Vom Winde verweht - Südwesten 2022

  • Aber man kann es ja etwas beschränken __Herz3:

    Genau ;;Gi5;:

    Das Hotel habe ich gleich mal notiert. Ich weiß gar nicht, warum wir noch nie in Green River übernachtet haben.

    Ich hatte Green River auch noch nie auf dem Schirm. Zuerst hatte ich das White Sands in Hanksville gebucht, fand das aber saumässig teuer dieses Jahr. Dann erinnerte ich mich daran, dass Alida und Jan oft in Green River logieren. Deshalb habe ich dann umgebucht. Das war nicht unbedingt günstiger, aber viel schöner und dazu gibt es ein wirklich gutes Frühstück :!! :!!

  • 3. Mai: Moab

    Keine Spur von Sonne und blauem Himmel heute morgen :rolleyes:

    Bruno hat der Hike zur Morning Glory Bridge vor einigen Jahren so gut gefallen, dass wir diese Wanderung noch einmal unter die Füsse nehmen. Als wir gestern am Parkplatz vorbeigefahren sind, war er proppenvoll! Heute Morgen stehen gerade mal zwei Fahrzeuge hier.


    Die Temperatur ist mit knapp 20 Grad C sehr angenehm, einzig der leichte Wind kühlt das Ganze ein bisschen ab. Der Trail ist schon von Beginn weg richtig klasse: Wahnsinn, wie das hier grünt und blüht :!!


    03.05.22-11.jpg?fit=800%2C600&ssl=1


    Toll ist das hier! Wir haben ganz vergessen, dass dieses kleine Tal so grün ist und alles so würzig riecht :SCHAU: :SCHAU:


    Der Weg führt einem plätschernden Bach entlang, den man immer wieder überqueren muss.


    03.05.22 (12)


    03.05.22 (16)


    03.05.22 (13)


    03.05.22 (15)


    03.05.22 (14)


    Unglaublich, wie oft man von einer Seite zur anderen wechselt. Das macht Spass, aber man muss ein wenig aufpassen, denn teilweise sind die Steine im Wasser etwas rutschig.


    Ausser uns sind nur noch zwei weitere Paare unterwegs, das eine in Begleitung von zwei Hunden, denen die Bachüberquerungen sichtlich gefallen.


    03.05.22 (1)


    03.05.22 (2)


    03.05.22 (18)


    Ab und zu zeigt sich sogar die Sonne ganz diskret und ein paar blaue Flecken am Himmel werden sichtbar.


    03.05.22-20.jpg?fit=800%2C600&ssl=1


    Nach einer kleinen Klettereinlage über ein paar Felsen dauert es nicht mehr lange und wir können unser Ziel erkennen:


    03.05.22-21.jpg?fit=800%2C600&ssl=1


    Auch beim zweiten Besuch ist die wuchtige Felsbrücke wieder imposant :clab: :clab: Und wenn man dann drunter steht und hochblickt, kommt man sich einmal mehr klein und unwichtig vor!


    03.05.22 (21)


    03.05.22 (22)


    03.05.22 (5)


    03.05.22 (6)


    03.05.22 (7)


    Gute Bilder hinzubekommen ist allerdings schwierig und wir versuchen es aus allen möglichen Winkeln.


    03.05.22-4.jpg?fit=800%2C531&ssl=1


    Nachdem wir die Brücke aus allen möglichen Winkeln fotografiert haben, machen wir uns auf den Rückweg.


    03.05.22 (25)


    02.05.22 (21)


    03.05.22 (23)


    Zurück beim Wagen stellen wir fest, dass sich der Himmel wieder zugezogen hat. Trotzdem beschliessen wir, in den Canyonlands National Park zu fahren.


    Leider wird es immer dunkler und ich schlage vor, dass wir vielleicht den Long Canyon hinunterfahren könnten. Also schwenken wir Richtung Dead Horse SP ab und biegen dann in die Long Canyon Rd ein. Der Zustand der Dirt Road stellt sich von Anfang an als ziemlich schlecht heraus. Bald kommen wir an eine Warntafel, die bestätigt, dass die Strasse wohl zusehends noch schlechter wird. Wir drehen um, denn es stürmt nun auch immer heftiger und beginnt zu regnen.


    03.05.22-27.jpg?fit=800%2C600&ssl=1


    Auf dem Rückweg halten wir noch kurz an einem View Point an und steigen aus – Keine gute Idee, denn wir werden innert kürzester Zeit total durchnässt und kämpfen uns schnell wieder durch den Sturm zum Wagen zurück. Die Temperatur ist in kurzer Zeit auf 7 Grad Celsius gefallen ;;schlotter1;;

    Wir fahren nun im strömenden Regen nach Moab zurück, wo wir ein bisschen durch die Shops bummeln und anschliessend im Restaurant The Spoke sehr leckere Pasta essen .puh!; Die Bedienung ist nett und die Location gefällt uns sehr gut :!!

    Beim Verlassen des Lokals scheint plötzlich die Sonne :songelb: Lange überlegen wir nicht: Corona Arch, wir kommen!

    Es haben anscheinend noch viele andere die gleiche Idee: Der Parkplatz ist ganz schön voll und auch unterwegs sehen wir viele Menschen.


    03.05.22 (32)


    03.05.22 (26)


    03.05.22 (33)


    Auch diese Wanderung ist richtig klasse und ziemlich gemütlich zu gehen. Bis man dann plötzlich vor einer Felsplatte mit langer Kette steht, an die wir uns gar nicht mehr erinnern können. Aber vermutlich war sie auch 2010 schon hier ;)


    Für einige Leute ist hier Endstation, wir ziehen uns aber sportlich an der massiven Kette hoch :D und kommen schon bald zum nächsten Hindernis: Eine kurze Metallleiter, die aber einfach zu überwinden ist.


    Oben sind wir jetzt, nun geht es nur noch über die flachen Felsplatten weiter und wir sehen auch schon das Objekt der Begierde ;;PiPpIla;;


    03.05.22-28.jpg?fit=800%2C600&ssl=1


    Wir sind begeistert, denn noch ist der Himmel hinter dem Corona Arch blau, obwohl er sich hinter uns bereits wieder zugezogen hat.

    Wir gehen am Bowtie Arch vorbei…


    03.05.22 (30)


    03.05.22 (31)


    …und widmen uns dann eine Weile dem Corona Arch.


    Etwas lästig ist dabei eine junge Frau, die mit ihren Selfies in allen Lagen vor, unter oder hinter dem Arch beschäftigt ist :rolleyes:


    Aber irgendwann gibt sie auf und so können auch wir noch ein paar Bilder von dem stolzen Bogen schiessen :app: :app:


    03.05.22 (29)


    03.05.22 (9)


    Die Beleuchtung wird nun immer schlechter, so dass wir uns bald von diesem schönen Ort verabschieden :wink4:


    03.05.22-10.jpg?fit=800%2C531&ssl=1


    Der Rückweg über die Leiter und vor allem an der Kette lang nach unten sind für mich mal wieder eine Herausforderung :schaem: Aber zum Teil auf dem Hintern rutschend, komme ich glücklich unten an. Bruno erzählt ein paar jungen Leuten, dass ich mit dem künstlichen Kniegelenk etwas eingeschränkt bin. Als ich unten ankomme, rufen sie fröhlich: „Good Job!“ :D


    Als wir den Wagen erreichen sind die Beine ziemlich schwer, schliesslich sind wir gestern und heute wieder ein paar Meilen gewandert.

    Trotz den Wetterkapriolen können wir mit dem heutigen Tag wieder sehr zufrieden sein :!!


    Wetter: Morgens bedeckt, später stürmisch mit Regen ;;ReGeNsMi;; gegen Abend wieder ziemlich sonnig. Temperatur: alles zwischen 7 und 20 Grad C.

  • Als wir gestern am Parkplatz vorbeigefahren sind, war er proppenvoll! Heute Morgen stehen gerade mal zwei Fahrzeuge hier.

    Der frühe Vogel kann mich mal fängt den Wurm. ;)

    Unglaublich, wie oft man von einer Seite zur anderen wechselt. Das macht Spass, aber man muss ein wenig aufpassen, denn teilweise sind die Steine im Wasser etwas rutschig.

    Führt der Bach permanent Wasser oder ist das jahreszeitlich unterschiedlich?

    Für einige Leute ist hier Endstation, wir ziehen uns aber sportlich an der massiven Kette hoch :D und kommen schon bald zum nächsten Hindernis: Eine kurze Metallleiter, die aber einfach zu überwinden ist.

    Vor der Leiter hatte ich aber mehr Respekt als vor der Kette. :schaem:

  • Keine Spur von Sonne und blauem Himmel heute morgen

    Mistwetter also.

    Heute Morgen stehen gerade mal zwei Fahrzeuge hier.

    Kein Wunder, das der Parkplatz leer war. :gg:

    Die Temperatur ist in kurzer Zeit auf 7 Grad Celsius gefallen

    :EEK:


    Gans so garstig war es bei uns dann doch nicht.

  • Der Trail ist schon von Beginn weg richtig klasse

    Absolut!

    Ausser uns sind nur noch zwei weitere Paare unterwegs

    Das finde ich ja schräg. Wenn wir bisher dort waren, war immer viel los. Insbesondere Hundeausführer, deren fellige Freunde echt Spaß an dem Bach hatten. Ich kann mir gar nicht so recht vorstellen, dass das an dem nicht so guten Wetter lag ?(

    Bald kommen wir an eine Warntafel, die bestätigt, dass die Strasse wohl zusehends noch schlechter wird. Wir drehen um, denn es stürmt nun auch immer heftiger und beginnt zu regnen.

    Gut, dass ihr rechtzeitig umgekehrt seid. Ab einem bestimmten Zeitpunkt ist ein Wendemanöver dort ja nicht gerade geraten. Schade, dass zu diesem Zeitpunkt das Wetter so doof war.

    Die Temperatur ist in kurzer Zeit auf 7 Grad Celsius gefallen

    :EEK:

    Corona Arch, wir kommen!

    Herrlich. das ist einer meiner Lieblingsplätze in der Gegend.

    Etwas lästig ist dabei eine junge Frau, die mit ihren Selfies in allen Lagen vor, unter oder hinter dem Arch beschäftigt ist :rolleyes:

    :ohje: Da kann man manchmal nur noch den Kopf schütteln. Bei uns im Fitness-Studio gibt es ein paar solcher Exemplare, die ständig vor den Spiegeln posieren und Selfies machen. Nur peinlich!


    Toll, dass der Tag am Ende doch so schön war.

  • Führt der Bach permanent Wasser oder ist das jahreszeitlich unterschiedlich?

    Ich gehe mal davon aus, dass es da schon Unterschiede gibt. Ist ja bei uns genauso ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

    Vor der Leiter hatte ich aber mehr Respekt als vor der Kette. :schaem:

    Besonders stabil wirkt sie tatsächlich nicht - und gewackelt hat sie auch :D Die Kette war vermutlich ziemlich neu. Wenn man sich gut festhält, kann eigentlich nichts passieren. Aber ein bisschen fit muss man für diesen Ausflug schon sein ;;NiCKi;: ;;NiCKi;:

    Kein Wunder, das der Parkplatz leer war. :gg:

    Na, so schlimm war das Wetter ja auch nicht. Es sah etwas trüb aus, war aber morgens trocken und nicht kalt ;,cOOlMan;:

    Das war trotz des Regenschauer ein toller Tag.

    Ich denke, wir haben das Optimum herausgeholt ;;NiCKi;:

    Wenn wir bisher dort waren, war immer viel los.

    Da hatten wir vermutlich einfach Glück. Übrigens schon bei unserem ersten Besuch, da war es auch nicht überlaufen. Allerdings war auch da das Wetter nur durchschnittlich.

    Nur peinlich!

    Ich kann ja gar nicht verstehen, weshalb man sich selber so gerne ansieht :nw:

    Morning Glory und Corona Arch sind wir auch vor vielen Jahren gewandert!

    Zwei Wanderungen, die immer wieder schön sind :!!

    Klasse Wanderungen, trotz Regen , :thumbup: :thumbup: :thumbup:

    Auf jeden Fall :!! Wir hatten ja auch das Glück, dass der Regen fiel, als wir nicht gewandert sind ;;NiCKi;:

  • Grandstaff Canyon hat mich jetzt etwas verwirrt, ich habe diesen Canyon als Negro Bill Canyon in Erinnerung, aber egal die Tour ist wirklich schön und wir haben sie vor Jahren auch schon genossen. Auf dem Rückweg zog dann allerdings ein gewaltiger Sturm auf und ständig hörte man Sirenen. Da sind wir dann ganz schnell zum Auto zurück und ab nach Moab ins Motel. Wir hatten den Ausläufer eines Tornados zu spüren bekommen, das brauch ich gar nicht wenn ich in einem Canyon bin.

    Danke für die Erinnerungen ;ws108;

  • Weil man sich so wunderschön schön findet. :ohje: :ohje:

    Das muss die Erklärung sein ;;NiCKi;: ;haha_


    Grandstaff Canyon hat mich jetzt etwas verwirrt, ich habe diesen Canyon als Negro Bill Canyon in Erinnerung,

    Ich auch ;;NiCKi;: Google Maps hat mich aber hierher geführt - ändert sich halt alles irgendwann ;)

    Wir hatten den Ausläufer eines Tornados zu spüren bekommen, das brauch ich gar nicht wenn ich in einem Canyon bin.

    Das würde mir wohl genauso gehen :EEK: Da ist man vermutlich froh, wenn man wieder im Hotel ist ;;NiCKi;:

Participate now!

Don’t have an account yet? Register yourself now and be a part of our community!