USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • walktheline wrote:

      den linken Ring habe ich schon vor Jahren im Monument Valley gekauft und der rechte ist der neue von Calvin Begay
      Sehr schön :app:
      Gefällt mir gut, würde ich auch anziehen ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      Halt so das man denkt der Himmel kommt gleich runter.
      Nö, das braucht man nicht im Urlaub :traen:

      Aber schöne Fotos sind es dennoch geworden - trotz des trüben Himmels! :!!
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Dani wrote:

      Nach deinem neuesten Tagesbericht stellt sich mir die Frage: Was genau hat euch bewogen, die Schleife durch Colorado nach 2009 nochmals zu fahren?
      als erster Punkt wäre da Herberts Liebe zu Pagosa Springs und den Hot Springs dort und dann wollte ich die Herbstfarben auf den neuen Strecken genießen

      Dani wrote:

      Moab kommt näher.
      :traen: ja, wir waren ganz nah doch das Wetter war einfach nicht Moabmäßig :wut1:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Tag 26 Sonntag 07.10.2018 Canyonlands Needles District wäre schön gewesen, Rosa ärgert uns sehr

      Diesen Tag erspare ich Euch in Details, das war er nicht wert. Er wurde auf Grund des Sauwetters halt ausgehalten
      und mit etwas Shopping, Visitor Center beehren, viel Internet surfen (auf der Suche nach besserem Wetter) und einem
      kurzen Ausflug verbracht. So nah an Canyonlands zu sein und nix gescheites damit anfangen zu können war echt ätzend.

      Also hier ein paar Bilder von unserem kurzen Ausflug in Richtung Moab.


      das sagt doch schon alles, oder?

      das Canyon Country Discovery Center in Monticello und frischer Schnee auf den Bergen



      der Church Rock in Rosa Abend Stimmung



      Meilen: nicht nennenswert

      Weitere Aussichten: Goodby Monticello – hello again Monument Valley

      Antischnatterlink
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 1 time, last by walktheline ().

    • Boah, was für ein geiles Wetter. Ich als fotoverrückter liebe das. Keine knallende Sonne, Wolken und Sturm. --> Raus und beste Bilder machen.

      Sry, aber Postkarten gibts halt schon genug.

      D.
    • Der Dieter wrote:

      Sry, aber Postkarten gibts halt schon genug.
      :ohje: stimmt auch wieder, aber irgendwie hat das die Fotolust bei mir nicht so geweckt und dann sorge ich mich immer um meine Kamera, die ist etwas wasserscheu - ok - ich ja auch ;)
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Er wurde auf Grund des Sauwetters halt ausgehalten
      und mit etwas Shopping, Visitor Center beehren, viel Internet surfen
      Ja, so ähnlich hat unser 7. Oktober auch ausgesehen. Bis auf das Internet :rolleyes: ...

      walktheline wrote:

      das sagt doch schon alles, oder?
      Ich hab auch gleich an den Nikolaus gedacht :gg:

      walktheline wrote:

      das Canyon Country Discovery Center in Monticello und frischer Schnee auf den Bergen
      aber immerhin auch blauer Himmel - aber das hat's wahrscheinlich auch nicht rausgerissen
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Ach so schlimm war es letztlich in Moab nicht. Wir waren im Arches und die Park Avenue mit Wasserfällen und Fluss hatte schon was. ;te: :gg: Ach ja und die Fisher Towers konnte man zumindest erahnen. ;;NiCKi;:
      Wir sind ja dann direkt an euch vorbei gefahren. Übernachtet haben wir nämlich in Blanding und da hat es die ganze Nacht lang geregnet. ;;ReSW;; Das war schon echt ein etwas ungewöhnlicher Herbsturlaub. Also zumindest wettertechnisch. ;te:
      Schöne Grüße
      Ursula
      Homepage
    • USSPage wrote:

      Wir sind ja dann direkt an euch vorbei gefahren.
      yep, ich wusste Euch in der Gegend und hab auch nach Eurem Wägelchen Ausschau gehalten, aber Ihr habt Euch nicht gezeigt :MG:

      USSPage wrote:

      Übernachtet haben wir nämlich in Blanding und da hat es die ganze Nacht lang geregnet.
      Seltsam, in Monticello auch ;)

      USSPage wrote:

      Das war schon echt ein etwas ungewöhnlicher Herbsturlaub. Also zumindest wettertechnisch.
      :wut1: wem sagst Du das?
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Er wurde auf Grund des Sauwetters halt ausgehalten
      und mit etwas Shopping, Visitor Center beehren, viel Internet surfen (auf der Suche nach besserem Wetter) und einem
      kurzen Ausflug verbracht. So nah an Canyonlands zu sein und nix gescheites damit anfangen zu können war echt ätzend.
      Wie schade! Kaum zu glauben, dass man nur ein paar Tage vorher nur vor Hitze japsend vorwärts kam.
      Liebe Grüße
      Ilka



    • Tag 27 Montag 08.10.2018 Goodby Monticello – hello again Monument Valley

      Start: 8:33 Uhr 34 Grad F/1 Grad C es schneit (finde gerade das Grad Zeichen nicht - hat der Laptop wohl nicht)

      Frühstück im Wayside Motor Inn kann man eh vergessen, an diesem Morgen standen schon Tropfeimer für das
      Regenwasser bereit, welches durch die Decke kam ;;ReGeNsMi;; . Im Frühstücksraum, nicht im Zimmer. Da die Wetteraussichten
      für Moab miserabel waren, beschlossen wir wieder in´s Monument Valley zu fahren, also Richtung Süden. Ich musste
      mich also schmerzlich von Canyonlands und Arches verabschieden, da gäb es doch immer noch einiges zu erobern.
      Hanksville und der Moonscape Overlook waren damit auch gestorben. :KoWa:

      Die Straße war zeitweiße richtig schneematschig und ich befürchtete schon es würde noch schlimmer werden. Haben
      die Autos in USA Winterreifen? :nw:



      Doch je weiter wir Richtung Süden fuhren umso besser wurde es, der Schnee war schon in Blanding nur noch Regen.
      Dort besuchten wir auch das Visitor Center, hatten wir die Hoffnung die würden das Wetter ändern können?
      Naja die Visitor Center sind ja immer einen Besuch wert.

      Ich glaube diese Gruppe heißt "Seven Sailors" einer ist wohl untergegangen :MG:


      Zwischendurch spitzte die Sonne schon mal, doch sie hatte keine Power gegen die vielen Rosa Wolken. In Bluff besuchten
      wir das nette kleine Fort und stöberten im Laden wo es gerade frische Muffins gab. Dann gab es was Richtiges für den Magen in der
      Twin Rocks Trading Post. Das war lecker, auch wenn ich schon nicht mehr weiß was es war. Ich glaube Navajo Tacco.

      Auf der Weiterfahrt besuchten wir nur kurz den San Juan River am Sand Island Campground. Dort landete gerade ein
      Schlauchboot Truppe an und es begann schon wieder der Rosa Regen. Beneidet hab ich die Truppe gerade nicht um
      diese Tour aber sie waren gut ausgerüstet und mit Kind und Kegel unterwegs.



      Um die Memories dann zu pflegen besuchten wir mal wieder die Goosenecks, der Regen machte eine Pause.





      Eine ganze Mannschaft Offroadprofis war da gerade auch zu Gange. Herbert war so ausgeruht, dass er etwas Klettern
      wollte und stieg mal in die tiefere Region ab.







      hier gehts runter und auch wieder hoch ;;TeACH;;

      Während ich der heimischen Tierwelt Beachtung schenkte.



      Unser Blick in Richtung Süden war dann wieder Rosamäßig deprimierend, da kamen tiefschwarze Wolken daher.
      Ich wäre ja gerne den Moki Dugway in Memoriam gefahren, doch die letzten Regentage und die anreisenden schwarzen Wolken
      machten das gar nicht attraktiv für mich. Herbert kann über so viel Zaghaftigkeit ja nur lächeln. Also fährt er Richtung Moki Dugway
      und schon im geteerten Teil lag einiges an Steinen und Erde auf der Straße. Ein Grader stand auch schon parat. Da verweigerte
      ich die Teilnahme an dieser Tour, da ist mein Angsthase einfach zu dominant. Wir drehten um und warteten an der Einfahrt zum
      Valley oft he God´s den heftigen Schauer ab. Zu meinem Erstaunen gab es immer noch mutige welche trotz dieser Wetterverhältnisse
      den Moki Dugway hochfuhren.

      Irgendwann war das dann doch zu langweilig und wir machten uns auf in Richtung Monument Valley. Diesmal erspare ich Euch
      den Mexican Hat nicht, was sollte ich sonst auch zeigen?



      Auch das ist mal ein etwas anderer Blick auf den berühmten Straßenabschnitt.



      Dann ging es flott nach Oljeto zu unseren Freunden. Habe fertig - für diesen Rosa Tag

      Meilen: 124

      Weitere Aussichten: Das Rosa Luder stört weiter und doch kleine, feine Wanderungen.

      Antischnatterlink
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite

      The post was edited 3 times, last by walktheline ().

    • walktheline wrote:

      Start: 8:33 Uhr 34 Grad F/1 Grad C es schneit
      Das ist ja wirklich unglaublich :EEK: Ich glaube, ich hätte mich komplett vom Acker gemacht. So Richtung Phoenix oder so

      walktheline wrote:

      an diesem Morgen standen schon Tropfeimer für das
      Regenwasser bereit, welches durch die Decke kam
      Na toll, das hört sich ja nach Abenteuerurlaub an :lach:

      walktheline wrote:

      Hanksville und der Moonscape Overlook waren damit auch gestorben.
      Wie schade ;:ba:;

      walktheline wrote:

      Haben
      die Autos in USA Winterreifen?
      Kommt drauf an, wo du das Auto mietest. Ich hatte in Denver schon mal Ganzjahresreifen. Aber reine Winterreifen habe ich noch nicht gesehen.
      Liebe Grüße
      Ilka



    • walktheline wrote:

      den linken Ring habe ich schon vor Jahren im Monument Valley gekauft und der rechte ist der neue von Calvin Begay
      Sehr hübsch ;;PiPpIla;;

      walktheline wrote:

      ich hab ihn nicht geweckt
      Brav

      walktheline wrote:

      und Rosa
      beginnt sich einzuregnen
      Ja, menno, jetzt hat sie euch also auch erwischt...

      illimaus wrote:

      Wie schade! Kaum zu glauben, dass man nur ein paar Tage vorher nur vor Hitze japsend vorwärts kam.
      Da hast du aber sowas von recht...davon kann ich auch ein Lied singen :wut1:

      illimaus wrote:

      So Richtung Phoenix oder so
      Das stand doch zu der Zeit auch völlig unter Wasser....
    • walktheline wrote:

      34 Grad F/1 Grad C es schneit
      :EEK: Hammer!

      walktheline wrote:

      Herbert war so ausgeruht, dass er etwas Klettern
      wollte und stieg mal in die tiefere Region ab.

      walktheline wrote:

      hier gehts runter und auch wieder hoch
      Ist das ein "offizieller" Trail, oder kraxelt man da einfach so über Stock und Stein?

      walktheline wrote:

      Während ich der heimischen Tierwelt Beachtung schenkte.
      Der Hase hat gerade ein Osterei gelegt :gg:

      walktheline wrote:

      Auch das ist mal ein etwas anderer Blick auf den berühmten Straßenabschnitt.
      Das hat was ;;NiCKi;:
      Viele Grüße,
      Andrea
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.