Die "Grand Canyon Mule Ride: we did it again" Tour 2019

  • Independence Pass

    Ah, den kenne ich nur in weiß ;)

    Der Tag neigt sich seinem Ende zu:

    wunderschön, die Abendstimmung bei den Sand Dunes :clab::clab: . Übernachten in der Lodge ist top :!!

    Actec Ruins National Monument

    Weißt du, ob es in der Kiva wieder die Musik gibt? Das Panel war 2017 "out of order".

    Für mogen sind die Bisti Badlands geplant. Für mich absolutes Neuland, ich bin gespannt.

    Ich bin auch gespannt - auf deine Bilder =)

  • 6. Bisti Badlands

    Es geht weiter. Ich rede jetzt auch gar nicht lange und lasse die Bilder sprechen:











    Dasselbe nochmals in sw, was mir persönlich besser gefällt:












    Faszinierend. Da muss ich unbedingt nochmals hin, dann aber länger.





    Danach haben wir noch ein unscheinbare Ruinen, irgendwo "rechts von Farmington" besichtigt. So unscheinbar, dass ich den Namen vergessen habe ...



    Übernachtung nochmals im gleichen Hotel, Courtyard Farmington

  • andererseits reicht es mir wenn ich 1x pro Urlaub Ruinen sehe

    :gg:;;Gi5;:


    Toller Tag in den Bistis. Die Gegend fasziniert mich einerseits, andererseits ist es für mich so überhaupt gar keine Wohl-Fühl-Ecke. Irgendwie wirkt dort alles so abweisend, unnahbar...

  • Die Gegend fasziniert mich einerseits, andererseits ist es für mich so überhaupt gar keine Wohl-Fühl-Ecke. Irgendwie wirkt dort alles so abweisend, unnahbar...


    Stimmt ;;NiCKi;:



    sehr schön, Jochen :!! . Was ist das denn für ein "Wollknäuel" auf dem drittletzten Bild? So eine Formation habe ich noch nicht gesehen.


    Keine Ahnung. Das Ding ist etwas grösser als ein dicker getrockneter Kuhfladen ... und sah auf den ersten Blick auch so aus ;)

  • 7. Farmington nach Monument Valley

    Wir fahren nach dem Frühstück los in Richtung Monument Valley. Für unterwegs haben wir uns das Valley of the Gods ausgesucht, da waren wir beide zuvor noch nie.










    Wir halten am "Forest Gump Point" für die bekannte Aussicht an der 163. Fast interessanter ist es den Besuchern dort zuzusehen, wie sie alle mitten auf der Strasse stehen für das Selfie. Auf ein Bild verzichte ich, ich war schon oft genug dort.


    Wir haben eine Cabin gebucht und checken ein. Im Vistor Center gibt es einen Kaffee mit Aussicht, wir bleiben einfach sitzen und schauen. Zum Sonnenuntergang setzen wir uns dann auf die Terasse der Cabin:








    Monument Valley ist eines der Ziele, dass ich mir immer wieder anschauen kann. Auf die Fahrt ins Valley haben wir verzichtet. Es wurde gebaut und man musste länger warten bis man runterfahren durfte. Für uns beide kein Verlust, das nächste Mal kommt bestimmt.

  • Bin auch zugestiegen ;ws108; .

    Zum Sonnenuntergang setzen wir uns dann auf die Terasse der Cabin:

    Einfach traumhaft ;dherz; .

    Monument Valley ist eines der Ziele, dass ich mir immer wieder anschauen kann.

    Das ist der Inbegriff vom Wilden Westen.

    Auf die Fahrt ins Valley haben wir verzichtet. Es wurde gebaut und man musste länger warten bis man runterfahren durfte.

    Teeren die womöglich die Straße?

    Liebe Grüße

    Ilona


    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


  • Dachte ich mir, dass auch andere das Monument Valley so mögen. Das ist schliesslich DIE Wildwest Kulisse überhaupt ;;NiCKi;:


    Ob da die Strasse geteert wird, weiss ich nicht. Kann ich mir aber kaum vorstellen, schliesslich wollen die Navajo von den Touren leben für die, die nicht die holprige Piste fahren wollen.

  • habe mich auch noch eingeklinkt, sehr schöne pics :clab:

    Verbindung STR-CDG-MSP-DEN passend.

    das wäre für mich ein absolutes no-go! Wir fliegen nur noch non-stop (auch wenn's mal ein bisschen länger dauert...) oder maximal 1 Zwischenstopp, aber das ist halt sehr subjektiv

    Ja, Alamo. Passiert das dort öfters als bei anderen Vermietern?

    also früher war ich immer zufrieden, dieses Jahr in Toronto sehr enttäuschend

    Dann geht man mit seinem Stück Fleisch an einen grossen Grill und bereitet dieses selbst zu.

    nö, das mach' ich zuhause genug, im Restaurant will ich bedient werden (auch der "heisse Stein" überzeugt mich nicht) :neinnein:

    Richtung Monument Valley. Für unterwegs haben wir uns das Valley of the Gods ausgesucht

    beide sehr schön

    Auf die Fahrt ins Valley haben wir verzichtet

    wäre eine Reit-Tour mit den Navajo keine Alternative gewesen ?



    denselben üblen salzig/sauren Geschmack wie das Gemüse meiner Frau.

    hach, kann sie denn so schlecht kochen? :nw::lach: (sorry, no offensce meant, gell)

  • Ich könnte auch immer wieder zum Monument Valley! Wir lieben es auch.

    2008: USA: Los Angeles - Las Vegas - Chicago
    2013: USA: Südwestrundreise - 2014: Jordanien
    2015: USA : Las Vegas - Yellowstone - Moab - Lake Powell Hausboot - Antelope - Las Vegas
    2015/2016: USA Dezember - Januar; San Francisco Umgebung
    2016: Chicago - Badlands - Black Hills - Moab - Torrey - Escalante - Bryce - Zion - Las Vegas
    2017: Seattle - Oregon - Lake Powell Hausboot - Torrey - Las Vegas
    2018: Seattle - Yellowstone - Las Vegas

  • 8. Monument Valley zum Grand Canyon

    Die Nacht in der Cabin ist vorbei, übrigens unsere teuerste Übernachtung mit $238,-. Eigentlich viel zu teuer, aber die Lage ist unschlagbar, ich bereue nix. Schon mehrmals war ich im Hotel, nun schon das zweite mal in einer Cabin.
    Wir sitzen natürlich zum Sonnenaufgang wieder auf der Terrasse:








    Nach dem Sonnenaufgang gehen wir gemütlich frühstücken. Vor der Einfahrt ins Valley warten die Besucher bis sie rein dürfen. Wir checken aus und fahren in RIchtung Grand Canyon


    Wir geniessen den ersten Blick in den Canyon beim Desert View...einfach so, ohne viel zu knipsen. Nächster Stop ist der Trailhead zum Shoshone Point. Da gibt es kein Schild an der Strasse, man muss es wissen dass es sich lohnt:



    Grössere Version: http://fotografie24.eu/2019/10/Lusy_IMG_1208_DxO_1800px.jpg


    Shoshone Point ist für mich einer der schönsten Aussichtspunkte am South Rim. Man muss zuerst halt etwas durch den Wald gehen bis man ihn erreicht. Während sich die Besucher am Mather Point stapeln, trifft man hier nur auf ein paar wenige Besucher


    Wir checken ein in der Bright Angel Lodge. Zuerst für die Cabin die wir für 3 Tage gebucht haben, als auch für den Muli-Ritt am nächsten Tag. Wir bekommen eine Regenjacke, einen kleinen Beutel für das Gepäck und eine Wasserflasche ausgehändigt. Dann schlendern wir rund um die Lodge etwas am Rim entlang.


    Die Squirrels sind neugierig



    Und auch unterhaltsam. Dass das hier auch wirklich jeder liest:



    Hat es jeder verstanden?



    Während wie so sitzen und die Aussicht geniessen, sehen wir auch mehrere Kondor (oder Kondore?) über uns kreisen. Immer wieder fliegen sie über uns hinweg...beeindruckend.


    Vor dem Abendessen der Sonnenuntergang:



    Vor dem schlafen packen wir noch unseren kleinen Beutel für den Ritt am nächsten Tag ...

  • Eigentlich viel zu teuer, aber die Lage ist unschlagbar, ich bereue nix.

    ;;NiCKi;: Es ist halt was Besonderes.

    Während sich die Besucher am Mather Point stapeln, trifft man hier nur auf ein paar wenige Besucher

    :!!

    Zuerst für die Cabin die wir für 3 Tage gebucht haben

    Oh, ihr habt sie behalten? Dafür war ich damals zu knausrig ;) - wir hatten nur je eine Übernachtung vor und nach dem Ritt, und dazwischen das Gepäck im Auto.

    Die Squirrels sind neugierig

    supernette Bilder :clab:=)=)

    Vor dem schlafen packen wir noch unseren kleinen Beutel für den Ritt am nächsten Tag ...

    Hach, ich freu mich schon ;;PiPpIla;;

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!