Cowboys, Canyons, Erdnussbutter und mittendrin auch meine Mutter (UT & AZ)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So, jetzt muss ich hier endlic mal nachlesen

      marmot wrote:

      Zu Beginn unseres Aufenthaltes ist der Besucherandrang noch überschaubar und wir nutzen die Zeit für einige Fotos und genießen die Aussicht.
      frühes austehen lohnt sich meistens - tolle Bilder

      marmot wrote:

      eim Grandview Overlook parken wir das Auto und lassen die unglaubliche Weite auf uns wirken.
      Herrlich - vielleicht sollte ich doch mal...

      marmot wrote:

      Nach 40 Minuten haben wir unser Ziel erreicht und genießen die Aussicht auf Park City.
      Hat was mit der Puderuckerauflage

      Haiko wrote:

      Gleich meinem Letzten Arches NP Besuch.
      :EEK: Du hast schon bald Deinen letzten Besuch geschafft, und ich noch nicht mal meinen ersten...

      marmot wrote:

      Auch wenn das Wetter noch eher winterlich ist, der Frühling lässt sich nicht aufhalten:
      sieht so schon schön aus - mit Sonne wäre es bestimmt herrlich
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Canyonrabbit wrote:

      marmot wrote:

      Im stärker werdenden Regen gehen wir zur Red Rock Brewery auf je ein Bier und teilen uns drei Starters.
      Gutes Regenprogramm :!!

      Nach den zuvor recht vollgepackten Tagen, hat dieses gemütlichere Programm gut gepasst! :!!

      carovette wrote:

      marmot wrote:

      Iron Canyon Overlook
      Schöne Wanderung. Im Nachbartal waren wir vor 6 Jahren im Skiurlaub.

      Cool! :!! Irgendwas in dieser Art steht auch noch auf meiner Bucket list.

      carovette wrote:

      marmot wrote:

      . Der Regen lässt nach und wir spazieren in Richtung Innenstadt
      Wenigstens ein bisschen was konntet ihr machen. Eure Starters sehen übrigens sehr lecker aus. :!!

      Die waren auch sehr lecker! ;;NiCKi;:

      WeiZen wrote:

      marmot wrote:

      dann besichtigen wir den Tempel und schlendern durch die City Creek Mall.
      Und habt Ihr konvertiert?

      Nein, es hat aber auch keiner versucht, uns dazu zu überreden...

      Ina wrote:

      marmot wrote:

      Es regnet in Park City.
      Schade, aber ihr habt das beste daraus gemacht ;;NiCKi;:

      ;;NiCKi;: Wir waren sehr dankbar, dass alle anderen Ziele geklappt haben, daher haben wir uns vom Regen in Park City die Laune nicht verderben lassen!

      Sommarvisa wrote:

      Schade, dass der Tag so verregnet war. Aber die Baumblüte ist wirklich schön =)

      ;;NiCKi;:
    • malenz wrote:

      So, jetzt muss ich hier endlic mal nachlesen

      Welcome back! :wink4:

      malenz wrote:

      marmot wrote:

      Zu Beginn unseres Aufenthaltes ist der Besucherandrang noch überschaubar und wir nutzen die Zeit für einige Fotos und genießen die Aussicht.
      frühes austehen lohnt sich meistens

      ;;NiCKi;:

      malenz wrote:

      marmot wrote:

      Zu Beginn unseres Aufenthaltes ist der Besucherandrang noch überschaubar und wir nutzen die Zeit für einige Fotos und genießen die Aussicht.
      tolle Bilder

      Danke! ;)

      malenz wrote:

      marmot wrote:

      eim Grandview Overlook parken wir das Auto und lassen die unglaubliche Weite auf uns wirken.
      Herrlich - vielleicht sollte ich doch mal...

      Unbedingt! ;;NiCKi;:

      malenz wrote:

      marmot wrote:

      Nach 40 Minuten haben wir unser Ziel erreicht und genießen die Aussicht auf Park City.
      Hat was mit der Puderuckerauflage

      :!!

      malenz wrote:

      marmot wrote:

      Auch wenn das Wetter noch eher winterlich ist, der Frühling lässt sich nicht aufhalten:
      sieht so schon schön aus - mit Sonne wäre es bestimmt herrlich

      Ja, hat nicht sein sollen. :nw: So haben wir zumindest einen Grund zum Wiederkommen!

      WeiZen wrote:

      marmot wrote:

      Nein, es hat aber auch keiner versucht, uns dazu zu überreden...
      Wegen Überfüllung geschlossen? ;)

      Das hab ich nicht gefragt... :gg:
    • Tag 14 & Tag 15 - Heimreise

      Wir starten um 6.30 in Richtung Flughafen. Wir tanken noch schnell und dann müssen wir uns schon von unserem treuen Freund Santa verabschieden. Vor der Security gibt es eine lange Schlange, aber wir haben genug Zeit eingeplant, dass sich noch ein kleines Frühstück am Gate ausgeht.

      Von hier geht es nach Chicago, wo wir viel Spaß mit der Wanderung quer über den Flughafen haben. Die Erfahrung, dass man in O’Hare immer viel geht, haben wir bereits mehrmals gemacht. Diesmal haben wir aber kein Gate für unseren Flug nach Amsterdam und auf der Tafel steht nur 1. Alle anderen Flüge haben ein Terminal und die Gatenummer angegeben. Der digitale Kiosk kennt den Amsterdam Flug gar nicht, eine nette Mitarbeiterin am Infostand hilft uns schließlich weiter. Sie schickt uns zu einem Gate im Untergeschoß, von wo aus es einen direkten Bustransfer zum International Terminal gibt, wo unser Flug geht. Gatenummer hat sie aber auch keine. So gehen wir ins Untergeschoss, wo wir gut 20 Minuten auf den Bus warten. Schließlich fahren wir einmal quer über den Airport, ehe wir am International Terminal aussteigen dürfen. Der Eingang liegt ebenfalls im Untergeschoß und wir müssen über eine schmale Treppe zwei Stockwerke nach oben. Wir haben nur kleine Rücksäcke mit dabei, so ist es kein Problem. Für Leute mit Trolleys und einige ältere Passagiere ist es aber ziemlich mühsam.
      Dann geht es noch einmal quer durch das International Terminal, da unser Flugzeug genau auf der anderen Seite parkt. So kommen wir gut durchgeschwitzt zur geplanten Boarding Zeit am Gate an, wo wir dann doch noch 30 Minuten bis zum Einsteigen warten dürfen.

      Wir holen die Verspätung über dem Atlantik auf und landen pünktlich in Amsterdam, das sich in dichten Nebel hüllt. So versuchen wir, mit einem starken Kaffee in der richtigen Zeitzone anzukommen. Die Sonne arbeitet heute im Eiltempo, sodass sich der Nebel blitzartig verzieht. Wir haben noch gut 5 Stunden bis zum Weiterflug und fahren mit dem Zug nach Amsterdam Downtown, wo wir uns zwei Stunden lang die Füße vertreten.













      Am Bahnhof haben wir bei der Rückfahrt Spaß, weil sämtliche Informationsanzeiger ausgefallen sind und auch kein Bahnhofsmitarbeiter zu sehen ist, den wir fragen können. So steigen wir einfach in den Zug, in dem wir einige Reisende mit großen Koffern sehen und hoffen das Beste. Unsere Taktik funktioniert und so sind wir pünktlich zum Rückflug wieder am Flughafen. In Graz sind nur zwei unserer drei Koffer am Gepäckband und meine Mutter spart sich somit die Zeit für das Wäsche waschen. Zwei Tage später wurde ihr Koffer dann gefunden und nach weiteren zwei Tagen dann auch geliefert.

      Vielen Dank an alle Mitreisenden - es hat wieder einmal sehr viel Spaß gemacht, die Reise mit euch noch einmal zu erleben! :!!
    • marmot wrote:

      So steigen wir einfach in den Zug, in dem wir einige Reisende mit großen Koffern sehen und hoffen das Beste.
      :EEK: Dass das mal gut gegangen ist! :gg:

      marmot wrote:

      Zwei Tage später wurde ihr Koffer dann gefunden und nach weiteren zwei Tagen dann auch geliefert.
      Na gut, dass das erst am Ende der Reise passiert ist.... ::pAk2::
      Vielen Dank für den interessanten und kurzweiligen Reisebericht. War eine schöne Reiseroute gewesen mit vielen tollen Wanderungen! Wenn auch etwas zu oft Schnee für meinen Geschmack ;) !
      ;DaKe;;
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • PeKa wrote:

      marmot wrote:

      So steigen wir einfach in den Zug, in dem wir einige Reisende mit großen Koffern sehen und hoffen das Beste.

      :EEK: Dass das mal gut gegangen ist! :gg:


      Im Zug hat dann kurz nach dem Losfahren die Anzeige wieder funktioniert, da wussten wir dann, dass wir richtig sind. Notfalls wären wir beim ersten Halt wieder rausgehüpft!

      PeKa wrote:

      marmot wrote:

      Zwei Tage später wurde ihr Koffer dann gefunden und nach weiteren zwei Tagen dann auch geliefert.

      Na gut, dass das erst am Ende der Reise passiert ist....


      ;;NiCKi;: Am Anfang wäre das viel unangenehmer!

      PeKa wrote:

      Vielen Dank für den interessanten und kurzweiligen Reisebericht. War eine schöne Reiseroute gewesen mit vielen tollen Wanderungen! Wenn auch etwas zu oft Schnee für meinen Geschmack ;) !
      ;DaKe;;


      Gerne! :wink4: Vielen Dank fürs Mitreisen! Wir hatten auch auf besseres Wetter gehofft, aber immerhin konnten wir alle geplanten Wanderungen unternehmen! :!!

      Yukon1 wrote:

      Da ist er schon zu Ende. Danke schön für den schönen Reisebericht :clab:


      Schön, dass du dabei warst! ;)

      carovette wrote:

      marmot wrote:

      So steigen wir einfach in den Zug, in dem wir einige Reisende mit großen Koffern sehen und hoffen das Beste.

      Mutig, aber ist ja gottseidank aufgegangen, eure Taktik :clab:


      Soviele andere Möglichkeiten hatten wir ja nicht! :gg:

      carovette wrote:


      Danke für deinen Bericht, schön, dass ich mitreisen durfte ;ws108;


      Danke, dass du uns durch Utah & Arizona begleitet hast! :wink4:
    • Puh, was für ein Abenteuer zum Schluss. Bei der Beschreibung vom Umstieg in Chicago seid ihr gefühlt ja schon bis nach Europa gelaufen ;,cOOlMan;:

      Respekt, dass ihr Kraft und Elan für den Ausflug in Amsterdam hattet :EEK:

      Und vielen Dank für den schönen Reisebericht =)
      Einmal im Jahr solltest du einen Ort besuchen, an dem du noch nie warst.
      Dalai Lama

      Anne
    • Sommarvisa wrote:

      Puh, was für ein Abenteuer zum Schluss. Bei der Beschreibung vom Umstieg in Chicago seid ihr gefühlt ja schon bis nach Europa gelaufen ;,cOOlMan;:

      Du hast es perfekt in Worte gefasst! ;;NiCKi;:

      Sommarvisa wrote:

      Respekt, dass ihr Kraft und Elan für den Ausflug in Amsterdam hattet :EEK:

      Mr. K. und ich waren überhaupt noch nie in Amsterdam, bei meiner Mutter liegt der Besuch auch schon sehr lange zurück, daher wollten wir die Gelegenheit nicht ungenutzt verstreichen lassen. Und zwei Stunden spazieren gehen ist auch kurzweiliger als am Flughafen zu warten.

      Sommarvisa wrote:

      Und vielen Dank für den schönen Reisebericht =)

      Bitte gerne! Schön, dass du uns begleitet hast! ;ws108;

      Ina wrote:

      Na das war ja eine erstaunliche Rückreise, ich bin gleich mit ins Schwitzen gekommen .puh!;

      Es war definitiv kurzweilig! ;haha_

      Ina wrote:

      Ich sage vielen Dank für den schönen Reisebericht und bin beim nächsten Mal gerne wieder dabei ;ws108; ;ws108;

      Danke, dass du mit uns durch den Südwesten gereist bist. :wink4: Mal schauen, ob ich die Herbst- und Winterabende nutze, um einen Bericht über unsere letztjährige zweimonatige Wanderreise im Westen der USA zu schreiben... ;)
    • marmot wrote:

      Mal schauen, ob ich die Herbst- und Winterabende nutze, um einen Bericht über unsere letztjährige zweimonatige Wanderreise im Westen der USA zu schreiben...
      Unbedingt! ;;PiPpIla;;
      Zwei Monate, wie genial ist das denn!? Da kann man sooo viel Wanderungen unterbringen!
      Eigentlich freu ich mich ja nicht auf den Winter, aber dann hat er wenigstens was Gutes :gg: !
      Also, leg bald los ;)
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • :clab: ;DaKe;; bin jetzt auch noch schnell durchgehetzt, sehr schöner Bericht, sowas hätte ich auch gerne mit Mama gemacht, leider gibt es meine Mutter schon lange nicht mehr und ich glaube sie wäre auch gar nicht in einen Flieger eingestiegen :nw: schön für Euch sowas gemeinsam erleben zu dürfen. ;ws108;
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • PeKa wrote:

      marmot wrote:

      Mal schauen, ob ich die Herbst- und Winterabende nutze, um einen Bericht über unsere letztjährige zweimonatige Wanderreise im Westen der USA zu schreiben...
      Unbedingt! ;;PiPpIla;; Zwei Monate, wie genial ist das denn!? Da kann man sooo viel Wanderungen unterbringen!

      Du sagst es! ;;NiCKi;: Und je mehr Wanderungen man macht desto mehr findet man, die auf die Bucket List kommen...

      PeKa wrote:

      Eigentlich freu ich mich ja nicht auf den Winter, aber dann hat er wenigstens was Gutes :gg: !
      Also, leg bald los ;)

      Freut mich, wenn ich dir den Winter verschönern kann! :!! Ich hoffe, dass ich im Laufe des Oktobers starten kann!

      walktheline wrote:

      :clab: ;DaKe;; bin jetzt auch noch schnell durchgehetzt, sehr schöner Bericht, sowas hätte ich auch gerne mit Mama gemacht, leider gibt es meine Mutter schon lange nicht mehr und ich glaube sie wäre auch gar nicht in einen Flieger eingestiegen :nw: schön für Euch sowas gemeinsam erleben zu dürfen. ;ws108;

      Schön, dass du mitgereist bist! :wink4: Es war einfach eine super Reise und wir waren total dankbar, das gemeinsam erleben zu dürfen!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.