Erstis on Tour - 3 Wochen Roadtrip von und nach Las Vegas im August 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • gemsmint wrote:

      Infiniti QX80
      Tolles Auto. Infinity ist die Luxusmarke von Nissan. Meistens haben die Autos so viele Features, dass man in 3 Wochen nicht alles findet :gg:

      gemsmint wrote:

      Meine Freundin legt sich sofort ins Bett und schläft kurze Zeit später auch schon ein.
      Ich tippe sie ist um 2 Uhr aufgewacht und war putzmunter ;)

      gemsmint wrote:

      Bis wir den Ausgang finden vergehen auch hier wieder 15 min.
      ;haha_ Typisch Casino in Vegas. Mittlerweile meiden wir Übernachtungen in den großen Casinos, obwohl die Aussicht nachts auf den Strip natürlich super ist.

      Ich wusste nicht, dass man bei Eurowings USA Flüge ohne Verpflegung buchen kann. Das Wasser ist wahrscheinlich noch kostenlos, weil es ansonsten gegen die Genfer Konventionen verstößt :tongue: :rolleyes: ;,cOOlMan;:
    • Huch, es ging ja schon weiter :gg:

      gemsmint wrote:

      Genau in dem Moment wo meine Freundin zu mir sagt, dass ihr schwarz vor Augen wird.
      Oha - da war sie wohl doch etwas überanstrengt :( . Hoffentlich hat sie dann gut geschlafen und war am nächsten Tag wieder fit.

      gemsmint wrote:

      Ich gebe als Ziel für heute die Bellagio Fountains aus. Der Weg dahin ist viel weiter als gedacht. Zudem verlaufen wir uns und stehen auf einmal im Casino des Bellagio. Bis wir den Ausgang finden vergehen auch hier wieder 15 min.
      Ja, die Wege in Las Vegas sind schon speziell :gg: . Erst denkt man, das ist doch nur ein paar Häuser weiter, und am Ende hat man sich die Füße plattgelaufen.

      gemsmint wrote:

      Auf halbem Wege beginnt eine neue Show zu den Klängen von "Time to say goodbye" und wir halten kurz an um diese in voller Länge sehen zu können. Mit gefällt es außerordentlich gut.
      Was mit Welcome wäre zwar passender gewesen ;) , aber mir gefällt es dort auch nach vielen Las-Vegas-Aufenthalten noch gut =) . Also in Las Vegas generell, aber insbesondere im und um das Bellagio.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Volker wrote:

      Ich tippe sie ist um 2 Uhr aufgewacht und war putzmunter

      Redrocks wrote:

      Ich halte die Wette und sage Mitternacht
      Ich hätte noch dazu schreiben müssen, das meine Freundin Langschläferin ist. Vielleicht korrigiert ihr eure Tipps dann noch. Auflösung dann heute Abend ;)

      Volker wrote:

      Tolles Auto. Infinity ist die Luxusmarke von Nissan. Meistens haben die Autos so viele Features, dass man in 3 Wochen nicht alles findet
      Musste auch erstmal bei Google gucken woher die Marke Infinity kommt. Als dann die Dame im Hotel in Lone Pine fragte, welche Marke das Auto hat, habe ich geantwortet, dass es der Silberne wäre. :schaem:
      Sie wusste dann aber sofort, dass es ein Infinity ist.

      Volker wrote:

      Ich wusste nicht, dass man bei Eurowings USA Flüge ohne Verpflegung buchen kann. Das Wasser ist wahrscheinlich noch kostenlos, weil es ansonsten gegen die Genfer Konventionen verstößt
      Ich wusste bis ich gebucht hatte gar nicht, dass Eurowings von Düsseldorf nonstop in die USA fliegt. Ich muss aber auch sagen, dass ich die Verpflegung nicht eine Sekunde vermisst habe. Gut wenn ich was anderes als Wasser wollte hab ich halt meine Kreditkarte gezückt. Das war aber nur jeweils 1x bei Hin- und Rückflug.

      Westernlady wrote:

      Trotz aller Urlaubsvorfreude, das ist für mich immer der allerschlimmste Moment
      Das war auch ehrlich gesagt nicht ganz so leicht, die Katzen alleine zu lassen. Vorallem weil wir die erst knapp 10 Monate hatten zu der Zeit. Da hatten wir ein wenig Befürchtung, dass die beiden sich schnell wieder entfremden, was aber zum Glück nicht passiert ist.
    • gemsmint wrote:

      Die Schlange vor dem Check-in ist sehr lang und nach einer halben Stunde kommen wir endlich an die Reihe. Genau in dem Moment wo meine Freundin zu mir sagt, dass ihr schwarz vor Augen wird. Ich stütze sie etwas und wir laufen in Richtung der freien Mitarbeiterin, aber meine Freundin will sich einfach nur hinsetzen.
      Ohje, die Arme :traen: hoffentlich hat sie sich schnell wieder erholt ;;NiCKi;:

      gemsmint wrote:

      Ich gebe als Ziel für heute die Bellagio Fountains aus. Der Weg dahin ist viel weiter als gedacht.
      :gg: :gg: :gg: wie gut ich das kenne,
      mich haben die Menschenmassen bei unserem Ersttäter- Besuch schier erschlagen und wir waren eigentlich von Las Vegas völlig bedient :rolleyes:
      Tja, inzwischen waren wir schon 3x dort ;haha_ ;haha_
      liebe Grüße

      Ina

    • gemsmint wrote:

      Genau in dem Moment wo meine Freundin zu mir sagt, dass ihr schwarz vor Augen wird.
      Oha, zu wenig getrunken?

      gemsmint wrote:

      Der Weg dahin ist viel weiter als gedacht.
      da täuscht man sich gerne mal

      gemsmint wrote:

      Bis wir den Ausgang finden vergehen auch hier wieder 15 min
      welcome to Vegas
      :gg:

      gemsmint wrote:

      "Time to say goodbye"
      Gänsehaut - mein Lieblingssong bei den Fountains of Bellagio ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • gemsmint wrote:

      haben wir uns eine SIM Karte geholt
      Das hattet ich. Hatte nur kaum funktioniert. Welche hattest Du?

      gemsmint wrote:

      20 Tage später waren wir immer noch nicht bei In-N-Out und wir holen uns am letzten Abend des Urlaubs eben in dieser Filiale etwas zu essen
      ;haha_

      gemsmint wrote:

      Genau in dem Moment wo meine Freundin zu mir sagt, dass ihr schwarz vor Augen wird.
      Huch, da war der Kreislauf aber mächtig nach unten.
      Ich vermute, Du musstest sie um 6 aus den Federn schmeißen?
      Aber schon schade, das sie Vegas nicht bei Nacht gesehen hat.

      Kleiner Spaziergang, mal kurz 10 km. :ohje:
    • Komme auch gerne mit noch mit!
      2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
      2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
      2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
      2015/2016: USA Dezember - Januar; San Francisco Umgebung
      2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
      2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Torrey - Las Vegas
      2018: Seattle - Yellowstone - Las Vegas
    • 3. August 2019 - Einkaufen im Walmart und Fahrt ins Death Valley (Dante's View)

      Ich schlafe die Nacht gut, bin aber um 4.30 Uhr hellwach. Meine Freundin, die gestern nicht mehr mit auf dem Strip war, ist bereits nach eigener Aussage eine halbe Stunde wach und surft im Internet. Die Lösung ist also 4 Uhr. Nicht 12, nicht 2 Uhr aber auch nicht 6 Uhr. :aetsch2:
      Wir beschließen den anderen eine Nachricht zu schicken, ob wir uns schon eher treffen sollen. Die Antwort lässt nicht lange auf sich warten und wir verabreden uns für 6:30 Uhr an den Aufzügen. Wir machen uns fertig, packen die Koffer wieder zusammen und sind um 5:45 Uhr abfahrbereit. Wir beschließen den anderen nochmals zu schreiben,
      dass wir schon einmal zu Starbucks gehen, was umgehend mit "Wir sind auch schon fertig und kommen mit" beantwortet wird. Um 6 Uhr stehen wir daher alle bei Starbucks bzw. ich nicht, da ich kein Kaffee trinke. 10 Minuten später haben die drei ihren Kaffee und sind glücklich. Zumal sich alle freuen, dass es jetzt richtig los geht. Wir verlassen das Mirage in Richtung Parkhaus, wo wir direkt einmal 15$ fürs parken zahlen dürfen.
      Draußen ist es angenehm warm aber (noch) nicht heiß. Nachdem wir diesmal alles so verstaut haben, dass wir noch eine Kühlbox vor die Koffer stellen können (zugegeben, das war kein großes Problem), tippe ich ins Navi das erste Ziel ein. Der Walmart in Pahrump. Fragt nicht warum ich ausgerechnet diesen Walmart ausgesucht habe, aber in meiner Planung lag der ganz gut um danach Richtung Death Valley weiterzufahren.
      Auf den Straßen von Las Vegas ist so gut wie nichts los, schließlich haben wir Samstag morgen kurz nach sechs. Perfekt für mich um mich an das Auto zu gewöhnen. Die Maße habe ich nach 10min im Griff nur den Tempomat habe ich noch nicht verstanden.
      Relativ schnell erreichen wir die letzten Ausläufer von Las Vegas und fahren einsam auf einer Straße in Richtung nirgendwo. So fühlt es sich irgendwie an, weil um uns rum ist nichts. Außer Berge. Mit denen hab ich ehrlich gesagt nicht so gerechnet. Auch wenn ich fahre, sauge ich die Landschaft um mich herum so gut es geht auf.
      Nach einer halben Stunde wird die Straße aufgrund einer Baustelle einspurig. Ich halte mich an die Geschwindigkeitsbegrenzung und nach zwei Minuten habe ich fünf Autos hinter mir. Nanu, wo kommen die denn her. Ich bin geneigt schneller zu fahren, widerstehe diesem Verlangen aber. Nach einer gefühlten Ewigkeit endet dann endlich die Baustelle und alle rasen so schnell es geht an mir vorbei.
      Kurze Zeit später erreichen wir auch die Ausläufer von Pahrump. Als erste fallen diese riesigen Reklametafeln auf. Wahnsinn, sowas hab ich zwar in den Filmen/Serien gesehen aber in Realität wirkt das nochmal ganz anders.
      Um halb acht rollen wir dann auf den gar nicht so leeren Parkplatz des Walmarts. Wir organisieren einen Wagen und stürzen uns ins Einkaufsvergnügen. Als erstes Lachen uns die riesigen Sandwiches an, die sofort in der ersten Theke sind. Wir packen natürlich welche ein, schließlich haben wir ja noch nicht gefrühstückt. 5$ sind für die Größe ja fast geschenkt, im Gegensatz zum Preis von irgendwelchem Obst. 0.99$ je Apfel oder 12$ für einen etwas größeren
      Obstsalat ist nicht ganz das was wir erwartet hatten. Aber so ist das halt, wenn man aus einem Discounter Land kommt. Trotzdem wandert das ein oder andere Teil Obst in den Einkaufswagen. Wir verlieren uns dann in alle Richtungen des Walmarts nur um kurze Zeit später mit unseren Entdeckungen zurück zu kommen. Cola Orange Vanille, Twinkys und Snowballs fallen mir grade noch ein. Nachdem wir noch Wasser geholt haben suchen wir noch die Campingabteilung auf und kaufen eine riesige Kühlbox für 16.99$ samt 2 Packungen Eis. Um 9 Uhr verlassen wir Pahrump und steuern das Death Valley an.
      An der Death Valley Junction kommen wir am Amargosa Opera House vorbei, was wir aber links liegen lassen. Das erste Ziel im Death Valley ist Dante's View bzw. auf dem Weg dorthin das Eingangsschild des Parks. Wir halten natürlich an und machen eine kleine Fotosession mit uns, dem Schild und dem Auto. (leider kann ich die Fotos nicht hochladen, da die anderen nicht ihre Gesichter mit uns teilen möchten )
      Wir fahren weiter und erreichen bald den Abzweig Richtung Dante's View. Ich bin schon jetzt von der Landschaft beeindruckt. Diese Mischung aus Berge & Wüste find ich sehr faszinierend.
      Die Straße nach oben zieht sich aufgrund der Geschwindigkeitsbegrenzung ganz schön und der letzte Teil ist mit unserem Auto auch eine kleine Herausforderung, da ich die Kurven aufgrund des Blicks auf die Motorhaube nur erahnen kann. Wir kommen aber heil oben an. Hier stehen lediglich fünf Autos und ich bin happy, dass hier so wenig los ist.
      Die Aussicht ist der Knaller. Leider ist es etwas diesig, daher reicht der Blick nicht ganz soweit, schön ist aber trotzdem.
      Wir laufen noch ein paar Meter den Weg hinab, um eine bessere Aussicht zu bekommen.





      Auf dem Weg dorthin begegnen wir den ersten Leuten und wie es so ist, kommen die natürlich auch aus NRW nämlich aus Köln. Wir machen gegenseitig Fotos voneinander und verabschieden uns.
      Auf dem etwas vorgelagerten Felsen ist die Aussicht nochmals besser, vorallem auch in Richtung Süden.







      Wir machen eine kurze Pause, setzen uns auf die Felsen und genießen die Aussicht. Danach machen wir uns auf den Rückweg. Am Auto genießen wir erstmal kalte Getränke.
      Als wir grade einsteigen wollen fahren ca. zehn Erlkönige auf den Parkplatz. Welche Marken sich dahinter verbergen sollen, kann ich noch nicht mal raten. Wir verlassen den Parkplatz und machen uns auf den Weg zu unserem nächsten Ziel.
      Am Dante's View waren es rund 95°F. Da geht noch mehr

      Hier geht es zum nächsten Teil
    • gemsmint wrote:

      Die Lösung ist also 4 Uhr. Nicht 12, nicht 2 Uhr aber auch nicht 6 Uhr.
      okayokay :gg: :gg: Dann hat sie den Schlaf echt gebraucht ;;NiCKi;:

      gemsmint wrote:

      Auf den Straßen von Las Vegas ist so gut wie nichts los, schließlich haben wir Samstag morgen kurz nach sechs. Perfekt für mich um mich an das Auto zu gewöhnen.
      Passt :!! . Die Unterschiede sind dort ja wirklich krass von abends/nachts und morgens früh.

      gemsmint wrote:

      weil um uns rum ist nichts. Außer Berge.
      :gg:

      gemsmint wrote:

      Diese Mischung aus Berge & Wüste find ich sehr faszinierend.
      ich auch =)

      gemsmint wrote:

      (leider kann ich die Fotos nicht hochladen, da die anderen nicht ihre Gesichter mit uns teilen möchten )
      schade, aber verständlich. Und was ist mit euren eigenen Gesichtern? ;)

      gemsmint wrote:

      Auf dem etwas vorgelagerten Felsen ist die Aussicht nochmals besser, vorallem auch in Richtung Süden.
      wunderbar!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • gemsmint wrote:

      Zumal sich alle freuen, dass es jetzt richtig los geht.
      Dann komme ich genau rechtzeitig :MG:

      Schön das mal aus Sicht eines Ersttäters (oder 4) zu sehen :clab:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • gemsmint wrote:

      und sind um 5:45 Uhr abfahrbereit.
      ach, ihr habt nur eine Nacht in Vegas ?! Das ist natürlich sehr schade für Deine Freundin, oder seid Ihr zum Schluss nochmal dort ?

      gemsmint wrote:

      da ich kein Kaffee trinke.
      ;;Gi5;:

      gemsmint wrote:

      nur den Tempomat habe ich noch nicht verstanden.
      ist bissel tricky bei dem Wagen , aber das wird schon, Ihr seid ja noch bissel unterwegs

      gemsmint wrote:

      Cola Orange Vanille, T
      :!! an besten noch Zero :gg:

      gemsmint wrote:

      Diese Mischung aus Berge & Wüste find ich sehr faszinierend.
      ist einfach eine Landschaftsform, die es in Europa so gar nicht gibt ;;NiCKi;:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Redrocks wrote:

      Und was ist mit euren eigenen Gesichtern?
      ein schöner Avatar wär doch zumindest ganz nett - das Mensch ärgere dich nicht - Figürchen ist doch langweilig ;)
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.