Fahrradwochenende in Südholland

    Diese Seite verwendet Cookies. Durch die Nutzung unserer Seite erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen. Weitere Informationen

    • Katja schrieb:

      Wir konnten in der Tiefgarage direkt unter der Markthalle für 1,50 Euro für eine halbe Stunde parken.
      Ah gut zu wissen. Dann kann ich beim nächsten Inselbesuch mal vorbei hüpfen.

      Katja schrieb:

      Auch die architektonisch faszinierenden Kubushäuser kannten wir bei unserem ersten Besuch noch nicht.
      Krass. Was sich Menschen alles einfallen lassen.

      Katja schrieb:

      Nach zwei Stunden Autofahrt waren wir um 15 Uhr wieder zuhause.
      Warum so früh? :EEK:
      Bei dem Wetterchen wären wir frühestens um 18 Uhr erst losgefahren.

      Danke fürs Teilen.
    • Katja schrieb:

      Habe jetzt gelesen, dass Delft nach Amsterdam die meistbesuchte Stadt ist in den Niederlanden ist.
      Habe Markus gestern von Eurer Tour erzählt und der hatte durchaus schon von Delft gehört.

      Was für tolle Bilder. Und vom Wetter hat es ja echt gepasst :clab:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • WeiZen schrieb:

      Warum so früh?
      Bei dem Wetterchen wären wir frühestens um 18 Uhr erst losgefahren.
      Dann hätten wir uns noch einen weiteren Programmpunkt einfallen lassen müssen. Und ehrlich gesagt, waren wir auch froh, den Tag zuhause noch in Ruhe ausklingen lassen zu können, bevor Montagfrüh die Arbeit wieder losging.

      WeiZen schrieb:

      Krass. Was sich Menschen alles einfallen lassen.

      beateM schrieb:

      War auch mein Gedanke
      Ja, das Konzept ist schon irre! Eine Wohnung wurde mittlerweile auch als Museum gestaltet, so dass man sich das auch mal von innen anschauen kann. Da stand am Sonntagmorgen aber schon eine Schlange davor...

      Canyonrabbit schrieb:

      Was für tolle Bilder. Und vom Wetter hat es ja echt gepasst
      Danke! Und vom Wetter her ist es ein Vorteil, wenn man so einen Trip mal spontan planen kann!

      Ich schreibe jetzt noch ein kurzes Fazit...

      LG
      Katja
    • Kannst auch ein langes schreiben.
      Ich werde dann zu Hause nachlesen.
      Nun steht Fahrrad in Niederlande ja auf meiner Liste
      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • Fazit

      Da die Anfahrt für uns an die niederländische Grenze nicht weit ist, kann man so einen Kurztrip wirklich mal spontan planen.
      Als normaler Arbeitnehmer kann man ja eher selten aufs Wetter reagieren, was die Urlaubsplanung betrifft.
      Von früheren Besuchen in den Niederlanden mit meinen Eltern habe ich noch Fahrten mit dem Fahrrad auf den Deichen bei Gegenwind in Erinnerung. Auf dem Hinweg hat man Gegenwind, und auf dem Rückweg hat der Wind dann gedreht! :aetsch2:
      Bei unserer 3-Tages-Tour 2014 waren wir jedenfalls von den holländischen Radwegen sehr begeistert.
      Man sollte aber wissen, dass man sich als Deutscher outet, wenn man in Holland mit Helm fährt. ;te:
      Genial ist auch das System der Knotenpunkte, die die einzelnen Radwege miteinander verbinden. Siehe Video.
      Also auch wer eine längere Anfahrt hat und gerne auf flachen Wegen Fahrrad fährt, kann eine mehrtägige Reise in unser Nachbarland in Erwägung ziehen. =)
      Vielleicht hat mein Bericht ja Lust darauf gemacht!
    • Katja schrieb:

      Genial ist auch das System der Knotenpunkte, die die einzelnen Radwege miteinander verbinden. Siehe Video.
      Dieses Video sollte man vielleicht man der Dt. Touristikzentrale schicken. ;)
      Das System ist ja total easy :clab: :clab: :clab:

      Katja schrieb:

      Vielleicht hat mein Bericht ja Lust darauf gemacht!
      Auf jeden Fall :!! ...und danke fürs mitnehmen :wink4:
      Blöd nur, dass die Anreise aus Frankfurt recht lang ist. :rolleyes:

      WeiZen schrieb:

      Gut das wir keinen tragen.
      ;;Gi5;:
      Ciao beate :songelb:



      Der Reisebericht Andalusien 2018 ist online

      [/color]

      beate-unterwegs.de
    • Aber mit eBike auf deutschen Straßen würde ich sicherheitshalber einen Helm tragen. Ich denke, dass das Unfallrisiko durch andere Verkehrsteilnehmer in Holland geringer ist, weil die Radwege oft vom Straßenverkehr getrennt sind. Und man landet auch nicht einfach mal so mitten auf der Straße wie bei uns so oft oder muss parkenden Autos ausweichen etc.
      Hier aber mal ein paar interessante Statistiken.
      Aber auch dieser Artikel ist interessant.
      Auf jeden Fall finde ich es gut, dass es bei uns für Fahrradfahrer keine Helmpflicht gibt wie z.B. in Kanada. Beim Einkaufen z.B. habe ich auch keine Lust, immer auch noch den Helm dabei zu haben...
      LG
      Katja
    • Hallo Katja,

      euer Kurztrip hat mich echt begeistert. :!!

      Die Häuser finde ich so was von toll, das Flair in Delft ebenso. :clab:

      Das Video muss ich mir bei Gelegenheit noch mal anschauen.
      Und (für oder gegen) ;) wegen des Windes habe ich ja nun ein E-Bike.

      Wegen der Anreise lohnt sich so ein Minitrip, wie ihr ihn gemacht habt, doch nicht so ganz und ich würde auf jeden Fall noch einen Tag dazu nehmen.

      Danke für´s Mitnehmen =)
      Viele Grüße,

      Sabine :wink4:
    • beateM schrieb:

      Dieses Video sollte man vielleicht man der Dt. Touristikzentrale schicken.
      Das wäre vielleicht sinnvoll. In der Sendung Wunderschön! Die Sommer-Radtour durch den Westen - Von den Externsteinen zur Xantener Südsee von Anfang September sind sie auch ein Stück durch Holland gefahren. Da ist eine Radwegeplanerin aus NRW dabei. Die hat sich hoffentlich ein bisschen was von Holland abgeschaut!
      Eine Inspiration war für uns auch die Sendung Wunderschön! Mit Schiff und Rad durch Holland, die Ende August ausgestrahlt wurde.
      Und von der Sendung Sanfter Fluss und pralles Leben - Entdeckungsreise an der Maas von Mitte September können wir uns vielleicht auch noch die ein oder andere Idee abgucken, z.B. ein Stück mit dem Rad von Venlo an der Maas entlang und mit dem Schiff (Maashopper) zurück...

      Sabi(e)ne schrieb:

      euer Kurztrip hat mich echt begeistert.
      Das freut mich!

      Sabi(e)ne schrieb:

      Wegen der Anreise lohnt sich so ein Minitrip, wie ihr ihn gemacht habt, doch nicht so ganz und ich würde auf jeden Fall noch einen Tag dazu nehmen.
      Ja, wenn's etwas weiter weg ist, kann man sicherlich um ein paar Tage verlängern, ohne dass einem langweilig wird.

      LG
      Katja
    • Katja schrieb:

      Man sollte aber wissen, dass man sich als Deutscher outet, wenn man in Holland mit Helm fähr
      Stimmt, haben wir im Mai auch festgestellt ;haha_

      Katja schrieb:

      Also auch wer eine längere Anfahrt hat und gerne auf flachen Wegen Fahrrad fährt, kann eine mehrtägige Reise in unser Nachbarland in Erwägung ziehen.
      Absolut :!!

      Katja schrieb:

      Vielleicht hat mein Bericht ja Lust darauf gemacht!
      Die Lust drauf haben wir schon seit unserem letzten Rad-Urlaub dort, aber Dein Bericht ist eine tolle Inspiration für den nächsten :clab:

      Volker schrieb:

      aber alle Radfahrer mit einem Rennrad tragen Helm - ausnahmslos.
      Haben wir auch so beobachtet

      Katja schrieb:

      In der Sendung Wunderschön! Die Sommer-Radtour durch den Westen - Von den Externsteinen zur Xantener Südsee von Anfang September sind sie auch ein Stück durch Holland gefahren. Da ist eine Radwegeplanerin aus NRW dabei. Die hat sich hoffentlich ein bisschen was von Holland abgeschaut!
      Die haben wir auch gesehen, für Radwegeplaner sollte Holland als Pflichtbesuch eingeführt werden. Bei uns in der Gegend sind die Radwege teilweise echt übel.

      So ein Kubushaus haben wir 1984 in der Nähe von Eindhoven auch gesehen. Das war ne Sensation damals, zumindest für uns.

      Danke für den interessanten Kurzbericht :!!
    • alida schrieb:

      Klasse RB von Holland, hat uns gefreut
      Freut mich, dass es euch gefallen hat!

      WeiZen schrieb:

      Warum? Vor allem wenn man keine Karte hat?

      In Dortmund hab ich das gestern auch gesehen und aus der Lippeaue kenne ich das auch.
      Ja, vor allem wenn man keine Karte hat.
      Wir hatten Tracks auf dem Handy, aber so eine Karte mit den Knotenpunkten und wo man sich gerade befindet, hilft dann doch öfters für den besseren Überblick.
      Bei uns in der Gegend gibt es das ab und an auch schon, aber es ist sicher noch nicht flächendeckend.

      carovette schrieb:

      Die Lust drauf haben wir schon seit unserem letzten Rad-Urlaub dort, aber Dein Bericht ist eine tolle Inspiration für den nächsten
      Das freut mich!

      carovette schrieb:

      für Radwegeplaner sollte Holland als Pflichtbesuch eingeführt werden.
      Ja, das sollte es auf jeden Fall!

      LG
      Katja
    • Katja schrieb:

      aber es ist sicher noch nicht flächendeckend
      Nö.

      Katja schrieb:

      Wir hatten Tracks auf dem Handy
      Das können Knotenpunkte auch nie ersetzen.
      Also ich brauch das nicht. :nw:

      Auch ohne Track auf dem Handy.
      Nachdem wir spontan ganz woanders in DO hingefahren sind, hab ich einfach auf dem Handy mit der Alpenvereinaktiv App mir die Radwege angesehen und dann sind wir durch völlig unbekanntes Gebiet zurück zum Auto gefahren. :nw:
    • Katja, ich sage mal wieder DANKE für den schönen Kurzbericht. Ich finde die Sachen, die Ihgr so unternehmt immer klasse und freue mich schon auf den nächsten Bericht.
      Da fällt mir ein: Wolltet Ihr nicht dieses Jahr demnächst nach Hongkong?
      Herzliche Grüße
      Michelle
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2018
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.