Spielmobiltour 2018 - mit dem Jeep durch Utah!

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • New

      usaletsgo wrote:

      Während ich zwei Paar Sandalen mithabe, die ich genau einen Tag lang in Las Vegas bzw. Little Finland getragen habe, habe ich kaum wetterfeste Kleidung mitgenommen. Totale Fehlplanung, aber wer konnte mit dieser Affenkälte rechnen? Trotzdem hätte ich da besser aufpassen sollen.
      Da ich in den USA auch schon alles erlebt habe, inklusive Winter- und Sommereinbruch, habe ich immer für alles Kleidung mit. Deshalb komme ich auch nicht mit einem Handgepäckkoffer aus. Da werde ich immer verwundert angesehen, aber ich hatte es mehr als einmal, dass ich an einem Tag 25 Grad hatte und zwei Tage später -10 Grad. Und in Phoenix z.B. kannst du dann kaum noch was kaufen oder in Südtexas. Da ist alles: closed due to weather. :MG:

      usaletsgo wrote:

      Zurück im Motel schaue ich ins DA-Forum und stelle fest, dass Christian mich schon wieder vergeblich versucht hat zu kontaktieren. Wieder hätten wir schön zusammen essen können, denn er ist mittlerweile ebenfalls in Moab. Schade - bei der nächsten Reise buche ich Datenvolumen.
      :ohje: Das ist ja schlimm mit dir. :D

      @ Christian: Ich hätte da denselben Vertrag wie du. Weißt du ja jetzt. :D Falls ich mal wieder in Moab bin. :D
      LG, Betty aka "DA - Immobilien-Maklerin"

      Bettys Homepage
    • New

      usaletsgo wrote:

      Ist das nicht der Berg, den man gleich vom Parkplatz - der ja auch Elephant Hill Trailhead heißt - hoch muss? Dann geht es ja oben ein Stück eben weiter, bis es runter in einen Wash geht.
      wenn die offroad Fahrspur den Berg hoch gemeint ist, dann ja, das zeigen die beiden Bilder. Aber für die Chesler Park Runde sind wir damals nicht dort hoch :neinnein:





      da ging es durch einen Spalt hoch, in dem eine Treppe ist, man kann das sogar auf google earth
      erkennen, wenn frau weiß wo sie suchen muss ;)
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • New

      Nee, die Piste bin ich nicht hochgestiefelt. Vielleicht ist das trotzdem ein und derselbe Elefantenberg. Ich weiß nicht genau, dachte er hieße so. Irgendwo hatte ich das auch mal gelesen, aber ich kann mich irren.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • New

      usaletsgo wrote:

      Ich muss erst mal ein wenig Arbeit verrichten: Einkaufen im City Market zum Beispiel.
      Harte Arbeit ;)

      usaletsgo wrote:

      Marlboro Point
      Sehr cool. Steht bei uns für Juni auf dem Programm ;;PiPpIla;;

      usaletsgo wrote:

      Bartlett Road
      Kenne ich noch gar nicht und muss mir das unbedingt mal ansehen.

      Truman wrote:

      Sicher ist sicher und jeder nur das, was ihm vom Gefühl her zusagt.
      Ich glaube, das ist ein wirklich guter Anhaltspunkt. Wir machen uns auch immer vor heiklen Stellen den Gedanken "was könnte uns oder auch dem Auto schlimmstenfalls passieren ?" und welche Konsequenzen hätte das. Dann ist man z. B. nicht völlig entnervt, wenn man sich freischaufeln muss, weil man ja damit gerechnet hat und es in Kauf genommen hat ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • New

      Mike wrote:

      summa summarum: tolle Wanderungen, tolle offroad Fahrten und noch tollere pics
      Vielen Dank!

      Truman wrote:

      Frag mal Anne (Anne05) und Dieter hierzu
      Was ist denen denn widerfahren? Vielleicht lesen sie hier mit.

      Truman wrote:

      Aber das ist überhaupt kein Problem für den Wrangler

      Canyonrabbit wrote:

      Ich glaube, das ist ein wirklich guter Anhaltspunkt. Wir machen uns auch immer vor heiklen Stellen den Gedanken "was könnte uns oder auch dem Auto schlimmstenfalls passieren ?" und welche Konsequenzen hätte das. Dann ist man z. B. nicht völlig entnervt, wenn man sich freischaufeln muss, weil man ja damit gerechnet hat und es in Kauf genommen hat
      Bestimmt geht das mit dem Wrangler, aber mir geht es auch so - vielleicht auch, weil es ein Mietwagen ist und man keine Scherereien am Ende will -, dass ich im Zweifel vorsichtig bin. Zumal ich, wäre ich gefahren, so langsam hätte fahren müssen, dass ich wirklich zu Fuß schneller bin. Das sind ja nur noch ein paar Hundert Meter bis zum overlook.

      Volker wrote:

      Ich finde der Secret Spire wirkt auf Fotos besser, wenn eine Person daneben steht. Ich war damals erstaunt wie groß er ist.
      Das stimmt, aber leider hatte ich gerade keine andere Person zur Hand. :D Ist ja auch mal nicht schlecht, irgendwo ganz alleine zu sein.

      malenz wrote:

      bin gerade am überlegen, ob ich das für unsere Tour im Sommer brauche
      Viel brauche ich nicht, aber so ein paar GB, einfach, um per Whatsapp oder Mail zwischendurch erreichbar zu sein, finde ich mittlerweile ganz praktisch.

      malenz wrote:

      mir ist ja tatsächlich oben am Alstrom Point ein Pickup mit Bootsanhänger inkl. Boot begegnet
      Die Amis kennen da manchmal nix.

      malenz wrote:

      kann man das haptberuflich machen? Wäre was für mich
      :lach:

      Canyonrabbit wrote:

      Kenne ich noch gar nicht und muss mir das unbedingt mal ansehen.
      Das ist eine klasse Stecke. Auch die Hinweise von Christian zum Hidden Canyon kann man sich noch mal zu Gemüte führen.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • New

      usaletsgo wrote:

      Vor mir ein Pick-Up mit Riesenhänger. Wie hat der das bis hierher geschafft? Und was will er hier? Ich frage den Fahrer - er hat sich verfahren. Sucht eigentlich sein Team, das sind die Jungs und Mädels mit dem Ballon. Ich zeige ihm meine App und dass er umkehren muss. Tut er auch.
      :EEK:

      usaletsgo wrote:

      Schon habe ich den Marlboro Point erreicht - ein herrlicher overlook.
      Herrlich, der wartet noch auf uns und das Ende vom Tag ist eh herrlich ;;ebeiL_,
      liebe Grüße

      Ina

    • New

      Canyonrabbit wrote:

      ch glaube, das ist ein wirklich guter Anhaltspunkt. Wir machen uns auch immer vor heiklen Stellen den Gedanken "was könnte uns oder auch dem Auto schlimmstenfalls passieren ?" und welche Konsequenzen hätte das. Dann ist man z. B. nicht völlig entnervt, wenn man sich freischaufeln muss, weil man ja damit gerechnet hat und es in Kauf genommen hat .
      Als wir noch mit "Mietern" unterwegs war, habe ich dies komplett ausgeblendet :D . Nein, das muss man für sich entscheiden.

      usaletsgo wrote:

      Was ist denen denn widerfahren? Vielleicht lesen sie hier mit
      Sie hatten das gleiche Fahrzeug wie Du und sind bei strömendem Regen und rutschigem Matsch bis zum Overlook gefahren. Keine Ahnung, wer oder was sie dazu getrieben hat :gg: .

      usaletsgo wrote:

      Zumal ich, wäre ich gefahren, so langsam hätte fahren müssen, dass ich wirklich zu Fuß schneller bin.
      Alles eine Frage des "Tire Placements" :wink4: .

      usaletsgo wrote:

      Das sind ja nur noch ein paar Hundert Meter bis zum overlook.
      Das ist richtig. Und tut ja auch noch etwas für seine Fitness.
      Gruss,

      Christian

      OffroadDance.com
    • New

      Hallo Dirk,

      habe eben auch nachgelesen. Was für tolle Tage und wunderschöne Bilder!
      Beim Chesler Trail kommen Erinnerungen auf ;;ebeiL_, , der hat mir sehr gut gefallen, auch wenn es bei uns um einiges heißer war .puh!; .
      Kannst du mir sagen, wie lange du ungefähr zum Secret Spire und zum Marlborough Point unterwegs warst?

      Wir sind 3 Wochen vor dir in der Gegend gewesen. Ich kann gar nicht glauben, wie kalt es bei dir geworden ist. Die La Sal Mountains tief verschneit, bei uns lag kein Fitzelchen Schnee!
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.