Wie gestaltet man am besten seinen ersten Yellowstone Besuch?

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Wie gestaltet man am besten seinen ersten Yellowstone Besuch?

      Hallo liebe Community,
      ich möchte im Sommer den Yellowstone besuchen. Ich finde jede Menge Reiseberichte von Leuten, die 3-4 volle Tage dort verbrachten. Wir haben 5 volle Tage eingeplant. Ist das zuviel? Viele berichten, dass 3 Tage für die "8" reichen, Klar, man kann dort sicher Wochen verbringen, aber für den - ich nenne es mal - Standart-Besuch? Ich könnte einen Tag mehr auf der restlichen Reise auch gut gebrauchen. Wenn ihr aber sagt, 5 Tage braucht man schon, um die Highlights zu sehen, dann behalte ich sie bei. Ins HInterland möchte ich eh nicht, ich hatte schon ein brenzliches Bärenerlebnis im Sequoia und mehr davon brauche ich nicht... :neinnein: :wut1:

      Da wir über West-Yellowstone reinfahren werden, überlege ich, entlang der "8" jeden Tag einen anderen Campground zu reservieren, da die Distanzen doch sehr weit sind. Ausfahrt wäre dann später über den Grand Teton.

      Hat jemand Erfahrung damit und kann mir Tipps für die beste Gestaltung der 5 Tage geben?

      Dankeschön und viele Grüße
      Gagy ;ws108;
    • Hallo

      in welchem Sommer? Falls 2019: dann wirst Du Glück brauchen, um Dir noch Zimmer im Park aussuchen zu können, sondern musst Deine Planung wahrscheinlich danach gestalten, was frei ist!
      EDIT: Upps - Du schreibst campground, da kenne ich mich nicht mit aus.

      3-5 Tage für den Yellowstone sind m.A. für den Erstbesuch ok (ich persönlich würde eher 5 nehmen). Auf jeden Fall würde ich immer auch versuchen, mehrere Unterkünfte zu nehmen, das erspart nicht nur erhebliche Fahrten, sondern ermöglicht auch, früh am Morgen bei den Hotspots für Tiersichtungen zu sein. Und wenn Du spätnachmittags noch unbedingt Büffel im Lamar im Sonnenuntergang beobachten musst, fährt man etwas länger bis z.B. West Yellowstone, zumal man nachts auch nicht unbedingt einen Büffel oder Hirsch übersehen möchte. Wg. aktueller Straßenbauarbeiten (ich meine im letzten Jahr war die Strecke Norris - Mammoth noch gesperrt, da fährste dann 3-4 Stunden extra, wenn Du von Mammoth nach West Yellowstone willst) empfiehlt es sich übrigens die NPS Seiten im Auge zu behalten nps.gov/yell/planyourvisit/conditions.htm (gibts auch für die anderen Nationalparks - einfach nps und park googeln).

      Statt der Ausfahrt zum Teton könnte man auch durchs Lamar (ein Muss!) und den Beartooth (richtig genial) und Cody zum Teton - kostet allerdings einen Tag mehr - lohnt sich aber m.M., zumal der Weg zwischen West Thumb und Teton eher durch Wald führt.
    • Hallo ihr zwei,
      danke schon mal für eure Antworten.
      Mit Unterkünften wird es in der Tat langsam knapp, daher könnte ich echt ein paar Anregungen gebrauchen, wo ich wie viel Zeit einplanen sollte.
      Einer meiner favorisierten Campgrounds ist von gestern bis heute schon ausgebucht, das bringt mich jetzt schon ein bisschen in Schwierigkeiten.

      Ich kann nicht abschätzen, ob ich einen Tag für z.B. den Grand Canyon of Yellowstone brauche, oder ob ein halber reicht und ich Mittags ins Lamar abdüsen kann, oder ob sogar zwei Tage nötig sind um rund um den Canyon genug gesehen zu haben. So geht es mir mit allen Spots.
      Ich tendiere auch dazu, fast täglich einen anderen Campground innerhalb der beiden Loops zu buchen, damit spare ich mir - denke ich - viel Zeit. Immer vorwärts! :-)

      VG
      Gagy
    • Hallo Gagy und ;wkbDa; Schön, dass Du zu uns gefunden hast :!!
      Ich empfehle Dir zum Thema vor allem unsere Highlightmap, wo Du bezüglich Yellowstone auf jeden Fall fündig wirst ;;NiCKi;:

      Eine genaue Planung ist meiner Meinung nach gar nicht so einfach, weil man bei eventuellen Tiersichtungen nie so genau weiss, wie lange sie einen "aufhalten". Es kommt ja auch immer auf die unterschiedlichen Interessen an. Da Ihr Euch 5 Tage für Euren Erstbesuch reserviert habt, werdet Ihr bestimmt eine Menge von dem riesigen Park zu sehen bekommen :!!

      Wir fahren dieses Jahr zum 4. Mal hin und haben diesmal eine Übernachtung im Old Faithful und zwei im Canyon reserviert. Ich würde Dir Übernachtungen in Mammoth Hot Springs (oder Gardiner), in Old Faithful und evtl. am Lake oder Canyon empfehlen. Ich finde, dass Ihr so strategisch ziemlich günstig logiert und nicht allzu lange Anfahrtswege habt ;;NiCKi;:

      Gagy wrote:

      Ich kann nicht abschätzen, ob ich einen Tag für z.B. den Grand Canyon of Yellowstone brauche, oder ob ein halber reicht und ich Mittags ins Lamar abdüsen kann,
      Es kommt natürlich sehr darauf an, ob Ihr nur ein bisschen herumlaufen wollt, oder intensive Wanderungen plant. Dann hat das Wetter, welches hier eher unberechenbar ist, einen Einfluss auf den Aufenthalt. Ins Lamar Valley kannst Du im Sommer auf jeden Fall auch erst am späteren Nachmittag abdüsen, da ist es dort wunderschön ;;PiPpIla;;

      Liebe Grüsse, Moni
    • Dankesehr Moni,
      finde es auch schön, hier zu sein ;;NiCKi;: Die Smileys find ich auch super! ;te:

      Wie findest du diese Planung?:
      1. Tag Eingang Yellowstone West über Firehole Canyon, Kidney Geysir(?), Fountain Pont Pot, Pink Geysir, Suprise Pool, Grand Prismatic, Biscuit Basin (ganzes upper Geysir Basin) zur Übernachtung in Grand Village
      2. Tag West Thumb, Mud Volcano, Yellowstone Falls, Grand Canyon am Nachmittag, Übernachtung in Canyon Village
      3. Tag nach Lamar, abends zurück und Übernachtung nähe Mammoth
      4. Tag morgens-mittags Mammoth, orange Spring Mount, Swan Lake, Swan Flats, Roaring Mount, Norris Geysir Basin, Übernachtung im Canyon Village
      5. Tag Artist Paint Pots, Gibbon Falls, Terrace Spring, nochmal runter Richtung Grand Village (alles noch besuchen, was am ersten Tag vielleicht ein bisschen viel war), Übernachtung im Grand Village.
      6. Fahrt zum Grand Teton

      Wär das was für 5 Tage? Oder fehlt was bzw. macht irgendwas keinen Sinn?

      Danke und viele Grüße
      Gagy
    • Gagy wrote:

      Ich könnte einen Tag mehr auf der restlichen Reise auch gut gebrauchen. Wenn ihr aber sagt, 5 Tage braucht man schon, um die Highlights zu sehen, dann behalte ich sie bei.
      Unter diesem Gesichtspunkt wären mir fünf Tage Yellowstone einfach zu viel. Der Park ist sensationell klasse, keine Frage, aber irgendwann hat man dann auch alle Blubberbecken durch - natürlich gibt es noch viel mehr als Blubberbecken zu sehen, ich weiß. Ich würde drei volle Tage einplanen, das wäre aus meiner Sicht dicke ausreichend.
      Viele Grüße

      Dirk
      __________________________________

      USALetsGo: Travelogs, Destinations, Travel Info
    • hallo Gagy und herzlich willkommen hier ;ws108;

      Ich würde viel zeit für die grossen Gysire einpanen. Lies dich durch die letzetn RB`s hier. Wir lieben die Gysire sehr und haben uns im VC Old Faithful gleich früh die ungefähren Termine der Eruptionen geholt, danach haben wir einen kompleten Tag geplant :gg: ;)

      Ich persönich würde ehrlich gesagt nicht soo oft umziehen, sonder nur die Old Faithful Area und Canyon Village nehemne. Von da aus läßt sich alles recht gut erreichen :nw:

      Fahrt die Strecke vom Roosevelt Tower hier sind oft Bären zu finden ;;NiCKi;:
      liebe Grüße

      Ina

    • Hallo und herzlich willkommen bei ;disamer;

      Ich finde, dass für einen Erstbesuch 3 Nächte reichen. Wir sind bei unserem Erstbesuch (war wie bei euch im Sommer) im Yellowstone nicht mal umgezogen und haben in 3 Tagen unheimlich viel gesehen. So konnten wir uns bei unserem zweiten Besuch komplett auf die Suche nach Bären konzentrieren und haben nur noch wenig andere Dinge angesehen.

      Wenn Du den zusätzlichen Tag woanders besser gebrauchen kannst, würde ich den auch woanders einsetzen.
    • Ich habe mal einen Blick drauf geschmissen.

      Das Wetter kann ja immer mal schlecht sein oder Du hast Glück, dass eine Bärenfamilie auf der Straße sitzt und sich die Pfoten leckt (dann ist wenig mit Vorwärtsvorkommen -und Du willst es auch gar nicht). Von daher würde ich auch eher zu 2 möglichst zentralen Standorten tendieren. Meine Favoriten (aber ich bin im Zimmer und zelte nicht - aber da findet man entsprechendes) sind da bei 5 Übernachtungen
      • 3x der Bereich (wg. der Nähe zum Hayden und ich fahre dann auch mal frühmorgens los und gucke, ob sich irgendwo wildlife rumtreibt und mache erst dann ein spätes Frühstück bzw. besser Brunch).
      • 2x Mammoth, wobei ich eigentlich Tower/Roosevelt bevorzugen würde (aber die hatten nicht auf bzw. waren schon belegt) wg. der Nähe zum Lamar. Und evtl. doch bei der Ausfahrt nicht durch den Park zurück, sondern so zum Teton:
      Was mir auf jeden Fall in Deiner Liste fehlt, ist Old Faithful mit der Wanderung zum Morning Glory, da kommt man an vielen anderen Punkten vorbei. Als Erstes ins VC und ein Foto machen vom "vulkanischen" Zeitplan (also wann was spuckt), um sich das einteilen zu können.

      Ansonsten würde ich zusehen, dass man auf jeden Fall die Top-Locations mitnimmt und ansonsten guckt, was noch in den Tag passt.

      Ein Muss wären für mich persönlich
      Wasserfälle: Upper und Lower Falls (beide Rims!), Tower Fall, Undine Falls
      Geysire und Co: Old Faithful section, Grand Prismatic (mit Aussichtspunkt vom Fairy Falls Trail aus!!!), Mammoth Hot Springs (upper and lower), West Thumb, Norris, Mud Vulcano
      Landschaft: Lamar, Hayden, Mount Washburn (Chittenden Road), Beartooth

      Und den Rest dann eben gucken, wozu man noch Lust hat (manchmal hat man auch genug im Gestank gewandert)
    • Du siehst Gagy, zu dem Thema gibt es viele verschiedene Ansichten ;haha_ Jeden Tag würde ich das Domizil nicht wechseln, auch das kostet Zeit und bringt schlussendlich meiner Meinung nach zuwenig.

      Wir waren auch nie mehr als 3 Nächte hintereinander im Yellowstone, wussten aber, dass wir wiederkommen würden ;;NiCKi;: Wenn Ihr bei den 5 Nächten bleiben wollt, finde ich den Vorschlag von Carsten sehr gut:

      Samson wrote:

      3x der Bereich (wg. der Nähe zum Hayden und ich fahre dann auch mal frühmorgens los und gucke, ob sich irgendwo wildlife rumtreibt und mache erst dann ein spätes Frühstück bzw. besser Brunch).
      Er meint hier wohl das Canyon Village, welches wir auch bevorzugen wegen seiner günstigen Lage :!! 2-3 Nächte sind gut, weil man ab hier eigentlich den ganzen östlichen Teil gut besichtigen kann.

      Weitere 2 Nächte in Faithful wären von der Lage her ebenfalls sehr gut, dabei könntet Ihr den gesamten westlichen Teil abgrasen. Oder eine Nacht in Mammoth und eine weitere in Old Faithful.

      Samson wrote:

      Ansonsten würde ich zusehen, dass man auf jeden Fall die Top-Locations mitnimmt und ansonsten guckt, was noch in den Tag passt.
      So würde ich das auch machen ;;NiCKi;:

      Liebe Grüsse, Moni
    • Gagy wrote:

      Wir haben 5 volle Tage eingeplant. Ist das zuviel?
      :EEK: :neinnein:
      Aber nein

      Gagy wrote:

      überlege ich, entlang der "8" jeden Tag einen anderen Campground zu reservieren
      Tu es nicht!
      Maximal 3, eher nur 2 zentrale Punkte
      zB Old Faithful Area (dann kannst du den Tagestouristen entkommen) und Madison CG. Oder Mammoth Hot Springs

      Gagy wrote:

      Ich kann nicht abschätzen, ob ich einen Tag für z.B. den Grand Canyon of Yellowstone brauche, oder ob ein halber reicht und ich Mittags ins Lamar abdüsen kann, oder ob sogar zwei Tage nötig sind um rund um den Canyon genug gesehen zu haben. So geht es mir mit allen Spots.
      Halber Tag reicht....ABER.... welcher Tag?
      Du musst auch das Wetter einkalkulieren.

      Gagy wrote:

      Wär das was für 5 Tage? Oder fehlt was bzw. macht irgendwas keinen Sinn?

      Nach über 4 Wochen im YST nimm bitte den Rat an..
      Plane keine Zeiten!
      Lasst euch treiben,
      Was nützt dir der Grand Prismatic wenn keine Sonne schein?

      Aus Erfahrung.... die Westseite mit den Geysiren, mach früh morgens. Später am Tag kommen die Asiaten Busse und es wird voll!
      Die Gegend zwischen Hayden Valley, Mount Washburn, Roosevelt Falls, Roosevelt Junction.... lass dich treiben und du wirst Bären beobachten können, Büffel en masse die den Verkehr zu erliegen bringen und vieles, vieles mehr.
      Richtung Lamar Valley, am Slough Creek stehen die Wolfbeobachter. Trau dich diese auch mal anzusprechen.
      Am Sheepeater Cliff leben Murmeltiere und Ground Squirels, im Frühjahr mit Babies usw usw...

      Und nein, ich bin gar nicht neidisch ;)
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Wir hatten, von Cody kommend, 2 Ü in Gardiner, dann weitere 3 Ü in West Yellowstone und noch 1 Ü im Grand Teton - und es war genau gut so. :!!
      Liebe Grüße
      Manu
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.