Hawaii 3 x 3 (2018)

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Hallo Andrea,

      den größten Teil habe ich ja leider verpasst, aber ich lese gerade ohne Geschnatter nach :wink4: . Wie immer gefällt mir Eure Art des Reisens sehr gut und ich bin schon voll im Relax-Modus angekommen. Die Idee mit dem Zwischenstopp in Las Vegas liegt mir nach wie vor nicht, aber jetzt bin ich bei Eurer ersten Unterkunft auf Hawaii angekommen und die gefällt mir extrem gut. dass Ihr gleich mit einem Feuerwerk empfangen werdet - alle Achtung ;) .

      Liebe Grüße

      Michelle
      Herzliche Grüße
      Michelle

    • Was für ein schönes Foto =)

      waikiki25 wrote:

      Aber das Essen und die Mai Tais sind wieder gewohnt gut.
      :!!

      waikiki25 wrote:

      Vor 5 Jahren waren hier unter dem Riesenbanyan viele Verkaufsstände mit lokalen Produkten, Kunsthandwerk und dem üblichen Touri-Kitsch. Außerdem gab es viele verschiedene Essensstände. Das hatte Flair.
      Mittlerweile wurden die Verkaufsstände in eine Nebengasse verbannt und auch hier am Marketplace haben sich die Nobelmarken breit gemacht. Kein schöner Trend.
      Das ist interessant. Uns geht das an vielen Ecken ähnlich. Es ändern sich Dinge, aber nicht immer zum Vorteil. Aber es ist wichtig, sich dennoch nicht die Freude verderben zu lassen. Wir sagen in so Momenten immer "Gut, dass wir vor XY Jahren hier waren und es anders erleben durften".
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • waikiki25 wrote:

      Elkes Reisebericht hat uns neugierig gemacht,
      Genau das ist das Tolle an diesem Forum :!! .

      waikiki25 wrote:

      Aber es ist eine wunderbare Gelegenheit, die Fullface-Maske zu testen. Ich bin begeistert.
      Du hast ja jetzt den Vergleich: Ist die Maske deutlich "besser" als eine herkömmliche Maske? Ich erinnere mich, dass Mel auch schon mal geschrieben hatte, dass sei die Maske gut findet, ich weiß aber nicht mehr, ob sie den Vergleich hatte...
      Ich überlege nämlich auch, mir eine solche Maske zuzulegen, weil evtl. durch das fehlenden Mundstück die Belastung für meinen Nacken weniger werden würde???
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • waikiki25 wrote:

      Das Condo ist perfekt. Es ist ein Anbau an das Haus von Sandra. Hat eine eigene Zufahrt, einen eigenen Anteil am Garten und eine Veranda mit Moskitoschutz. Die Ausstattung ist super. Alles da, was man braucht. Es gibt auch einen Gasgrill und einen großen Kühlschrank auf der Veranda.
      Wow, war das eine Empfehlung? Oder wie seid Ihr darauf gekommen?

      waikiki25 wrote:

      Eine der Honus hat es sich auf den Lavafelsen rechts an der Bucht direkt am Weg bequem gemacht. Sehr brav von ihr.
      Alleine die schreien danach, dass wir ihnen irgendwann mal einen Besuch abstatten.

      waikiki25 wrote:

      Dann beginnt ein schöner gemeinsamer Abend. Zur Happy Hour gibt es glutenfreie Natchos und Salsa, für die Herren nicht ganz glutenfreies hawaiianischen Bier und kalifornischen Wein für die Damen.
      Wie schön, dass Ihr so einen netten Abend miteinander hattet.

      waikiki25 wrote:

      „Die spinnen die Amis“.
      :lach:

      waikiki25 wrote:

      TSA-Precheck
      Habt Ihr Euch da für die 100 USD registrieren lassen oder habt Ihr das irgendwie beruflich?
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • waikiki25 wrote:

      Daher muss ich euch mal auf Kauai für ca. 3 Wochen parken.
      grundsätzlich würde ich zwar lieber auf Big Island parken - aber Kauai ist auch ok :gg:
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Endlich habe ich es mal wieder geschafft, nachzulesen.

      waikiki25 wrote:

      Irgendwie trauen wir uns dann doch nicht, ins Wasser zu gehen und uns danach wieder ins Boot zu hieven.
      Ich hatte anfangs auch etwas Bedenken, aber es war dann eigentlich doch ganz einfach.
      Wir sind sogar zu zweit gleichzeitig in's Wasser gegangen, mussten nur das Kanu am Strick dabei festhalten ;)
      In dieser Bucht fand ich das Schnorcheln eigentlich am besten - absolut klares Wasser und jede Menge Fische!

      waikiki25 wrote:

      Dabei beobachten wir auch immer wieder den Horizont und hoffen, dass die Delfine auftauchen. Aber nichts tut sich.
      Schade, da haben wir wohl ziemliches Glück gehabt.

      waikiki25 wrote:

      Diesmal war es eine ganze Woche und selbst das hat nicht gereicht.
      Ja, Big Island ist schon recht groß, da ist eine Woche weg wie nix...

      waikiki25 wrote:

      So schön kann das Leben auf Hawaii sein.
      Ich schwelge gerade in Erinnerungen...

      waikiki25 wrote:

      Dann geht es nach unten und wir stehen vor dem Eingang in die Cave.
      Krabbelnd schieben wir uns durch den Höhleneingang und betreten ein grünes, palmenbestandenes „Amphitheater“.
      Als wir dort waren, war die Cave leider geschlossen, schlechtes Timing.

      waikiki25 wrote:

      Vom Felsen, wo wir noch vor kurzen den Ausblick genossen haben, stürzen sich Klippenspringer hinunter. Die spinnen.
      Aber echt :pipa:

      waikiki25 wrote:

      Gerade als wir dort ankommen, fängt es zu regnen an. Ich gehe trotzdem ins Wasser.
      Klar, da stört der Regen nicht ;)
      Wobei ich dort das Wasser immer recht trüb fand.

      waikiki25 wrote:

      Schülerinnen einer Hula-Schule zeigen verschiedene Tänze.
      Ich komme dabei wieder richtig in Aloha-Feeling.
      Wie bezaubernd...

      waikiki25 wrote:

      Mittwochs und samstags kann man den vier Stockwerk hohen Leuchtturm stündlich zwischen 10:30 und 14:30 Uhr im Rahmen einer Führung besichtigen.
      Auch hier war unser Timing unglücklich - leider geschlossen.

      waikiki25 wrote:

      Weiter geht es im Moment nicht. Die weitere Strecke bis zur Kee Beach ist seit dem Frühjahr 2018 gesperrt.
      So bleibt uns auch dieses Mal das Schnorcheln in der wunderschönen Kee Beach verwehrt
      Ja, die Nordküste von Kauai blieb uns leider auch verwehrt.
      Aber zum Glück bietet die Insel ja soviel andere wunderschöne Plätze..
      Liebe Grüße, Elke
    • Aloha, seid Ihr gut erholt?

      Wir sind es ;)
      Aber nach 3 Wochen TexMex und einem Oster-Kurzurlaub fällt es schon schwer, wieder nach Hawaii zu finden. :SCHAU:

      Zuerst beantworte ich mal die ausstehenden Fragen.

      Canyonrabbit wrote:

      Du hast ja jetzt den Vergleich: Ist die Maske deutlich "besser" als eine herkömmliche Maske? Ich erinnere mich, dass Mel auch schon mal geschrieben hatte, dass sei die Maske gut findet, ich weiß aber nicht mehr, ob sie den Vergleich hatte...
      Ich überlege nämlich auch, mir eine solche Maske zuzulegen, weil evtl. durch das fehlenden Mundstück die Belastung für meinen Nacken weniger werden würde???
      ja, ich finde die full face Maske deutlich besser. Vorher bin ich auch mit einer herkömmlichen Taucherbrille und Schnorchel unterwegs gewesen. Die ist immer wieder angelaufen, das Sichtfeld ist viel schlechter und dann hat man natürlich noch das Mundstück im Mund. Also insgesamt viel angenehmer.

      Canyonrabbit wrote:

      Wow, war das eine Empfehlung? Oder wie seid Ihr darauf gekommen?
      Nein, keine Empfehlung. Ich habe einfach bei fewo-direkt gesucht und diese hat mir gleich gefallen und hatte sehr gute Bewertungen.

      Canyonrabbit wrote:

      Habt Ihr Euch da für die 100 USD registrieren lassen oder habt Ihr das irgendwie beruflich?
      Keines von beiden. Wir haben schon immer wieder mal TSA Precheck bekommen. Vielleicht weil wir im besten Alter sind.

      Elke wrote:

      Als wir dort waren, war die Cave leider geschlossen, schlechtes Timing.

      Elke wrote:

      Auch hier war unser Timing unglücklich - leider geschlossen.
      Ja schade. Wobei die Öffnungszeiten auf den jeweiligen Seiten nachzulesen sind. Wir hatten einfach Glück, dass die Öffnungszeiten so gut in unsere Terminplanung passte. :!!

      Elke wrote:

      Ja, die Nordküste von Kauai blieb uns leider auch verwehrt.
      Aber zum Glück bietet die Insel ja soviel andere wunderschöne Plätze..
      Da hast Du sowas von Recht. :!! :!! :!!
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

    • Aloha, es geht weiter. ;ws108;



      Tag 16: 12.10.2019 Kauai – West
      Teil 1: Wailua Falls - Poipu - Hanapepe


      Heute Morgen haben wir einen wunderbarer Sonnenaufgang, Es scheint ein schöner Tag zu werden. :SCHAU:





      Ansonsten: The same procedure ….. Aufstehen, frühstücken, losfahren.

      Auch heute zieht es uns zuerst in den Süden. Wir statten den Wailua Falls einen Besuch ab. Schade, dass der Aussichtspunkt so zugewachsen ist.




      Unterwegs haben wir einen schönen Blick auf die wolkenverhangenen Berge.



      Danach fahren wir nach Poipu und holen wir unsere abgebrochene Schnorchel-Tour von vorgestern nach.






      Wir gehen wieder abwechselnd ins Wasser. Das ist eine Auswahl aus der Fotoausbeute: :SCHAU:


































      Ansonsten schauen wir den Survern zu.












      Und wieder liegt eine Mönchsrobbe faul am Strand. :jump: Das war schon 2008 und 2013 so.
      Es scheint ihnen hier zu gefallen.









      Als wir nach ca. 2 Std. wieder gehen, zieht auch die Mönchsrobbe Richtung Meer ab.

      An der Kreuzung zur Poipu Road fällt uns der Kaneiolouma Heiau auf. Eine Hinweistafel erzählt von dem ehemalischen hawaiianischen Village Ke Kahua O Kaneiolouma, das hier seit 2013 restauriert wird.
      Vor 5 Jahren ist mir die Stelle noch nicht aufgefallen.
      Ich finde es klasse, dass sich Hawaii auf seinen Kultur besinnt. :!!



      Dann fahren weiter Richtung Westen.
      Wir halten an dem Hanapepe Valley Lookout.





      In Hanapepe besuchen wir die zuerst die Swinging Bridge, einer Hängebrücke aus Holz.



      Danach meldet sich der Magen. In der Midnight Bear Bakery gibt es einen sehr guten Kaffee mit einer sehr leckerer Macadamianut Zimtrolle. ;:HmmH__
      Auch die Brote schauen sehr appetitlich aus.



      In Hanapepe, der "größten Kleinstadt Kauais" finden sich mehrere historische Gebäude. Der nette Ort wurde daher auch zum beliebten Drehort für Filme, wie z.B. für "Die Dornenvögel".
      Heute befinden sich in den historischen Häusern Kunstgalerien, Restaurants, nette Läden und auch das erwähnte Cafe.

      Insgesamt also ein netter, beschaulicher Ort.









      Danach geht es weiter zum Waimea Canyon. …

      ;arr: Antischnatterlink zu Teil 2
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

      The post was edited 1 time, last by waikiki25 ().

    • waikiki25 wrote:

      Aloha, es geht weiter.
      Aloha :wink4:

      waikiki25 wrote:

      Aufstehen
      Wow, tolles Foto ;;NiCKi;:

      waikiki25 wrote:

      Es scheint ihnen hier zu gefallen.
      Kein Wunder Ihr seid ja auch da. :gg:

      waikiki25 wrote:

      Als wir nach ca. 2 Std. wieder gehen, zieht auch die Mönchsrobbe Richtung Meer ab.
      Sag ich ja. ;)

      waikiki25 wrote:

      das hier seit 2013 restauriert wird
      Ah daher weht der Wind.

      waikiki25 wrote:

      In Hanapepe, der "größten Kleinstadt Kauais"
      Dort habe ich noch nie angehalten. :nw:
    • waikiki25 wrote:

      ja, ich finde die full face Maske deutlich besser. Vorher bin ich auch mit einer herkömmlichen Taucherbrille und Schnorchel unterwegs gewesen. Die ist immer wieder angelaufen, das Sichtfeld ist viel schlechter und dann hat man natürlich noch das Mundstück im Mund. Also insgesamt viel angenehmer.
      Das ist ja mal eine Aussage. Ich denke, dass ich mir, falls ich nochmal schnorcheln kann, so ein Ding zulegen werde. Danke für die Info :wink4: .

      waikiki25 wrote:

      Keines von beiden. Wir haben schon immer wieder mal TSA Precheck bekommen. Vielleicht weil wir im besten Alter sind.
      ;te:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Tag 16: 12.10.2019 Kauai – West
      Teil 2: Waimea Canyon - Kokeʻe State Park

      …. weiter geht es.

      Danach geht es weiter zum Waimea Canyon. Kurz bevor die 550 auf die Kokee Road trifft liegt linker Hand dieses schöne Fleckchen – die Red Dirt Falls.



      Rechts der Straße blickt man in den Waimea Canyon. Den Grand Canyon des Pazifics.
      Immer wieder beeindruckend, und das ist erst der Anfang. :SCHAU:



      Wir fahren die verschiedenen Aussichtspunkte an. Es ist etwas bedeckt.
      Trotzdem ist der Blick in den weiten, bunten Canyon fantastisch, so wie hier am Waimea Canyon Lookout.







      Am Rand gibt es auch reichlich bunte Blumen, z.B. diese Hibiskus.



      Am Pu’u Ka Pele Lookout hat man einen schönen Blick auf die Waipo'o Falls.







      Da können wir noch nicht ahnen, dass wir den Wasserfall noch von einer ganz anderen Seite kennenlernen werden. :SCHAU:

      Am Pu’u Hinahina Lookout schaut man von der Nordseite in den Canyon.



      Dann kommen wir in den Koke’e State Park und fahren durch bis zum Kalalau Valley Lookout.
      Ich bin überrascht, dass hier eine Art von Hortensie blüht. ;dherz;

      Und gerade hier reißen die Wolken auf. Genial. ;::Fe:; ::;;FeL4;
      Wir gehen den Pihea Trail. Wir haben eine super Sicht und der Weg ist trocken. Wenn es feucht ist, ist der wie Schmierseife.





      In weiter Ferne sind Wasserfälle zu erkennen.



      … und wieder hübsche Blumen.



      Wir gehen den Pihea Trail. Wir haben eine super Sicht und der Weg ist trocken. Wenn es feucht ist, ist der wie Schmierseife.




      Ein Blick in die Inselmitte, die Berge sind noch von Wolken verdeckt.





      So eine gute Sicht gibt es hier glaube ich recht selten.







      Als wir zurückgehen, ziehen die Wolken langsam wieder zu.

      Beim Rausfahren aus dem Koke'e State Park treffen wir wieder auf Nenes. :!!
      Auf Kauai haben wir also richtig "Nene-Glück".



      Nach diesem ausgefüllten Tag sind wir erst um 17:30 zurück im Hotel.
      Zum Abendessen gehen wir zum Italiener am Coconut Marketplace. Es gibt Pizza, die ist echt gut. :!!



      Noch etwas später meldet sich Manu, die heute auch auf Kauai angekommen sind. Manu und Peter wohnen nicht weit weg in den Plantation Hale Suites.
      Wir kommen noch kurz auf ein Hallo vorbei, dann sind wir im Bett.

      Gute Nacht :wink4:

      ;arr: Antischnatterlink
      Viele Grüße ;:WiBYE;;
      Andrea

      The post was edited 1 time, last by waikiki25 ().

    • Die Aussicht ins Kalalau Valley ist einfach nur wow - und ja, so ohne Wolken auch sehr selten. :clab:
      Um den Mank Seal beneide ich euch schon etwas, dieses Glück war uns leider nicht vergönnt (und dabei finde ich die doch auch soooo süüüüß). ;dherz;

      Wunderschöne Tage, macht Spaß, sie Revue passieren zu lassen. Und irgendwie auch lustig, dass ihr an vielen Orten kurz vor uns da ward. ;haha_
      Liebe Grüße
      Manu
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.