M&M-Tours im Südwesten der USA 2018

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Ina wrote:

      ich hab gerade beim lesen 1 kg zugenommen
      Ina :EEK: :lach:

      Ina wrote:

      ja, für die nette Dame war das eine wichtige Ansage
      Ich finde es sowieso immer total süß, dass einem die Amis immer ansagen, wie weit es noch ist. Vielleicht liegt es aber auch daran, dass wir immer aussehen, als ob wir aus dem letzten Loch pfeifen und das Ziel herbeisehnen :lach: .

      Ina wrote:

      Sehr kleidsam, ist er in den Koffer gewandert
      Klar, wird Markus beim nächsten Treffen mit Euch tragen ;haha_ .

      Ina wrote:

      Ah, der 2. Besuch in diesem Urlaub lecker
      Wenn immer es geht ;;PiPpIla;; .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • carovette wrote:

      Herzallerliebst - ich hoffe, den zieht er beim nächsten Forentreffen an, damit wir ihn live damit bewundern können
      Logo :!! . An der Arbeit finden sie die neue Kopfbedeckung auch alle ganz schick :la1; .

      carovette wrote:

      Snow Canyon mag ich sehr gerne
      Absolut. Wir sind nur leider meist am Ende der Reise dort, wenn die Luft ein wenig 'raus ist.

      Billma wrote:

      Ja, erinnert mich an:
      ;haha_ Ganz ehrlich: Ich glaube, es könnte so ein Ding gewesen sein ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Entzückend sagte Kojak immer in der alten Serie aus NY! ;)
    • Canyonrabbit wrote:

      „It’s not far“, was nicht so erstaunlich ist, wenn man am Anfang des Canyons das Ende schon deutlich sieht
      Bei ca. 120°F erschien es mir dennoch ein wenig "far" :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Hidden Pinyon Trail, den wir mit dem Petrified Dunes Trail und dem Whiptail Trail kombinierten. Die Kombi war total klasse
      :!! :clab: tolle Wanderung

      Canyonrabbit wrote:

      Beim Hochklettern einer Stufe blieb er mit der Schuhspitze an einem solchen Stein hängen und das erste Dritte der Sohle riss vom Schuh ab
      Ah ja, du hattest es schon in meinem Bericht geschrieben - und jetzt endlich das Bild dazu :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Auf dem Parkplatz lag einer herum, den er dann gleich behalten hat . Entzückend, oder?
      besser geht's nicht :la1;

      Canyonrabbit wrote:

      Klar, wird Markus beim nächsten Treffen mit Euch tragen
      ;;PiPpIla;; Dann hoffe ich, ihr kommt nach Fulda !??
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Am Canyonlands sind wir bis jetzt immer nur durch-/vorbeigefahren, beim nächsten Mal sicher nicht mehr.
      Schöne Wanderungen, das gefällt mir.

      Dairy Queen geht immer, das Eis ist schon verdammt lecker.

      Mit dem neuen Hut muss Markus ja Angst haben, dass sie in einfangen und wegsperren. ;haha_
      Grüße Woife :_ByBuB._


    • Redrocks wrote:

      Bei ca. 120°F erschien es mir dennoch ein wenig "far"
      Das stimmt ;;NiCKi;: . Ist halt alles relativ ;)

      Redrocks wrote:

      Ah ja, du hattest es schon in meinem Bericht geschrieben -
      Was Du Dir nicht alles merkst :EEK: .

      Redrocks wrote:

      Dann hoffe ich, ihr kommt nach Fulda !??
      Das hoffen wir auch =) .

      Les Paul wrote:

      Am Canyonlands sind wir bis jetzt immer nur durch-/vorbeigefahren, beim nächsten Mal sicher nicht mehr.
      Du meinst sicher Capitol Reef?! Aber Du hast absolut Recht. Wir sind jahrelang "auf der Durchreise" dort gewesen.

      Les Paul wrote:

      Dairy Queen geht immer, das Eis ist schon verdammt lecker.
      ;;Gi5;:

      Les Paul wrote:

      Mit dem neuen Hut muss Markus ja Angst haben, dass sie in einfangen und wegsperren.
      :EEK: :lach:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Canyonrabbit wrote:

      Ah, der Trail wiederum fehlt uns noch bzw. steht auf der Liste. Kannst Du ihn empfehlen?
      Auf jeden Fall! Er war recht lang und anstrengend, da es bei uns sehr heiß war. Zusammen mit dem Abstecher zur Hickman Bridge zeigte unser GPS 19 km an und es sind rund 700 Höhenmeter. Die Steigung ist sehr moderat, bis auf den letzten Anstieg zum Gipfel (leichtes Kraxeln). Dieser Anstieg ist nicht direkt ausgesetzt, wenn ich mich richtig erinnere, aber etwas schwindelfrei sollte man schon sein. Der Gipfel ist so klein und es ging ein so starker Wind, dass ich die Aussicht lieber im Sitzen genossen habe. Hatte echt Angst weggeweht zu werden!
      Bis zum Rim Overlook waren noch ein paar Leute unterwegs, dann wurde es sehr einsam. Die Landschaft ist wunderschön und abwechslungsreich. Würde ihn glatt nochmals machen! ;;NiCKi;:
      Liebe Grüße

      Petra


      Nur wo du zu Fuß warst, bist du auch wirklich gewesen.

      (Johann Wolfgang von Goethe)
    • Danke für die tolle Beschreibung, Petra ;ws108; . Das klingt total nach unserem Geschmack und ich habe den Hike in meiner Liste gleich mal "fett" formatiert ;) .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • 15. Tag: Donnerstag, der 24.05.2018

      Elephant Arch und Yant Flat



      Heute morgen gab es Hotel-Frühstück: Waffel, Kartoffeln, Ei, Würstchen und Bagel, alles ganz okay und eine Grundlage für unseren letzten Wandertag des Urlaubs.



      Erstes Ziel war der Elephant Arch. Wir fuhren nach Washington, bogen dort von der Hauptstraße ab und fuhren in ein gerade entstehendes Wohngebiet. Eigentlich sollte dort laut unserer Beschreibung noch eine Dirt Road sein ...
      Hier wird überall gebaut wie verrückt. Plötzlich kam uns ein riesiges Monstrum von Baumaschine entgegen, dessen Räder alleine höher waren, als unser ja nicht gerade kleiner Escape :EEK: :EEK: :EEK: . Der Fahrer wich netterweise und mühelos ein wenig in die Pampa aus und an uns vorbei. Glück gehabt, der hätte auch ohne Probleme über uns drüberfahren können und hätte wahrscheinlich nur ein leichtes Rumpeln bemerkt ;haha_ . Die größte Herausforderung war dann noch, durch die Spuren der Monstermaschinen, die alle an einem Abzweig rechts abbogen, geradeaus zu fahren. Aber mit etwas Schwung klappte es :SCHAU: .






      Am Parkplatz angekommen war der Rest easy, denn der Weg zum Elephant Arch war gut ausgeschildert. Er gehört zur Red Cliff Conservation Area und es gibt einige markierte Wege.




      Wir folgten zuerst dem Mill Creek Trail, dann dem Bone Wash und schließlich war der Elephant Arch ausgezeichnet. Der Marsch dauerte eine Stunde, davon ca. die Hälfte durch ordentlich tiefen Sand, durchaus ein wenig anstrengend.
















      Zwischendurch ging es etwas steiler einen Sandhügel hoch, weil wir den Wash verlassen mussten:




      Und dann sieht man auch schon den Arch. Findet Ihr ihn?




      Der Arch war dann total schön und sah wirklich aus wie ein Elefantenkopf. Wir kraxelten ein wenig herum, um die besten Fotospots zu erkunden.







      Mahout Michelle:









      Der Ausblick von einer Stelle oberhalb des Elefanten war auch schön.










      In einer weiteren Stunde gingen wir wieder zurück zum Auto. Nicht ohne auf Spuren des Elefanten zu stoßen :lach: ;) :







      Danach fuhren wir weiter zum Trailhead von Yant Flat. Wir finden, dass man dort immer wieder ein paar Stunden verbringen kann =) .



      Gut gestärkt nach einer kurzen Lunchpause machten wir uns auf den Weg zu den „Candy Cliffs“. Nachdem wir nach ca. 40 Minuten die Abbruchkante erreicht hatten, kletterten wir nach unten und verbrachten bei strahlend blauem Himmel eine ganze Zeit in den Cliffs.
















      Wir stiegen auf diverse Hügel 'rauf und machten Fax- und Familienfotos. Rudi war auch dabei, denn er hatte Angst, allein in dem Hotel, in dem er schon mal entführt wurde, zu bleiben ;;NiCKi;: .














      Auch hier gibt es einen Michelle-Arch :EEK: :










      Die Farben und Formen hier sind einfach zu schön ;dherz; .










      Als wir schließlich zurück am Auto waren, war es ca. 16:30 Uhr und nach kurzer Überlegung beschlossen wir, die Forest Street weiter in Richtung St. George zu fahren und nicht den Hinweg zu doppeln. Die Straße war auch insgesamt in einem guten Zustand und überhaupt kein Problem für unseren Escape. Am Ende kamen wir zu unserer Überraschung (ich hatte mich vorher nicht wirklich mit der Strecke beschäftigt :schaem: ) am Parkplatz zu den Yellow Knolls vorbei und somit schloss sich der Urlaubskreis sozusagen und wir waren wieder am Anfangstag dieser Reise angelangt.




      Zum Abendessen gingen wir nebenan zu Angelicas Mexican Kitchen. Der Laden ist eher ein Fastfood-Schuppen mit sehr überschaubarer Karte, aber dafür ist alles selbst und frisch gekocht und total lecker. An einem Mini-Buffet holt man sich die Salsas dazu, auch alle selbst gemacht. Obendrein konnten wir draußen sitzen, das einzige Mal in diesem Urlaub =) .








      Wanderung:



      Elephant Arch: 6,9 km, 2 h 35 m, 170 hm

      Yant Flat: 7,2 km, 3 h 15 m, 215 hm





      ;arr: Weiter zum nächsten Tag
      Herzliche Grüße
      Michelle

      The post was edited 1 time, last by Canyonrabbit ().

    • Canyonrabbit wrote:

      Der Arch war dann total schön und sah wirklich aus wie ein Elefantenkopf.
      Der sieht wirklich witzig aus! Ich muss ja zugeben, dass ich zu den Leuten gehöre, die NIE irgendwelche Figuren in Steinen erkennen können, aber hier ist es mehr als eindeutig! :tongue:

      Canyonrabbit wrote:

      Nicht ohne auf Spuren des Elefanten zu stoßen :
      :la1;

      Canyonrabbit wrote:

      Rudi war auch dabei, denn er hatte Angst, allein in dem Hotel, in dem er schon mal entführt wurde, zu bleiben .
      Oh, ich erinnere mich!

      Canyonrabbit wrote:

      Auch hier gibt es einen Michelle-Arch :
      Schon wieder Yoga gemacht! :gg:


      Angelica's Mexican Kitchen hatten wir uns auch rausgeschrieben, haben es aber letztlich nicht besucht. Sieht gut aus!
      Viele Grüße
      Nadine
    • Canyonrabbit wrote:

      Glück gehabt, der hätte auch ohne Probleme über uns drüberfahren können und hätte wahrscheinlich nur ein leichtes Rumpeln bemerkt
      :gg: :gg: :gg:

      Ich mag einfach Deinen Stil :gg: :!! :clab:

      Michelle, ich lese schon lange mit bzw. habe alles aufgehört aber ohne im Nachhinein zu kommentieren. Aber wie immer habe ich an Deinen Berichten einfach große Freude =)
      Liebe Grüße
      Silke

      Westernlady's World
    • Canyonrabbit wrote:

      der Weg zum Elephant Arch war gut ausgeschildert. Er gehört zur Red Cliff Conservation Area und es gibt einige markierte Wege.
      Jetzt waren wir letzten Herbst gerade erst dort in der Area - und vom Elephant Arch hatte ich keine Ahnung :ohje: . Für die Wanderung durch den Sand wäre es aber auch eh zu heiß gewesen im September.

      Canyonrabbit wrote:

      Mahout Michelle
      :clab: :clab: Klasse Bild !

      Canyonrabbit wrote:

      Der Ausblick von einer Stelle oberhalb des Elefanten war auch schön.
      Immer wieder toll, die Rote-Steine-Gegend ;dherz;

      Canyonrabbit wrote:

      Nicht ohne auf Spuren des Elefanten zu stoßen
      ;haha_ Mahout Michelle hat ihn wohl zu gut gefüttert :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Wir stiegen auf diverse Hügel 'rauf und machten Fax- und Familienfotos.
      :app: :app: hach, Yant Flat. Würde ich auch nochmal hin wollen =)

      Canyonrabbit wrote:

      Angelicas Mexican Kitchen
      klingt gut und sieht gut aus :!!
      Viele Grüße,
      Andrea
    • MsCrumplebuttom wrote:

      aber hier ist es mehr als eindeutig!
      ;;NiCKi;:

      MsCrumplebuttom wrote:

      Oh, ich erinnere mich!
      Seit dieser Zeit setzen wir Rudi nie mehr mit dem Tip aufs Bett.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Schon wieder Yoga gemacht!
      Wie nannte sich das doch gleich? Irgendwas mit Hund?

      MsCrumplebuttom wrote:

      Angelica's Mexican Kitchen hatten wir uns auch rausgeschrieben, haben es aber letztlich nicht besucht. Sieht gut aus!
      Können wir empfehlen ;;NiCKi;: .

      Westernlady wrote:

      Ich mag einfach Deinen Stil
      Danke, das gebe ich teilweise gerne weiter an Markus, denn der schreibt unser Tagebuch, das zu großen Teilen Grundlage für meine Berichte ist =) .

      Westernlady wrote:

      Michelle, ich lese schon lange mit bzw. habe alles aufgehört aber ohne im Nachhinein zu kommentieren. Aber wie immer habe ich an Deinen Berichten einfach große Freude
      Silke, das freut mich gerade total ::HeLLBudy;; ;;KnUt;; .
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.