Cohab Canyon Trail im Capitol Reef National Park

  • Der Capitol Reef National Park liegt im Süden von Utah im Schatten seiner namhafteren „Brüder“ Bryce Canyon N.P. und Zion N.P. Der nächstgelegene Ort ist Torrey, das rund 11 Meilen vom Visitor Center entfernt an der UT 24 liegt und sich aufgrund seiner Infrastruktur als Basislager für Exkursionen im Capitol Reef prima eignet.


    Im Park selbst befindet sich eine Vielzahl von Hiking Trails mit unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden, von denen der Trail zur Hickman Bridge oder durch die Grand Wash zu den prominenteren zählen.


    In diesem Thread möchte ich den weniger bekannten Cohab Canyon Trail näher vorstellen. Im offiziellen Trail Guide des Parks wird dieser 1 ¾ one-way Hike als moderat eingestuft.


    Als Startpunkt dieser Wanderung bieten sich 2 Möglichkeiten an, die beide an befestigten (geteerten) Straßen mit genügend Parkmöglichkeit liegen; der Südwesteinstieg befindet sich am Fruita Campground



    der Nordostzugang am Parkplatz zur Hickman Natural Bridge, gleich schräg gegenüber auf der anderen Straßenseite



    Vom Fruita Campground steigt der Pfad auf der ersten ¼ Meile (= ungefähr 400 m oder 1 Stadionrunde) in zahlreichen Serpentinen sehr steil an, wobei man rund 100 Höhenmeter überwindet und sich dabei immer an schönen Ausblicken zurück ins Tal erfreuen kann:




    Hat man einmal den Canyon Eingang erreicht:



    ist die größte Anstrengung geschafft und es geht relativ eben weiter, vorbei an einigen Seitencanyons, die zum Entdecken einladen:




    Die Canyonwände sehen durch die Erosion teilweise aus wie ein Schweizer Löcherkäse. An manchen Stellen hat Mutter Natur derart ihre gewaltigen Kräfte spielen lassen, dass kleine Arche entstanden sind:






    Nach knapp 1 Meile (ca. 1,6 km) passiert man diesen Hoodoo




    Dahinter kommen einige Engpassagen




    und bald ist man an dieser Abzweigung:



    Steigt man hinauf Richtung Fruita Overlook, erkennt man erstens, dass auf dem Hoodoo ein Bäumchen wächst



    und zweitens, nach ca. 300 m, dass es sich hierbei um 2 Aussichtspunkte handelt, denn der Weg gabelt sich noch einmal zu einem Nord Overlook (nach ca. 150m)



    und einem Süd Overlook (nach ca. 500m)



    Zurück auf dem eigentlichen Trail geht´s dann Richtung Highway U-24, wobei man nach einer kurzen Distanz an diesen Wegweiser kommt:



    Die restliche knapp ¾ Meile (ca. 1.200m) geht’s dann weniger steil als beim Aufstieg runter zur Straße. Dabei hat man immer wieder schöne Ausblicke auf die weißen Navajo Sandstone Formationen und man kann schon bald den Parkplatz am Trail zur Hickman Natural Bridge erkennen:




    Dieser Wegweiser



    markiert dann das Ende bzw. den Anfang des Trails an dessen Nordostseite. Jetzt heißt es entweder umkehren und den ganzen Weg zurück marschieren oder man steigt in den selbst organisierten Shuttle, der einem zum Parkplatz am Campground zurückbringt.


    Dieser wunderbare Trail ist ganzjährig begehbar und man sollte vor allem im Sommer genügend Wasser mitschleppen.


    Bei der Ermittlung des Zeitbedarfs bin ich immer etwas vorsichtig, denn er ist doch individuell sehr verschieden, aber mindestens 2 ½ bis 3 Stunden sollte man schon einrechnen.

  • Hallo Lothar, das ist ein kleiner aber feiner Trail. Gut passend zum "Einlaufen" oder aber nach langer Autofahrt wieder mal die Füße zu bewegen. Die Aussicht von oben ist einfach schön und man kann den Capitol Reef auch ein bisschen besser kennen lernen. Die "Lochkäse" Ecke ist einfach genial. Gute Idee diesen Thread zu setzen und danke für die Bilder :clab:

  • Lothar, ich kann aus eigener Erfahrung bestätigen, dass dies ein sehr schöner Trail im Capitol Reef ist :!! .
    Klasse, dass du ihn an dieser Stelle so schön vorstellst.


    Fotos von unserer Wanderung im Hochsommer habe ich hier eingestellt.



    Jetzt heißt es entweder umkehren und den ganzen Weg zurück marschieren oder man steigt in den selbst organisierten Shuttle, der einem zum Parkplatz am Campground zurückbringt.


    Eine Anmerkung bzw. Ergänzung zum Rückweg: wandert man am Highway 24 ein Stück weiter nach Westen, gelangt man zum alten Fruita Schoolhouse. Wenn man Glück hat, ist es geöffnet und kann dann besichtigt werden. Nach einem kurzen weiteren Stück an der Straße entlang kann man dann diese verlassen und gelangt quer durch Obstgärten wieder zum Campground zurück.


    Gruß
    Gundi

  • Schöne Wanderung in einem schönen Canyon :!! . Ich gehöre zu denen, die den Capitol Reef NP ständig vernachlässigen und mehr oder weniger durchfahren :gg: .


    LG,


    Ilona

    Liebe Grüße

    Ilona


    "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!