Under the Rocky Mountain Sky

  • Reisebericht USA 19



    Bereiste Staaten:



    CO/ WY/ NE/ SD/ UT/ AZ/ NM



    Ich habe eine Weile überlegt, ob ich noch einmal einen RB schreiben soll, aber dann für mich entschieden, dass ich es einfach gerne mache und hier ist er nun.



    Ich würde mich natürlich über ein paar Mitfahrer freuen. :gg::gg:;)



    Wie es dazu kam:



    Rudi und ich hatten diese Tour schon eine Weile im Kopf, nördlich von Denver waren wir noch nicht und ein paar bunte Steine sollten auch dabei sein. Das Reiseziel mit Denver und die Reisezeit stand:


    • Wegen Hausbau unseres Sohnes
    • Indian Summer und
    • Balloon Festival in Albuquerque

    sowieso schnell fest. ;;NiCKi;:



    Während der Planung stellten Beate und ich dann fest, dass wir 1 Woche mehr oder weniger dieselbe Route fahren :SCHAU: und so haben wir unsere Hotelbuchungen ein wenig miteinander abgesprochen. Herrlich, der Urlaub startet mit einem Forumstreffen :SCHAU: . Was will man mehr.


    Ein paar Monate vor unserer Abreise haben Caro und Willy plötzlich auch Denver sehr günstig buchen können, zwar 2 Wochen nach uns, aber wir haben einfach unsere Reise etwas umgebucht und so konnten wir eine gute Woche gemeinsam touren ;::Fe:; . Das nächste Glück war, dass die Beiden einen Wrangler gebucht hatten und so konnten wir mit ihnen gemeinsam eine tolle Wanderung einplanen ::;;FeL4; .



    Lasst uns also beginnen:



    11.09.19 Anreise nach Idaho Springs


    12.09.19 Höhenrausch und ein herber Verlust, Estes Park


    13.09.19 Rocky Mountain N.P.


    14.09.19 Über Teufels Rückenzu den Stiefeln, Cheyenne


    15.09.19 Ft Laramie und Scotts Bluff NM, Alliance


    16.09.19 ein langer Ritt nach Hill City


    17.09.19 Von den Köpfen zu den Nadeln und den Büffeln


    18.09.19 Kirche, Raketen und bunte Dünen


    19.09.19 und noch einmal beim Teufel , seinem Turm


    20.09.19 wir kreuzen nach Westen zu den verrücken Weibern und tollen Formen, Buffalo


    21.09.19 Durch Schnee und Regen, Badlands und Petroglyphen nach Lander


    22.09.19 zur eisigen South Pass City und über Flaming Gorge nach Vernal


    23.09.19 bei den Dinos


    24.09.19 Moonshine Arch, Petroglyphen und Fantasy Canyon


    25.09.19 noch ein paar Bilder und endlich wieder rote Steine, Grand Junction


    26.09.19 eine geniale Wanderung mit Freunden, bei den Klapperschlangen


    27.09.19 Indian Summer am Kebler Pass, Gunnison


    28.09.19 die Planung sah anders aus, Ouray


    29.09.19 Regen in den Bergen und Sonne am Cox Arch, Farmington


    30.09.19 wir besuchen gelbe Lümmels und einen König, noch ein Minitreffen


    01.10.19 Arch Hunting und ein gemütlicher Ausklang


    02.10.19 Noch einmal Arch Hunting bis nach Gallup


    03.10.19 Church Rock


    04.10.1904.10.19 Wir kreuzen wieder allein weiter nach Albuquerque


    05.10.19 ein missglückter Ausflug und ein genialer Abend mit den Balloons


    06.10.19 schöner kann ein früher Morgen nicht sein,noch ein paar Kirchen, Taos


    07.10.19 ein neus Castle, Indian Summer, noch ein Castle , Canon City


    08.10.19 endlich geschafft: Phantom Canyon Rd und Pike Peak, Colorado Springs


    09.10.1909.10.19 ein wenig Shoppen, noch ein paar Bisons und dann geht es Heim

  • Jetzt ;te:


    11.9.19 Abreise


    Nach Frankfurt haben wir zum bewährten Mittel gegriffen und uns ein Mietauto gebucht.


    Um 2 Uhr kreischte der Wecker und um 2.30 Uhr ging es los. Die Fahrt war zum Glück ereignislos und um 5 Uhr konnten wir den Wagen am Airport abgeben. Das Gepäck waren wir, danke Vorabend Check In, sofort los. Rudi hatte mal wieder die geliebten SSSS auf seiner Boardkarte.


    Die Zeit bis zum Boarding ging relativ flott rum, der Flug nach Heathrow war pünktlich und dort konnten wir noch entspannt ein Breakfast zu uns nehmen.


    Beim Boarding sind wir gleich mal mit Rudi`s SSSS zu einer netten Dame am Schalter gegangen und Rudi bekam eine bevorzugte Behandlung und wir wurden danach sofort zum Flieger geleitet. Somit waren wir quasi die ersten an Bord.







    Der Flug war ziemlich ruckelig, :rolleyes: wir konnten leider nur wenig schlafen :traen: und die Landung schaukelte auch ziemlich :MG: . Immigration 1 Std, dass hatten wir schon schneller :nw: . Rudi hatte nämlich zwischen Passkontrolle und Zollkontrolle unsere Zollbescheinigung kurzfristig verräumt __PiK1__ . Zum Glück hat er sie dann in einer seiner Hosentaschen wiedergefunden, sonst hätten wir alle Koffer komplett ausräumen müssen .puh!; .


    Bei Alamo ging es dann sehr zügig, wir konnten natürlich den Angestellten dort wieder nicht entkommen :rolleyes: , trotz Skip the Counter, aber dafür bot er uns einen Chevy Tahoe an und Rudis Augen fingen das leuchten an ;dherz; . Somit hatten wir unseren treuen Gefährten für die nächsten 4 Wochen gefunden. Schwarz, falls ihr fragen wolltet :MG::MG: .


    Gepäck rein und los ging es. Diesmal musste ich mit dem Schlachtschiff vom Hof fahren. Rudis Füße brannten nach dem langen Flug :traen: .


    Zuerst ging es zum Walmart und Großeinkauf und dann Richtung Idaho Springs, unserem Endziel, wo wir uns dann mit Beate treffen wollten :SCHAU:


    .



    Wie ich so gemütlich im Rush Hour Verkehr auf der Interstate dahinbummelte, machte es plötzlich: Bling und ein böses rotes Licht leuchtete auf :EEK: .


    Hilfe, der Kofferraumdeckel war offen ::pAk2:: , ich finde natürlich auf die Schnelle die Warnblinkleuchte nicht, aber mit etwas Glück konnte ich zügig rechts am Seitenrand anhalten.


    Rudi ist gleich rausgesprungen und stellte dann fest, dass nicht der Kofferraumdeckel offen war, sondern das Fenster desselben :wut1: . Wer weiß denn bitte, dass man mit dem Autoschüssel beide Funktionen bedienen kann :pipa: .


    Ich hätte beinahe einen Herzinfarkt bekommen und habe unsere Koffer schon auf der Straße liegen sehen ;te: .


    Gegen 19 Uhr waren wir dann in unserem Hotel „JC Suites“, das Zimmer war toll, schön groß und mit nagelneuem Badezimmer.







    Wie wir so unser Auto leerräumen, fährt auch schon Beate vor :SCHAU: . Wunderbar, wir sind gemeinsam gegenüber in ein Burgerladen zum Essen gegangen und haben unseren nächsten Tag besprochen, wir wollen zusammen zum Mt. Evans hochfahren. Leider ist die Straße nur noch bis zum Summit Lake offen, aber das reicht uns auch schon, weil die Wettervorhersage einfach genial ist.



    Wetter: leich bewölkt


    Miles: ca 90


    Hotel: JC Suites in Idaho Springs, ohne Frühstück, wir hatten ein tolles, frisch renoviertes Zimmer und Beate auch



    Hier geht es zügig weiter

  • Ich habe eine Weile überlegt, ob ich noch einmal einen RB schreiben soll, aber dann für mich entschieden, dass ich es einfach gerne mache und hier ist er nun

    Du musst doch nicht groß darüber nachdenken, Ina ;,cOOlMan;: . Das ist doch bei dir selbstverständlich ;ws108; .

    Ich würde mich natürlich über ein paar Mitfahrer freuen.

    Bin dabei :SCHAU: .

    Immigration 1 Std, dass hatten wir schon schneller

    Wo seid ihr nach Heathrow denn gelandet? Das stand nirgends, oder?

    Wie wir so unser Auto leerräumen, fährt auch schon Beate vor

    Gut getimed :clab: und kaum im Land, schon das erste Treffen.

    Liebe Grüße

    Ilona


    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


  • Es ist ja nicht viel Neues in diesem RB und somit nicht unbedingt von sooo hohem Interesse, denke halt

    Das sehe ich nicht so, denn es geht nicht nur alleine um die besuchten Ziele. Es geht im Reisebericht doch auch um eure Erlebnisse ;ws108; .

    Leider nicht mehr genau, auf jeden Fall nicht in T5, da wir den Terminal wechseln mussten, ging aber ratzfatz

    Nein, ich meinte, wo in den USA seid ihr immigriert. Seattle, San Francisco ... ? Ich nutze kein FB ;,cOOlMan;: und weiß somit nicht Bescheid.

    Liebe Grüße

    Ilona


    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


  • Huch und schon sind wir in Denver.

    Diesmal musste ich mit dem Schlachtschiff vom Hof fahren.

    Beim 1. Tag sind die auf einmal ganz schön groß, danach schrumpfen sie wohl.

    Wer weiß denn bitte, dass man mit dem Autoschüssel beide Funktionen bedienen kann .

    :;IuSg,,
    Beim A2 geht das auch.

    Ich hätte beinahe einen Herzinfarkt bekommen und habe unsere Koffer schon auf der Straße liegen sehen

    Das hatte ich jetzt auch schon befürchtet.

  • Nein, ich meinte, wo in den USA seid ihr immigriert. Seattle, San Francisco ... ? Ich nutze kein FB und weiß somit nicht Bescheid.

    Ich benutze auch kein FB ;haha_

    Huch und schon sind wir in Denver.

    und hier ist die Antwort, ich muss das gleich mal genauer schreiben ;haha_

    Beim 1. Tag sind die auf einmal ganz schön groß, danach schrumpfen sie wohl.

    Ja, er wird handlicher mit der Zeit :gg:

    Das hatte ich jetzt auch schon befürchtet.

    Ich hab mich echt schon auf der Interstate rumkrabbeln sehen und und unsere Wäsche einsammeln :ohje:

    musste....? durfte

    oder so ;haha_;;NiCKi;:

    jeder !

    ich bin nicht jeder :gg::gg:
    Wir hatten noch nie ein Auto, wo man die Heckscheibe runterlassen konnten, schon gar nicht mit dem Autoschlüssel :la1;

  • Ich habe eine Weile überlegt, ob ich noch einmal einen RB schreiben soll, aber dann für mich entschieden, dass ich es einfach gerne mache

    Achje, das hätte ich jetzt aber sehr schade gefunden, wenn du dich dagegen entschieden hättest! Ich bin natürlich gerne dabei ;ws108;

    Beim Boarding sind wir gleich mal mit Rudi`s SSSS zu einer netten Dame am Schalter gegangen und Rudi bekam eine bevorzugte Behandlung und wir wurden danach sofort zum Flieger geleitet. Somit waren wir quasi die ersten an Bord.

    Ui, Vorzugsbehandlung :!! . Aber ich bin etwas verwirrt - wieso erst beim Boarding und direkt zum Flieger? Die SSSS ist doch bei der Security relevant :]]

    Rudi hatte nämlich zwischen Passkontrolle und Zollkontrolle unsere Zollbescheinigung kurzfristig verräumt . Zum Glück hat er sie dann in einer seiner Hosentaschen wiedergefunden

    Unsere Männer haben's dieses Jahr aber auch mit dem Verschusseln von Dokumenten bei der Anreise :gg:

    dafür bot er uns einen Chevy Tahoe an und Rudis Augen fingen das leuchten an . Somit hatten wir unseren treuen Gefährten für die nächsten 4 Wochen gefunden.

    :!! Und sogar mit aufklappbarer Heckscheibe und dazugehörigem bösem Licht :gg:;)

    Wie wir so unser Auto leerräumen, fährt auch schon Beate vor

    =):!!

    weil die Wettervorhersage einfach genial ist

    Na, das klingt doch vielversprechend ;;PiPpIla;; !

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!