6 Wochen Bären, Wale, Indian Summer und am Schluss ein Schuss Adrenalin…

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      Saguaro wrote:

      Das hat die Ommmm-Lady extra so für euch gezaubert
      hab' mich gar nicht bedankt bei ihr... :schaem: ;haha_

      Saguaro wrote:

      Ihr habt doch hoffentlich keinen Umweg von 100 Meilen gemacht oder gab es keine Brücke?
      nein und doch - aber wir blieben ja in West Virginia

      Skuromis wrote:

      er hat ein knall - rotes Gummiboot, und mit dem Gummiboot.
      fake news :neinnein:

      Saguaro wrote:

      Oder Schwimmflügeli
      brauch' ich auch nicht, ich hab doch mein Seepferdchen gemacht ;;NiCKi;: ;haha_

      Skuromis wrote:

      Das hätt ich gern als Foto.
      :neinnein: wishful thinking ....

      Redrocks wrote:

      Ja, unter "scenic" versteht man leider oft "viele Bäume"
      Ausnahmen gab's auch...

      Redrocks wrote:

      Und die Falls? Waren die auch hinter Bäumen?
      die pics sind anscheinend im Nirwana verschwunden... :nw:

      WeiZen wrote:

      Jetzt wo es sagst, stimmt, ich hab im September keine mehr gesehen
      ich schon länger nicht mehr...

      Ina wrote:

      tolle Aufreihung Mike
      tja, bei aller schriftstellerischer Freiheit: .... sprich bzw. schreib, was wahr ist... ;;NiCKi;:

      Ina wrote:

      der Platz sollte euch reichen
      ja, wir konnten uns ganz gut aus dem Weg gehen ;)

      WeiZen wrote:

      Mike wrote:

      Bis die Canon schussbereit war, war das Gefährt aber schon ausser Schuss- bzw. Sichtweite, schade.
      Dem Mann kann geholfen werden.



      hast' auch keines auf den Schienen??

      wundernase wrote:

      weil er so gut aufpasst, oder weil er informiert
      vor allem ersteres ;)

      wundernase wrote:

      Und - Hat Dein Favorit gewonnen
      weiss nicht, wir sind nicht so lange geblieben

      wundernase wrote:

      Erst den Seniorenrabatt einheimsen und dann den Wählerischen heraushängen lassen
      Rabatt wurde uns aufgezwungen und ich lasse generell nix heraushängen :neinnein: ;)

      wundernase wrote:

      Senioren halt
      tja, der Zahn der Zeit ;;NiCKi;:

      wundernase wrote:

      Logisch - Anscheinend wart Ihr ja die einzigen Gäste
      nein, war noch einer, aber wegen DSGVO hab' ich kein Bild gemacht :la1;

      wundernase wrote:

      Das ist zwar die Hauptsache, Plastikzeug ist allerdings schade
      find' ich auch, kann gutes Essen schlechter machen ;:ba:;

      wundernase wrote:

      Anscheinend kannst Du Deine Herkunft nicht verleugnen
      gute PR und halt bekannt aus Film, Funk und Fernsehen ;haha_





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Donnerstag, 5. September 2019: Matewan / WV – Nashville / TN

      Matewan hatte ich als Übernachtungspunkt ausgesucht, weil ich hier für 11.00 h vormittags bei River Hatfield McCoy Airboat Tours eine 1-stündige Tour gebucht hatte und dann schon vor Ort sein wollte und es ungefähr in der Mitte von Marlinton und Nashville liegt.

      Frühstück war Standard mit Würstchen, Eiern, Toast und von den extra zubereiteten Bananen mit „roter Sauce“ (Himbeer, Erdbeer :nw: ) probierte ich auch, "just to please the host". Die Frage, ob wir gut geschlafen hätten, beantwortete ich mit ja, nur dass wir zweimal „fast in den Betten“ gestanden hätten, weil wir dachten, der Zug fahre mitten durch unser Zimmer. Die Antwort darauf war, dass die entsprechende „Vibrationsmassage“ im Zimmerpreis inkludiert wäre… ;haha_

      Bis elf Uhr hatten wir noch etwas Zeit und die rund 300 m bis zum Matewan Depot Replica Welcome Center & Museum legten wir mit dem Auto zurück, da der Zugang zum Bootssteg hinter dem Museum begann und wir dann sowieso vor dort aus weiterfahren mussten. Die Lady in demselben freute sich über Besuch aus der Schweiz und wir plauderten ein wenig und „durften“ ;:ba:; auch einen Film über die Geschichte anschauen….

      Pünktlich wie eine schweizer Uhr waren wir am Fluss, wo Keith bereits auf uns wartete. Erst ein – zwei Fragen und Instruktionen, dann ging’s auch schon los, und zwar ohne Schwimmwesten oder Sicherheitsgurt oder waiver: mal was ganz Neues in USA…

      So ein Airboat könne praktisch auf einer nassen Wiese fahren, aber 1-2 inch „Wasser unter dem Kiel“ wären doch besser, beantwortete Keith meine entsprechende Frage.

      Während der folgenden Stunde Fahrt auf dem Tug River überquerten wir ein paar mal die Staatsgrenze zu Kentucky. War ganz lustig, vor allem, wenn wir die Windungen im Fluss mit hohem Tempo nahmen und uns „in die Kurve legten“.Trotz Kopfhörern und Mic verstanden wir nicht alles, dem Lärm und Dialekt sei dank. ;;NiCKi;:




      Unterwegs legten wir aber noch rasch am Ufer an und Keith ging auf die Suche nach „pawpaw“, auch „Indianerfrucht“ genant. Fruchtfleisch ähnelt von Farbe und Konsistenz einer Banane, der Geschmack ist süsslich und eine Kombination von Mango, Ananas und Banane.









      Nach genau einer Stunde waren wir wieder auf dem Parkplatz und „sattelten“ die Pferde unseres Escape und machten uns auf die lange Fahrt nach Nashville:600 km lagen vor uns und wir wollten noch einen Zwischenstopp in Bowling Green, beim Corvette Museum, einlegen. Vom Museum aus ging's über eine Brücke und schwupps, waren wir wieder einmal ;haha_ in Kentucky.



      Da ich jeweils nicht gerne zu spät bei den Hotels ankommen will, kam es uns entgegen, dass Nashville in einer anderen Zeitzone liegt und wir eine Stunde gewinnen würden. Lunch fiel wieder aus, nur ein Halt bei einem Walmart zwecks Einkäufen von Starbucks Double Shot Expresso im Zwölferpack, Mineralwasser und einigen Kleinigkeiten für „hair & body“ wurde gemacht. Trotzdem standen wir eine Viertelstunde nach 17.00 h am Museum vor verschlossenen Türe: Öffnungszeit nur bis fünf Uhr. Schade, wäre sicher ein Besuch für meinen Geschmack gewesen (mit ein paar pics für Carovette…).






      wenigstens ein Foto von einem Modell im Garten..




      Um 6 p.m. erreichten wir Tennessee





      und kurz vor sieben, es dunkelte schon etwas, unser Hotel.








      Check-in, Zimmerbezug, kurz „italienisch duschen“ , danach zum dinner im „hauseigenen“ Bob's Steak & Chop House. Wir hatten Smoked Salmon und Chopped Tomato, Red Onion & Mozzarella Salad als Vorspeisen, dazu einen Sauvignon Blanc, danach gab’s zwei mal Prime Filet Mignon, je 16 oz, Glazed Carrots & Garlic Smashed / Skilled Fried Potatoes, mit einem Merlot als Weinbegleitung. Zum Abschliessend hatten wir Brownie Sundae und Key Lime Pie zum Kaffee. Alles, Location, F’n’B sowie Bedienung waren ausgezeichnet, nicht das beste, aber das teuerste Nachtessen.

      Anschliessend eine erste, kurze Erkundungstour im nächtlichen Nashville, wo die Post abgeht und die Strassen und Restaurants voll sind und in jeder „Gaststube“ mindestens 1-2 Bands live Musik performen. Hier steppt der Bär bis weit in die Nacht….






























      In der Hotellobby gab's dann noch einen Gute-Nacht-Drink...






      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Mike wrote:

      Die Antwort darauf war, dass die entsprechende „Vibrationsmassage“ im Zimmerpreis inkludiert wäre…
      Oha, die sind die Beschwerden gewöhnt :gg: .

      Mike wrote:

      Pünktlich wie eine schweizer Uhr waren wir am Fluss, wo Keith bereits auf uns wartete. Erst ein – zwei Fragen und Instruktionen, dann ging’s auch schon los, und zwar ohne Schwimmwesten oder Sicherheitsgurt oder waiver: mal was ganz Neues in USA…
      Wenn was passiert, dann kann man ihn verklagen ;,cOOlMan;: .

      Mike wrote:

      Fruchtfleisch ähnelt von Farbe und Konsistenz einer Banane, der Geschmack ist süsslich und eine Kombination von Mango, Ananas und Banane.
      Aber innen ein bisschen faulig überreif.

      Mike wrote:

      Vom Museum aus ging's über eine Brücke und schwupps, waren wir wieder einmal in Kentucky.
      Gut, dass ihr dabei nicht immer euren Pass zeigen musstet ;) :gg: .

      Mike wrote:

      kurz „italienisch duschen“ ,
      ;][; Mit Tomatensauce?

      Mike wrote:

      Wir hatten Smoked Salmon und Chopped Tomato, Red Onion & Mozzarella Salad als Vorspeisen, dazu einen Sauvignon Blanc, danach gab’s zwei mal Prime Filet Mignon, je 16 oz, Glazed Carrots & Garlic Smashed / Skilled Fried Potatoes, mit einem Merlot als Weinbegleitung. Zum Abschliessend hatten wir Brownie Sundae und Key Lime Pie zum Kaffee. Alles, Location, F’n’B sowie Bedienung waren ausgezeichnet, nicht das beste, aber das teuerste Nachtessen.
      Jetzt hör aber auf, mir tropft der Zahn ;;PiPpIla;; . Das passte doch gar nicht alles in euch rein.
      Liebe Grüße

      Ilona



      "Man muss viel laufen. Da man, was man nicht mit dem Kleingeld von Schritten bezahlt hat, nicht gesehen hat." (Erich Kästner)


    • New

      Saguaro wrote:

      Aber innen ein bisschen faulig überreif.
      ich denke, die muss so sein... :nw: geschmeckt hat sie gut ;;NiCKi;:

      Saguaro wrote:

      Oha, die sind die Beschwerden gewöhnt
      meine Bemerkung war keine "richtige" Beschwerde und wir haben's mit Humor genommen.

      Saguaro wrote:

      Mit Tomatensauce?
      n i e ! :neinnein: , natürlich Carbonara ;haha_

      Saguaro wrote:

      Jetzt hör aber auf, mir tropft der Zahn . Das passte doch gar nicht alles in euch rein.
      doch, doch :schaem: (und jetzt weisst Du auch, warum wir nach den 6 Wochen ein paar "ounzes" ;) schwerer waren





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Mike wrote:

      War ganz lustig
      Wir haben das vor Jahren in Florida mit unseren Jungs gemacht - Hat uns allen Spass gemacht :!!

      Mike wrote:

      Keith ging auf die Suche nach „pawpaw“, auch „Indianerfrucht“ genant
      Sieht nicht unbedingt so lecker aus - Aber Hauptsache, sie war schmackhaft ;,cOOlMan;:

      Mike wrote:

      wenigstens ein Foto von einem Modell im Garten..
      Immerhin ;;NiCKi;: Schade, wenn man zu spät vor Ort ist, aber leider kann man das nicht immer ganz optimal timen.

      Mike wrote:

      doch, doch (und jetzt weisst Du auch, warum wir nach den 6 Wochen ein paar "ounzes" schwerer waren
      Von Nix kommt Nix ;haha_ ;haha_

      Liebe Grüsse, Moni :wink4:
    • New

      Mike wrote:

      probierte ich auch, "just to please the host".
      :D Ich sehe es förmlich grösser und größer werden beim Kauen.

      Mike wrote:

      Die Antwort darauf war, dass die entsprechende „Vibrationsmassage“ im Zimmerpreis inkludiert wäre…
      ;haha_ Na wenigstens mit Humor.

      Mike wrote:

      mal was ganz Neues in USA…
      Na der wusste ja, dass ihr us de Schwiiz kommt :D

      Mike wrote:

      Trotz Kopfhörern und Mic verstanden wir nicht alles, dem Lärm und Dialekt sei dank.
      Da muss einer mal das NC einschalten ;te:

      Mike wrote:

      Suche nach „pawpaw“
      Lecker, kannst auch bei Dir im Garten anbauen... ausser Du hast nen braunen Daumen.

      Mike wrote:

      wenigstens ein Foto von einem Modell im Garten..
      Das ist aber nicht original, war bestimmt West Coast Customs dran :gg: ;)

      Mike wrote:

      mit einem Merlot
      Huch, da hätt ich nun eher mit nem Barolo oder so gerechnet.

      Mike wrote:

      In der Hotellobby gab's dann noch einen Gute-Nacht-Drink...
      Ja wo isser denn?

      P.S. geiler Truck- Redneck :la1;
      Marc.

    • New

      wundernase wrote:

      Sieht nicht unbedingt so lecker aus - Aber Hauptsache, sie war schmackhaft
      das Auge isst mit ==> Augen zu und durch

      wundernase wrote:

      Von Nix kommt Nix
      wir arbeiten daran ;haha_

      Skuromis wrote:

      Lecker, kannst auch bei Dir im Garten anbauen... ausser Du hast nen braunen Daumen.
      die "Kerne" haben wir, habe keinen braunen, aber zwei linke Daumen :schaem:

      Skuromis wrote:

      Huch, da hätt ich nun eher mit nem Barolo oder so gerechnet.
      gab's keinen "lokalen" und ich trinke im Ausland immer "einheimisch" ;;NiCKi;:

      Skuromis wrote:

      Ja wo isser denn?
      nicht im Bild, wollte kein photo-bombing :neinnein:

      Skuromis wrote:

      P.S. geiler Truck- Redneck
      :!!





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Mike wrote:

      Matewan hatte ich als Übernachtungspunkt ausgesucht,
      Nie gehört, ich muß echt auf der karte schauen, wo ihr eigentlich genau seid ;haha_

      Mike wrote:

      Die Frage, ob wir gut geschlafen hätten, beantwortete ich mit ja, nur dass wir zweimal „fast in den Betten“ gestanden hätten, weil wir dachten, der Zug fahre mitten durch unser Zimmer.
      :EEK: :EEK: :EEK:

      Mike wrote:

      Die Antwort darauf war, dass die entsprechende „Vibrationsmassage“ im Zimmerpreis inkludiert wäre…
      Köstlich :la1;

      Mike wrote:

      und Keith ging auf die Suche nach „pawpaw“, auch „Indianerfrucht“ genant. Fruchtfleisch ähnelt von Farbe und Konsistenz einer Banane, der Geschmack ist süsslich und eine Kombination von Mango, Ananas und Banane.
      Auch noch nie gesehen, wächst die nur im Süden?

      Mike wrote:

      weil ich hier für 11.00 h vormittags bei River Hatfield McCoy Airboat Tours eine 1-stündige Tour gebucht hatte
      Toll Sache, dass muß Spaß machen ;;PiPpIla;;

      Mike wrote:

      Trotzdem standen wir eine Viertelstunde nach 17.00 h am Museum vor verschlossenen Türe: Öffnungszeit nur bis fünf Uhr.
      wie schade, Caro hätte sich sicher gefreut ;;NiCKi;:

      Mike wrote:

      danach zum dinner im „hauseigenen“ Bob's Steak & Chop House.
      Feudal :gg: :gg:
      Nashville bei Nacht würde mich auch reizen ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • New

      Mike wrote:

      Die Antwort darauf war, dass die entsprechende „Vibrationsmassage“ im Zimmerpreis inkludiert wäre…
      ;haha_ wie cool

      Mike wrote:

      Während der folgenden Stunde Fahrt auf dem Tug River überquerten wir ein paar mal die Staatsgrenze zu Kentucky.
      Da hätten sie passenderweise Fried Chicken servieren sollen statt dieser komischen Frucht :gg:
      Kentucky kenne ich, da waren wir auch mal ;;NiCKi;: (ca. 3 Minuten, nur über die Brücke vom Ohio River und zurück bei strömendem Regen - wir waren der Meinung, wir hätten genug gesehen :p )

      Mike wrote:

      So ein Airboat könne praktisch auf einer nassen Wiese fahren, aber 1-2 inch „Wasser unter dem Kiel“ wären doch besser
      Ah, das sind solche, die auch in den Everglades rumdüsen. Machen einen Höllenlärm, aber man kommt immerhin an Stellen, wo es mit normalen Tiefgang-Booten nicht geht.

      Mike wrote:

      kurz „italienisch duschen“
      ?( Ich glaube, da wäre mal eine Erklärung fällig.

      Mike wrote:

      Anschliessend eine erste, kurze Erkundungstour im nächtlichen Nashville, wo die Post abgeht und die Strassen und Restaurants voll sind und in jeder „Gaststube“ mindestens 1-2 Bands live Musik performen. Hier steppt der Bär bis weit in die Nacht….
      Super :clab: , ist auch mal schön, sowas.
      Viele Grüße,
      Andrea
    • New

      Skuromis wrote:

      Aber nicht was anderes? Naja egal, so schlimm war er ja nicht, oder?
      also uns schmecken "Merlot" generell, und nein, er war nicht schlimm, sogar gut
      ;;NiCKi;:

      Skuromis wrote:

      Naja, bei Pflanzen ist das ja dasselbe
      :schaem:

      Skuromis wrote:

      Mach bloss keinen Urlaub in Grönland
      Spezialität "Eskimo Flip": Glas Wasser on the rocks ;haha_

      Ina wrote:

      Nie gehört, ich muß echt auf der karte schauen, wo ihr eigentlich genau seid
      ging uns genauso, ich bin auch nur wegen der Airboat Tour darauf gestossen

      Ina wrote:

      Auch noch nie gesehen, wächst die nur im Süden?
      v.a. im Süden, es gab anscheinend auch Versuchspflanzungen in CH und Norddeutschland, mit Erfolg...

      Ina wrote:

      Toll Sache, dass muß Spaß machen
      :!!

      Ina wrote:

      wie schade, Caro hätte sich sicher gefreut
      ich auch (hatte mal rund 2 Dutzend Exemplare, leider nur 1:18 )

      Ina wrote:

      Nashville bei Nacht würde mich auch reizen
      war toll, aber 2 Nächte bzw. Abende reichten uns

      Redrocks wrote:

      Da hätten sie passenderweise Fried Chicken servieren sollen statt dieser komischen Frucht
      ach, so im Wald frisch gepflückt waren sie ok (das Ambiente stimmte ;) )

      Redrocks wrote:

      Kentucky kenne ich, da waren wir auch mal (ca. 3 Minuten, nur über die Brücke vom Ohio River und zurück bei strömendem Regen - wir waren der Meinung, wir hätten genug gesehen
      ja, viel gab's nicht (mehr dazu im Fazit)

      Redrocks wrote:

      Machen einen Höllenlärm, aber man kommt immerhin an Stellen, wo es mit normalen Tiefgang-Booten nicht geht.
      :!!

      Redrocks wrote:

      Ich glaube, da wäre mal eine Erklärung fällig.
      Statt zu duschen oder zu baden ordentlich mit Parfüm etc. einnebeln.. :schaem: ;;NiCKi;:

      Redrocks wrote:

      ist auch mal schön, sowas.
      ;;NiCKi;:





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Mike wrote:

      dann ging’s auch schon los, und zwar ohne Schwimmwesten oder Sicherheitsgurt oder waiver: mal was ganz Neues in USA…
      Jetzt wo Du es sagst, ist in Florida auch so.

      Mike wrote:

      die lange Fahrt nach Nashville:600 km lagen vor uns und wir wollten noch einen Zwischenstopp in Bowling Green, beim Corvette Museum, einlegen
      Das konnte nicht funktionieren.

      Mike wrote:

      Hier steppt der Bär bis weit in die Nacht….
      ;;NiCKi;:
    • New

      WeiZen wrote:

      Das konnte nicht funktionieren.
      ohne shop-stop und mit 1-2 mph schneller... :nw: ;) , aber war schon sportlich, ich dachte auch nicht, dass um 5 p.m. schon Feierabend ist...





      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    • New

      Freitag, 6. September 2019: Nashville / TN


      Nach dem Frühstück in einem Lokal „round the corner“






      den hop on – hop off bus bestiegen und eine ganze Runde gedreht. Bob, der driver, war pausenlos am Informieren, mit Trivialem ("Whiskey Tango Foxtrott is light heavy metal music" ? :nw: . Na wennn er das nicht weiss, wer dann....) und Wichtigem, Bekanntem und Unbekanntem, Altem und Neuem, zwischendurch auch mal eine Audio-Einspielung mit „Jack Nichols, Arnie oder dem Duke“,

      The Duke

      war ganz amüsant. Weil er ziemlich schnell mit einem Akzent sprach, verstanden wir nur die Hälfte, macht nichts, weil jedes zweite Wort „folks“ war….. ;haha_


      Nach der Rundfahrt schauten wir uns ein paar Dinge an, welche wir „als für uns interessant“ vorgemerkt hatten. Mal zu Fuss, manchmal hüpften wir wieder auf den Bus. Natürlich auch den Broadway rauf und runter, kurze Erfrischung in einem Lokal, in welchem 2 Bands live ziemlich gut spielten. Danach wieder ein paar Souvenirs gekauft.
















      na, kennt Ihr auch alle ? ;)







      Tennessee WW II Memorial












      wer: wir ???











      Walk of Fame Park











      finde den besten Platz ? (der, welcher nicht trampeln muss.... ;) )





      girls only wanna have fun...




      Tennessee State Capitol / Victory Park








      Wine Tasting im Nashville Farmers' Market





      Flora und Fauna im Bicentennial Mall State Park









      pic für die Sammlung nicht vergessen ! ;)




      Nach dem langen und heissen Tag das „geshoppte“ im Hotel abgeladen, ein paar Minuten hingelegt, frisch gemacht (diesmal volle Dröhnung, nicht italienisch :neinnein: ;) ) und dann in Rippys Bar & Grill zum dinner mit live-Musik, sowohl im Erd- als auch im Obergeschoss.Die Musik war sehr gut, :clab: :clab: das Essen ziemlich gut :app: , leider auch wieder Plastikteller….. ;:ba:;


      super sampler platter








      brisket dinner






      yee-haaa: I'm a certified cowboy now!!


      No heaven can heaven be, if my horse isn't there to welcome me.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.