USA zum zweiten - Utahs Mighty Five und ein wenig mehr

  • Da hätten wir uns fast über den Weg laufen können =)

    Wir sind am 19.9. abends am South Rim angekommen und sind am nächsten Tag auf dem South Kaibab Trail unterwegs gewesen. Wir haben auf jeden Fall nicht so geschwitzt... Unsere Fotos haben aber auch keinen so schön blauen Himmel wie deine :rolleyes:

  • Das war ja ein vollgepackter Tag. :EEK: :thumbup:


    kurze Zeit später gibt mir wieder jemand Lichthupe. Aber dieses mal verstehe ich den Hinweis. Ich hatte mich kurze Zeit vorher schon gefragt, warum meine Scheinwerfer so schwach sind. Ganz einfach, weil ich nur mit Standlicht fahre.

    :idee:

    Zu Hause trage ich niemals ein Cap

    Könnte mir nicht passieren. ;)

    Ladet Ihr den auch mal?

    Nein, habe auch gar nicht nachgeguckt, ob wir überhaupt ein Ladekabel dabei hatten

    Schade wären mal interessante infos gewesen.

  • Marianne ist grade bei mir eingezogen

    :!! alles Gute für euch beide

    Als dann die Sonne über die angrenzenden Hügel kommt, ist es einfach nur schön auch wenn wir nur irgendwo mitten in der Pampa sind. Und vor allem der ganze Ärger mit dem Flug ist wie weggeblasen.

    Oja, so wünscht man sich das =)

    dieses "stinklangweilige Loch" ,wie einer meiner Freunde sagt

    Na, das ist ja ein Kenner :ohje:

    Immer wieder kommt mir das Schild in den Sinn, going down is optional, going up is mandatory. Wie wahr.

    Stimmt, das sollte man ernst nehmen. Mir sitzt immer der Gedanke an den Aufstieg im Nacken, wenn es in einen Canyon hinuntergeht.

    setzen uns an einer geeigneten Stelle an die Abbruchkante und genießen einfach den Sonnenuntergang. Einfach herrlich.

    ;;ebeiL_,

    Der Grand Canyon ist für mich einfach traumhaft.

    ;;Gi5;:

    Und man kann tatsächlich den Menschenmengen recht gut aus dem Weg gehen.

  • Old Route 66 über Oatman kanntet ihr schon?

    Also ich für meinen Teil kenne den Abschnitt schon, wollte aber nicht noch mehr Zeit verlieren.

    Da hätten wir uns fast über den Weg laufen können =)

    Wir sind am 19.9. abends am South Rim angekommen und sind am nächsten Tag auf dem South Kaibab Trail unterwegs gewesen. Wir haben auf jeden Fall nicht so geschwitzt... Unsere Fotos haben aber auch keinen so schön blauen Himmel wie deine :rolleyes:

    Das stimmt :) Ich habe eine Vermutung woran das gelegen haben könnte, dass ihr nicht geschwitzt habt bzw. der Himmel so blau war :D

    Der Freund war dort gewiss noch nicht, vermutlich macht er auch immer nur einen Strandurlaub.

    Tatsächlich war er schon am Grand Canyon und hat auch noch eins der besten Fotos gemacht, die ich kenne. Aber trotzdem ist es für ihn auch nur ein "Loch".

    nur Bares ist Wahres

    Ich besitze nur Plastikgeld. Bargeld habe ich so gut wie nie.

  • nur Bares ist Wahres

    Ich besitze nur Plastikgeld. Bargeld habe ich so gut wie nie.

    Ich zahl auch lieber mit Karte, gibt ja Meilen drauf :gg: , aber ein bisschen 'Cash in de Täsch' kann auch nicht schaden ;)

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • Es sind sehr tolle Bilder. :!! :!!

    Danke sehr :)

    Wir haben auf jeden Fall nicht so geschwitzt... Unsere Fotos haben aber auch keinen so schön blauen Himmel wie deine :rolleyes:

    Ich hab ne Ahnung wieso :D

    Das war ja ein vollgepackter Tag. :EEK: :thumbup:

    Wenn du meinst, dass der Tag schon voll war, dann warte mal ab :D

    Könnte mit nicht passieren. ;)

    Ich weiß :D

    Und man kann tatsächlich den Menschenmengen recht gut aus dem Weg gehen.

    Das stimmt, sobald man nicht mehr direkt im Village ist und auch nur ein paar Meter weg von den Viewpoints ist, ist sofort nix mehr los

  • Die Straßen sind grade und es stellt sich dieses langersehnte Roadtrip Feeling ein.

    Jaaaa =) :clab:. Das finde ich auch immer irre schön!


    Ihr habt ja ein tolles Roadbook. Ich bin ein wenig neidisch. Wir haben immer nur ausgedruckte Excellisten (ohne Bilder).


    Das mit dem Bus im Grand Canyon bei Regen war ja richtig blöd. Mir hat der Grand Canyon auch besser gefallen, als man noch allein mit dem Auto alle Viewpoints abklappern konnte.


    Schöne eindrücke/Fotos bisher. Dann räumt euch mal weiter ein und ich warte geduldig, bis es weitergeht.

  • 20.09.2022 - Morgens am Desert View Drive


    Wieder sind wir vor dem Wecker wach, heute um 4:15 Uhr. Das macht aber gar nichts, schließlich wollen wir heute morgen den Sonnenaufgang sehen und haben den längsten Fahrtag vor uns. Der erste Blick gilt aber der Wetter App. Die Vorhersage für heute und die nächsten beiden Tage war alles andere als gut. Immerhin hat sich die Vorhersage für übermorgen gebessert für heute und aber insbesondere für morgen ist sie nicht vielversprechend. Aktuell wird mir bedeckt angezeigt, hilft alles nix ich muss mal raus und nachschauen. Zunächst aber machen wir uns fertig, packen wieder alles zusammen und ich rolle die beiden Koffer raus. Ich sehe ein paar Sterne aber nicht sonderlich viele. Hmm vermutlich ist es teils bedeckt teils klar. Also bleibt es beim Plan. Sonnenaufgang am Grandview Point. Marianne geht schonmal schnell zur Rezeption auschecken während ich die restlichen Sachen ins Auto schaffe.

    Habe ich ihr jetzt gesagt, dass ich sie abhole oder sollte sie zurückkommen? Hmm ich fahre mal los und gucke mal, ob ich sie sehe. Ich rolle vom Parkplatz aber es ist stockfinster und abseits meines Lichtkegels kann ich nichts sehen. Ich parke vor dem Restaurant an der Lodge und warte und warte und warte. Scheiße, dann hab ich sie doch übersehen. Ich fahre also zurück aber auch hier ist sie nicht. Geht ja gut los. Ich mache mich also zu Fuß auf den Weg. Und treffe sie natürlich an der Rezeption, wo sie mir zugleich mitteilt, dass ich gesagt habe, dass ich sie dort abhole. :D Gut dann laufen wir jetzt beide zurück zum Auto :D

    Nach dem kleinen Fehlstart fahren wir dann endlich los. Es ist immer noch sehr früh und außer uns ist niemand unterwegs. Zum Grandview Point ist es nicht weit und wir sind das erste Auto auf dem Parkplatz. Es ist noch sehr dunkel als wir dort ankommen und wir schnappen und noch schnell die Stirnlampen. Als wir grade losgehen kommen zwei weitere Wagen an. Wir laufen den Trail ein paar Meter nach unten und stellen uns auf irgendeinen Vorsprung den wir entdecken können. Der Blick ist gen Westen gerichtet, Richtung Osten versperrt teilweise Gestrüpp die Sicht. Die ersten Lichtstrahlen lassen sich aber ausmachen. Rund 40 Minuten sind es noch bis zum Sonnenaufgang.


    IMG_6557.jpeg


    Desto näher wir dem Sonnenaufgang zeitlich kommen, desto mehr los ist hier auch. Die Krönung ist dann ein Reisebus mit Asiaten. Vorbei ist es dann mit der Ruhe. Es ist lustigerweise genau die Reisegruppe, die gestern hinter mir eingecheckt hat und 37 Zimmer reserviert hatte. Min. genauso viele Leute sind jetzt auch da. Zum Glück stehen wir etwas abseits. Es wird immer heller und die Blicke in den Canyon werden immer besser.


    IMG_6563.jpeg


    Allerdings kann man am Horizont auch schon den Regen ausmachen, der für heute aber insbesondere für morgen angekündigt ist. Um ziemlich genau 6 Uhr kommen die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein.


    IMG_6568.jpeg


    Um 6:16 Uhr ist dann der Sonnenaufgang und er sieht fantastisch aus. Auch wenn der Grand Canyon nur wenig angeleuchtet wird, so sind die Farben am Himmel klasse.


    IMG_6573.jpeg


    IMG_6574.jpeg


    Wir bestaunen noch ein wenig das Schauspiel, bevor wir uns zurück zum Auto begeben. Es geht weiter den Desert View Drive entlang zum Moran Point. Der Blick auf den Colorado hier ist super. Der Punkt gefällt mir außerordentlich gut.


    IMG_6584.jpeg


    IMG_6585.jpeg


    Ein Stück weit besser gefällt mir noch der Lipan Point, der als nächstes von uns angefahren wird.


    IMG_6592.jpeg


    Ich fange an mich zu fragen, ob es nicht besser gewesen wäre, die östlichen Viewpoints zum Sonnenuntergang abzuklappern und den Sonnenaufgang z.B. am Hopi Point zu verbringen?! Was sind denn da so eure Meinungen zu?

    Schön ist es trotzdem und ich bin froh hier zu sein. Zumal auch neben uns niemand hier ist. Das änder sich auch nicht am Navajo Point, der als nächstes angesteuert wird.


    IMG_6600.jpeg


    Hier stört mich etwas, dass der Blick gen Westen eingeschränkt ist. Immerhin kann man schon das nächste Ziel erkennen den Desert View Watchtower. Hier sind wir nicht mehr alleine, als wir ankommen. Das liegt zum einen an einer großen Baustelle, wie die Arbeiten bereits begonnen haben am frühen morgen, zum anderen an den fünf anderen Autos, die hier auf dem Parkplatz stehen.

    Einer der Wege ist auch gesperrt und wir müssen einen kleinen Umweg zum Desert View Watchtower laufen. Dieser hat um diese Uhrzeit noch geschlossen und solange warten möchte ich auch nicht mehr. Zumal die Bewölkung immer mehr zunimmt. Wie auch vor drei Jahren ist der Blick in den Canyon auch von hier super aber insbesondere der kleine Berg gegenüber, der ein wenig wie ein Vulkan aussieht, hat es mir erneut angetan.


    IMG_6611.jpeg


    Um 7.30 Uhr sind wir zurück am Auto und verlassen den Park über den Ostausgang. Schön war es erneut am Grand Canyon und beim nächsten Mal steht definitiv die Wanderung bis nach unten an.


    20.09.2022 - Eine regnerische Fahrt nach Monticello

  • Wieder sind wir vor dem Wecker wach, heute um 4:15 Uhr.

    Oh, um diese Zeit haben wir nur einige hundert Meter von euch entfernt noch selig geschlafen =)

    Die Vorhersage für heute und die nächsten beiden Tage war alles andere als gut.

    das stimmt ;;NiCKi;: , hat uns auch fast davon abgehalten, unsere Tour anzutreten

    Um ziemlich genau 6 Uhr kommen die ersten Sonnenstrahlen zum Vorschein.

    Auch die haben wir noch nicht gesehen :schaem:

    Da die Wettervorhersage so bescheiden war, hatten wir keine Lust, allzu früh aufzustehen


    Aber es hätte sich durchaus gelohnt, wenn ich so deine Fotos sehe! Sehr schön! ;;ebeiL_,

  • Die Krönung ist dann ein Reisebus mit Asiaten.

    mein persönlicher Albtraum :ohje:

    Zum Glück stehen wir etwas abseits

    ein anderer State ?(

    die Entfernung kann für mich nicht groß genug sein ;) ;)

    Colorado, Wyoming, Montana, South Dakota, North Dakota, Idaho, Utah, Nebraska, Kansas, Oklahoma, Texas, Minnesota, Iowa, Illinois, Missouri, Wisconsin, Michigan, Indiana

  • 20.09.2022 - Eine regnerische Fahrt nach Monticello


    Unsere weitere Fahrt soll uns nun in Richtung Monticello führen, wir fahren aber erstmal nur bis Tuba City, wo wir im Dennys zum Frühstücken anhalten. Hier gilt noch Maskenpflicht, was uns ein wenig überrascht und uns erstmal nach den Masken suchen lässt, die sich irgendwo im Rucksack den Weg nach unten gesucht haben.

    Eine Stunde später und mit vollgeschlagenem Bauch geht es weiter in Richtung Monument Valley. Immer wieder regnet es dabei und der Himmel sieht in Fahrtrichtung Monument Valley auch nicht wirklich gut aus. In Kayenta nutzen wir eine der Tankstellen um unseren kleinen Tank erneut aufzufüllen. Die Landschaft danach wird langsam interessanter, allerdings nimmt die Weitsicht immer weiter ab. Unser erster Stop im Monument Valley gilt den Toiletten im "The View", bevor wir uns auf den 17 Mile Loop wagen.


    IMG_6624.jpeg


    Es schüttet mittlerweile in Strömen und die ersten beiden Viewpoints betrachten wir nur aus dem Auto. Die Three Sisters liegen teilweise in den Wolken oder sind das Nebelschwaden?! Zu sehen ist nicht so viel und so beschließen wir umzudrehen. So macht es hier wirklich nicht grade viel Spaß. Wir halten noch einmal am Mittens Viewpoint, machen schnell ein paar Fotos und springen wieder ins trockene Auto.


    IMG_6641.jpeg


    Wir fahren aus dem Monument Valley und biegen nach rechts ab und damit beginnt für mich Neuland. Nächster Stopp ist der Forrest Gump Point. Hier wird grade gebaut und die beiden Bagger machen einen tierischen Lärm. Zudem ist die Straße viel befahren und das "typische" Touri Foto muss ziemlich gut abgepasst werden, um niemanden zu behindern bzw. um nicht selbst umgefahren zu werden. Glücklicherweise ist es hier nicht mehr ganz so regnerisch und die Sicht ist besser als erwartet.


    IMG_6652.jpeg


    Nächstes Ziel ist der Goosenecks State Park. Unterwegs fahren wir am Mexican Hat vorbei. Den hatte ich ganz vergessen, was eine kurzen Stopp begründet um ein Foto zu schießen.


    IMG_6662.jpeg


    Auf dem weiteren Weg in Richtung Goosenecks hört es dann endlich auf zu regnen und schneller als erwartet sind wir da, entrichten unsere fünf Dollar, schauen in die Schlucht und haben 10 Minuten später den Park wieder verlassen. Die Sicht auf den San Juan gefällt mir gut aber fünf Dollar dafür bezahlen...ich weiß nicht.


    IMG_6669.jpeg


    Dafür soll es ja am Muley Point beeindruckender sein, der als nächstes auf dem Programm steht, und der kostet immerhin nichts. Allerdings machen mir zwei Punkte grade Sorgen. Kann ich überhaupt die Dirtroad befahren? Und wenn ja, wie ist dann die Fernsicht? Aber die Sorgen schieben ich erstmal auf gleich. Zunächst einmal geht es den Moki Dugway hoch. Schon sehr beeindruckend, wie man auf die Wand zufährt und wirklich bis zum Schluss keine Ahnung hat, wo es hochgehen soll. Die Aussichten sind schön, die Straße an sich empfand ich aber als wenig aufregend. Vielleicht aber auch weil wir von unten nach oben und nicht von oben nach unten gefahren sind. Perspektive macht da schon sehr viel aus.

    Oben angekommen überlege ich noch kurz, ob ich in Richtung Muley Point abbiegen soll, entscheide mich dafür, nur um aber nach 200m wieder einen Rückzieher zu machen, als ich anfange etwas zu schlingern. Und nun? Direkt nach Monticello? Dann wären wir sehr früh im Motel. Schließlich gucke ich nochmal auf die Karte und sehe einige von mir markierte Punkte. Es ist das Natural Brigdes NM. Also ab ins Navi damit und los. Der Weg zieht sich etwas aber irgendwann kommen wir auch an.


    IMG_6689.jpeg


    Wir gehen zunächst ins Visitor Center und sprechen ein wenig mit der Rangerin, was sie bei dem Wetter empfehlen würden. Ihrer Meinung nach sollen wir uns auf die Viewpoints auf dem Loop konzentrieren. Der Fels wäre aufgrund des Regens der letzten Tage sehr rutschig.

    Allzu viel Lust auf eine längere Wanderung haben wir sowieso nicht, von daher passt uns der Vorschlag. Die drei Bridges sind von oben teilweise fast nicht auszumachen, daher juckt es zwischendurch doch in den Beinen einfach loszulaufen. Allerdings haben wir schön Turnschuhe an und keine Wanderschuhe. Diese sind gut im Koffer verstaut, daher verschwenden wir auch schnell keinen weiteren Gedanken daran. Außer uns ist übrigens sonst niemand hier unterwegs.


    IMG_6691.jpeg


    IMG_6694.jpeg


    IMG_6698.jpeg


    Nach rund einer Stunde im Park machen wir uns dann auf den Weg in Richtung Monticello. Den Ort habe ich ausgesucht um von hier schneller im Needles District zu sein. Außerdem sind die Motelpreise nur 1/3 von dem in Moab. Der Empfang ist super nett, allerdings werde ich direkt darauf aufmerksam gemacht, dass die Straße in den Needles District weggespült wurde und wir einen anderen Weg fahren müssen. Zudem sind für den morgigen Tag Gewitter und Dauerregen vorhergesagt. Schweren Herzens entscheiden wir uns daher, die Wanderung zum Druid Arch ausfallen zu lassen und überlegen uns ein Alternativprogramm.

    In Monticello selbst ist wirklich tote Hose und nach einen kleinen Abstecher in den Supermarkt liegen wir bereits um 20.15 Uhr im Bett und schlafen zeitig ein.


    21.09.2022 - Improvisieren am regnerischsten Tag des Urlaubs

  • "The View"

    Da hattet ihr wirklich bescheidenes Wetter.

    Goosenecks

    Was für eine Brühe.

    aber fünf Dollar dafür bezahlen...ich weiß nicht.

    Für 10$ kann man dort übernachten...ich weiß schon ;)

    als ich anfange etwas zu schlingern

    Das ist dir im Monument Valley nicht passiert?

  • Sunrise & more am Grand Canyon - sehr schön =)

    Schön war es erneut am Grand Canyon

    Ja, der geht immer! Und für die Wanderung bis ganz nach unten ;;Ddrue;;

    Tuba City, wo wir im Dennys zum Frühstücken anhalten. Hier gilt noch Maskenpflicht, was uns ein wenig überrascht und uns erstmal nach den Masken suchen lässt, die sich irgendwo im Rucksack den Weg nach unten gesucht haben.

    Bei den Natives brauchte man die überall noch letztes Jahr. Wir hatten uns auch gewundert.

    Unser erster Stop im Monument Valley gilt den Toiletten im "The View"

    Das kommt mir auch bekannt vor ;haha_

    Nächster Stopp ist der Forrest Gump Point. Hier wird grade gebaut und die beiden Bagger machen einen tierischen Lärm. Zudem ist die Straße viel befahren und das "typische" Touri Foto muss ziemlich gut abgepasst werden, um niemanden zu behindern bzw. um nicht selbst umgefahren zu werden.

    Finde ich mittlerweile auch eher mühsam dort.

    Die Sicht auf den San Juan gefällt mir gut aber fünf Dollar dafür bezahlen...ich weiß nicht.

    ;;Gi5;: Wir waren da 2011 das erste und letzte Mal :gg:

    allerdings werde ich direkt darauf aufmerksam gemacht, dass die Straße in den Needles District weggespült wurde und wir einen anderen Weg fahren müssen

    :(

    Einen anderen Weg? Da gibt's doch nur den einen, oder?

  • Einen anderen Weg? Da gibt's doch nur den einen, oder?

    Von Monticello konnte man über die 101 und die 136 auf die 211 kommen und war damit hinter dem Stück der weggespülten Straße. Hat uns die Dame an der Rezeption ausführlich erläutert, allerdings haben wir den Weg dann nicht benutzt, daher kann ich zum Zustand der Straße nichts sagen

  • Ich rolle vom Parkplatz aber es ist stockfinster und abseits meines Lichtkegels kann ich nichts sehen.

    :gg: Ja da ist die Nacht absolut dunkel.

    Der Blick ist gen Westen gerichtet, Richtung Osten versperrt teilweise Gestrüpp die Sicht.

    Hmm, geht die Sonne nicht im Osten auf?

    Es schüttet mittlerweile in Strömen

    :EEK: Was für ein Wetter.

    Schon sehr beeindruckend, wie man auf die Wand zufährt und wirklich bis zum Schluss keine Ahnung hat, wo es hochgehen soll.

    ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Vor allem beim 1. Mal.

    Zudem sind für den morgigen Tag Gewitter und Dauerregen vorhergesagt.

    Was für ein Pech. X(

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!