M&M-Tours im Südwesten der USA 2019

    This site uses cookies. By continuing to browse this site, you are agreeing to our Cookie Policy.

    • Canyonrabbit wrote:

      Auf dem Rückweg stellen wir fest, dass der Massentourismus auch vor dem Wiregrass Canyon keinen Halt macht , denn es begegneten uns tatsächlich fünf Leute .
      Das sind immerhin 5 mehr, als ich erwartet hätte. ;)

      Canyonrabbit wrote:

      Ohne die Boote wäre das mit Sicherheit ein genialer Platz. Ich wundere mich ein wenig, dass ich von dieser „Lärmbelästigung“ noch nie gehört oder gelesen habe .
      Huch, da habe ich auch noch nie was von gehört (du hattest es ja schon erzählt, aber davor hatte ich noch nie was davon gehört). Als wir da waren, war schon sehr später Nachmittag und da war kein einziges Boot da.

      Canyonrabbit wrote:

      Mit ein paar „Nackenschonpausen“ dauert es immerhin über zwei Stunden zurück nach Page und wir hätten im Nachhinein nicht länger bleiben dürfen (18:15 Uhr Abfahrt), denn wir erreichten Big Water erst mit Sonnenuntergang und Dirtroad im Dunkeln ist mit Sicherheit ätzend.
      Wir mussten uns auch echt wundern, dass einige erst vom Alstrom Point losgefahren sind, als es schon zappenduster war. :EEK:
      Viele Grüße
      Nadine
    • Canyonrabbit wrote:

      Wir teilen uns zwei Omelette, eines mit Chorizo und Käse, das andere mit Salsa, Avocado und Käse. Dazu gibt es leckeren Sourdough Toast.
      Da fällt mir - bzw. meinem Magen - ein, dass ich außer einem Kaffee noch gar nichts zum Frühstück hatte...

      Canyonrabbit wrote:

      Aber auch unabhängig von der Kraxelei ist der Canyon total sehenswert.
      Aber echt, der sieht total schön aus. Hast Du von Eurer Wanderung evtl. einen aufgezeichneten GPX Track?

      Canyonrabbit wrote:

      der Massentourismus auch vor dem Wiregrass Canyon keinen Halt macht , denn es begegneten uns tatsächlich fünf Leute ... Man kann sich hier vor Leuten kaum retten
      ;haha_ ;haha_ ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      Der Alstrom Point selbst ist dann faszinierend und ein wenig enttäuschend zugleich.
      Interessant Deine Einschätzung. Aber sieht schon echt toll aus.
      Wir haben es bisher leider noch nie bis dahin geschafft.
      Steht immer noch auf der Eimerliste.
      Wir wollten, wenn wir es denn irgendwann mal hinbekommen, dort dann auch übernachten.
      Weil die Anfahrt halt so verdammt weit ist.

      Canyonrabbit wrote:

      Dennoch sind es tolle zwei Stunden, die wir hier oben verbringen
      ;;ebeiL_, ;;ebeiL_,

      Canyonrabbit wrote:

      Der sollte reichen
      In der Tat :D
      Liebe Grüße, Elke
    • Canyonrabbit wrote:

      Andrea . Sorry, dass Du mir durchgerutscht bist
      Kommt doch immer mal vor ;;NiCKi;: . Und bei dir habe ich kein Problem damit, nochmal darauf hinzuweisen :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Wir teilen uns zwei Omelette, eines mit Chorizo und Käse, das andere mit Salsa, Avocado und Käse. Dazu gibt es leckeren Sourdough Toast.
      Ich hab vorhin schon angefangen zu lesen - dann musste ich erstmal was frühstücken :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Aber auch unabhängig von der Kraxelei ist der Canyon total sehenswert.
      Ja, tolle Badlands! Den Wiregrass Canyon hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.

      Canyonrabbit wrote:

      Wir kommen bis zu einer Stelle, wo vermutlich vor nicht allzu langer Zeit noch das Wasser des Sees war, denn der Canyon geht in eine Ebene über und vor uns breitet sich eine grüne Landschaft aus.
      immer wieder bemerkenswert!

      Canyonrabbit wrote:

      Wir stellen heute wieder fest, wie toll es ist, dass man trotz der Fülle an den Brennpunkten auch noch viele Stunden wandern kann, ohne jemandem zu begegnen
      :!! =)

      Canyonrabbit wrote:

      Ohne die Boote wäre das mit Sicherheit ein genialer Platz. Ich wundere mich ein wenig, dass ich von dieser „Lärmbelästigung“ noch nie gehört oder gelesen habe
      Ich glaube zwar, ich habe davon schon gelesen - aber verwunderlich finde ich es schon, dass es auf diese Entfernung so zu hören ist. Hängt wohl auch vom Wind ab.

      Jedenfalls superschöne Bilder vom Alstrom Point :clab: . Auch das Sprungbild =)
      Viele Grüße,
      Andrea
    • Tolle Bilder, wir waren noch nie am Alstrom Point. :traen:

      Flieg nicht so weit, mein kleiner Rabbit.

      Es grüßt der Willi
    • Canyonrabbit wrote:

      zwei kleinere Dryfalls mit ein wenig Kletterei zu überwinden
      Da wäre dann Schluss für uns.

      Canyonrabbit wrote:

      Die Straße ist momentan super zu befahren und könnte mit jedem SUV, evtl. sogar mit einem PKW befahren werden.
      Aber nur bis zum Abzweig für die letzten 6,5 Meilen, denn wenn Dir dort einer im PKW entgegenkommt und nicht warten, wird es lustig.

      Canyonrabbit wrote:

      Der weitere Verlauf bis zum Alstrom Point ist dann echt rough und bumpy und macht nicht so wirklich Spaß.
      Nach der Stufe kommt doch nix mhr außer runde tiege Löcher.

      Canyonrabbit wrote:

      Der Alstrom Point selbst ist dann faszinierend und ein wenig enttäuschend zugleich.
      Jetzt dachte ich erst, Ihr seid auch nicht weiter gefahren, aber kamen ja noch die richtigen Bilder.

      Canyonrabbit wrote:

      Dirtroad im Dunkeln ist mit Sicherheit ätzend.
      Super geht das, denn Du siehst jedes Loch und Steinchen im Scheinwerfer.
    • MsCrumplebuttom wrote:

      Das sind immerhin 5 mehr, als ich erwartet hätte.
      Stimmt, der Canyon ist bisher wohl auch noch nicht so bekannt. Und im Vergleich zu anderen natürlich auch nicht so spektakulär.

      MsCrumplebuttom wrote:

      Huch, da habe ich auch noch nie was von gehört (du hattest es ja schon erzählt, aber davor hatte ich noch nie was davon gehört). Als wir da waren, war schon sehr später Nachmittag und da war kein einziges Boot da.
      Echt? Kein Boot? Wir hatten es auch auf den Wind geschoben (siehe unten).

      Elke wrote:

      Da fällt mir - bzw. meinem Magen - ein, dass ich außer einem Kaffee noch gar nichts zum Frühstück hatte...
      Omelette?

      Elke wrote:

      Hast Du von Eurer Wanderung evtl. einen aufgezeichneten GPX Track?
      Bestimmt, ich schaue mal nach. Falls ich hier im Forum noch nichts zu dem Canyon finde, dann mache ich einen kurzen Thread mit der Track.

      Elke wrote:

      Wir wollten, wenn wir es denn irgendwann mal hinbekommen, dort dann auch übernachten.
      Das ist bestimmt eine tolle Idee ;;NiCKi;:

      Redrocks wrote:

      Und bei dir habe ich kein Problem damit, nochmal darauf hinzuweisen
      Das freut mich total ::HeLLBudy;;

      Redrocks wrote:

      Ich hab vorhin schon angefangen zu lesen - dann musste ich erstmal was frühstücken
      Siehe oben ;) .

      Redrocks wrote:

      Den Wiregrass Canyon hatte ich noch gar nicht auf dem Schirm.
      Ich glaube, der ist auch noch nicht so bekannt. Und es gibt sicherlich auch tollere Ziele in der Gegend. Für uns ist mittlerweile auch oft der weg das Ziel und da muss der Weg auch gar nicht so spektakulär sein.

      Redrocks wrote:

      Hängt wohl auch vom Wind ab.
      Das ist genau unsere Theorie gewesen. Aber Nadine hat ja geschrieben, dass sie gar keine Boote unten gesehen haben (siehe oben).

      Billma wrote:

      Tolle Bilder, wir waren noch nie am Alstrom Point.
      Naja, die richtig schönen Bilder entstehen wohl eher am späteren Nachmittag bei schönerem Wetter. Aber Willi, ganz ehrlich: Auch ohne Boote müsste ich jetzt nicht noch einmal dort hinfahren. Für meinen Geschmack passt das "Preis-Leistungs-Verhältnis" durch die lange Anfahrt nicht wirklich. Mag aber auch daran liegen, dass eine längere Autofahrt für mich sehr schwierig hinzubekommen ist.

      Billma wrote:

      Flieg nicht so weit, mein kleiner Rabbit.
      ;:HuCKnU;;

      WeiZen wrote:

      Da wäre dann Schluss für uns.
      Das würde ich so nicht sagen. Manchmal sieht das auf Bildern schlimmer aus als es ist. Das war auf keinen Fall gefährlich.

      WeiZen wrote:

      Nach der Stufe kommt doch nix mhr außer runde tiege Löcher.
      Genau das ist ja das, was ich doof finde ;;NiCKi;: . Man muss Schneckentempo fahren und es rumpelt irre, aber das Fahren macht auch keinen Spaß, weil es keine besondere fahrerische Herausforderung ist.
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Wow, Wiregrass, :clab: nix für uns, in der nähe, der Crosby Canyon, schön, Alstrom point hat uns auch gefallen ;ws108;

      Groetjes von Alida und Jan, Utah blue ;ws108;
      Alida Trike Star
    • Elke wrote:

      GPX Track
      Es gibt jetzt die Beschreibung und den Track.

      Anmerkung für die Mods: Ich habe nichts über den Wiregrass Canyon im Forum gefunden. Falls es doch etwas gibt, dann bitte mein Posting hinzufügen. Danke :wink4:
      Herzliche Grüße
      Michelle
    • Wir waren 2x am Alstrom Pont ... super ;Wass::: auch den Weg dahin mit den Badlands als Kulisse ;;ZH;; .

      Beide Male kein Geräusch vom See zu hören.

      Beim zweiten Mal hatten wir dort gecampt. Schön das Zelt aufgebaut.

      Mitten in der Nacht als es immer stärker windete in Windeseile das Zelt abgebaut (seeehr mühsam bei dem starken Wind) und uns in das Auto verkrochen.

      Der Ranger in Big Water hatte doch recht auf die Frage hin ob man dort campen dürfe:

      "Well, it´s gonna be like camping on Mt. Everest" ;,cOOlMan;:
      LG Christoph
    • Canyonrabbit wrote:

      Es gibt also nichts zu lachen.
      Schade :traen:

      Canyonrabbit wrote:

      und stapfen durch einen recht tiefsandigen Wash leicht bergauf.
      Iiiih ::pAk2::

      Canyonrabbit wrote:

      denn es begegneten uns tatsächlich fünf Leute
      Menschenmassen :ohje:

      Canyonrabbit wrote:

      und vor allem die vielen Boote und der damit verbundene Lärm zumindest die Idylle trüben
      Auf diese Entfernung?
      War sicher der Wind, ja ;;NiCKi;:

      Zwei herrliche Tage und was ihr da so mal eben wandert, :wow:
      Alf

      Leave nothing but footprints
      take nothing but Pictures
      kill nothing but time
    • Bin auch wieder mit an Bord und hatte viiiel nachzulesen

      Canyonrabbit wrote:

      Wirkamennichtdurchundmusstendeshalbeinenwegdoppeltgehenunddeshalbdarfdernamenichtgenanntwerdencanyon und wandern dort in ca. 20 Minuten zum Hunter (upps, doch erwähnt ) Arch.“
      ;haha_

      Canyonrabbit wrote:

      stellen wir fest, dass wieder die „Funnel Arch-Technik“ (die nennen wir, seit wir dort waren so, weil man dort u. E. nur rückwärts vernünftig hochkommt) angewendet werden muss.
      habt Ihr Patent darauf angemeldet? :gg:

      Canyonrabbit wrote:

      Mit etwas gutem Zureden schaffe ich es, dass Markus auch nach oben kommt und wir freuen uns beide an den Bildern, die aus dieser Perspektive entstehen, und genießen den schönen Platz .
      Klasse, hier ist der Größenvergleich wirklich sehr gut

      Canyonrabbit wrote:

      die, die mit uns zusammen am Arch waren, schlugen nur kurz an (wenn überhaupt) und waren so schnell verschwunden, wie sie gekommen waren – auch genießen will gelernt sein .
      die hatten wahrscheinlich noch mehr Programm als Ihr ;)

      Canyonrabbit wrote:

      Wir teilen uns ein Full Rack of Ribs mit einer Splitplate. Die Rippen sind vielleicht die besten, die wir je irgendwo hatten
      ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:

      Das darf sich dann wirklich Grill nennen:
      ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:

      Dieses berühmte Rennen kennen wir durch meinen Bruder, der es schon mehrfach gefahren ist
      :EEK: hattest Du das schon mal erwähnt? sehr spannend

      Canyonrabbit wrote:

      Eine Art Wing sehen wir auch:
      cool

      Canyonrabbit wrote:

      Dieser Ort ist immer wieder schön
      die Bilder gefallen mir auch immer super

      Canyonrabbit wrote:

      sind die amüsanten chinesischen Reisegruppen, die heißen Kaffee auf ihre Cornflakes gießen, leider schon durch . Es gibt also nichts zu lachen.
      stimmt, da gibts viele interessante Annekdoten

      Canyonrabbit wrote:

      Zum Abendessen gehen wir zu Big Johns, wo wir erst mal in einer ordentliche Warteschlange landen
      Der Grill bzw. Smoker dort ist noch deutlich beeidruckender als der von vorhin

      Canyonrabbit wrote:

      Nach einer erstaunlich guten Nacht
      das freut mich

      Canyonrabbit wrote:

      Wir kommen an zwei Bridges vorbei und wandern insgesamt 8,7 km in den Canyon hinein.
      superschöne Wanderung - ich bin ja nicht der ausgewiesene Arch Fan :schaem: mir gefällt so ne Wanderung besser :schaem:

      Canyonrabbit wrote:

      Faszinierend, weil die Aussicht über den Lake Powell und die angeleuchteten Felsen darin schon echt unglaublich schön ist. Einer der schönsten Aussichtspunkte, an denen wir bisher gestanden haben
      ;;PiPpIla;; volle Zustimmung

      Canyonrabbit wrote:

      Ich wundere mich ein wenig, dass ich von dieser „Lärmbelästigung“ noch nie gehört oder gelesen habe .
      das war aber schon mal ein Thema hier - ich hatte dort noch nie eine Lärmbelästigung - die Erfahrungen sind dort sehr unterschiedlich
      sportlich entspannte Grüsse

      Markus

    • Canyonrabbit wrote:

      Die Strecke ist landschaftlich sehr schön =) , denn wir kommen an Mexican Hat und auch am Monument Valley vorbei.



      Geniales Foto! :!! Auch wenn ich kein ganz großer Fan vom Monument Valley bin, die Ansicht der lange Straße ist einfach nur ;;PiPpIla;;


      Canyonrabbit wrote:


      Kurze Zeit später sehen wir noch das Fahrzeug von Christoph Strasser, dessen Name uns etwas sagt, weil der Österreicher das RAAM schon fünf Mal gewonnen hat.


      Er ist zwar ein Landsmann von mir aber trotzdem: ein bisschen verrückt muss man wohl sein, bei sowas mitzumachen.....

      Canyonrabbit wrote:



      Schon von unten ist der Arch recht beeindruckend, erst recht aber, als wir auf gleicher Höhe stehen und durch das riesige Fenster hindurchblicken können :SCHAU: .


      Super Anblick, vielen Dank fürs Vorstellen!

      Canyonrabbit wrote:


      Das Wetter ist recht bewölkt und als wir endlich den recht steilen Hügel hinaufgekämpft haben, sind wir erst mal beide etwas ernüchtert, denn von tollen Gesteinsformationen ist irgendwie nicht allzu viel zu sehen :nw: .


      Bei den Gesteinsformationen ist es immer ein riesiger Unterschied ob die Sonne scheint oder nicht... ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:


      Als wir auf dem Plateau herumwandern, kommt doch die Sonne ein wenig heraus und es gefällt uns sofort besser =) .


      :!!

      Canyonrabbit wrote:


      Aufgrund des mittlerweile recht schönen Wetters und der Tatsache, dass wir ohnehin fast da sind, beschließen wir, noch kurz zum Studhorse Point zu fahren.
      Dieser Ort ist immer wieder schön =)


      Wir hatten den Studhorse Point zwar schon öfter auf der Liste, aber irgendwie hat es bis jetzt leider noch nicht geklappt! :nw:

      Canyonrabbit wrote:


      Abendessen gibt es in der Dam Bar.


      Da waren wir im letzten Urlaub auch gleich zwei Mal....
    • Canyonrabbit wrote:



      Vom Trailhead klettern wir ein paar Meter in den Wash hinein und können dem Canyon dann theoretisch bis zum Lake Powell folgen.



      Danke, den Canyon kannte ich auch noch nicht.... Und schon wird die Bucket List wieder länger... ;)

      Canyonrabbit wrote:



      Der Canyon ist richtig schön =) . Schon nach relativ kurzer Zeit gilt es, zwei kleinere Dryfalls mit ein wenig Kletterei zu überwinden :SCHAU: , was aber überhaupt kein Problem ist, sondern richtig Spaß macht. Aber auch unabhängig von der Kraxelei ist der Canyon total sehenswert.


      Sowas macht uns auch immer total Spaß! ;;NiCKi;:

      Canyonrabbit wrote:


      Da die Sonne strahlt und nur ein paar Wölkchen unterwegs sind, strahlen die Felsen wunderschön in der Sonne :sonn: .

      ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:


      Wir kommen bis zu einer Stelle, wo vermutlich vor nicht allzu langer Zeit noch das Wasser des Sees war, denn der Canyon geht in eine Ebene über und vor uns breitet sich eine grüne Landschaft aus.


      Das ist für diese Gegend wirklich ungewöhnlich...


      Canyonrabbit wrote:


      Auf dem Rückweg stellen wir fest, dass der Massentourismus auch vor dem Wiregrass Canyon keinen Halt macht ;te: , denn es begegneten uns tatsächlich fünf Leute ;haha_ .


      ;fei:

      Canyonrabbit wrote:


      Zurück am Auto fahren wir weiter auf der Smoky Mountain Road in Richtung Alstrom Point, der unser nächstes Ziel ist.


      Da haben wir uns bislang noch nicht drüber getraut... Zumal wir beim letzten Besuch der Cottonwood Canyon Road mehr Spaß hatten, als geplant... Aber das ist eine andere Geschichte....

      Canyonrabbit wrote:


      Der Alstrom Point selbst ist dann faszinierend und ein wenig enttäuschend zugleich.Faszinierend, weil die Aussicht über den Lake Powell und die angeleuchteten Felsen darin schon echt unglaublich schön ist. Einer der schönsten Aussichtspunkte, an denen wir bisher gestanden haben =) .]Enttäuschend deshalb, weil das Wetter mittelmäßig ist und vor allem die vielen Boote und der damit verbundene Lärm zumindest die Idylle trüben :traen: .


      Schade! Weil der Ausblick selbst muss bei schönem Wetter einfach der Hammer sein! ;;PiPpIla;;

      Canyonrabbit wrote:


      Dennoch sind es tolle zwei Stunden, die wir hier oben verbringen =)


      Immerhin. Sehr nettes Foto von euch beiden! :!!
    Das Nordamerikaforum mit Herz und Verstand
    Mbo Forum Discover America 2005-2020
    Dieses Forum hat keinen kommerziellen Hintergrund und ist rein privater Natur.