2019 Once upon a time in the west again

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Schöner Rote-Steine-Tag =) . Die Gelegenheit sollte man wirklich nutzen, wenn man mal zum Cedar Breaks kann ;;NiCKi;:

      WeiZen wrote:

      Ok. mit 4WD kam man durchs Geröll der Furt super durch, aber die steilen Serpentinen am am Ende der Strecke waren Kitt und glänzten noch wie Speckschwarte in der Sonne. Zu schnell gefahren und man driftete Richtung Abgrund.
      Sowas ist mir immer etwas ZU abenteuerlich - also muss ich mir die Strecke nicht merken :gg:
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Wow, Wow, still weiter gelesen.

      Viele schöne Erinnerungen, Berlin , Ichtiosauer, war mit der Ranger sehr interessant, bei uns ist mittlerweile alles lange her, ;ws108;
      Panaca, usw, :traen: auf unseren Planung, 2020, was im Fass sitzt wird nicht sauer ;ws108;

      Klasse Fotos, hilfreich bei unseren Fernweh ;ws108; groetjes von Alida und Jan. :wink4:
      Alida Trike Star
    • Elke wrote:

      Hattet Ihr vor, wieder irgendwelche Brieftaschen zurückzulassen
      Eher wegen Feuer, Einbruch, Rohrbruch etc.pp.

      Elke wrote:

      Da waren die Jungs aber schnell unterwegs
      Die Straße war nur ein Teil der Strecke und wohl auch der Start. :nw:

      Elke wrote:

      Ich finde die Aussicht trotzdem toll
      ;;NiCKi;: Wir hatten ja in sofern Glück, das es sich nicht ganz zugezogen hat.

      Raven wrote:

      Schöne Eindrücke vom Zederbrechmonument. Aber ihr und eure Wolken immer...
      Das kannste Du laut safen, aber das waren die letzten.

      Raven wrote:

      Jetzt mußte ich gleich mal schauen, wo ich am 7.9. war
      Und?

      Raven wrote:

      erinnert mich am Ende an den Red Canyon in der Nähe vom Bryce

      Raven wrote:

      Warst du so durstig oder waren die bei „Speedy“ so langsam?
      So langsam. :rolleyes:

      scanfan wrote:

      Tolle Ecke, fast wie Bryce nur ohne Leute :app:

      usaletsgo wrote:

      Cedar Breaks ist ein bisschen wie Bryce ohne die Massen.

      Redrocks wrote:

      Die Gelegenheit sollte man wirklich nutzen, wenn man mal zum Cedar Breaks kann
      Richtig, zudem sind wir dies Jahr auch nicht am Bryce und vor Juni kommt man dort nicht hin.

      Redrocks wrote:

      Sowas ist mir immer etwas ZU abenteuerlich - also muss ich mir die Strecke nicht merken
      Du kannst den 1. Left Hand Cayon ganz ohne Abenteuer fahren, der ist auch schöner. Als First hoch zum See und wieder zurück.

      alida wrote:

      was im Fass sitzt wird nicht sauer
      ;haha_
      Und wie macht man dann Sauerkraut?
    • New

      WeiZen wrote:


      Die tägliche News von Rainman. ;;ReGeNsMi;;

      Ich dachte, das war nur bei uns in Colorado so...

      WeiZen wrote:


      und erreichten kurz vor den Mittagsgewittern den Parkplatz am Point Supreme. ;te: Wir wollen nicht undankbar sein, denn noch schien die Sonne.

      Immerhin!

      Vielen Dank für das Vorstellen von Cedar Breaks, dorthin hat es uns noch nicht verschlagen. Es wirkt aber tatsächlich ein bisschen wie Bryce mit weniger Menschen.... ;)
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.