Einfach mal nach Vegas fliegen

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Billma wrote:

      Dann bleibt nur der Gang zum Urologen.
      Passiert mir ja nicht dauernd
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • wernerw wrote:

      Billma wrote:

      Dann bleibt nur der Gang zum Urologen.
      Passiert mir ja nicht dauernd
      Hat das evtl. mit dem Fliegen an sich zu tun, oder hast du das auch bei anderen Situationen?
      Vielleicht ist das ja unbewusste Flugangst, Werner!

      Übrigens schönen Vegas - Urlaub! ;:HuCKnU;;
      Viele Grüße Betty!
    • wernerw wrote:

      Billma wrote:

      Dann bleibt nur der Gang zum Urologen.
      Passiert mir ja nicht dauernd
      dann würde ich sagen, Blasenentzündung. Wenn es jetzt wieder weg ist. ;;NiCKi;: Bist du vielleicht erkältet gewesen? Es ging nämlich so ein Virus um dieses Jahr, der total auf die Blase geschlagen hat.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • danke, danke, passt schon. Wollen wir das nicht weiter ausbreiten.....
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • wernerw wrote:

      danke, danke, passt schon. Wollen wir das nicht weiter ausbreiten.....
      Ja, warum denn nicht?
      Du hast doch nicht umsonst damit angefangen ... ich hätte noch einige Diagnosemöglichkeiten für Dich, dann die Du sicher zuletzt denkst :wink4:
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)

    • Anne05 wrote:

      ich hätte noch einige Diagnosemöglichkeiten für Dich, dann die Du sicher zuletzt denkst
      Jetzt hast du mich neugierig gemacht
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • Anne05 wrote:

      wernerw wrote:

      Jetzt hast du mich neugierig gemacht
      Schau mal in Deine Mailbox :wink4:
      :!!
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • Canyonrabbit wrote:

      Hier werden Sie geholfen
      Ich fühle mich ganz toll betreut
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • alf99 wrote:

      wernerw wrote:

      Peinlich, oder?
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Aber alten Männern sieht man das nach :gg:
      Danke, junger Mann
      Juli 2020: Wanderwoche in der Ramsau (Steiermark), wenns denn geht
      September 2020: Eventuell (wenn USA nicht geht) nochmals Wandern in Gamlitz im September, wenns denn geht
      Oktober 2020: Guide in USA Südwest (mit Frau H.) (wenns denn geht)
      Mai 2021: Guide in Namibia (wenns denn geht)
    • Na, da habe ich ja etwas verpasst bisher.

      Ich habe gedacht, es geht ums Pokern und wollte mal irgendwann in Ruhe nachlesen.
    • War ja ein ziemlich netter Flug :rolleyes:

      malenz wrote:

      Stoffwechsel Probleme klingen interessant - mach mal
      :!! :D

      wernerw wrote:

      Peinlich, oder?
      Ich würde es eher als höchst unangenehm bezeichnen ;;NiCKi;: Das war bestimmt eine Blasenentzündung - Bist Du wieder ohne Unterhemd rumgelaufen ;,cOOlMan;:

      Skuromis wrote:

      Vielleicht brauchst Du sowas:
      Das ist ja süss :D

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • bela wrote:

      Ich habe gedacht, es geht ums Pokern und wollte mal irgendwann in Ruhe nachlesen.
      Ich habe auch gedacht, es geht ums Pokern und wollte es erst gar nicht lesen :schaem: ;)

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • Peinlich ist das ganz und gar nicht. Solche Begebenheiten schreien allerdings nahezu danach lauthals ausgetreten zu werden. Also mache ich mal mit.

      Jeder wird wohl die missliche Lage einer gefühlten nahestehenden Harnblasenplatzung kennen. Und jeder fühlt dabei, wie sich für andere sichtlich die eigenen Gesichtszüge verkrampfen, sich die Augen angstvoll weiten, die sich in diesem Falle flehend an den unverständigen Blick der Stewardess heften. Das ungewöhnliche ist die Frequenz des Bedürfnissens. Wenn die selbe Stewardess das beschriebene Gegenüber war, wird sie sich sehr gewundert haben, was wohl in diesem Körper vor für wundersame Kräfte wirken. Und da sie sich ja unweit der Bedürfnisanstalt aufhält, wird sie sich erneut die gleiche Frage bei bekannter Geräuschkulisse gestellt haben. Und sie wird unweigerlich dem Passagier Glauben schenken müssen.

      Falls die Dame schon einmal Bier getrunken hat, wird sie sich fragen, ob besagter Herr ein kleines B-Fähnchen mit sich herumträgt. Was aber im obigen Text verneint wurde. Im Hinblick auf diesen Sachverhalt ist die Reaktion des Körpers als ungewöhnlich einzuschätzen. Ein Stirnrunzeln der Stewardess verrät ihre Besorgnis. Im Übrigen ist festzustellen, dass alkoholfreies Bier vom Hersteller der Schnellschließtüre der Klosetts erfunden wurde, um sie auf ihre Tauglichkeit zu überprüfen. Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass alkoholfreies Bier sämtliche Körperflüssigkeiten in rasender Geschwindigkeit dem Abfluss zuführen möchte, trinkt man davon mehr als 0,3l. Sicherlich kann das Phänomen auch in anderen Ursachen begründet sein, kann durchaus auch hormoneller Natur sein. Das zu überprüfen obliegt einem Fachmann/frau. Eine Flugangst würde ich allerdings ausschließen, denn da bekommt mann/frau Sch___.

      Für Männer gibt es was ganz feines Profilaktisches zu erwerben. Mann kann es immer mit sich führen und bei bestehender Angst, der Vorfall könne sich wiederholen, beim ersten Anzeichen der Pein einsetzen: Verhüterli mit Abführschlauch in ein Plastiksäckchen. Mann kann das Plastiksäckchen unauffällig unter dem unteren Hosenschlag mit beispielweise einem Sockenhalter zu tragen. Metallische Klammern sollte mann dabei allerdings vermeiden, zumindest vor der Sicherheitsschleuße, begibt man sich auf einen Flug. Metall am Sockenhalter könnte zu unangenehme Fragen in aller Öffentlichkeit führen. Falls Mann doch beschriebenes Säckchen vor der Sicherheitsschleuße anlegen möchte, ist darauf zu achten, dass der Füllstand beim Durchqueren der Schleuße 100ml nicht übersteigt. Ansonsten muss laut Sicherheitsbestimmen die Flüssigkeit abgegeben werden, was in solch einem Falle zu zeitlicher Verzögerung führen könnte. Etwas ästhetische Vorsorge sollte bei der Erwägung dieser Vorsorge in Betracht gezogen werden: bei zu enger Hose könnte die Konstruktion zu unnatürlichem Aussehen führen. Legere Kleidung ist also ein Muss.

      Dann freue ich mich doch mal auf ein Schnorchelerlebnis mit Werner, gelle,
      Viele Grüße eagle

      touch the sky but never forget the earth
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.