Arches NP - Wall Arch collapsed, UT

  • Der Trail ist jetzt gesperrt und wenn ich den Artikel richtig interpretiere, dann bleibt der auch bis auf weiteres gesperrt.


    Was bedeutet das denn nun?


    Darf man da jetzt nicht mehr gehen?
    Oder ist das mehr eine juristische Angelegenheit, d.h. man geht dann halt auf eigene Gefahr?


    Ich möchte keine übertretungen begehen, aber die Gefahr von Steinschlag würde mich nicht abhalten.

  • Quote

    Original von wernerw
    Der Trail ist jetzt gesperrt und wenn ich den Artikel richtig interpretiere, dann bleibt der auch bis auf weiteres gesperrt.


    Was bedeutet das denn nun?


    So lese ich das auch, ich denke fast, dass der Trail für längere Zeit
    gesperrt wird.


    Das würde bedeuten, dass man zum Double O Arch nur über den
    primitive Trail kommt und somit ein sehr langer Weg ist.


    Der Trail wird wohl nach dem Landscape Arch gesperrt sein.


    Gruss
    Christian


  • So interpretiere ich das auch.


    Da kann man dann ruhige Momente haben.


    Joe

  • Ich möchte nochmals nachhaken.


    Der Trail ist nach dem Landscape Arch gesperrt, ok.


    Bedeutet das, dass man nicht gehen darf oder dass man quasi auf eigene Gefahr geht?


    Nochmals zur Klarstellung:
    Ich will mich nicht ungebührlich verhalten, wenn man da nicht gehen DARF, dann geh ich nicht.


    In meinem Dorf gibt eine wunderschöne Schlucht. Die ist nach dem Winter meist auch gesperrt, weil der Weg noch nicht instandgesetzt ist, Steinschlaggefahr herrscht. Niemand kümmerts aber, wenn jemand reingeht. Ich bin da am Eingang aufgewachsen und da findet niemand was dabei, reinzugehen. Halt auf eigene Gefahr, was immer das bedeuten mag.

  • Schade um den schönen Arch. Und jeder rechnet damit, dass der Landscape bald fällt und dann stürzt der Dicke ein :EEK:


    Ich kann mich an die Sektion Wall Arch gut erinnern. Der Weg dort war ziemlich schmal, wenn dort jetzt einige Tonnen Stein liegen, wird wohl kein durchkommen sein.


    Gruß
    Volker

  • Quote

    Original von wernerw
    Bedeutet das, dass man nicht gehen darf oder dass man quasi auf eigene Gefahr geht?


    Nochmals zur Klarstellung:
    Ich will mich nicht ungebührlich verhalten, wenn man da nicht gehen DARF, dann geh ich nicht.


    DAs wirst nur vorort klären können, aber so wie ich die Ranger
    kenne, denke ich, dass Du auch auf eigene Gefahr nicht durch gehen darfst!


    Gruss
    Christian

  • Aif eigene Gefahr ist man doch immer unterwegs, wenn man aber bewusst Absperrungen umgeht begeht man "Straftat". Ich kann mir vorstellen, dass das in den USA kein Kavaliersdelikt ist.


    Das sollte man auch unterlassen, denn im Fall des Falles bringt man sich und andere in Gefahr.


    Joe


  • Schön, dass wir den Arch im Juni noch sehen konnten.


    Und der Weg über den primitive Trail ist sowieso schöner. Und ruhiger wird es auch sein.


    wernerw
    Wenn das NPS einen Trail schließt, dann machen die das aus gutem Grund. Trotzdem weitergehen würde ich dort dann nicht.

  • Wie schon bei Thomas geschrieben, wir noch am Freitag vor dem Einsturz unter dem Arch ein Trinkpause eingelegt. Er machte wirklich einen sehr sicheren Eidruck, aber selbst die Experten hatten das ja wohl nicht erwartet. Ich glaube, wir werden jetzt unter jedem Arch mit anderen Gefühlen durch gehen, aber es trotzem tun :).


    Beim Abstieg des Navjo Loops im Bryce lauft durch den großen Überhang ein ziemlich großer senkrechter Riss. Da haben wir noch mehr aus Spaß diskutiert, was wäre, wenn der jetzt abbrechen würde. Sehe ich jetzt auch nicht mehr ganz so locker. Aber das Leben ist halt nicht ohne Risoko, selbst wenn man im Bett bleibt.

  • Wenn der Trail gesperrt ist, dann darf man nicht mehr dort lang gehen, auch nicht auf eigene Gefahr. Die Parkranger sind da ziemlich rigoros. Wenn man erwischt wird, dann ist es das mindeste, dass man den Park verlassen muss.


    Am 1. September 1991 ist ein großes Stück vom Landscape Arch abgebrochen. Wir waren ein Tag später (02.09.1991) dort. Bis zum 1. September konnte man noch unter dem Landscape Arch hindurch. Als wir ankamen, war alles mit gelben Bändern abgesperrt. Es gab doch einen Verrückten, der hinter der Absperrung gerade den kleinen Pfad hinaufgehen wollte. Er wurde von einem Parkranger, der gerade ankam, zurückgepfiffen und musste mit zum Visitor Center. Was dort weiter war weis ich nicht.


    Ich würde es nicht versuchen, über die Absperrung zu steigen.


    Aber wir müssen uns jetzt überlegen, was wir dort machen. Vielleicht gehen wir den Primitive Loop zum Double O Arch.

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!