würde ich, glaube ich, Platzangst kriegen (im Sinne von Zimmerkoller).
      Nein, das könnte ich mir auch nicht vorstellen.

      Raven wrote:

      So, das war jetzt sehr viel Text, aber ich dachte mir, ihr findet meine Überlegungen, wie und was ich buche, nicht ganz uninteressant.
      Ich habe das mit großem Interesse gelesen. Und warum die Variante 2 Wochen Camper und 1 Woche Kreuzfahrt komplizierter gewesen wäre, werde ich Dich bei einem nächsten Forentreffen mal fragen.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • bela wrote:

      Da lese ich gerne mit (solange es zeitlich wegen meines Vaters passt :nw: )
      Klar, da mußt du wirklich Prioritäten setzen. ;;NiCKi;: Schön, daß du mit dabei bist - und der Bericht läuft ja nicht weg.

      bela wrote:

      Und warum die Variante 2 Wochen Camper und 1 Woche Kreuzfahrt komplizierter gewesen wäre, werde ich Dich bei einem nächsten Forentreffen mal fragen.
      Ach, das kann ich eigentlich auch hier erzählen. ;)

      Erstmal ist es ja schon bei einem Gabelflug schwieriger, ein gutes Angebot zu bekommen. Und dann kommt noch hinzu, daß man bei der Abholung und Rückgabe eines Campers ziemlich viel Zeit verliert (man kriegt den ja nicht am Ankunftstag und kommt am nächsten Tag dann vielleicht erst am Nachmittag los; ähnlich ist es dann bei der Rückgabe). Und schließlich braucht man dann noch einen Transfer zum Hafen, weil man einen Camper z.B. nicht in Whittier oder Seward abgeben kann, wo die meisten One-Way-Kreuzfahrten starten, d.h. ich hätte entweder einen Bustransfer gebraucht oder einen Mietwagen nehmen müssen, um dorthin zu kommen (und da sind auch die Einweggebühren ziemlich heftig). Das wären unter‘m Strich dann ungefähr drei mehr oder weniger verlorene Urlaubstage gewesen, und das wollte ich nicht.
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Ja, da hast Du recht, das ist wirklich sehr viel umständlicher mit viel "verlorener" Zeit. Ich habe mich bisher noch nicht so konkret mit Alaska beschäftigt. Daher war mir nicht bewußt, dass man dort einen Transfer zum Hafen benötigt.
      Vielen Dank für die Erklärung!
    • bela wrote:

      Ja, da hast Du recht, das ist wirklich sehr viel umständlicher mit viel "verlorener" Zeit. Ich habe mich bisher noch nicht so konkret mit Alaska beschäftigt. Daher war mir nicht bewußt, dass man dort einen Transfer zum Hafen benötigt.
      Vielen Dank für die Erklärung!
      Gerne. =) Mir war das anfangs auch nicht bewußt, aber ich habe mich dann halt damit befaßt und schnell gemerkt, daß das nicht so optimal ist.

      Skuromis wrote:

      Ach quatsch, der hat doch bestimmt nen Kartenplotter :D
      Meinste? :gg:

      Skuromis wrote:

      o.O also also, also das ist doch Standard?
      ;noe; :gg:

      Skuromis wrote:

      P.S. hat der Holländer Dir den Baileys weggetrunken? :D
      Nö, gab keinen. X( Zumindest nicht für lau.
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Raven wrote:

      Wahrscheinlich hast du mich mit Betty verwechselt.
      Das kann sein :gg: , ihr seid euch ja zu Verwechseln ähnlich :schweg; :gg:

      Raven wrote:

      Aber gerade bei einem Ziel wie Alaska ist es schon von Vorteil, weil man halt an viele Orte hinkommt, wo es bei einer Reise mit Mietwagen oder Camper schwierig bis unmöglich wäre.
      Und zum Zelten wäre es wahrscheinlich eh nix :gg:

      WeiZen wrote:

      Geht gar nicht. Mir hat schon eine Nacht in einer Innenkabine gereicht, weil keine andere mehr frei war. Spontan-Buchung.
      Hab mal bei hohem Seegang eine Nacht in einer winzigen Kabine auf einer Fähre nach Sardinien verbracht. Mehrere Stockwerke über uns, unter uns die Decks mit den Autos und LKW, die bei jeder Welle mit lautem Rums in ihren Ketten festhingen. Ich hab fast kein Auge zu gemacht! :EEK: :EEK:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • PeKa wrote:

      Hab mal bei hohem Seegang eine Nacht in einer winzigen Kabine auf einer Fähre nach Sardinien verbracht. Mehrere Stockwerke über uns, unter uns die Decks mit den Autos und LKW, die bei jeder Welle mit lautem Rums in ihren Ketten festhingen. Ich hab fast kein Auge zu gemacht!
      Dann solltest du dir das mit einer Transatlantikreise definitiv überlegen. Obwohl der Golf von Alaska wohl auch nicht so ganz ohne sein kann. :D
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • PeKa wrote:

      Mehrere Stockwerke über uns, unter uns die Decks mit den Autos und LKW, die bei jeder Welle mit lautem Rums in ihren Ketten festhingen. Ich hab fast kein Auge zu gemacht!
      Och, schlafen kann ich immer. :nw:
      Auf der Hinfahrt waren wir auf Höhe des Car Decks, aber Außenkabine und Windstärke 6, See 4, ich hab nix gehört.

      betty80 wrote:

      Dann solltest du dir das mit einer Transatlantikreise definitiv überlegen
      Die haben LKW's an Bord? ;:FeEl2;.
    • PeKa wrote:

      Das kann sein :gg: , ihr seid euch ja zu Verwechseln ähnlich :schweg;
      ::pAk2::

      PeKa wrote:

      Und zum Zelten wäre es wahrscheinlich eh nix :gg:
      Och, wenn ihr so ein Wetter erwischt wie ich... :pfeiff: :gg: Wobei es nachts wahrscheinlich schon noch ziemlich kühl gewesen wäre. Im Sommer hat man dann eher das Moskito-Problem. ;)

      PeKa wrote:

      Hab mal bei hohem Seegang eine Nacht in einer winzigen Kabine auf einer Fähre nach Sardinien verbracht. Mehrere Stockwerke über uns, unter uns die Decks mit den Autos und LKW, die bei jeder Welle mit lautem Rums in ihren Ketten festhingen. Ich hab fast kein Auge zu gemacht! :EEK: :EEK:
      :schreck:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • 31. Mai 2019 - München-Seattle

      Der Luxustrip beginnt - und zwar schon mit der Tatsache, daß ich gestern nicht arbeiten mußte wegen Christi Himmelfahrt. Schon nett. :SCHAU:

      Meine eigene „Himmelfahrt“ beginnt ziemlich früh am Flughafen, nachdem ich ohne Frühstück in aller Frühe aufgebrochen bin. Aber sowas brauche ich ja nicht, weil ich ja heute - nach dem privilegierten Einchecken am separaten Business-Schalter :SCHAU: - in die Lounge darf. :SCHAU: Meine erste von mehreren Premieren auf dieser Reise. Auch sehr nett. Da ich noch nicht wahnsinnig viel Hunger habe, gibt‘s nur etwas Brot und leckeres Rührei, dazu leckeren Kaffee und danach noch eine Handvoll süßes Popcorn und ein blaues Marshmallow in Wolkenform. Die Toiletten sind hier auch deutlich luxuriöser als die fürs Fußvolk - hier gibt‘s sogar französische Flüssigseife, wow.



      Der Weg zum Gate (heute G04) zieht sich ganz schön, aber nachdem ich ja kurz vor der Reise noch eine Infiltration habe machen lassen, zickt wenigstens mein Rücken nicht. Lange warten muß ich auch nicht, denn die Business-Flieger dürfen ja als erstes rein. :SCHAU: Hat schon was, wenn der Pöbel mit neidischem Blick an einem vorbeiläuft. ;) Einige, glaube ich, fragen sich aber auch, warum diese blöde Kuh so eine kurze Strecke in der Business fliegen muß. ;:FeEl2;.

      Als Begrüßungsgeschenk gibt‘s gleich mal einen Haferriegel und kurz nach dem Start ein recht brauchbares Frühstück - ein Schnittchen (leider mit Schinken), einen Erdbeer-Smoothie, einen weiteren Riegel und etwas Obst.



      Bin kaum fertig, da wird schon wieder eingesammelt. Die reine Flugzeit ist ja auch gerade mal eine halbe Stunde - da brauche ich ja ins Büro länger!

      Mit schönem Blick auf Frankfurt...



      ...landen wir sehr sanft, und ich suche mir den Weg zu den Z Gates, um nochmal etwas loungen zu gehen. :SCHAU: Weil ich noch pappsatt bin, hole ich mir nur etwas zu trinken und schaue nochmal im Forum vorbei.

      Dann geht‘s in den Flieger und gleich zum Oberdeck, wo ich in der ersten Reihe meinen luxuriösen Platz beziehe. Wow, das ist schon was ganz anderes als die „Legebatterie“ ;) und sogar nochmal deutlich besser als die Premium Eco. :SCHAU: Archie ist auch entsprechend beeindruckt. :gg:



      Kaum sitze ich, schon gibt‘s Getränke - Saft, Chardonnay oder Sekt. :SCHAU: Weil André mich vorher noch instruiert hat, nicht den Sekt zu nehmen, weil der nichts tauge (Zitat: „Batteriesäure“ :gg: ), entscheide ich mich für den O-Saft, der aber mit diesen komischen Minz-Flusen kommt, die ich irgendwie irritierend finde.

      Mit ein wenig Verspätung wegen einer klemmenden Treppe (die Ausrede könnte glatt von der DB stammen :rolleyes: ) geht‘s dann auch schon los.



      Im Entertainment-Programm entdecken meine entzückten Augen einen meiner absoluten Lieblingsfilme ::;;FeL4; , den ich gleich mit den Salzmandeln und einem Gläschen Champagner anlaufen lasse. So lasse ich mir das gefallen! :SCHAU:





      Neben mir sitzt ein Inder, der schon 20 Minuten nach dem Start anfängt zu sägen. Wenn das so weitergeht, ist drüben kein Regenwald mehr übrig, bis wir hinkommen. :rolleyes:

      Das Essen ist natürlich hier auch deutlich besser als in der Eco oder PE, und es wird mit weißem Tischdeckchen fast wie im Restaurant serviert. Fehlt bloß noch, daß die Flugbegleiterin mir ein Lätzchen umbindet... Als Vorspeise gibt‘s Lachs und eingelegte Tomaten, dazu eine Körnersemmel mit Butter. Das Hauptgericht besteht aus Saibling mit Kürbispüree, das leider so heftig nach Curry schmeckt, daß ich es nicht runterkriege. Als Dessert gibt‘s Eis, das etwas stillos im Becher daherkommt und wo die Schokosoße praktischerweise unter dem Eis ist. :rolleyes:







      Nach Essen und Film mache ich es mir bequem und schlafe dank Lie-Flat-Sitz immerhin drei Stunden - deutlich mehr als sonst. :SCHAU:

      Etwas später gibt‘s schon wieder was zu futtern - eine sehr leckere, aber leider auch ziemlich übersichtliche Spargelsuppe, Tomate & Mozzarella, eine Semmel mit Butter und ein Stück Rhabarberkuchen.



      Nach tollen Ausblicken u.a. auf die Cascades ist über Seattle leider geschlossene Wolkendecke.









      Kurz vor Mittag landen wir ziemlich pünktlich, aber bis ich draußen bin, dauert es ewig, denn die Immigration ist gerade so überfüllt, daß sie gar keine Leute mehr in die Halle lassen und wir 30 Minuten im Gang nach dem Gate warten müssen. X( Als wir dann endlich reingelassen werden, dürfen erstmal nur die Einheimischen an die Automaten. Erst nachdem ich nochmal eine halbe Stunde in der Schlange stand, lassen sie auch die Touristen ran. Die tun ja gerade so, als wären die Touristen hier Bittsteller und keine Kunden, die Tausende von Dollars im Land lassen! :wut1:

      Als ich dann endlich durch bin, steht mein Koffer mit Priority-Anhänger schon neben dem Band. Wahrscheinlich werden die nach einer halben Stunde heruntergenommen, damit ihnen nicht schlecht wird...

      Mit einer Art U-Bahn geht‘s in den A-Bereich und dort gefühlte drei Meilen zum Bahnhof der Light Link Rail, wo ich für 3$ ein Ticket zum Pioneer Square kaufe. Bis die Bummelbahn kommt, dauert es eine Weile - inzwischen ist auch die Sonne draußen. Die Fahrt zieht sich auch nochmal ganz schön; ca. 45 Minuten dauert‘s bis zum Ziel. Von hier sind‘s nur noch ein paar hundert Meter zum Best Western, die noch dazu leicht bergab gehen - sehr angenehm mit dem Koffer. Allerdings riecht‘s hier in einigen Ecken ziemlich heftig nach Pipi - nicht sehr einladend. ;;_Fe6__

      Gegen halb drei bin ich im Hotel und kann erfreulicherweise schon einchecken. :SCHAU: Nachdem ich mal wieder das günstigste Zimmer gebucht hatte, kriege ich netterweise ein Upgrade auf ein schönes Zimmer im obersten Stockwerk mit King Bed und kleinem Balkon. :SCHAU: Nicht übel, die Aussicht, zumindest in die eine Richtung. In die andere sieht man das Viaduct, das zur Zeit abgerissen wird (allerdings nicht hier in der Gegend).













      Nach einem Päuschen ziehe ich mich um (bei diesem Wetter ist etwas Leichteres angesagt) und laufe nochmal los. Mein Ziel ist der Pike Place Market - sieht auf der Karte leicht aus, aber wegen einiger Straßensperren dank Abrißarbeiten muß ich ein paar Umwege laufen. Macht aber auch nichts, denn so finde ich ein paar Fotomotive, die sonst unentdeckt geblieben wären. =)









      An der Gum Wall lande ich auch eher unfreiwillig. Ist ja schon irgendwie eklig... :kotz:



      Deutlich appetitlicher ;:HmmH__ sind da schon die Auslagen im Public Market, die immer wieder tolle Fotomotive bieten.







      Auch draußen schaue ich mich etwas um und genieße die Sonne. Ganz schön was los hier, leider auch sehr viele Obdachlose... :(





      Zurück laufe ich dann über die 1st Avenue, da ist nichts gesperrt.





      Das reicht dann auch für heute - habe ja noch zwei volle Tage hier in Seattle, da muß ich den Ankunftstag nicht so vollpacken.

      Um acht streiche ich die Segel... :GN:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Raven wrote:

      Meine erste von mehreren Premieren auf dieser Reise
      Die erste mit der BC war ja schon mal nicht schlecht, bin gespannt auf die weiteren...

      Raven wrote:

      aber nachdem ich ja kurz vor der Reise noch eine Infiltration habe machen lassen
      Wie lange hält sowas normalerweise an?

      Raven wrote:

      Hat schon was, wenn der Pöbel mit neidischem Blick an einem vorbeiläuft.
      ;:ba:;

      Raven wrote:

      Neben mir sitzt ein Inder, der schon 20 Minuten nach dem Start anfängt zu sägen.
      Tja, vor sowas ist man halt auch in der BC nicht gefeit ;)

      Raven wrote:

      Deutlich appetitlicher sind da schon die Auslagen im Public Market, die immer wieder tolle Fotomotive bieten.
      Schau ich auch immer wieder gerne an. Sind die Fische geflogen?
      Liebe Grüße, Elke
    • Raven wrote:

      Die reine Flugzeit ist ja auch gerade mal eine halbe Stunde - da brauche ich ja ins Büro länger!
      Wow, so ein langer Arbeitsweg.

      Raven wrote:

      wo ich in der ersten Reihe meinen luxuriösen Platz beziehe.
      Da sind ja keine Fächer an der Seite.

      Raven wrote:

      daß sie gar keine Leute mehr in die Halle lassen und wir 30 Minuten im Gang nach dem Gate warten müssen
      Das hatte ich noch nie.

      Raven wrote:

      Ist ja schon irgendwie eklig...
      Nicht irgendwie, das ist eklig. ;,cOOlMan;:
    • Elke wrote:

      Wie lange hält sowas normalerweise an?
      Das ist bei jedem anders... Bei manchen ein halbes Jahr, bei anderen deutlich kürzer. Bei mir hat die erste ca. 6-8 Wochen gehalten, die nächsten dann leider nicht mal 2. :(

      Elke wrote:

      Raven wrote:

      Hat schon was, wenn der Pöbel mit neidischem Blick an einem vorbeiläuft.
      ;:ba:;
      Ich hab’ doch extra den ;) dahintergestellt. ;)

      Elke wrote:

      Schau ich auch immer wieder gerne an. Sind die Fische geflogen?
      An dem Tag nicht, aber ich war nochmal dort. :smile1:

      WeiZen wrote:

      Wow, so ein langer Arbeitsweg.
      Zur Zeit allerdings nicht. ;)

      WeiZen wrote:

      Da sind ja keine Fächer an der Seite.
      Ich meine, da wäre neben dem Sitz schon was gewesen. Sieht man nur nicht.

      WeiZen wrote:

      Das hatte ich noch nie.
      Ich bis dahin auch nicht.

      WeiZen wrote:

      Nicht irgendwie, das ist eklig. ;,cOOlMan;:
      :gg: Stimmt. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.