Reifenpanne

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Reifenpanne

      Hallo zusammen,

      plane für dieses Jahr im Mai/Juni eine Südwest Tour und möchte erstmalig ein paar unpaved roads befahren.

      Auf dem Plan stehen das Cedar Mesa Gebiet (House on Fire, Fallen Roof Ruin), Horseshoe Canyon – Great Gallery, Cathedral Valley.
      Mit dem Alstrom Point hadere ich noch etwas, da ich mich da nicht so richtig ran traue.

      Da ich einen SUV gemietet habe,(Standard SUV) gehe ich zwar von mehr oder weniger High Clearance aus, aber das es ein 4WD wird ist wohl auch ehr unwahrscheinlich.
      Hoffe das ich diese Strecken dennoch machen kann, bin aber etwas besorgt, was ich im Falle einer Reifenpanne machen kann, denn die meisten Mietwagen sollen ja kein Ersatzrad mehr haben.

      Kann mir jemand mit Erfahrung auf solchen Strecken sagen, was man im Falle einer Reifenpanne am besten mit sich führt. Habe mal gelesen, das es z.B. im Walmart entsprechen Rep. Sets zum befüllen der Reifen gibt. Könnt ihr sowas empfehlen oder git es etwas anderes?

      Vielen Dank für Eure Hilfe.

      Matthias
    • Also mit einem SUV ohne Ersatzreifen oder zumindest diesen schmalen Notreifen (und Werkzeug) würde ich ja nicht abseits der Teerstraßen fahren wollen.

      Die Pannensprays wie Fix-a-Flat hatte ich früher auch immer dabei, aber nie gebraucht. Aber es gab ja auch Ersatzreifen :D Ob diese Spays im Falle des Falles helfen, habe ich sehr unterschiedliche Aussagen gelesen, aber es beruhigt ein wenig, wenn man sowas dabei hat. Da kann man die 20 US$ (so ungefähr) schon verschmerzen, wenn man das Pannenspray ungenutzt im Wagen lässt oder verschenkt.

      Die genannten Strecken sollten alle mit einem vernünftigen (nicht weichgespülten) SUV machbar sein, aber wie gesagt, ich würde nicht ohne Reserverad dort fahren.
      Gruß aus München

      Rainer

    • Immer schauen, dass das Auto einen Ersatzreifen (und das nötige Werkzeug) hat. ist uns letztes Jahr leider passiert, dass wir nicht nachgeschaut haben. Das war mega ärgerlich, weil wir deshalb nicht zum Racetrack fahren konnten (haben uns ohne Ersatzrad nicht getraut) Von den Reparatursets halte ich nix, die taugen meiner Meinung nach nur für ein paar Meilen auf Asphalt.
    • Habe es leider mehrfach gelesen, dass der Trend wohl dahin geht, dass die Fahrzeuge kein Reserve/Notrad mehr haben.
      Vielleicht hab ihr dazu ja Erfahrungen, wie es bei Euch so gewesen ist, würde mich interessieren.

      Gruß
      Matthias
    • Ohne Ersatzrad würde ich mich eher nicht auf ungeteerten Strassen bewegen, das Risiko wäre mir einfach zu hoch. Auf einen Abschleppdienst in der Pampa wegen eines kaputten Reifens hab ich keine Lust, das kann ganz schön teuer werden. So toll kann keine Location sein....
    • Nie im Leben ohne Ersatzrad!

      Aber bisher hatten meine SUVs immer ein Ersatzrad und Werkzeug. Ansonsten anderen Wagen aus der Choice Line nehmen bzw. verlangen. Zur Not würde ich so ein Notrad kaufen, keine Ahnung wie teuer.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info

      NEU: Rainbow Nation Tour - Südafrika 2019
    • Kann mich nur anschließen. Vermieter mit Choiceline nehmen und vor Ort prüfen, ob der Wagen Ersatzrad und vollständiges Werkzeug hat. Ohne das würde ich keine ungeteerten Strecken fahren. Wichtig ist auch zu schauen, wo sich das Ersatzrad befindet. Ist es unter dem Fahrzeugboden angebracht, kann das ein ewiges Gefummel werden. Und man braucht extra Werkzeug. Besser ist ein Ersatzrad unter der Kofferraumabdeckung oder hinten am Fahrzeug.

      Mit Fix-O-Flat Sprays habe ich ebenfalls Erfahrung. Das hilft nur, wenn man ein kleines Loch am Reifen hat und noch nicht allzuviel Luft aus dem Reifen entwichen ist. Und - man muss nach dem Einsprühen mind. 20 Minuten lang fahren, damit sich das Zeug innen im Reifen verteilt und härtet. Das ist nicht immer möglich. Aber bei kleinen Löchern hat es mir schon geholfen. Aber mind. 2 Dosen kaufen. Eine reicht oft nicht.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • Hallo :wink4:

      Wenn Du bei Billiger Mietwagen buchst, kannst Du direkt die Rubriken SUV oder Allrad separart anklicken. Versicherer Cars und Camper.
      Vermieter Alamo. Allrad wird dann garantiert.
      Allerdings nur Pickups !
      Gegensätzich der meisten Meinungen finde ich die Rücksitze und deren Fußraum ausreichend für Koffer, Rucksäcke, Kühlbox für zwei Personen.
      Dazu der Zugang über die hinteren Türen.
      Hintere Scheiben getönt. Da die meisten Miet SUV eh keine Kofferraumabdeckung besitzen, kommt es auf das Gleiche heraus.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Hallo Matthias,

      canyonman wrote:

      denn die meisten Mietwagen sollen ja kein Ersatzrad mehr haben.
      Also, davon habe ich offen gestanden noch nie gehört. Der Trend, dass es kein vollwertiges Ersatzrad mehr gibt, der ist tatsächlich zu beobachten. Aber es gibt dann einen "Donut ;) ". Das ist halt so ein kleines Ding, mit dem man aber sicher zur nächsten Werkstatt fahren kann. Haben wir schon gehabt und es war kein Problem.

      carovette wrote:

      ist uns letztes Jahr leider passiert, dass wir nicht nachgeschaut haben.
      Genau ;;NiCKi;: . Einfach nachsehen und gegebenenfalls einen verlangen. Aber genau nachsehen, denn die Dinger sind am/im Auto teilweise schwer zu finden. Wir hatten schon mehrfach das Reserverad unter dem Auto angebracht.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Ersatzrad.
      Ich bin kein Fan der Reparatur Kits.
      Ein Ersatzrad mehr als bevorzugt.
      Wenn Dir ein Mietwagen zusagt und es kein Ersatzrad gibt, oder keiner der Mietwagen vor Ort ein Ersatzrad hat, kannst Du entweder im Reifenhandel ein Ersatzrad kaufen oder zb auf einem Schrottplatz ein Gebrauchtes.
      Alternativ auch bei einer Fachwerkstatt ein passendes Ersatzrad eines Unfallwagen.
      Vorab schon mal schauen wo es Werkstätten in Flugplatznähe für die gängigen Fahrzeuge gibt. Dann kannst Du das mit dem ersten Supermarkteinkauf verbinden.
      Auf größeren Schrottplätzen/ Autoverwertern gibt es genügend Räder zur Auswahl.
      Neben Radgröße auch auf Lochkreis und Einpresstiefe achten. Da kann dann auch das Rad eines anderen Model oder älteren Model passen.
      Preise zwischen 30 und 50$ sind drin.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Haiko wrote:

      Wenn Dir ein Mietwagen zusagt und es kein Ersatzrad gibt, oder keiner der Mietwagen vor Ort ein Ersatzrad hat, kannst Du entweder im Reifenhandel ein Ersatzrad kaufen oder zb auf einem Schrottplatz ein Gebrauchtes.
      Habe ich auch schon gemacht. :!!
      Allerdings brauchst du dann ziemlich Platz für das Rad im Kofferraum.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • gelibird wrote:

      Hast du Erfahrung, wie hoch bei denen der Spritverbrauch ist?
      Meist Dodge Ram 1500 oder Chevrolet Silverado. In der Stadt schalten die 4 Zylinder ab. Kann auch Nissan oder Toyota sein.
      Verbrauch schaue ich nicht mehr.
      Für die nächste Tour habe ich schon Midi SUV gebucht. Mutter würde für die letzte Tour gern einen Pickup haben.
      Eventuell buche ich um und nehme noch mal einen.
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Haiko wrote:

      Meist Dodge Ram 1500 oder Chevrolet Silverado. In der Stadt schalten die 4 Zylinder ab. Kann auch Nissan oder Toyota sein.
      Verbrauch schaue ich nicht mehr.
      Danke. Wenn man die beiden Modelle mit 4WD, Baujahr 2018 eingibt, kommt man auf etwa 16-17 Liter auf 100 km.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • Haiko wrote:

      Vermieter Alamo. Allrad wird dann garantiert.
      Allerdings nur Pickups !
      Danke :!!

      Haiko wrote:

      Gegensätzich der meisten Meinungen finde ich die Rücksitze und deren Fußraum ausreichend für Koffer, Rucksäcke, Kühlbox für zwei Personen.
      Dazu der Zugang über die hinteren Türen.
      Passt da auch hinten in den Fußraum auch eine 28 qt Box rein?

      Haiko wrote:

      Ersatzrad.
      kannst du da was zu den Pick ups sagen??

      Haiko wrote:

      Meist Dodge Ram 1500 oder Chevrolet Silverado.
      Weißt du wie es mit der Bodenfreiheit und den Überhängen vorn und hinten ausschaut?? und ob die bei den Vermietern 4x4 sind oder die "günstige" 2WD Version.

      Hattest du bisher Extended, Quad oder Crew Cab??

      Inerressiert mich weil Vergleichsbuchungen sagen für 25 Tage

      Cevy Colorado ~ 1.300 €
      Cevy Silverado ~ 1.470 €
      Dodge Ram ~ nicht gefunden
      Wrangler ~1.780 €

      Und 4x4 will ich das nächste mal schon.


      Danke im Vorraus :jaMa:
    • sixtyeight wrote:

      kannst du da was zu den Pick ups sagen??
      Bezüglich Ersatzrad bei den beiden genannten Pickups habe ich gerade mal auf Youtube geschaut. Das Ersatzrad ist bei beiden Modellen unter dem Fahrzeugboden. Das heißt, man muss mit einer Stange durch eine Öffnung hinten am Fahrzeug das Teil ablassen. Sieht manchmal einfacher aus als es ist. Ich hatte schon das Vergnügen.

      youtube.com/watch?v=jjPL9HDg-fs

      youtube.com/watch?v=S15qByu-pNE

      Würde ich mir einen Pickup mieten, würde ich daher gleich am ersten Tag zu einer Reifenwerkstatt fahren und Sie bitten, mir das Werkzeug zu zeigen (sofern ich es selbst nicht finde, ist ja bei jedem Modell woanders) und mir das Ersatzrad runter zu machen. Das Teil dann auf die Ladefläche hinten legen, eine Plane drüber - fertig.
      Wilderness is not a luxury but a necessity of the human spirit

      REDROCKSPIRIT Reiseführer Faszination USA Südwesten
    • sixtyeight wrote:

      naja das sollt ich im Zweifelsfall noch selber hinbekommen
      Das kann ich aus eigener Erfahrung bestätigen, denn bei uns war das gar kein Problem ;;NiCKi;: . Man musste nur erstmal wissen, dass sich das Rad dort unten befindet ;)
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.