von Denver nach Süden

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • von Denver nach Süden

      Hallo, nachdem ich 2018 schon viele Tipps zu unserer Reise von euch erhalten habe, hoffe ich wieder auf eure Hilfe.
      Wir drei Erwachsene, berufsbedingt im August unterwegs, wollen diesmal von Denver nach Süden fahren und wieder zurück.
      Die erste Grobplanung sieht folgendermaßen aus, Denver - Black Canyon - Durango - Mesa Verde NP - Monument Valley - Arches NP - irgendwie nach Las Vegas - Sedona - Albuquerque - Santa Fe - Great Sand Dunes - Colorado Springs - Denver.
      Wir sind unterwegs mit Mietwagen 3-4 Wochen, keine Wanderer, kleine Trails, viel Fotografieren.
      Nun habe ich gleich am Anfang ein Problem - leider. Wir landen am Nachmittag voraussichtlich in Denver, bis zum Mietwagen caehens. 16.00 Uhr. Denver kennen wir schon.
      Die Strecke nach Montrose 5-6 Stunden sind uns zu lang. Der Routenplaner gibt mir die I-70 oder die 285/50 (wobei hier kaum Zwischenübernachtungen möglich sind). Könnt ihr mir zu diesem Streckenabschnitt Tipps für die Route oder auch Sehenswürdigkeiten auf der Fahrt geben. Was bietet sich als Zwischenstopp zum Übernachten an? Schon jetzt vielen Dank für eure Hilfe. Lg Renalena
    • Ich würde über die I-70 fahren und je nachdem, wie weit ihr an dem Tag noch fahren wollt, z.B. in Idaho Springs oder in der Gegend Frisco/Dillon übernachten.

      In unserer Highlightmap gibt's auch einige Locations entlang der 70. ;;NiCKi;:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Renalena wrote:

      Denver kennen wir schon.
      Die Strecke nach Montrose 5-6 Stunden sind uns zu lang. Der Routenplaner gibt mir die I-70 oder die 285/50 (wobei hier kaum Zwischenübernachtungen möglich sind). Könnt ihr mir zu diesem Streckenabschnitt Tipps für die Route oder auch Sehenswürdigkeiten auf der Fahrt geben. Was bietet sich als Zwischenstopp zum Übernachten an?
      Ihr könntet am Ankunftstag noch über die I-70 bis Glenwood Springs fahren (Fahrtzeit 2,5 bis 3 Stunden) und dort übernachten. Am nächsten Morgen dann ein Abstecher zu den Rifle Falls, die früh morgens von der Sonne angestrahlt werden. Das ist eine ganz kurze Wanderung und die Fälle sind wirklich schön (falls ihr sie noch nicht kennt). Man kann auch auf der linken Seite auf einem schmalen Pfad nach oben klettern und gelangt dann in eine kleine Halbhöhle hinter den Wasserfällen. Geht man an den Rifle Falls weiter, gelangt man zu einigen Kalkhöhlen (Coyote Trail). Das wäre so meine Empfehlung. Dann weiter zum Black Canyon.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • Seid ihr schon mal auf dem Mt. Evans gewesen? Wenn man schon im August da ist, würde ich das auf jeden Fall machen. Muss man halt schauen, ob am Tag nach der Ankunft oder vor dem Abflug. Dann müsste man aber im Großraum Denver übernachten.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Mt. Evans ist zu empfehlen - Annual Pass accepted
      auf der I70 West Abfahrt 216 über den Pass die US 6 den Schlenker Dillon / Frisco

      und runter nach Durango
      Telluride oder Oray, da ihr ja keine Trails fahren wollt

      Abstecher über 4 Corner

      ;)
    • Hallo, erstmals vielen Dank für eure schnellen Antworten. Der Mount Evans ist super, aber da waren wir vor zwei Jahren als wir von Denver nach Norden gefahren sind. Heuer soll es nun nach Süden gehen. Wir haben die Flüge bereits gebucht im August Denver hin und zurück, Aufenthalt 25 Tage. Nun haben wir mal eine Grobplanung gemacht und es wäre schön, wenn ihr da drüber lesen könntet, ob dies so machbar ist. Vielleicht gibt es ja die eine oder andere Straßenempfehlung oder auch auch Sehenswürdigkeit neben der Route.



      1. Tag Flug nach Denver - 1 Übernachtung


      2. Tag Glenwood Springs


      3. Tag Montrose ( BlackCanyon


      4. Tag Fahrt Million Dollar Highway, Durango, Mesa Verde


      5. Tag Monument Valley


      6. Tag Moab - Canyonlands NP


      7. Tag Moab - Arches NP


      8. Tag nach Torrey, Capitol Reef NP


      9. Tag zum Bryce Canyon (Zwischenstopp, waren wir schon 2mal)

      10.Tag St. George

      11.Tag über das Valley of Fire nach Las Vegas

      12.Tag Las Vegas

      13.Tag Las Vegas

      14.Tag Las Vegas

      15.Tag über Hoover Dam nach Sedona (Grand Canyon, Death V. und Page kennen wir)

      16.Tag Sedona

      17.Tag Scottsdale oder Tucson ??

      18.Tag über Tombstone nach White Sands, vielleicht Zwischenstopp in Deming

      19.Tag White Sands

      20.Tag Albuquerque

      21.Tag zum Great Sands NP

      22.Tag nach Colorado Springs (Pikes Peak, Garden of the Gods, Army Chapel)

      23.Tag Denver Rückflug

      24.Tag

      25.Tag

      Wie ihr seht, haben wir auch noch zwei freie Tage, die wir noch unterbringen müssen. Vielleicht habt ihr Vorschläge, wo diese am sinnvollsten sind.

      Ich bedanke mich im Voraus schon fürs Lesen und eure Tipps zur Route. Lg Renalena
    • Tag 4 erscheint mir arg ambitioniert. Allein für den Weg nach Mesa Verde und wieder runter braucht man schon eine Weile, und dann wollt ihr ja dort auch noch was sehen. Dazu kommt, dass ihr für den Cliff Palace und andere geführte Touren Tickets braucht, und im August ist der Andrang dort vermutlich nicht ohne.

      Ich würde da noch eine Übernachtung reinschieben, entweder in Cortez oder - wenn verfügbar- gleich in der Far View Lodge.

      Sedona könnte auch einen zusätzlichen Tag vertragen. :gg:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Renalena wrote:

      TagMontrose ( BlackCanyon

      4. TagFahrt Million Dollar Highway, Durango, Mesa Verde
      Für die Fahrt Montrose bis zum Parkeingang Mesa Verde müsst ihr schon mit 3 Stunden reiner Fahrtzeit rechnen. Ohne Sightseeing oder Pause. Wobei man in Silverton und /oder Durango schon einen längeren Stopp einlegen sollte. Für Mesa Verde bleibt dann maximal ein halber Tag, wobei sich die Strecken und Fahrtzeiten innerhalb des Parks ganz schön ziehen können, auch wegen der langsamen Fahrweise (30mph). Ihr müsst euch dann schon auf einige wichtige Punkte und eine geführte Tour beschränken. Diese kann man auch schon online im Voraus buchen. Würde ich in dem Fall machen.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • Renalena wrote:

      17.Tag Scottsdale oder Tucson ??

      18.Tag über Tombstone nach White Sands, vielleicht Zwischenstopp in Deming
      Auf der Strecke Tucson - White Sands könnte man noch Abstecher zum Chiricahua National Monument und zum City of Rocks SP einbauen.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • Renalena wrote:

      TagFahrt Million Dollar Highway, Durango, Mesa Verde
      Also einen der zusatztage brauchst du hier. Das ist zu viel. Das schaffst du so nicht, wenn du noch was anschauen willst.

      Renalena wrote:

      Tag Scottsdale oder Tucson ??
      Ich mag Scottsdale sehr. Aber besser passen zur Route würde tucson. Außer du nutzt hier den 2. Tag und ihr macht noch den Apache Trail.

      Renalena wrote:

      Tag über Tombstone nach White Sands, vielleicht Zwischenstopp in Deming
      unbedingt. Ihr verliert hier eine Stunde und Südost AZ ist viel zu schön, um einfach nur durchzufahren.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Renalena wrote:

      17.Tag Scottsdale oder Tucson ??

      18.Tag über Tombstone nach White Sands, vielleicht Zwischenstopp in Deming
      Da würde ich auf jeden Fall Tucson wählen - Die Strecke nach White Sands ist auch so ganz schön lang ;;NiCKi;:

      Ich würde die beiden übrigen Tage auch in Cortez (oder Mesa Verde) und natürlich Sedona einsetzen :!! :!!

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • wundernase wrote:

      Da würde ich auf jeden Fall Tucson wählen - Die Strecke nach White Sands ist auch so ganz schön lang
      deshalb würde ich sie nicht an einem Tag fahren, weil sie sonst fast nur auf dem Interstate sind. Man braucht da keinen vollen Tag.
      Deming oder so übernachten. Dann nach White sand und bis zum Abend und dann nochmal am Morgen.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • betty80 wrote:

      deshalb würde ich sie nicht an einem Tag fahren, weil sie sonst fast nur auf dem Interstate sind.
      Ich könnte an diesem Tag Chiricahua NP empfehlen und dann evtl. in Willcox übernachten ;,cOOlMan;:

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • wundernase wrote:

      betty80 wrote:

      deshalb würde ich sie nicht an einem Tag fahren, weil sie sonst fast nur auf dem Interstate sind.
      Ich könnte an diesem Tag Chiricahua NP empfehlen und dann evtl. in Willcox übernachten ;,cOOlMan;:
      Nicht nur den. Ich würde von Tucson anch Nogales, dann über Sonita nach Tombstone fahren. Und dann zum Park. Minimum, wenn man was von SE AZ sehen will, finde ich. Willcox oder einer der anderen Orte am I-10 ahben halt den Vorteil, dass man an der Tag noch in der PST bleibt. Geht es dann halt am nächsten Tag in die MST.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    • Vielen Dank schon mal für die Antworten und Vorschläge. Ein Problem scheint ja die Fahrt von Montrose zum Mesa Verde NP zu sein. Wir wollten natürlich schon eine Nacht im Mesa Verde NP oder Cortez verbringen. Vielleicht habe ich dies bei meiner Route nicht so ersichtlich geschrieben. Und am nächsten Tag zum Monument Valley weiterfahren. Oder meint ihr zwei Nächte für den Mesa Verde NP. Entweder vorher Durango oder zweimal Cortez? Lg Renalena
    • Renalena wrote:

      Vielen Dank schon mal für die Antworten und Vorschläge. Ein Problem scheint ja die Fahrt von Montrose zum Mesa Verde NP zu sein. Wir wollten natürlich schon eine Nacht im Mesa Verde NP oder Cortez verbringen. Vielleicht habe ich dies bei meiner Route nicht so ersichtlich geschrieben. Und am nächsten Tag zum Monument Valley weiterfahren. Oder meint ihr zwei Nächte für den Mesa Verde NP. Entweder vorher Durango oder zweimal Cortez? Lg Renalena
      Nein, wenn ihr da eine Nacht in Cortez bleibt, sollte das schon klappen. ;;NiCKi;: Außer ihr wollt jetzt ganz intensiv alle Touren machen. Für mich wäre es so ok.
      Liebe Grüße, Betty

      "Gib jedem Tag die Chance, der schönste deines Lebens zu werden." - Mark Twain

      Bettys Homepage
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.