Keine Ausreden mehr - Namibia 2015 wird geplant

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Keine Ausreden mehr - Namibia 2015 wird geplant

      Einige von Euch wissen ja, dass mein Bruno 7 Jahre in Namibia gelebt hat. Das war vor meiner Zeit. Also sozusagen in einem anderen Leben ;)

      Natürlich hat er immer wieder davon gesprochen, wieder einmal zurückkehren zu wollen. Verständlich, aber leider nicht meinem Wunsch entsprechend :schaem: :schaem: :schaem:

      Gefährlich - widerliche Insekten. Das sind nur zwei von vielen Ausreden. Aber seit einiger Zeit ist mir klar, dass wir Brunos Wunsch endlich erfüllen sollten. Ende dieses Jahres verabschiedet er sich vom Arbeitsleben und ich bin der Meinung, grössere Vorhaben sollte man nach Möglichkeit nicht immer wieder verschieben.

      Es gab vor der ersten Planung ein paar Vorgaben:

      Von meiner Seite - Ich will schöne, saubere Unterkünfte, wo ich nicht erst jede Ecke nach Spinnen oder sonstigem Getier absuchen muss :schreck: Will heissen: Kein Camping :neinnein:

      Bruno will 2 bis 3 Nächte in Walvis Bay bleiben, hier hat er gelebt. Und dann möchte er die Schiffwracks an der Skeleton Coast besuchen, da war er damals nicht. Ein 4WD soll es sein.

      Genug geplaudert, so sieht die erste Planung aus:

      1. Tag Zürich - Windhoek, 1 Ü evtl. Villa Violet? (Flug buchen kann man erst 10 - 11 Monate voraus, das muss noch warten)

      2. Fahrt nach Mariental, 1 Ü Bagatelle Ranch

      3. Fahrt nach Keetmanshoop, Köcherbäume und Giants Playground, 1 Ü, Pension Gessert?

      4. Fahrt nach Aus, 2 Ü Eagles Nest, Klein Aus Vista

      5. Lüderitz, Geisterstadt Kolmanskop, Wilde Pferde

      6. Fahrt nach Biosphärenreservat Namib, 1 Ü Namib Desert Lodge

      7. Fahrt nach Sesriem, 2 Ü Desert Camp

      8. Sossusvlei

      9. Fahrt nach Namib-Naukluft, 1 Ü Rostock-Ritz Desert Lodge

      10. Fahrt nach Walvis Bay, 2 oder 3 Ü, Oyster Box Guesthouse?

      11./12./13. Sandwich Harbour, Tour Living in the Desert mit Chris, Swakopmund (evtl. die 3. Nacht in Swakopmund?)

      14. Fahrt der Küste entlang bis Cape Cross (Robben), 1 Ü Cape Cross Lodge

      15. Fahrt zum Damaraland, Wracks, 1 Ü Camp Kipwe

      16. Fahrt zum Vingerklip, 2 Ü Vingerklip Lodge?

      17. Wandern etc.

      18. Fahrt zum Etosha West, 2 Ü Dolomite Camp

      19. Wildbeobachtung

      20. Fahrt nach Okaukuejo, 2 Ü Camp Okaukuejo?

      21. Wildbeobachtung

      22. Fahrt nach Etosha Ost, 1 Ü Wo am besten?

      23. Fahrt nach Waterberg NP, 2 Ü Wilderness Lodge

      24. Wandern

      25. Fahrt Nähe Windhoek, 1 oder 2 Nächte auf einer Ranch (Immanuel Guestfarm, Onjala Lodge?)

      26. oder 27. Tag Flug nach ZRH

      Bin gespannt, was die Kenner dazu meinen :SCHAU:

      Ach ja, auch wenn Werner aus Köln davon abgeraten hat: Aus verschiedenen Gründen fahren wir trotzdem im Mai ;;NiCKi;:
    • Liebe Moni,

      das wird bestimmt eine wundervolle Reise. Wir waren in 2000 für drei Wochen dort unterwegs. Leider zu lange her, um Dir wertvolle Tipps zu geben, denn damals war das WWW noch nicht so ergiebig wie jetzt.

      Wegen dem Getier brauchst Du Dir keine Gedanken machen-ich habe da nichts in Erinnerung, was einen abschrecken könnte. Aber ich habe herrlichen Sternenhimmel und wundervoll romantische Abende in Erinnerung. Dieses Land ist wunderschön.

      Ich kann Dir aber noch einen Tipp für einen netten Abend in Windhoek geben. Joe's Beerhaus ist prima. Ist zwar lange her bei uns, aber offensichtlich immernoch sehr nett.

      Ich wünsche Dir noch ganz viel Vorfreude und finde es toll, dass Du das Deinem Bruo zuliebe machst. Du wirst es nicht bereuen, Dir dieses Land angesehen zu haben.

      Liebe Grüße

      Michelle
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Wegen dem Getier brauchst Du Dir keine Gedanken machen-ich habe da nichts in Erinnerung, was einen abschrecken könnte

      Das erleichtert mich ungemein, Michelle ;:HuCKnU;;

      Canyonrabbit wrote:

      wundervoll romantische Abende

      ;dherz; Genau richtig zum 33. Hochzeitstag also ;)

      Canyonrabbit wrote:

      Joe's Beerhaus ist prima.

      Ist schon notiert, danke :!!

      Canyonrabbit wrote:

      Du wirst es nicht bereuen, Dir dieses Land angesehen zu haben.

      Nachdem ich mich in letzter Zeit ausgiebig damit beschäftigt und viele RBs gelesen habe, freue ich mich jetzt auch schon sehr auf dieses Abenteuer ;;PiPpIla;;
    • Canyonrabbit wrote:

      wundernase wrote:

      Zitat von »Canyonrabbit« wundervoll romantische Abende

      Genau richtig zum 33. Hochzeitstag also
      Das ist ja herrlich ;dherz; .

      Ups Michelle :schaem: Jetzt hab ich mich vertan, 2015 sind das dann schon 34 :EEK: Schnapszahl ist dieses Jahr, da sind wir in Escalante, auch nicht sooo schlecht :D
    • wundernase wrote:

      Gefährlich - widerliche Insekten. Das sind nur zwei von vielen Ausreden. Aber seit einiger Zeit ist mir klar, dass wir Brunos Wunsch endlich erfüllen sollten. Ende dieses Jahres verabschiedet er sich vom Arbeitsleben und ich bin der Meinung, grössere Vorhaben sollte man nach Möglichkeit nicht immer wieder verschieben

      Das finde ich eine gute Entscheidung :!!

      Dann möchte ich mal versuchen, hier und da einen Tip zu geben, auch wenn ich nicht wirklich ein Kenner bin :)
      Vorab noch die Frage, wie du buchen möchtest. Alles selbst bei den Lodges? Das kann zu gewissen Schwierigkeiten bei der Bezahlung kommen, da die Lodges die KK-Daten per Mail haben möchten und das nicht jeder so gerne macht.
      Wir haben dieses Jahr das Meiste über Info Namibia gebucht. Kostet keinerlei Aufpreis, der Sitz ist in Namibia, man kann aber auf ein deutsches Konto überweisen.
      Bei euch als Schweizer weiß ich nicht, was da günstiger ist :nw:

      wundernase wrote:

      Genug geplaudert, so sieht die erste Planung aus:

      1. Tag Zürich - Windhoek, 1 Ü evtl. Villa Violet? (Flug buchen kann man erst 10 - 11 Monate voraus, das muss noch warten)

      2. Fahrt nach Mariental, 1 Ü Bagatelle Ranch

      3. Fahrt nach Keetmanshoop, Köcherbäume und Giants Playground, 1 Ü, Pension Gessert?

      4. Fahrt nach Aus, 2 Ü Eagles Nest, Klein Aus Vista Hier könntet ihr versuchen, das Chalet "Desert View" zu bekommen, ist ganz am Ende und einfach ein Traum

      5. Lüderitz, Geisterstadt Kolmanskop, Wilde Pferde

      6. Fahrt nach Biosphärenreservat Namib, 1 Ü Namib Desert Lodge

      7. Fahrt nach Sesriem, 2 Ü Desert Camp

      8. Sossusvlei

      9. Fahrt nach Namib-Naukluft, 1 Ü Rostock-Ritz Desert Lodge

      10. Fahrt nach Walvis Bay, 2 oder 3 Ü, Oyster Box Guesthouse?

      11./12./13. Sandwich Harbour, Tour Living in the Desert mit Chris, Swakopmund (evtl. die 3. Nacht in Swakopmund?)

      14. Fahrt der Küste entlang bis Cape Cross (Robben), 1 Ü Cape Cross Lodge Hier hättet ihr noch Zeit für die Skeleton Coast. Die Strecke bis zum Cape Cross ist nicht so weit. Oder vorher bei Swakopmund noch den Welwitschia-Drive und die Mondlandschaft besuchen

      15. Fahrt zum Damaraland, Wracks, 1 Ü Camp Kipwe Hier könntet ihr noch einen Abstecher zum Brandberg machen und natürlich Twyfelfontein

      16. Fahrt zum Vingerklip, 2 Ü Vingerklip Lodge?

      17. Wandern etc.

      18. Fahrt zum Etosha West, 2 Ü Dolomite Camp

      19. Wildbeobachtung

      20. Fahrt nach Okaukuejo, 2 Ü Camp Okaukuejo?

      21. Wildbeobachtung

      22. Fahrt nach Etosha Ost, 1 Ü Wo am besten? Wir waren damals in der Mushara-Lodge, die war schon richtig klasse. Kannst du auch in meinem Bericht finden, den es hier von Namibia gibt

      23. Fahrt nach Waterberg NP, 2 Ü Wilderness Lodge

      24. Wandern

      25. Fahrt Nähe Windhoek, 1 oder 2 Nächte auf einer Ranch (Immanuel Guestfarm, Onjala Lodge?)

      26. oder 27. Tag Flug nach ZRH


      Zur weiteren Planung und Recherche kann ich das Namibia-Forum empfehlen.
      So schlecht ist der Mai als Reisezeit sicher nicht. Es kann nachts schon recht kühl werden, aber das sollte kein Problem sein. Die Regenzeit ist dann inn der Regel vorbei.

      Mal sehen, was mir noch einfällt mit der Zeit

      Achja, ich empfehle wirklich die karte von T4A zur Planung mit Basecamp :!!
      LG Ilka :wink4:
    • wundernase wrote:

      2. Fahrt nach Mariental, 1 Ü Bagatelle Ranch

      super, kann ich nur empfehlen, buche eins von den Stelzenhäusern


      wundernase wrote:

      4. Fahrt nach Aus, 2 Ü Eagles Nest, Klein Aus Vista


      toll, da waren wir auch


      wundernase wrote:

      16. Fahrt zum Vingerklip, 2 Ü Vingerklip Lodge?


      waren wir auch sehr schöne Lodge, morgens kurze Wanderung hoch zur Vingerklipp

      wundernase wrote:

      22. Fahrt nach Etosha Ost, 1 Ü Wo am besten?


      Mushara Lodge kann ich auch empfehlen


      wundernase wrote:

      Ach ja, auch wenn Werner aus Köln davon abgeraten hat: Aus verschiedenen Gründen fahren wir trotzdem im Mai ;;NiCKi;:


      das muss ja für euch passen, im Mai ist es halt um 18:00 schon dunkel und dann ist man besser irgendwo in einer Lodge

      Ich freue mich mit euch und vielleicht steht das nächstes Jahr bei uns auf dem Programm, spätestens aber 2016 ;ws108;
    • wundernase wrote:

      3. Fahrt nach Keetmanshoop, Köcherbäume und Giants Playground, 1 Ü, Pension Gessert?

      4. Fahrt nach Aus, 2 Ü Eagles Nest, Klein Aus Vista

      Wenn ich schon mal da unten bin, dann würde ich auch zum Fish River Canyon fahren.


      wundernase wrote:

      15. Fahrt zum Damaraland, Wracks, 1 Ü Camp Kipwe

      Wie wollt ihr da fahren? Von Cape Cross die Küste hoch bis kurz vor Torra Bay und dann nach Osten über die C39 zum Camp Kipwe?


      wundernase wrote:

      16. Fahrt zum Vingerklip, 2 Ü Vingerklip Lodge?

      17. Wandern etc.


      Zwei Übernachtungen erscheint mir zu viel, von Camp Kipwe zur Vingerklip Lodge ist es nicht so weit und ob man dort so viel wandern kann? :nw:



      wundernase wrote:

      18. Fahrt zum Etosha West, 2 Ü Dolomite Camp

      19. Wildbeobachtung

      20. Fahrt nach Okaukuejo, 2 Ü Camp Okaukuejo?

      21. Wildbeobachtung

      22. Fahrt nach Etosha Ost, 1 Ü Wo am besten?

      Der Westen von Etosha war bei mir damals gesperrt, deshalb kann ich nicht sagen ob sich das lohnt.

      Ich/wir waren damals zwei Nächte in Okaukuejo, eine Nacht in Halali und zwei Nächte in Namutoni, mehr gab es damals im Park nicht. Die Bungalows waren OK, gegessen haben wir in den Restaurants. Meiner Meinung lohnen auch zwei Tage in Namutoni und Umgebung. Aber letztendlich ist es egal, man sieht wohl überall Tiere.
    • Grille wrote:

      Dann möchte ich mal versuchen, hier und da einen Tip zu geben,

      Darauf hatte ich gehofft, Ilka :!!

      Grille wrote:

      Hier könntet ihr versuchen, das Chalet "Desert View" zu bekommen, ist ganz am Ende und einfach ein Traum

      Wahrscheinlich müssen wir froh sein, wenn wir hier überhaupt eine Unterkunft bekommen, direkt in der Lodge ist zu unserer Zeit schon alles ausgebucht!!! :traen: Ich hab's jetzt über Namibia Reservations versucht und hoffe, dass es hier klappt.

      Grille wrote:

      Hier hättet ihr noch Zeit für die Skeleton Coast.

      Das ist der Plan, denn

      desert-Gerd wrote:

      Von Cape Cross die Küste hoch bis kurz vor Torra Bay und dann nach Osten über die C39 zum Camp Kipwe?

      Genau :!!

      Grille wrote:

      Hier könntet ihr noch einen Abstecher zum Brandberg machen und natürlich Twyfelfontein

      Ist zumindest teilweise so geplant ;;NiCKi;:

      Grille wrote:

      Wir waren damals in der Mushara-Lodge,

      Ich muss das nochmal prüfen, glaube aber, auch hier ist schon alles ausgebucht. Ein Versuch bei einem anderen Anbieter mache ich auf jeden Fall.

      Grille wrote:

      Zur weiteren Planung und Recherche kann ich das Namibia-Forum empfehlen.

      Da war ich schon unterwegs. Viele gute Ratschläge gibt es auf jeden Fall.

      Grille wrote:

      Achja, ich empfehle wirklich die karte von T4A zur Planung mit Basecamp

      Die suche ich bei Gelegenheit raus.

      WeKa wrote:

      super, kann ich nur empfehlen, buche eins von den Stelzenhäusern

      Das sind die Dune Chalets, oder?

      WeKa wrote:

      morgens kurze Wanderung hoch zur Vingerklipp

      Das ist der Plan :!!

      WeKa wrote:

      Ich freue mich mit euch

      Danke Werner, das ist lieb von Dir!

      desert-Gerd wrote:

      Wenn ich schon mal da unten bin, dann würde ich auch zum Fish River Canyon fahren.

      Hatte ich eigentlich in der Planung, aber wieder gestrichen. Einige meinen, der lange Umweg lohne nicht :nw:

      desert-Gerd wrote:

      Zwei Übernachtungen erscheint mir zu viel, von Camp Kipwe zur Vingerklip Lodge ist es nicht so weit und ob man dort so viel wandern kann?

      Vielleicht könnte ich hier eine Nacht für Fish River Canyon abzweigen. Obwohl die Idee ist, auch mal zu "entschleunigen" ;)

      desert-Gerd wrote:

      Meiner Meinung lohnen auch zwei Tage in Namutoni

      Evtl. buche ich dort eine Nacht. Dolomite im Westen soll auf jeden Fall toll sein :SCHAU:
    • wundernase wrote:

      Mal sehen, ob sich sonst noch jemand für einen Namibia-Bericht interessiert ;;MfRbSmil# :D

      Bestimmt ;;NiCKi;:

      Moni das finde ich prima, dass Du mit Bruno nach Namibia reisen willst - da bin ich wirklich gespannt, was Du hinterher berichtest =)
      und ob Du es womöglich schaffst mich zu überzeugen ;)

      Viel Spaß beim Planen :wink4:
      Viele Grüße
      Heike
    • Hallo Heike :wink4:

      Heike wrote:

      und ob Du es womöglich schaffst mich zu überzeugen

      Da stehe ich natürlich ordentlich unter Druck: Ein RB, der Dich und Elke überzeugen soll :EEK:

      Könnte sein, dass ich einen Versuch wagen werde ;,cOOlMan;: Ihr müsstet den Bericht natürlich auch lesen, wenn ich nicht so viel Gutes zu erzählen habe :D
    • wundernase wrote:

      Mal sehen, ob sich sonst noch jemand für einen Namibia-Bericht interessiert


      Aber ja doch, Namibia steht bei uns auch sehr weit oben auf der Liste :D

      Wir waren 2006 dort und einige Orte haben wir auch besucht:

      Windhoek: Joes Beerhouse war super, aber kaaaalt (Mitte Mai).
      Am letzten Abend waren wir stilvoll und super lecker in der Heinitzburg essen und schlafen (für kleines Geld!) Der Blick über die Stadt ist von dort oben ein Traum.

      Vingerklip Lodge: Wir hatten zwei Nächte gebucht und fanden das in Ordnung. Wanderung zur Vingerklippe und Wildbeobachtungsfahrt mit der Managerin (und -erklärung, auch über die Historie). Hat uns sehr gut gefallen, da die Besitzerin aus unserer Gegend stammt. Später ein Bad im Swimmingpool und dann im Whirlpool und die tolle Anlage der Lodge genießen.

      Etosha: Wir waren außerhalb in der Etosha Aoba Lodge - total abgelegen, mitten im Busch. Eine Nacht war uns zu wenig. Kamen abends an und konnten keine Fahrt mit dem Ranger unternehmen. Service, Essen und die kleinen Bungalows fanden wir super.

      Cape Cross haben wir verpasst, statt dessen hatten wir in Swakopmund Kontakt mit dem Rovos Rail und dessen Eigentümer und waren hinterher völlig geplättet.
      In Walvis Bay waren wir in der deutschen Bäckerei/Café, haben tausende Flamingos gesehen und die Salzberge.

      Im Sossouvlei haben wir außerhalb gewohnt, morgens sind wir eine Stunde zum Parkeingang im Dunkeln gefahren. Die Dünen sind der Wahnsinn, wir waren den kompletten Tag dort unterwegs - mindestens die Hälfte gewandert.

      Twyffelfontein und den "steineren Wald " haben wir auch mitgenommen, die Führungen waren sehr interessant.

      In den Süden sind wir nicht gefahren, da wir nur 15 Nächte hatten. Das sind meine Anmerkungen im Telegrammstil, vielleicht gibt es dadurch Entscheidungshilfe.

      Viele Grüße
      Sabine
      Viele Grüße,

      Sabine :wink4:
    • wundernase wrote:

      Einige meinen, der lange Umweg lohne nicht

      Der Meinung bin ich inzwischen auch :nw:

      Bei unserer ersten Tour waren wir auch dort, weil ich dachte, das müsste sein.
      Aber für mich war der Canyon einfach nur langweilig, sorry :schaem:
      In meinen Augen überhaupt kein Vergleich mit z.B. dem Grand Canyon in USA.

      Das einzige, was ich da unten toll fand, war die Fahrt entlang des Oranje River, aber dafür so weit fahren :nw:
      LG Ilka :wink4:
    • Sabi(e)ne wrote:

      Das sind meine Anmerkungen im Telegrammstil, vielleicht gibt es dadurch Entscheidungshilfe.

      Und wie :!! Danke Sabine ;DaKe;;

      Grille wrote:

      Aber für mich war der Canyon einfach nur langweilig, sorry

      In Deinem RB habe ich das zuerst gelesen, im Namibia-Forum gibt es noch mehr die diese Meinung vertreten. Allerdings gibt es natürlich auch andere, die begeistert waren! Das macht dann solche Entscheidungen immer so schwierig ;SEWat:::
    • wundernase wrote:

      Wahrscheinlich müssen wir froh sein, wenn wir hier überhaupt eine Unterkunft bekommen, direkt in der Lodge ist zu unserer Zeit schon alles ausgebucht!!!

      Jetzt schon :EEK:

      wundernase wrote:

      Das macht dann solche Entscheidungen immer so schwierig

      Das stimmt leider, und die Entscheidung nimmt euch wohl auch keiner ab :tongue:
      LG Ilka :wink4:
    • Hallo Moni,

      finde ich toll ... Namibia steht auch auf meiner Wunschliste für ??irgendwann??

      Daher bin ich an diesem Thread und später an einem Namibia-Bericht sehr interessiert ... denn 2015 ist noch offen, 2016 steht Hawaii auf dem Plan - also, schaun mer mal ;ws108;
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Du machst mich ganz schön fertig. Du fliegst in einem Jahr, ich in drei Wochen und bastle noch herum.
      25.8. - 7.9.2019: kurzer USA Trip mit Freunden. Männnerrunde, hoffentlich sieht uns keiner
      18.1. - 9.2.2020: Vegas, da war ich noch nie
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.