USA 2018 „walking in memories and creating new one´s”

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Sehr schön ... Olmsted Point ist eigentlich immer einen Stopp wert (wenn es nicht gerade regnet od. schneit) :!!

      Den Lembert Dome kenne ich nicht - sieht aber sehr interessant aus, ich habe es mal auf meine Liste gesetzt ...

      walktheline wrote:

      dieser Hike ist unkompliziert

      Wie lange habt Ihr gebraucht?
      Grundsätzlich liebe ich es, über Slick Rock zu laufen ...
      Liebe Grüße
      Anne

      ... nach der Reise ist vor der Reise ;)



    • Hut ab, dass du versucht hast, auf den Half Dome zu kommen und vor allem, dass du rechtzeitig abgebrochen hast.
      Dazu gehört oft mehr Mut, als weiter zu gehen :app:
      Aber der Weg zu den Cables flößt mir schon einen riesen Respekt ein, noch mal Hut ab :clab:
      Das Video ist ja der Oberhorror. Sollte ich je mit dem Gedanken gespielt haben..... nö, nun nicht mehr :neinnein: (abgesehen davon, dass ich im Moment sowieso nicht fit genug wäre.)
      Schön, dass du am nächsten Tag trotz der Strapazen noch weiter kraxeln konntest. Also noch mal Hut ab :gg:
      Liebe Grüße
      Ilka



    • Ehemaliger wrote:

      Wenn ich diese Bilder sehe...



      Never ever!
      hätte ich das mal vorher angesehen :nw: wäre ich wohl nicht mal den Subdome hoch :neinnein: aber es war trotzdem klasse da oben zu stehen und es live zu sehen ;;NiCKi;:

      Anne05 wrote:

      Sehr schön ... Olmsted Point ist eigentlich immer einen Stopp wert (wenn es nicht gerade regnet od. schneit)

      Den Lembert Dome kenne ich nicht - sieht aber sehr interessant aus, ich habe es mal auf meine Liste gesetzt ...
      das hat maximal 2,5-3 Stunden gedauert - ist wirklich easy und doch sehr schön.
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Ehemaliger wrote:

      Wenn ich diese Bilder sehe...
      bei der Aufnahme sieht man den Subdome auch sehr schön, man kommt auf der rechten Seite (von oben aus gesehen) hoch und da gibt es mal so eine Stelle ohne Stufen und Sicherung, die war rauf und runter etwas Adrenalinlastig für mich ;;NiCKi;:

      Danke für das Video :!!
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      wir sind längst nicht alleine unterwegs
      Um diese Uhrzeit? Sagenhaft,

      walktheline wrote:

      Der Misttrail geht verdammt steil nach oben, große Stufen sind zu bewältigen.
      Hoch möchte ich da nicht. Gut, bei Euch war es trocken, aber in der Gischt mag ich das als Brillenträger so überhaupt nicht.
      Ich bin damals aus Versehen zwar, den Muir Trail hoch und den Mist Trail runter. Würde ich wieder so machen.

      walktheline wrote:

      Ziemlich daneben gedacht
      ;;NiCKi;: ;;NiCKi;: Das war nur vorglühen.

      walktheline wrote:

      Das hatte ich wohl mit den Navada Falls verwechselt.
      ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      recht wenig Wasser
      Allerdings
      Di sind mir nie aufgefallen. :EEK:

      walktheline wrote:

      Hohe Stufen und dann blanker Granit relativ steil ohne Sicherung.
      Danke, dann kann ich den Subdome auch canceln.

      walktheline wrote:

      ich habe Angst , die siegt schließlich.
      :clab: :clab: Mit Angst geht eh nix.

      walktheline wrote:

      ich bin zwar traurig, doch besser so.
      ;;NiCKi;:

      walktheline wrote:

      Gut das ich schon verheiratet bin, auf den Half Dome wäre ich damals schon gar nicht gestiegen
      Wenn das ein Muß wäre, wäre viele nicht verheiratet. Ich hab einen Berg genommen, wo man mit dem Auto hoch kommt. ;)

      walktheline wrote:

      in meiner Verfassung entscheide ich mich jedoch für den moderaten und längeren Weg.
      Runter hätte ich den kürzeren genommen.

      walktheline wrote:

      Half Dome, ich komme nicht wieder, aber schön war es trotzdem. Die Schmerzen sind schnell vergessen.
      ;haha_ Nevada Falls ist schon nett ;;NiCKi;: Und bis zum Subdome gekommen zu sein sowoeso.

      walktheline wrote:

      er hat sich beim Rückweg Zeit gelassen und war grad mal eine Stunde eher unten als ich
      :EEK: :EEK: :EEK: Bei wem war er? Soaken geht bei dem wenigen Wasser ja nicht. :gg:

      walktheline wrote:

      So im Nachhinein fällt mir jetzt ein, dass mich Clouds Rest doch auch noch sehr gereizt hätte. wieso sind wir eigentlich so schnell aus dem Yosemite verschwunden
      Jetzt gleich noch einmal so ein langer Weg? Da bin raus. ;)

      walktheline wrote:

      Olmsted Point
      Oh "meine" Bsum aus dem Stein lebt immer noch, nur kaum größer geworden in den letzten 30 Jahren.

      walktheline wrote:

      zu meiner Freude merke ich kaum etwas von den gestrigen Strapazen.
      Sagenhaft

      walktheline wrote:

      Bin im Auto halt schon ein Angsthase
      Und wolltest Du die Cables hoch, wenn Dir die breite Tioga schon Angst macht?

      walktheline wrote:

      da die Tioga Road zur Zeit geschlossen ist und so verweigert mir Google maps das routen, vielleicht gibt es da ja einen Trick, den kenne ich aber nicht.
      Auf Fußgänger umstellen, dann geht es. ;;NiCKi;:
    • Schöne Bilder von diesem Tag! Die erste Aufnahme vom Olmsted Point weckt unglaubliche Lust in mir. Aber noch dauert es fünfeinhalb Monate bis zu meiner nächsten Südwestreise… .puh!;

      Den Lembert Dome kannte ich nicht. Machbarer Hinweg und prima Aussicht dort oben stehen offensichtlich in einem guten Verhältnis.

      Gruss
      Dani
      2018 erschienen: Bildband «Durch den Südwesten der USA» von Daniel Hediger
      Hardcover; 260 Seiten; ISBN: 978-3-907106-00-6
    • WeiZen wrote:

      Wenn das ein Muß wäre, wäre viele nicht verheiratet. Ich hab einen Berg genommen, wo man mit dem Auto hoch kommt.
      :!!

      WeiZen wrote:

      Runter hätte ich den kürzeren genommen.
      im Nachhinein sehe ich das auch so :nw:

      WeiZen wrote:

      Bei wem war er? Soaken geht bei dem wenigen Wasser ja nicht.
      :]] da hab ich noch gar nicht drüber nachgedacht :nw: ach, der war ja eh schon so groggy ;;NiCKi;:

      WeiZen wrote:

      Oh "meine" Bsum aus dem Stein lebt immer noch, nur kaum größer geworden in den letzten 30 Jahren.
      ;][; was ist ein Bsum?

      WeiZen wrote:

      Und wolltest Du die Cables hoch, wenn Dir die breite Tioga schon Angst macht?
      nur im Auto, zu Fuß absolut kein Problem

      WeiZen wrote:

      Auf Fußgänger umstellen, dann geht es.
      :!!

      Dani wrote:

      Den Lembert Dome kannte ich nicht. Machbarer Hinweg und prima Aussicht dort oben stehen offensichtlich in einem guten Verhältnis.
      Stimmt und man könnte sich dort sicher auch noch etwas länger rumtreiben ;;NiCKi;:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Gegen 10:30 Uhr waren wir dann am Olmsted Point und der ist ja wirklich Klasse, den hatte ich gar nicht mehr so auf dem Bildschirm.
      Ah, den habe ich gleich mal als Viewpoint notiert - wahrscheinlich fahren wir nächsten Sommer auch mal wieder den Tioga Pass. Deine Bilder machen noch mehr Lust drauf =)

      walktheline wrote:

      zu meiner Freude merke ich kaum etwas von den gestrigen Strapazen
      toll :app:

      walktheline wrote:

      Bin im Auto halt schon ein Angsthase.
      me too ;;Gi5;:

      WeiZen wrote:

      Und wolltest Du die Cables hoch, wenn Dir die breite Tioga schon Angst macht?

      walktheline wrote:

      nur im Auto, zu Fuß absolut kein Problem
      Geht mir auch ganz genau so ;;NiCKi;: . Zu Fuß so gut wie keine Höhenangst, und im Auto habe ich immer Angst abzustürzen :(

      walktheline wrote:

      Wir drehen eine Runde um den Lake Mary und checken dann mal die Motelpreise, die gefallen uns gar nicht.
      Oh ja - da habe ich auch letztens geschaut, so wie auch in Lee Vining :pipa: . Da fahren wir lieber noch schnell ;) durch den Yosemite vom Mono Lake aus - das Miners Inn ist schon reserviert :SCHAU:

      walktheline wrote:

      Lone Pine und endlich mal die Alabama Hills
      ;;PiPpIla;;
      Viele Grüße,
      Andrea
    • walktheline wrote:

      am Olmsted Point und der ist ja wirklich Klasse,
      Ja, der ist wirklich Klasse. Außerdem haben sie da einem Landschaftsarchitekten (eben Frederic Law Olmstedt) ein Denkmal gesetzt :!! Das gefällt mir in den USA immer gut, dass sie auch viele Ingenieure u.ä. für den Aufbau des Landes würdigen.


      walktheline wrote:

      Anne05 wrote:

      Den Lembert Dome kenne ich nicht - sieht aber sehr interessant aus, ich habe es mal auf meine Liste gesetzt ...
      das hat maximal 2,5-3 Stunden gedauert - ist wirklich easy und doch sehr schön.
      Genau ;;NiCKi;:
      Auf dem Lembert Dome waren wir auch. Da er so breit ist und der Slickrock so griffig, kam trotz des steilen Hangs mein ansonsten höhenängstlicher Mann ohne Probleme dort hoch und hat sich riesig gefreut.
      Insgesamt gibt es an der Tioga Road viele interessante Wandermöglichkeiten, aber irgendwie hat man dort immer zu wenig Zeit.


      walktheline wrote:

      dieser Spalt hätte mich schon interessiert
      An den kann ich mich ja gar nicht mehr erinnern, vielleicht nicht gesehen, da ich immer fahre. Würde mich auch interessieren.

      Hach, und die Eastern Sierra gefällt mir so gut! Wenn ich Dein Bilder vom Lake Mary sehe, so schön!

      Liebe Grüße

      Bettina
    • bela wrote:

      Insgesamt gibt es an der Tioga Road viele interessante Wandermöglichkeiten, aber irgendwie hat man dort immer zu wenig Zeit.
      ;;NiCKi;: ;;Gi5;: stimmt genau, am liebsten würde ich mal eine ganze Woche nur Yosemite machen

      bela wrote:

      Hach, und die Eastern Sierra gefällt mir so gut! Wenn ich Dein Bilder vom Lake Mary sehe, so schön!
      ja und wir hätten da ruhig auch mehr Zeit verbringen sollen, hinterher ist man immer schlauer :pfeiff:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • Tag 9 20.09.2018 Donnerstag Bishop – Lone Pine – Alabama Hills
      Start 8:45 Uhr 63°F/17°C
      In Bishop suchen wir am Morgen erst mal einen AT&T Shop auf, weil die Prepaid Sim Card nicht so will wie wir. Das dauert, da vor uns eine Dame recht langwierig beraten werden muss. Dann geht’s weiter Richtung Süden, die Alabama Hills müssen unbedingt mal abgehakt werden.
      Ich würde ja gerne den Ancient Bristlecone Pine Forest besuchen, doch Herbert will nicht. :traen: Tja, das Leben fordert Kompromisse und Partnerschaft erst recht.
      Wir sind dann aber auch sowas von on the way, denn ich stelle fest wir haben keinen einzigen Fotostop bis zu den Alabama Hills eingelegt. :nw:
      In Lone Pine checken wir im Portal Motel bereits um 13:00 Uhr ein und faulenzen erst mal eine Runde.
      Am Nachmittag geht´s dann in die Alabama Hills. Wir laufen kreuz und quer, jeder nach eigener Lust und Laune, und bannen was wir für schön finden auf die Speicherkarten.
      Ich finde es braucht nicht viel Text, diese sanft gerundeten Formationen sind hier ja längstens gut bekannt.


      der "Hello, i am Mr. Alabama"












      Mr. Möbius Arch from the backside (die Sonne am Nachmittag ist nicht gerade günstig für Möbius frontside) trotzdem....

      da müsst Ihr durch :D

      und nochmal das Herzchen



      Am Abend suchen wir „Mary go round“ heim und vernichten etwas China Food. Das war ganz ok, aber nicht sonderlich hervorzuheben.
      Gefahrene Meilen: 93 was? So wenig?
      Weitere Aussichten: Death Valley-Mesquite
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    • walktheline wrote:

      Gefahrene Meilen: 93 was? So wenig?
      Es ist doch kein Langstrecken-Rennen ;,cOOlMan;:
      Ihr seid im Urlaub :!!

      In den Hills haben wir so was von gefroren, morgens im Wind und leider zu wenig gesehen :traen:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Raven wrote:

      Warum das denn? Ich fand den genial.
      :nw: er tickt da etwas anders als ich - wenn ich alleine unterwegs wäre würde ich wahrscheinlich gar nicht vorwärts kommen, weil ich alles am Wegesrand anschauen möchte ;;NiCKi;:

      alf99 wrote:

      In den Hills haben wir so was von gefroren, morgens im Wind und leider zu wenig gesehen
      schade, wir haben eher transpiriert :songelb:
      :r4w:
      carpe diem
      reiseliesels seite
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2019
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.