Yant Flat - mit einem 25ft RV ?

  • Wenn du Lust hast, hier ein Auszug aus meinem Reisebericht von 2018: Click


    Es gibt da ein, zwei Stellen, wo ich mit einem RV gaaaaaaanz langsam fahren würde. Abgesehen davon sind die Parkmöglichkeiten begrenzt. Wendemöglichkeiten wüsste ich jetzt aus dem Stand nicht, dass es die gibt.


    Summa summarum würde ich davon absehen.

  • War jemand schon dort und kann die Strassen beurteilen?

    Also der Weg von der I-15 ab Leeds war breit und problemlos, den würde ich mit Womo nehmen. War auch ohne Washborad.
    Was bist Du denn mit Womo schon gefahren?

    Das Cathedral Valley habe ich auch schon gestrichen :(

    Das geht mit Womo definitiv nicht. (Es kommt da lang und auch durch die Kurven, aber bei dem Washboard ist das kein Vergnügen und wenn man so langsam fährt, dass sich nicht jede Schraube löst, schafft man das an einem Tag nie. Am Ende des Tages ist dann zudem der ganze Keller voll Sand. Der Zuweg über die Furt ist ja noch ganz entspannt, aber der Abstieg ab dem Campground ins Valley nicht mehr.)

    Davon ab ging mir selbst im Pickup das Geschaukel und Gerumpel vom Valley zurück über die Cainville Wash Road zur UT24 gehörig auf den Senkel. Die Hartnet Road würde ich ja noch fahren mit dem Womo, aber ich habe keine Ahnung ob ein Womo durch die Furt kommt, wegen dem Sand am anderen Ufer. ;,cOOlMan;: ;,cOOlMan;:

  • Hallo Ulrich, besten Dank erstmal für die schnelle Antwort. Wann bist du dort bei Leeds gefahren?

    Aber eigentlich habe ich das schon gestrichen, die Straßen/Wege ändern sich zu schnell. Ins Cathedral Valley wäre ich eh von Westen eingefahren und auch nur bis zum Campground. Durch die Furt wäre ich definitiv nicht gefahren.

    "Was bin ich mit WoMo schon gefahren"...Also abgesehen davon, dass ich hier 3 EURA WoMos (nacheinander) hatte (bis 8m), waren wir 1988 (5 Wochen USA Ost-Küste), 1990 (6 Wochen, SF - LA - Las Vegas und dann um das Colorado-Plateau, Yosem und zurück nach SF), 2005 (2 Wochen Florida) und 2019 (3 Wochen Canada, Vancouver und dann das übliche).

    Warst Du schon mal am Grosevenor Arch ? Hab ich eig. auch in der Streckenplanung....
    Beste Grüße

    Bernd

  • Servus Bernd,


    dir ist hoffentlich klar, dass die meisten Vermieter es explizit untersagen solche Strecken mit dem Womo zu fahren (Haftungsausschluss).

    Der einzig mir bekannte Vermieter, der das gestattet, wäre Graner.

    Cathedral Valley, never. Aber um die Ecke, Moonscape Overlook, war ich letztes Jahr mit einem Graner. Geht bei vorsichtiger Fahrweise.


    Moonscape Overlook Zufahrt und Karte



    Capitol Gorge ginge auch, aber sehr früh dort sein. Sehr begrenzter Parkraum.

  • Wann bist du dort bei Leeds gefahren?

    09/2019

    Warst Du schon mal am Grosevenor Arch ? Hab ich eig. auch in der Streckenplanung....

    Ja. Aber nicht mit Womo. Damit bin ich nur bis Yellow Rock. Siehe Reisebericht Wilderness Tour 2010 und 2011

    "Was bin ich mit WoMo schon gefahren".

    Bezog sich auch nicht geteerte Straßen.

    muß man sich halt GENAU überlegen

    Unpaved Roads sind unbefestigte Straßen, also ohne Unterbau, somit keine 4WD Tracks und ähnliches.

    Alles was eine Straßennummer oder Namen hat geht!

    Es sollte einem aber bewusstsein, das ein Platten mit Womo sehr teuer ist. ;,cOOlMan;:

  • Grosvenor Arch geht, da kann man immerhin parken. Wenn man von Norden kommend durch den wash kommt, geht es easy weiter.

    Der Wash geht nur mit Womo wenn da vorher nix passiert ist (Starkregen) der dort Geröll abgeladen hat.

    Sicherer ist von Süden von der US-89, sofern die Strecke für 2WD angegeben ist.

    Wegen Zufahrt Grosvenor Arch wirst du ansonsten die CCRd- Straßenverhältnisse hinzuzuziehen müssen bzw. im Escalante VC fragen müssen.

    Richtig und das VC sagt bei Womo immer nein. War bei mir auch so. :gg:
    Wenn die Strecke als z.Z. passeble bei 2WD angegeben ist, geht es mit Womo gefahrlos. Somit war ich gefahren und war auch problemlos.

  • Der Wash geht nur mit Womo wenn da vorher nix passiert ist (Starkregen) der dort Geröll abgeladen hat.

    Sicherer ist von Süden von der US-89, sofern die Strecke für 2WD angegeben

    Ich würde da auch eher von Süden ranfahren, wenn die CCR trocken ist. Ansonsten hat der wash eine Umgehung, aber auch die würde ich mit dem WoMo nicht ohne Weiteres fahren. Von Norden kommend hat man einzig und allein den Vorteil, dass die Fahrt nicht so weit ist, wenn man z.B. vorher im Bryce war oder Kodachrome und man gleich zu Beginn sieht, was Sache ist.

  • Der Wash geht nur mit Womo wenn da vorher nix passiert ist (Starkregen) der dort Geröll abgeladen hat.

    Sicherer ist von Süden von der US-89, sofern die Strecke für 2WD angegeben

    Ich würde da auch eher von Süden ranfahren, wenn die CCR trocken ist. Ansonsten hat der wash eine Umgehung, aber auch die würde ich mit dem WoMo nicht ohne Weiteres fahren. Von Norden kommend hat man einzig und allein den Vorteil, dass die Fahrt nicht so weit ist, wenn man z.B. vorher im Bryce war oder Kodachrome und man gleich zu Beginn sieht, was Sache ist.

    Und beim Wash kommt noch die Steilheit der Uferböschung hinzu, die je nach Witterung vorher entstanden ist.

    Und das sieht man erst wenn man davor steht. Mann bekommt ja in der Regel keine vernüftige Antwort wenn man fragt.

    Da muss man schon wenn fährt Glück haben wenn gerade ein Womo kommt und man den Fahrer fragen kann, ob er durch den Wash durch ist oder umgedreht hat. Ist ja nicht so, das dort kein Womo fährt.

    Aber ich habe lieber Dirt unter den Reifen als Schotter, das rumpelt weniger und macht auch keine Reifen kaputt.

  • Das Cathedral Valley habe ich auch schon gestrichen :(

    Das würde ich mir überlegen.

    Wir standen damals zwei Nächte auf dem Thousand Lakes RV Park in Torrey, also direkt am Capitol Reef. Dort werden Jeeps vermietet ;;NiCKi;: und damit waren wir dann ins Cathedral Valley. :thumbup:


    Paar Tage später in Moab haben wir uns wieder einen Jeep gemietet und sind den Shafer Trail und zu den Gemini Bridges gefahren :thumbup:

  • Hallo, wir planen einen Besuch von Yant Flat / Candy Cliffs in der Südwest-Ecke von Utah, westlich von Leeds (sind dort ca. am 7.6.23). Wir haben allerdings ein 25ft RV. Anfahrt von Leeds wie z.B. bei Yant Flat - Candy Cliffs (synnatschke.de) beschrieben. War jemand schon dort und kann die Strassen beurteilen?

    Besten Dank im Voraus

    Bernd aka Mangolf

    Wir waren ( mit Jeep) dort vor Corona, wenn ich die Strasse noch richtig in Erinnerung habe , würdest du gut mit ein 25er RV durchkommen, vor Ort hättest du auch genug Platz zum wenden.

    Als wir da angekommen sind stand ein einziges auto da, und als ich wieder zurück zum Wagen ging stand ein SUV mit 3 Junge Mädels dort geparkt.

    Aber das ist lange her und die Strassenzustände können sich ständig ändern, man könnte natürlich riskieren und sich auf dem Weg machen, aber falls du irgendwo nicht weiter kommst, mitten drin dann zu wenden das wird schwierig bis unmöglich .


    Yant Flat ist aber ein Traum

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!