M&M-Tours im Südwesten der USA 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • So, jetzt bin ich hinterher geeilt. Wir sind gestern aus Barcelona zurückgekommen :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Der arme Markus musste Ewigkeiten in dieser Position verharren, weil seine Frau Ewigkeiten gebraucht hat, die Kamera herauszuholen und ein Bild zu machen
      Zum Glück ist Markus ungefähr so entspannt und geduldig wie Rudi ;haha_

      Redrocks wrote:

      Jetzt dachte ich erst, ihr hattet ein Minitreffen mit Ina und Rudi
      ;,cOOlMan;:

      Canyonrabbit wrote:

      Das stimmt . Wobei ich glaube, dass Yoga Markus eher unruhig machen würde
      Sag ich ja, unsere Männer haben gewisse Ähnlichkeiten ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Trinkt Inas Rudi auch immer alle Biervorräte aus???
      Nein, er würde immer höflich 1 Flasche übrig lassen :MG: :MG: :MG:

      Canyonrabbit wrote:

      Ein wunderschöner Tag im Bryce Canyon
      Ach, was für ein toller Tag, ich liebe deb Bryce ;;ebeiL_,

      Canyonrabbit wrote:

      Markus winkte nach einer Gabel ab, denn es war eine extrem schwere und cremige Pampe an Krautsalat . Wir hatten versehentlich den „extra creamy“ genommen
      :rolleyes: :rolleyes:

      Canyonrabbit wrote:

      „Die allesessenste Ehefrau von allen hatte da weniger Probleme und schaufelte den Großteil der Packung in sich hinein, wobei sich die kleinen Japaner in ihrem Bauch anschließend etwas überfordert zeigten.
      ;_CoHo_; ;;PuSmle_: ich lach mich kaputt Michelle :la1; ;haha_ :la1;
      liebe Grüße

      Ina

    • Ina wrote:

      So, jetzt bin ich hinterher geeilt. Wir sind gestern aus Barcelona zurückgekommen
      Das ist ja toll, Ina. Hattet Ihr eine schöne Zeit in Barcelona? Wir haben das auch schon so oft auf dem Schirm gehabt, schrecken aber immer wieder wegen der Massen zurück. Aber wenn man diese tolle Stadt sehen möchte, dann muss man das wohl in Kauf nehmen.

      Ina wrote:

      Zum Glück ist Markus ungefähr so entspannt und geduldig wie Rudi
      Ich glaube, dass sie da tatsächlich eine gewisse Ähnlichkeit haben.

      Ina wrote:

      Sag ich ja, unsere Männer haben gewisse Ähnlichkeiten
      Siehe oben ;;NiCKi;:

      Ina wrote:

      Nein, er würde immer höflich 1 Flasche übrig lassen
      Na dann.... :la1;

      Ina wrote:

      ich lach mich kaputt Michelle
      Ina, schön dass Du wieder da bist ::HeLLBudy;;
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Oh, der Fairyland Trail würde mich auch noch reizen. Sehr schön.
      Und das Wetter hat ja auch ganz gut mitgespielt.

      Canyonrabbit wrote:

      „extra creamy“
      :EEK: :EEK:

      Canyonrabbit wrote:

      „Die allesessenste Ehefrau von allen hatte da weniger Probleme und schaufelte den Großteil der Packung in sich hinein, wobei sich die kleinen Japaner in ihrem Bauch anschließend etwas überfordert zeigten. Naja, zumindest blieb der Krautsalat drin: der Anblick von anverdautem Krautsalat mit Blueberrys wäre vermutlich auch der Zweitbeste gewesen“.
      Wahnsinn! Und Glück gehabt :gg:
      Und Respekt, dass Ihr im Urlaub Tagebuch schreibt.

      Canyonrabbit wrote:

      und Jalapeno-BBQ für mich
      Und das nach dem extra creamy Krautsalat :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      mit einem Pitcher Hoodoo Kölsch überbrückten. Die Burger waren sehr gut, vor allen Dingen das Fleisch hatte tolle Qualität.
      Gut zu wissen :!! Und das Bier hat nach dem Tag bestimmt gut geschmeckt.

      Liebe Grüße

      Bettina
    • Canyonrabbit wrote:

      gönnten wir uns erst mal einen Floridas Natural

      Canyonrabbit wrote:

      futterten dann jeweils einen Blueberry Turnover und eine Bearclaw
      Kenn ich alles nicht - da gibt's noch viel auszuprobieren!

      Canyonrabbit wrote:

      Irgendwann erreichten wir die Tower Bridge, wo sich durchaus einige Menschen tummelten.
      Wusste ich gar nicht, dass es die gibt! Weder Name noch Fotos ist mir bekannt. Vielleicht ist die in dem Teil, der 2013 gesperrt war? :nw:

      Canyonrabbit wrote:

      entschieden dann aber, dass kein großer Regen in Sicht sei,
      Tja, wenn das nun mal immer so eine Entscheidungsfrage wäre.... :gg: . Nach dem Motto, was nicht sein darf...

      Canyonrabbit wrote:

      Die allesessenste Ehefrau
      Köstliche Geschichte! :la1;
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Canyonrabbit wrote:

      Hattet Ihr eine schöne Zeit in Barcelona?
      ;;NiCKi;: Leider hat es am Freitag wie aus Kübeln gegossen, aber die anderen Tage hatten wir Sonnenschein :SCHAU:

      Canyonrabbit wrote:

      Wir haben das auch schon so oft auf dem Schirm gehabt, schrecken aber immer wieder wegen der Massen zurück. Aber wenn man diese tolle Stadt sehen möchte, dann muss man das wohl in Kauf nehmen.
      Ja, auf Massen muß man sich leider einstellen :traen:
      Aber die Häuser sind traumhaft schön, uns hat es sehr gut gefallen ;;NiCKi;: Wir lieben jetzt bunte Schornsteine mit Hütchen :la1; ;haha_ :la1; ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • Liebe Michelle und Markus.

      Willis creek, Bryce :clab: :clab: :clab: ich lese nach, hartelijke groeten von Alida und Jan, Mesquite, warm ;ws108;
      Alida Trike Star
    • bela wrote:

      Oh, der Fairyland Trail würde mich auch noch reizen. Sehr schön.
      Ja, der ist wirklich schön und auch für Deinen Mann geeignet =)

      bela wrote:

      Und Respekt, dass Ihr im Urlaub Tagebuch schreibt.
      Dazu hat Markus wegen mir leider zu oft Zeit :traen: .

      bela wrote:

      Und das Bier hat nach dem Tag bestimmt gut geschmeckt.
      Aber so etwas von ;)

      PeKa wrote:

      da gibt's noch viel auszuprobieren
      Ja, absolut.

      PeKa wrote:

      Wusste ich gar nicht, dass es die gibt! Weder Name noch Fotos ist mir bekannt. Vielleicht ist die in dem Teil, der 2013 gesperrt war?
      Offen gestanden war das ein Zufallsfund auf der Strecke des Fairylandtrails, den ich vorher gar nicht auf dem Schirm hatte ;) .

      Ina wrote:

      aber die anderen Tage hatten wir Sonnenschein

      Ina wrote:

      Aber die Häuser sind traumhaft schön, uns hat es sehr gut gefallen
      Das klingt aber insgesamt nach einem positiven Fazit :!!

      alida wrote:

      ich lese nach
      Ach, das ist ja süß, dass Du aus Eurer Reise heraus nachliest ::HeLLBudy;; ;;KnUt;; .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Bryce Canyon geht immer, ist nach YST und Arches mein Lieplingspark.


      Canyonrabbit wrote:

      Die allesessenste Ehefrau von allen hatte da weniger Probleme und schaufelte den Großteil der Packung in sich hinein, wobei sich die kleinen Japaner in ihrem Bauch anschließend etwas überfordert zeigten. Naja, zumindest blieb der Krautsalat drin: der Anblick von anverdautem Krautsalat mit Blueberrys wäre vermutlich auch der Zweitbeste gewesen“.
      Also bei dieser Kombi hätte er bei mir den Anblick geniessen können. Ihr esst aber auch Sachen.
      Grüße Woife :_ByBuB._
    • Huhu Michelle, ich bin euch fluchs mal hinterhergewandert und hab mich über die tollen Wanderbebilderungen und eure witzigen Faxenbilder gefreut ;::Fe:;

      Hach, die Gegend um den Yellowrock ist schon irre, was die Farbgebung anbelangt ;;ebeiL_, einfach traumhaft ... irgenwann kommen wir da hoffentlich nochmal hin und dann drehen wir auch die Runde mit Red Top ;;PiPpIla;; ....

      Canyonrabbit wrote:

      8. Tag: Donnerstag, der 17.05.2018

      Zebra Slot, Bighorn Canyon und Devils Garden
      Den Tag finde ich einfach genial :app: ;dherz; .... den mops ich mir beizeiten ;) :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Danach starteten wir den Rückweg nach Escalante, den wir aber relativ schnell für einen weiteren kurzen Trail zur Mossy Cave unterbrachen.
      Toll :!! , ich glaub davon hab ich noch nie was gelesen :schaem:
      Herzliche Grüße Ulli
    • Ulli wrote:

      Huhu Michelle, ich bin euch fluchs mal hinterhergewandert und hab mich über die tollen Wanderbebilderungen und eure witzigen Faxenbilder gefreut
      Das ist ja schön, Ulli ;ws108;

      Ulli wrote:

      Den Tag finde ich einfach genial .... den mops ich mir beizeiten
      Sehr gerne, aber ich denke echt, dass man den ganzen Tag für den Bighorn Canyon einplanen sollte. Vielleicht sind wir dieses Jahr noch einmal in der Ecke und ich habe eine feste Meinung zum Zeitbedarfs für den Bighorn Canyon. Beim letzten Mal war es jedenfalls zu wenig.

      Ulli wrote:

      Toll , ich glaub davon hab ich noch nie was gelesen
      Ich glaube, dass die Mossy Cave jetzt auch nicht soooo wichtig ist. Einfach ein netter Stopp, wenn man dort unterwegs ist und eine knappe Stunde Zeit hat.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • 11. Tag: Sonntag, der 20.05.2018

      Mokis und Lower Calf Creek Falls



      Heute wollten wir es mal ein wenig ruhiger angehen lassen mit dem Wandern. Der Blick aus dem Fenster heute morgen war eigentlich recht vielversprechend, denn es war eher durchschnittlich gemeldet, aber um 7:00 Uhr noch kaum ein Wölkchen zu sehen. Wir starteten in Richtung Old Sheffield Road, die wir für sechs Meilen fuhren und dann noch eine halbe Meile nach links auf eine Seitenstraße abbogen.

      Dort angekommen wirkte es schon ziemlich wie „the middle of nowhere“, außer Kuhsch.... war da nichts zu sehen, davon aber eine Menge ;haha_ .

      Ich hatte nicht so richtig Lust zum Laufen, aber Markus wollte mich partout nicht die ganze Strecke tragen ;) :








      Der Hike sollte „in schöne Landschaft“ gehen, so jedenfalls die Beschreibung, die wir hatten.

      Die Wanderung war für unseren Geschmack dann so lala, was allerdings auch am Wetter lag, denn es hatte sich schnell zugezogen.








      Immer schön fleißig Notizen machen:










      Das Beste an der Wanderung waren die Berge von Moquis, die wir gesehen haben. Dennoch haben wir am Ende der ca. zwei Stunden und 6,4 km gesagt, dass wir die Runde vielleicht bei besserem Wetter noch mal drehen würden und sie dann um einen Canyon, den wir heute links liegen gelassen haben, erweitern würden.










      Wir fuhren zurück und auf der 12 weiter in Richtung Osten und zum Trailhead der Lower Calf Creek Falls, wo eine gewaltige Automasse herumstand und wir nur durch einen glücklichen Zufall den einzigen freien Parkplatz bekamen. Das Gros der Leute war allerdings wohl damit beschäftigt, im Bach zu plantschen, denn auf dem Weg zu den Fällen begegneten uns zwar einige Leute, aber vor Ort war es dann gar nicht weiter schlimm und von Menschenmassen keine Spur =) .


      Den Hike hatten wir ja vor einigen Jahren schon mal gemacht, dennoch wer es einfach schön, die Erinnerung aufzufrischen. Trotz des bedeckten Himmels und des ein oder anderen Donnergrollens aus der Ferne, war der Weg total schön und sehr abwechslungsreich. Fotos sind leider kaum entstanden :schaem: .

      Auf dem Weg hat das BLM offensichtlich mittlerweile "Notfallwasser" verteilt, falls sich jemand mit seinen Wasservorräten verschätzt.


















      Die Hin- und Herpackerei am Anfang wegen des unbeständigen Wetters ("Ein oder zwei Rucksäcke? Einer genügt eigentlich? Aber bei einem ist er so voll und wir sollten unbedingt die Jacken mitnehmen ..." :la1; ) führte am Ende zu einem Lunch mit Hindernissen ;te: : Nachdem Markus bei den Falls den Kartoffelsalat aus dem Rucksack geholt hatte suchte er die Gabel und hatte dummerweise das Auto nicht eingepackt ;haha_ . Ich meinte standhaft, Markus wolle mich veräppeln, aber nachdem er mehrfach beim Beteuern, es sei keine Gabel da, ernst bleiben konnte, überzeugte er mich. Deshalb gab’s den Salat auf die indische art, nämlich mit den Händen :gg: . Funktionierte auch ganz gut, wir haben ja Übung aus anderen Urlauben.






      Dieses Schild gab es bei unserem letzten Besuch bei den Falls noch nicht :lach: .






      Nachdem wir zurück beim Auto waren, hatten wir weitere 3 Stunden und 11 km in den Beinen und waren der Meinung, dass es jetzt reicht. Auf dem Rückweg nach Escalante konnten wir es nicht lassen noch ein wenig neben dem Highway 12 die Nachmittagssonne, die wieder hervorgekommen war, zu genießen. Es ist immer wieder unfassbar, wie schön es direkt an der 12 ist ;dherz; .























      Nach einer Dusche gingen wir ein weiteres Mal zu Outfitters, weil uns die Pizza nicht über wird. Heute gab’s Pepperoni (Salami), Rosted Garlic, Goat Chesse und Canadian Bacon. Dazu einen Pitcher Amber Ale.

      "Hm, welches Bier soll es wohl geben?"











      Wanderung:

      Mokis: 6,4 km,2 h 05 m, 110 h

      Lower Calf Creek Falls: 11,2 km, 3,25 h, 295 hm



      ;arr: Weiter zum nächsten Tag
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Canyonrabbit wrote:

      Lower Calf Creek Falls
      Da waren wir damals ganz früh für unsere Verhältnisse und kaum Leute waren unterwegs. Erst wie wir zurück gingen, kamen uns ganze viele Leute entgegen und fragten immer wie weit es noch ist!

      Canyonrabbit wrote:

      Es ist immer wieder unfassbar, wie schön es direkt an der 12 ist
      Das fanden wir auch immer!!! ;dherz;

      Ein sehr schöner Tag! :!!
    • Canyonrabbit wrote:

      Ich hatte nicht so richtig Lust zum Laufen, aber Markus wollte mich partout nicht die ganze Strecke tragen
      ;haha_ Ich seh den Hechtsprung vor mir - vom Selbstauslöser-Betätigen direkt auf die Arme :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Das Beste an der Wanderung waren die Berge von Moquis, die wir gesehen haben. Dennoch haben wir am Ende der ca. zwei Stunden und 6,4 km gesagt, dass wir die Runde vielleicht bei besserem Wetter noch mal drehen würden
      Ja, das scheint einen ziemlichen Unterschied zu machen, ob es sonnig ist oder nicht. Uns hatte es so gut gefallen am Moki Hill =) .

      Canyonrabbit wrote:

      Dieses Schild gab es bei unserem letzten Besuch bei den Falls noch nicht
      :ohje: Es scheint notwendig geworden zu sein :EEK:

      Canyonrabbit wrote:

      Nachdem wir zurück beim Auto waren, hatten wir weitere 3 Stunden und 11 km in den Beinen
      Oh, sind das tatsächlich 5,5 km oneway? So weit hatte ich es gar nicht in Erinnerung. Und schön, dass in den hinteren Bereichen und am Wasserfall nicht mehr viel los war :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Es ist immer wieder unfassbar, wie schön es direkt an der 12 ist .
      ;;NiCKi;: ;;ebeiL_,
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Bambam wrote:

      und fragten immer wie weit es noch ist!
      :la1; Ja, gerade bei dieser Wanderung wird das viel gefragt.

      Redrocks wrote:

      Ich seh den Hechtsprung vor mir - vom Selbstauslöser-Betätigen direkt auf die Arme
      Pst :smile1: : Wenn man ganz genau hinsieht, dann erkennt man, dass ich in der rechten Hand einen Fernauslöser in der Hand habe ;) .

      Redrocks wrote:

      Es scheint notwendig geworden zu sein
      Ja, offensichtlich...

      Redrocks wrote:

      Oh, sind das tatsächlich 5,5 km oneway?
      Offen gestanden habe ich mich gerade selbst etwas gewundert. Zumal in Beschreibungen immer von knapp 9 km retour die Rede ist. Aber unser Track sagt das tatsächlich. Wir latschen zwar immer mal viel durch die Gegend bei so Wanderungen, aber hier war das eigentlich gar nicht der Fall :nw: . Keine Ahnung...
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.