Cathedral Gorge SP, NV

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Volker wrote:

      Schneewie wrote:

      Darf ich eine kleine Verbesserung vorschlagen? Es werden immer so tolle locations vorgestellt, aber leider weiß man nicht so richtig, wo man dieses findet. Eine kleine Beschreibung fänden ich Super klasse und wenn man dann vielleicht eine Karte mit einbauen könnte - genial.


      Steht in Haikos Posting oben

      Cathedral Gorge SP, NV


      Sorry. Habe ich wohl auf meinem Ipad nicht erkannt. :schaem:
      Gruß Gabriele
    • Westernlady wrote:

      Der Pin auf der Karte ist der Miller Point.
      Die Zufahrt in den Park sind die Straßen weiter unten.
      :schaem: :schaem: :schaem:

      Ist mir gar nicht aufgefallen, da hab' ich mal wieder nicht genau genug geschaut. :jaMa:

      Hatte einfach "Cathedral Gorge State Park" eingegeben und widerspruchslos das akzeptiert, was Gugel ausgespuckt hat. :rolleyes:
      Viele Grüße
      Claudia

      a.k.a Miss Chaco
    • Auszug aus dem Reisebericht:

      Pro Auto kostet der Eintritt $7 per Self-Pay. Es gibt ein paar kurze Wege, die in die Felsen hineinführen und eine schöne Picnic Area sowie einen Campground. Dort wollten wir 2009 eigentlich übernachten (im Zelt), aber da hat uns eine Straßensperrung nach Norden aus dem Death Valley raus einen Strich durch die Rechnung gemacht. Das beste Licht ist hier sicherlich am späten Nachmittag, wenn die Felsen von Westen her angeleuchtet werden. Jetzt um 11 Uhr gibt es kaum noch Schatten. Trotzdem gefällt uns das kleine Gebiet recht gut.








      Hier isser der Mazda CX5 AWD.






      Wer mag kann auch noch einen 4-Meilen-Loop genannt Juniper Draw durch das Tal laufen, oder man läuft eine kürzere Strecke zum Aussichtspunkt Miller Point. Diesen kann man aber auch ein paar Meilen weiter über die Straße anfahren, was wir gemacht haben. Nach insgesamt einer Stunde einschließlich Picknickpause fahren wir weiter.



    • Ich war nun schon 3 mal in diesem kleinen aber feinen Park und finde den nach wie vor toll und könnte mir durchaus auch einen 4. Besuch dort vorstellen.
      Im Mix mit dem Snow Canyon SP von St George aus, ein echt schöner und Erlebnis reicher Urlaubstag. ;;NiCKi;:

      Im Übrigen ist der Park auch im Winter einen Besuch wert.











      „ Je weiter sich die Gesellschaft von der Wahrheit entfernt desto mehr hasst sie die, die die Wahrheit aussprechen“
    • New

      Katja wrote:

      Wer mag kann auch noch einen 4-Meilen-Loop genannt Juniper Draw durch das Tal laufen

      Der Trail ist mit 4 Meilen angegeben und flach, er verläuft immer im Tal. Die Angabe schließt den Weg über den Campground ein, den wir nicht gegangen sind, sondern, wohl wie die meisten, das lässt sich aus den Fußspuren schließen, beim Abzweig zum Campground, durch den Wash zurück gegangen sind.

      Lässt man den Campground aus, sind es nur noch 4 Kilometer, der Boden war bei unseren Besuch im September immer fest Sand. Der Trail beginnt an der Picknick Area























      Wenn man den nördlichen Wendepunkt erreicht und sich der Weg wieder gen Süden wendet, wird man schon bald aufgefordert den Wash zu folgen.







      Endlich kommt der Parkplatz wieder in Sicht. Wir haben den Weg schließlich abgekürzt, in dem wir durch den Wash zurück gewandert sind und nicht über den Campground. So werden aus 6 km nur 4 km. :gg:


      Bei moderaten Temperaturen kann man den Weg durchaus gehen, wenn man die Zeit an. Er ist in der Tat absolut flach und durch das trockene Halbwüstenklima auch bei 30° unanstrengend, ein Spaziergang.

      Er bietet aber keine neuen Eindrücke.

      Wer wenig Zeit hat, sollte den Weg von der Picknick Area nach Eagle/Miller Point den Vorzug geben, und sich auf die Caves an der Picknick Area und die Moon Cave konzentrieren.
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.