TexMex und etwas Heartland 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • waikiki25 wrote:

      Die Wanderung ist eine schöne Abwechslung an diesem Fahrtag. Sie geht ganz eben
      Eben - sowas mag ich sehr :gg:

      waikiki25 wrote:

      Sanderson
      Ok, abgehakt... als Erfahrung verbuche... und schnell wieder weg :schweg;
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World

      Wer viel redet, glaubt am Ende, was er sagt. (Honoré de Balzac)
    • waikiki25 wrote:

      Es wird eine Kombination aus Rio Grande Trail, Canyon Rim Trail, Middle Fork Trail und Presa Overlook Trail.

      Die Wanderung ist eine schöne Abwechslung an diesem Fahrtag.
      O ja - das hat die Fahrt durch die anscheinend etwas öde Landschaft schön aufgelockert.

      waikiki25 wrote:

      Es gibt immer wieder schöne Aussichten. Interessant, wie das Flussbett ausgewaschen ist.
      Ja, ganz nett, aber etwas viel Grau bei den Steinen ;) . Aber ganz viele hübsche Blümchen =)

      waikiki25 wrote:

      Ihr merkt schon, so richtig wohl haben wir uns nicht gefühlt.
      Ja, allerdings. Aber mal für eine Nacht zu verschmerzen, solange das Zimmer immerhin sauber war. Viele Alternativen hätte es vermutlich eh nicht gegeben, auch nicht in den anderen Örtchen auf dem Weg zum Big Bend :nw:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • waikiki25 wrote:

      Der „Vermieter“ ist indisch/pakistanisch und auch sehr bemüht. Von ihm haben wir noch einen Snackmix als Frühstücksersatz bekommen. Aber keine Ahnung, wie alt die Riegel sind.
      ;haha_ Kommt mir so bekannt vor

      Wobei bei uns einige Biker da waren und es eine, eigentlich sehr gute Stimmung im Motel war. Hattet ihr auch ein Zimmer mit Omas Möbel?
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Nun habe ich es auch endlich geschafft, hier einzusteigen und sogar aufzuschließen =) !
      Ich kann leider nicht versprechen, zeitnah mitzulesen, aber ich lese auf jeden Fall alles nach :!!

      Ich bin nun bei Eurer Übernachtung in Sanderson angelangt, das war wohl nicht so prickelnd...
      Dafür war ich zuvor aber mit ganz viel Freude in San Antonio dabei. An die Missionen, den schönen Riverwalk und die Missionen erinnere ich mich nur allzu gern... und THE SAGA ist in der Tat ein ganz außergewöhnliches Erlebnis - wir haben es gleich an 2 Abenden angesehen. Danke für die herrlichen Erinnerungsfotos ;;PiPpIla;; ;;PiPpIla;;
      Das Hill Country hat uns auch sehr gut gefallen, tolle Fotos :clab:
      Wenn ich die schönen Aufnahmen sehe wird mir einmal mehr bewusst, dass wir einfach viel zu wenig Zeit hatten, besonders auch Austin würde ich beim nächsten Mal viel mehr Zeit widmen!

      Bei dem bisher Gezeigten kommen viele schöne Erinnerungen hoch - unsere Texas-Tour ist auch schon wieder mehr als 4 Jahre her ... ich würde noch einmal hinfahren ...

      Schaun mer mal, wie das hier so weitergeht ;ws108;
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)

    • Skuromis wrote:

      waikiki25 wrote:

      Nach diesem umwerfenden Erlebnis gehen wir ins Hotel zurück,
      Schicke Lichtershow und allgemein gefällt mir der Riverwalk sehr toll zu sein. :!!
      Oh ja, darum musste wir auch unbedingt noch einmal dorthin. Ein Grund für die Texasreise. :SCHAU:

      Skuromis wrote:

      Ohja, sieht gut aus Vor allem die grünen Stacheldinger mit roten Blüten
      Dachte mir, dass die dir gefallen. ;)

      Skuromis wrote:

      Vielleicht besser... Der Beschreibung nach fühle ich mich an nen Horrorfilm erinnert
      Soooo schlimm war es auch nicht.

      Skuromis wrote:

      naja, einer geht, hoffe es gab wenigstens keine Bed bugs?!
      Nein, es gab keine bösen Überraschungen.

      Ina wrote:

      Wahnsinn, dass muss ich mir gleich notieren, falls wir es mal nach Texas schaffen
      Ja mache das. Ist halt wie bei allen Lodges ein einem Nationalpark. :nw:

      Ina wrote:

      Puh, dass war eine miese Nacht. Leider erwischt man immer mal ein schlechtes Hotel, man kann nicht alles vorhersehen
      tja, die Auswahl war nicht gerade groß und die Bewertungen gar nicht so schlecht :nw:

      sarahbonita wrote:

      Oh, San Antonio sieht ja richtig gemütlich aus :!!

      Und dann die vielen wunderschönen Blumen ;;ebeiL_,
      Der Vorteil von Reisen im Frühjahr. :!!

      WeiZen wrote:

      Der Canyon hat ja was von einer zu groß geratenen Subway die stark verwittert ist.
      Da habe ich leider auch keinen Vergleich. Aber die Art und die Größe / Länge war schon beeindruckend.

      Canyonrabbit wrote:

      Ups, Wohlfühlen ist tatsächlich anders. Aber naja, für eine Nacht...
      Genau :!!

      Westernlady wrote:

      Eben - sowas mag ich sehr
      Ich mittlerweile auch :gg:

      Westernlady wrote:

      Ok, abgehakt... als Erfahrung verbuche... und schnell wieder weg
      :!! :schweg;

      Redrocks wrote:

      Ja, ganz nett, aber etwas viel Grau bei den Steinen
      Ach, dir fehlt wohl etwas Rot :p .

      Redrocks wrote:

      Viele Alternativen hätte es vermutlich eh nicht gegeben, auch nicht in den anderen Örtchen auf dem Weg zum Big Bend
      Genau, in Sanderson gab es noch ein Motel und im nächsten Ort ein sehr treueres historisches Hotel. Danach kam schon der Abzweig zum Big Bend.

      alf99 wrote:

      Hattet ihr auch ein Zimmer mit Omas Möbel?
      Nicht wirklich, nur einfach alt in gelb-grüner Farbe.

      Anne05 wrote:

      Ich kann leider nicht versprechen, zeitnah mitzulesen, aber ich lese auf jeden Fall alles nach
      Kein Problem Anne, lass dir einfach Zeit. Ich freue mich, wenn Du mitliest, bist auch ein Teil der Reise ;) .

      Anne05 wrote:

      Schaun mer mal, wie das hier so weitergeht
      Ja, schaun wir mal :SCHAU: ;)
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • New

      waikiki25 wrote:

      heute gibt es etwas weniger Fotos
      Aber dafür sehr hübsche :!!

      waikiki25 wrote:

      Irre, dabei hatte ich von 9 Monate vorher angefragt
      Ich hab mich noch nie mit Texas befasst - von daher weiß ich auch gar nicht, was hier so die absoluten Hotspots sind.
      Aber das scheint wohl einer zu sein, wenn es schon 9 Monate vorher ausgebucht ist?

      waikiki25 wrote:

      Die Wanderung ist eine schöne Abwechslung an diesem Fahrtag.
      Toll, dass Ihr den Fahrtag damit so schön auflockern konntet. Wenn man solange nur im Auto sitzt ist es schön, wenn man sich zwischendurch mal die Füße vertreten kann.

      waikiki25 wrote:

      Das war wohl ein Fehlgriff. Es ist sehr einfach und etwas runtergekommen
      Hmmm... zum Glück war es ja nur für eine Nacht...
      Liebe Grüße, Elke
    • New

      Tag 7: 21.03.2019 Sanderson – Big Bend NP
      Teil 1: am Rio Grande



      Diesen Tag werde ich wieder aufteilen – ein Zeichen dafür, dass wir sehr viel erlebt und gesehen haben und es wieder viele Fotos gibt. :SCHAU:
      Sorry dafür :schaem:

      Da es im Zimmer recht kalt ist, werden wir schon um 6 Uhr wach. Wir können dann aber doch noch etwas vor uns hindösen. Dann holt Armin Kaffee bei der Tanke. Zum Frühstück gibt es wieder Müsli mit Milch aus dem Fundus.
      Abfahrt ist um 8 Uhr. Dieser Unterkunft trauern wir nicht nach. :rolleyes:

      Das Wetter ist nicht so prickelnd, 53 Grad, neblig und tief hängende Wolken. Unterwegs gibt es auch noch Nieselregen.
      Die Landschaft wird karger, ab und an stehen ein paar Rinder auf den kargen Weiden.
      In Marathon füllen wir noch einmal den Tank auf, denn ab jetzt beginnt das Nirgendwo. Wir verlassen den Highway und biegen Richtung Big Bend NP ab. Immerhin 80 Meilen haben wir noch vor uns.

      Die Strecke ist zunächst genauso eintönig und auch das Wetter bläst Trübsal. Dann tauchen blühende Yuccas und gelbe Blütenteppiche am Straßenrand auf.
      Rehe kreuzen unseren Weg. Noch ist es trüb und ungemütlich.

      Doch dann, kurz nach dem Parkeingang am Ende der großen Ebene senkt sich die Straße und die Wolkendecke reißt auf. Herrlich! :songelb: :songelb: :songelb:
      Auch die Landschaft wird sehr viel abwechslungsreicher.
      Dank unserem Annual Pass, den wir noch von Hawaii haben, zahlen wir keinen Eintritt. Sonst wäre der Eintrittspreis 30 Dollar.

      Fantastisch, es gibt Blue Bonnet-Teppiche am Straßenrand. ;;ebeiL_, Hier hätte ich sie nicht erwartet.















      Nach einem kurzen Halt an der Panther Junction fahren wir zum Startpunkt unseres ersten Hikes kurz vor dem Rio Grande Village.
      Wir wollen den Hot Springs Trail gehen.
      Bei unserem ersten Besuch 2005 haben wir diese Region nicht besucht. Damals haben wir in Terlingua gewohnt und sind nicht so weit in den Osten des Parks vorgedrungen.
      Wir fanden damals schon, dass der Park sehr abwechslungsreich ist und viel zu bieten hat. Nur dumm, dass er so abgelegen liegt.
      Er ist so vielfältig: es gibt die Wüste, den Rio Grande und die Berge in der Mitte. Dazu unheimlich viele Wanderwege und eine tolle abwechslungsreiche Vegetation.

      Der Hike startet am Parkplatz zu den Hot Springs, wobei der schon ziemlich überfüllt ist.
      Hier gab es einmal ein Ferienresort und die heiße Quelle ist noch heute ein beliebtes Ziel.

      Der Weg führt zuerst vorbei an dem historischen Badehaus und Kalksteinklippen.





      an den Kalksteinklippen findet das aufmerksame Auge auch indianische Piktogramme und Schwalbennester





      Dann geht es am Rio Grande entlang zur heißen Quelle, die schon reichlich Badegäste hat.



      Nun noch etwas weiter am Fluss entlang. Immer wieder treffen wir auf wunderschöne blühende Kakteen. Folgt man dem Weg weiter, trifft man am Ende auf das Rio Grande Village. Auf der gegenüberliegenden Seite ist Mexico.













      Wir aber verlassen den Uferweg und steigen durch die herrliche Kakteenlandschaft auf eine Anhöhe. Von hier oben hat man einen schönen Blick in die mexikanischen Berge und den Rio Grande.
      An einer seichten Stelle überquert gerade jemand den Fluss, ein kleiner Grenzverkehr also. ;)
















      Unter uns die heiße Quelle - nun richtig voll :EEK: .







      Kurz danach sind wir wieder am Ausgangspunkt.
      Insgesamt ist der Hike 2 km lang und hat kaum Höhenmeter. Wir haben mit vielen Fotos ca. 45 Minuten gebraucht.

      Hier ist der Link zu dem Hike:

      Unser nächstes Ziel ist der Boquillas Canyon. Der liegt ganz im Südosten des Nationalparks. Der Trail führt in einen kleinen Canyon am Rio Grande.



      Zuerst geht es etwas steil nach oben und man hat einen ersten schönen Blick auf den Grenzfluss.



      Kurz danach senkt sich der Weg runter zum Fluss. Es ist schön grün. An einer Stelle liegen von Mexikanern gefertigte kunsthandwerkliche Stücke. Daneben eine Box, die sich über Dollarnoten freut. :SCHAU:
      Also findet auch hier der kleine Grenzverkehr statt. ;)











      Kurz vor dem Canyon Eingang warten Pferde auf Ihre Reiter.







      Und hier endet der Weg.
      Auf dem Rückweg dann schlängelt sich etwas im Wasser und streckt uns die Zunge heraus. :p :p :p



      Nach ca. 2 km sind wir wieder am Parkplatz. Auch das war ein netter Hike. :!!
      Hier der Link zu dieser Wanderung.

      Als wir zurückfahren entdecken wir einen ganzen Haufen dieser hübschen Kakteen am Straßenrand. Sie sind uns vereinzelt vorhin schon begegnet.
      Mark kann uns bestimmt sagen, um wen es sich da handelt. :SCHAU:





      Zwei nette Wanderungen haben wir nun schon hinter uns, aber der Tag ist noch nicht zu Ende ….

      ;arr: Antischnatterlink
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

      The post was edited 1 time, last by waikiki25 ().

    • New

      Ein herrlicher Tag ... wer hätte das gedacht nach dem trüben Start am Morgen?

      Uiuiui, da war an den Hot Springs ja eine ganze Busladung unterwegs ...
      Als wir dort waren, saß nur ein Pärchen im Wasser, das wir scheinbar gestört haben :schaem:
      Wir haben uns schnell aus dem Staub gemacht und sind zum Boquillas Canyon Trail gefahren - am Trailhead haben wir dann aber wg. der brütenden Hitze gestreikt - schade, wenn ich Eure schönen Fotos ansehe :traen:
      Die Kakteen sind ja eine wahre Pracht - sooo schöne Aufnahmen! :clab: :clab:
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)

    • New

      waikiki25 wrote:

      Es geht weit, weit nach Westen.
      american spirit: go west ! ;)

      waikiki25 wrote:

      Einen Besuch bei Judge Roy Bean in Langtry lassen wir aus.
      lebt denn der immer noch ? ;haha_

      waikiki25 wrote:

      Daher schlafen wir fast komplett angezogen in Wanderhose und Langarmshirt
      mal was Neues

      waikiki25 wrote:

      Das Wetter ist nicht so prickelnd, 53 Grad, neblig und tief hängende Wolken. Unterwegs gibt es auch noch Nieselregen.
      typisch Texas halt.... ;haha_

      waikiki25 wrote:

      Dann geht es am Rio Grande entlang zur heißen Quelle, die schon reichlich Badegäste hat.
      ich __Herz3: heisse Quellen

      waikiki25 wrote:

      durch die herrliche Kakteenlandschaft
      sehr schöne pics :clab:

      waikiki25 wrote:

      warten Pferde auf Ihre Reiter.
      ich :HERZ4; :HERZ4; Paints

      waikiki25 wrote:

      Auf dem Rückweg dann schlängelt sich etwas im Wasser und streckt uns die Zunge heraus
      __PiK1__





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      waikiki25 wrote:

      kurz nach dem Parkeingang am Ende der großen Ebene senkt sich die Straße und die Wolkendecke reißt auf. Herrlich!
      Auch die Landschaft wird sehr viel abwechslungsreicher.
      super, da weiß man es noch mehr zu schätzen wenn es vorher bewölkt war =)

      waikiki25 wrote:

      Wir wollen den Hot Springs Trail gehen.
      Das sieht nach einer einfach zu bewältigenden kleinen Wanderung aus :!! . Und all die blühenden Kakteen :app:

      waikiki25 wrote:

      Von hier oben hat man einen schönen Blick in die mexikanischen Berge und den Rio Grande.
      An einer seichten Stelle überquert gerade jemand den Fluss, ein kleiner Grenzverkehr also.
      Hm, nicht mal ein Zaun, geschweige denn eine Mauer :nw:

      waikiki25 wrote:

      Unser nächstes Ziel ist der Boquillas Canyon. Der liegt ganz im Südosten des Nationalparks. Der Trail führt in einen kleinen Canyon am Rio Grande.
      Auch der gefällt mir - ich mag so mehrere kleinere Wanderungen ;;NiCKi;: bzw. kann sie auch besser bewältigen als eine lange.

      waikiki25 wrote:

      An einer Stelle liegen von Mexikanern gefertigte kunsthandwerkliche Stücke. Daneben eine Box, die sich über Dollarnoten freut.
      Also findet auch hier der kleine Grenzverkehr statt.
      :EEK: na sowas - ich hätte echt nicht gedacht, dass das möglich ist

      waikiki25 wrote:

      Kurz vor dem Canyon Eingang warten Pferde auf Ihre Reiter.
      =) Und die liegen da einfach so rum? Wie nett!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Big Bend im Frühling ist einfach toll. ;;NiCKi;: Deshalb ist ja auch so gut gebucht. :D

      waikiki25 wrote:

      Der Weg führt zuerst vorbei an dem historischen Badehaus und Kalksteinklippen.
      Ah, da bin ich auch schon lang. ;;NiCKi;:

      waikiki25 wrote:

      An einer seichten Stelle überquert gerade jemand den Fluss, ein kleiner Grenzverkehr also.
      Ja, und richtig gefährlich. Das kann ganz schön Probleme geben.

      waikiki25 wrote:

      An einer Stelle liegen von Mexikanern gefertigte kunsthandwerkliche Stücke. Daneben eine Box, die sich über Dollarnoten freut.
      Also findet auch hier der kleine Grenzverkehr statt.
      Was ich nicht unterstütze, denn die Mexikaner machen es für schnelle Dollar und es kann für sie böse Konsequenzen haben. Richtig böse. Ich habe mich da etwas mit beschäftigt und das ist ganz schnell ein richtiger Akt.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      Anne05 wrote:

      Ein herrlicher Tag ... wer hätte das gedacht nach dem trüben Start am Morgen?
      Oh ja , wir waren auch sehr erfreut und erleichtert.

      Anne05 wrote:

      Die Kakteen sind ja eine wahre Pracht - sooo schöne Aufnahmen!
      ;danke:

      Mike wrote:

      american spirit: go west !
      :SCHAU:

      Mike wrote:

      sehr schöne pics

      Elke wrote:

      Ein sehr schöne Trail - gefällt mir gut!
      Und tolle Fotos von den Kakteen :clab:
      nochmal: ;danke:

      Redrocks wrote:

      Das sieht nach einer einfach zu bewältigenden kleinen Wanderung aus . Und all die blühenden Kakteen
      ja, sehr einfach. Also auch etwas für dich. :SCHAU:

      Redrocks wrote:

      Hm, nicht mal ein Zaun, geschweige denn eine Mauer
      Genau, und ich hoffe, dass das auch so bleibt. :!!

      Redrocks wrote:

      Auch der gefällt mir - ich mag so mehrere kleinere Wanderungen bzw. kann sie auch besser bewältigen als eine lange.
      Ich leider mittlerweile auch. :rolleyes:
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • New

      betty80 wrote:

      Big Bend im Frühling ist einfach toll.
      :!!

      betty80 wrote:

      Was ich nicht unterstütze, denn die Mexikaner machen es für schnelle Dollar und es kann für sie böse Konsequenzen haben. Richtig böse. Ich habe mich da etwas mit beschäftigt und das ist ganz schnell ein richtiger Akt.
      Und wer kontrolliert da? Die Border Control oder die Rancher des National Parks?
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • New

      waikiki25 wrote:

      Und wer kontrolliert da? Die Border Control oder die Rancher des National Parks?
      Border Patrol. Die Ranger haben damit nichts zu tun.

      Nachdem es da einige schlimme Zwischenfälle gab, ist das schon sehr gefährlich, was manche Menschen da so amchen. Auch Touristen, die meinen, es sei der kurze Weg nach Mexiko. Dann haben sie hoffentlich ihren Pass in der Tasche.

      Seitdem der kleine Grenzübergang wieder offen ist beim Park, ist es etwas entspannter geworden. Aber die ersten 11 Jahren nach 9/11 war das schon sehr krass, was dort so ablief.

      Es ist und bleibt ein illegaler Grenzübertritt und das ist halt kein Kavaliersdelikt, auch wenn man mal nicht erwischt wird, weil die Grenze halt 2000 Meilen lang ist.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      Die ganzen Infos gibt es hier: KLICK

      Ein kleiner Auszug:


      NPS wrote:


      Border Merchants
      Mexican Nationals may leave items for sale such as walking sticks, bracelets, and other crafts on the U.S. side of the Rio Grande. If you purchase their items or make a donation, you are encouraging illegal crossings of the river, which may result in the individuals arrest and deportation through Presidio (100 miles away). Additionally, they may be fined or incarcerated.
      Items purchased are considered contraband and can be seized by officers. Rocks, minerals, archaeological items, etc. cannot be purchased, imported, or possessed in the national park.
      In addition, illegal trade damages natural resources, including the creation of social trails, cutting of river cane, erosion of river banks, and an increased amount of garbage along the Rio Grande. Supporting this illegal activity contributes to continued damage.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • New

      So, ich habe jetzt auch endlich wieder aufgeholt. .puh!;

      San Antonio gefällt mir richtig gut. Und der BB mit seinen Blümchen - haaaaaaaaaaaach, da kommen wieder Erinnerungen hoch. Da hatte ich vor fünf Jahren auch so eine Blütenpracht. ;;ebeiL_,
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.